Kurzgeschichte ,,Leben nach dem Tod “ – Ein Video-Dreh – mit Hindernissen…

Hallo Ihr Lieben!

IMG_8304 (3),Äh, also, bei der out-of-body- experience äh, also außersinnliche, äh, außerkörperliche Wahrnehmung, äh, …“  Kennt Ihr das? Man möchte etwas, aber irgendwie wird´s gar nix? Genau so erging es mir bei diesem Video-Dreh!

Die Haare waren frisch gewaschen, ich hatte ein dezentes Make up aufgelegt, das Licht war gut und  der Moment supi, denn ich, Nessy war ,,allein zu Haus“.Okay, da waren noch die Hunde, die  jegliche auftauchenden ,,Störfriede“, mit lautem Gebelle verjagen würden. So gab es da zum Beispiel eine schwarze Katze, von der niemand wußte, wem sie eigentlich gehörte. Wenn ihr langweilig war, stolzierte sie, sichtlich schadenfroh, so hatte man jedenfalls den Eindruck, auf der Terrasse  auf und ab, wohl wissend, dass sie die Hunde, die sie hinter der Scheibe nicht erreichen konnten, damit wahnsinnig machen würde … Für die Hunde war dieses Eindringen auf Ihr Territorium natürlich ein Schmach ohne gleichen und mit jeder Runde, die die Katze genau vor ihren Nasenspitzen drehte, bellten sie lauter…  Also keine allzu prickelnden Voraussetzungen für einen Video-Dreh. So blieb mir nur zu hoffen, dass dieses schwarze Tierchen heute mit anderen ihren Schabernack treiben würde…  Aber auch  die Vierbeinern schienen  heute  pazifistisch eingestellt zu sein –  Jedenfalls befanden sich  die Hüter des Hauses vollgefressen im Mittagsschlaf-Modus… Also hatte ich eigentlich  an diesem Tag wirklich die besten Voraussetzungen für einen Video-Dreh –  sollte man meinen….S1120055 (3)

Aber das Problem war  – nein, auch nicht die volle Speicherkarte! Denn ich hatte bereits am Morgen  die hunderte ungenutzen Drehs der Fashionweek, die ich ,,irgendwann“ noch,,ganz sicher“ hatte schneiden wollen, beherzt gelöscht, was mich natürlich eine weitere viertel Stunde gekostet hatte,  sondern vielmehr ein ganz anderes :

Wie zum Teufel (sorry, erster Faux Pas) dreht man ein Video zu dem Thema ,,Leben nach dem Tod“ ?

War schon das Methadon-Video aus verschiedenen Gründen eine ,,heiße Kiste“ gewesen, bei der jedes Wort so gewählt sein mußte, dass es mir nicht die Anfeindung meiner Zunft bringen würde (was mir dann doch nicht 100% gelang, aber egal), so konnte ich hier Menschen wirklich unglücklich machen, den Trauenden ihre Hoffnung nehmen, wenn ich das Thema falsch verpacken würde…

Ich selbst mußte also stark und zuversichtlich wirken, Ruhe ausstrahlen…

Irgendwie hatte ich den dringenden Wunsch, genau diese Herausforderung anzunehmen …

Aber irgendwie wollte mein ,,es “ nicht so wie mein ,,ich“ und nachdem ich diesen Beitrag zweimal in meinem Büro gesprochen hatte, merkte ich, dass meine Sprache so  verkrampft und hölzern wirkte, wie ein Penäler, der mit übervoller Blase vor der Erbtante sein erstes Weihnachtsgedicht aufsagen musste…

,,Satz mit X!“ So beschloss ich, erst einmal ein wenig nach draußen zu gehen, um mir ein wenig Inspiration zu holen . Die Kamera nahm ich vorsichtshalber natürlich mit… Nachdem ich erst einmal ein wenig durch die Gegend geschlendert war und die Ruhe der Natur und der schönen Bilder um mich herum auf mich eiingewirkt hatten, setzte ich mich auf die Terrasse, um den Vortrag einfach noch einmal mental durchzugehen!

Natürlich ließ ich auch hierbei die Kamera laufen… Und was geschah?  Ihr könnt es Euch wahrscheinlich denken! Obwohl ich sicher beim Ton würde Abstriche machen müssen und auch das Licht nicht ganz optimal rüber kam, wirkte ich irgendwie genauso, wie ich mir das die ganze Zeit vorgestellt hatte!

Da war es dann auch plötzlich nicht mehr  so wichtig, dass ich ein paar Fakten, mit denen ich eigentlich das Ganze etwas wissenschaftlicher hatte gestalten wollen (obwohl sie nicht wirklich etwas zu Thema beisteuerten) schlichtweg vergaß, weil ich das Ganze nun völlig auswendig, ohne Spickwörter neben der Kamera  und ohne Druck vortrug.

Da war es auch eher auflockernd, dass ich auch einmal nur deshalb unterbrechen musste, weil lärmende Kinder an unserem Haus vorbeizogen… Natürlich passten auch die Naturbilder, die ich während meines kleinen Spazierganges gemacht hatte, gut ins Bild und brachten die nötige Ruhe und Vertrautheit ins Video…

Und die Moral von der Geschicht´? Wenn einem etwas Schwierigkeiten bereitet, nutzt es einfach manchmal, ein Problem  von einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten… oder etwas anderes zu tun bzw. das Problem durch die Augen eines anderem zu betrachten …

Aber nun spanne ich Euch nicht länger auf die Folter: Hier ist es also…  Das ,,Todesvideo!“ Nun empfinde zumindest ich es so, dass es vielleicht noch nicht ganz perfekt ist, zumindest aber bei den Betrachtern, so zumindest meinen Intention,  keine allzu negativen Empfindungen aufkommen, sondern die Angst vor dem Tod eher genommen wird… Schreibt mir gerne auch Eure Meinung!

 

Alles Liebe und eine schöne Restwoche, Eure Nessy

 

Lifestyle/ Fashion: Farbenprächtige Blumen und ein zarter Frühlings – Look of the week

IMG_1402 (2)Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich Euch einfach einmal an einem wunderschönen Lebensgefühl teilhaben lassen, das da heißt: Früüühling! Die wärmsten Temperaturen seit Aufzeichnung des Wetters im März in Deutschland dürfen oder müssen wir aktuell miterleben! Nein, ich möchte diesmal nicht darüber nachdenken, ob das nun gut oder schlecht ist… Irgendwo, ich glaube bei Arno, habe ich gelesen, wir befinden und momentan sowieso in einer gemäßigten Eiszeit…

IMG_1138 (4)

Weil die Pole gefroren sind. Nun, sie schmelzen ja aktuell… irgendwann, soviel wage ich einmal zu behaupten, steht fest, werden sie schmelzen. Was das für de Menschheit bedeutet… weiß ich nicht. Ob ich das beeinflussen kann, wenn ich kein Haarspray verwende, auch nicht.

Nun gehöre ich nicht zu den Menschen die die Philosophie vertreten: Nach mir die Sintflut. Aber auf der anderen Seite muß ich mich, mit über 40 Jahren auf dem Buckel, auch irgendwann einmal von dem Gedanken verabschieden, ich könnte die Welt retten. Schon von meiner Kindheit an, in einem Lehrerhaushalt aufgewachsen,  in christlichen Gemeinschaften viel ,,Verantwortungsvolles mitgemacht“ und später mein Leben lange Zeit der Allgemeinheit gewidmet – ist es nun auch einmal an der Zeit, mich um den ,,kleinen, unbedeutenden“ Menschen im Großen Ganzen – mich – zu kümmern.

IMG_1639 (3)

Ich behaupte einmal, so richtig habe ich damit erst mit diesem ,,unnützen“ Blog angefangen. Eigentlich hat er hauptsächlich den Zweck , Euch das mitzuteilen, was ich vielleicht ein bißchen mehr weiß, als manche von Euch … Auch wenn es ,,nur“ auf dem Gebiet der Medizin ist und auch davon nur Teilgebiete…  Und außerdem wollte ich Euch von einem anderen Gebiet, an das ich mich bis jetzt noch nicht wirklich herangetraut habe, berichten … dem Tod.  Das werde ich auch noch tun. Wenn die Zeit reif ist. Denn auch darüber glaube ich ein wenig mehr zu wissen, als manche anderen. Auch wenn mir natürlich bewußt ist, dass mein Wissen nicht einmal ein Sandkorn an allen Stränden dieser Welt ausmacht…

IMG_1144 (4)

Aber auch für dieses Thema ist heute nicht die Zeit, den heute geht es nur um Schönes! Um die Kraft der Natur, die es ihr möglich macht, so wunderschöne Dinge jedes Jahr aufs Neue hervorzubringen, um die grandiose Farbwelt, die Zartheit der Blumen, die viel zu schnell verwelken und natürlich um meine Wenigkeit, die das Glück hatte, von Sohnemann höchstpersönlich inmitten dieser Frühlings-Pracht fotografiert zu werden! Demnächst stellen wir auch einmal einen Film online… Ich werde Euch rechtzeitig davon berichten, falls Euch das interessiert. Übrigens, falls Ihr meinen Sohn kennen lernen möchtet (nun mit seiner ausdrücklichen Genehmigung) könnt Ihr gerne einmal auf seinen Kanal vorbeischauen. Er wird Euch in die Wunderwelten der innovativen  Dusch-Schäumen (ja doch!) von Bilou einführen und in die Herstellung  von handschmeichlerischen Knet-Substanzen einweihen! Glaubt Ihr nicht? Aber ja! Seht selbst ! Und wenn Ihr ihm eine Freude machen wollt … Ihr wisst schon, Daumen oben dalassen….IMG_1414 (5)

Bleibt mir, Euch eine wunderschöne Woche zu wünschen und denkt daran: Manchmal darf man auch einfach an sich selber denken…

IMG_1409 (3)
Ein wunderschönes Farbenspiel … Bald wird der Lavendel auch noch blühen, leider sind dann die Kirschblüten schon verwelkt … aber so ist das Leben! Irgendwo blüht  (fast) immer irgendetwas, während es anderswo verwelkt…

IMG_1640 (2)

IMG_1400 (2)

IMG_1652 (2)

IMG_1150 (2)

IMG_1392 (4)

IMG_1137 (2)

Pferde / Psychologie : Gestatten, Ernest mein Name… Über die Kommunikation mit Menschen!

Hallo Ihr Lieben,

unser Wallach Ernie ist ein echter Freigeist! Er versucht tatsächlich, wie noch kein anderes Pferd es je vorher getan hat, mit mir zu kommunizieren. Er stubst mich in die richtige Richtung, nimmt Blickkontakt auf, deutet mit seinen Kopf in die Richtung, wo eine Bremse sitzt, damit der Mensch sie verjagen kann und kann, wenn es sein muß, auch manche ungenügend gesicherte Verriegelungen aufbekommen,…

Wenn er könnte, würde er die Welt verbessern! Deshalb leihe ich ihm heute meine Stimme, damit er Euch einmal erzählen kann,was er so auf seinem Pferdeherzen hat… „Pferde / Psychologie : Gestatten, Ernest mein Name… Über die Kommunikation mit Menschen!“ weiterlesen

Psychologie/Lifestyle/Wohnen: Welcher Wohn-Stil macht glücklich?

Hallo Ihr Lieben!

 

DSCN1754 (3)
Das lichtdurchflutete Treppenhaus  gibt morgens gleich ein gutes Gefühl…                            

Natürlich ist diese Frage genauso unsinnig wie die nach dem Lieblingsstyle! Warum? Weil es immer darauf ankommt! Auf den Menschen, auf die Zeit, auf die Umstände, auf den Zweck… Bei Klamotten müssen der Style und die damit verbundenen Farben zu dem Teint, den Haaren und der Gelegenheit passen.

Vor neun Monaten habe ich hierzu und zu den Basics der Farbpsychologie schon einmal einen Artikel geschrieben, indem auch die Wirkung der einzelnen Farben auf die Psyche  beschrieben sind Wer das noch einmal nachlesen möchte, wird hier fündig:

FASHION: FARBPSYCHOLOGIE – WIRKUNG VON KLEIDERFARBEN / COLOR PSYCHOLOGY – EFFECT OF CLOTHING COLORS „Psychologie/Lifestyle/Wohnen: Welcher Wohn-Stil macht glücklich?“ weiterlesen

Look of the Week: Der Charme rustikaler Outfits im Einklang mit der Natur/ Unisex-Rucksack

 


img_9081-2Hallo Ihr Lieben!

(Kooperation)

Die Natur, die mich täglich umgibt, schreibt ihre eigenen Gesetze. Es wird rauher, und trotzdem gibt es immer noch Tage, an denen ich problemlos ohne Mantel auf die Straße kann. Das liegt natürlich daran, dass ich ein Mensch bin, der viel draußen ist und schon immer mit der Natur anstatt gegen sie gelebt hat.

Ich liebe es, die Stimmung der Natur zu erfühlen, wie die eines Menschen…

Meine Tiere, deren Dasein ja noch weit enger von der Natur bestimmt werden zollen ihren Tribut. Da heißt es, auf feine Signale achten. Die Pferde müssen mit den richtigen Decken eingedeckt werden, je nachdem, wie kalt es ist und ob es regnet oder schneit oder trocken ist. Mache ich Fehler, scheuern sie sich wund oder bekommen Parasiten. Je nach Sonnenaufgang oder Untergang sind die Fütterungszeiten. Sind die Nächte länger, brauchen sie mehr Futter. Und auch die Streu wird angepasst. Die Hunde müssen (trotz großem Garten) nach draußen und auch die Zeiten, in denen sie in den Garten können, hängt vom Wetter ab. Ist es stürmisch, muß ich im Wald auf die Äste aufpassen und Routen meiden, auf denen Bäume stehen, die diesbezüglich mehr gefährdet sind…img_8932-4img_8996-2

Aber hat man gelernt, die Natur und ihre Gesetze zu respektieren, kommt man fast immer prima mit ihr aus. Stellt man das Wasser rechtzeitig in die Stalboxen, wird es nicht einfrieren und bei starkem Regen habe ich einen Riesen-Mantel, der Pferd und Reiter muggelich trocken hält und so kann man den 10 minütigen Weg in die benachbarte Reithalle gut absolvieren…

Was ich Euch damit sagen möchte? Dass man ja gerne über das Wetter schimpfen kann, weil es immer einen Anlaß gibt, ins Gespräch zu kommen, es aber in der Regel, zumindest in unseren Breitengraden, weit Schlimmeres gibt! Im Gegenteil, passt man sich etwas der Natur an, kann man täglich neue Facetten am ihr entdecken und sie für sich nutzen… Nieselregen? Klasse für die Haut! Mit entsprechender Kleidung bleibt man trocken! Kälte? Erfrischend draußen, wunderbar warm drinnen… Sonne? Juhu, Stimmung steigt Vitamin D wird gebildet!

Heute ist deshalb sowohl mein Outfit als auch meine Message ,,Einklang mit der Natur“… Ich habe Naturfarben und Materialien gewählt, ehrlich und unverfälscht, wirklich kaum Make up aufgelegt, die Haare schlicht zusammengebunden, mein Khujo Kleid hervorgeholt und  – ja  – meinen neuesten Rucksack (hier  erhältlich) eingeweiht.img_9028
„Look of the Week: Der Charme rustikaler Outfits im Einklang mit der Natur/ Unisex-Rucksack“ weiterlesen

Relax-Zeit mit Nessy – Ein besinnlicher Spaziergang durch die Natur mit Hunden und Pferden…

 

img_7146-3Komm´mit mir mit –

zusammen wollen wir mit den treuen  Hunden durch den sonnigen Herbstgarten laufen,

den Regen des Vergangenen für einen Moment vergessen, die warme Sonne auf unseren Gesichtern spüren…img_7322-3

Uns erfreuen an den  reifen, vollen Blüten, an denen gierig die Insekten saugen,

an dem Budleja Sommerflieder, der von Schmetterlingen umschwärmt wird undimg_7336-2

an dem dicken, harten Kürbis, an dem sich sogar die Schnecken die Zähne ausbeißen! „Relax-Zeit mit Nessy – Ein besinnlicher Spaziergang durch die Natur mit Hunden und Pferden…“ weiterlesen

Mittelaltermarkt Burg Kirkel – die Magie längst vergangener Tage erwachte zu neuem Leben….

Hallo Ihr Lieben,DSCN0078 (3)

DSCN0022 (3)Heute lade ich Euch ein, mich zu begleiten, wenn ich den wunderschönen Ausflug, welchen ich gestern mit den Kindern auf die Burg Kirkel gemacht habe, noch einmal Revue passieren lasse, um erneut in die Magie längst vergangener Tage einzutauchen, die dort an jeder Ecke aufs Neue spürbar war.

Ich mag Veranstaltungen, die mit Herzblut gemacht sind. Bei denen man das Leben und die Menschen, die dahinter stehen, spürt. Die versteckte Aufregung, das Herzklopfen vor den Auftritten, die liebevolle, handgearbeitete DekorationStände, die Selbstgemachtes feilbieten, Musik, die von vergangenen Zeiten erzählt, Geister, die durch die Keller der Burg spuken„Mittelaltermarkt Burg Kirkel – die Magie längst vergangener Tage erwachte zu neuem Leben….“ weiterlesen

Zeit mit meiner vierbeinigen Freundin…

Waldspaziergang

Hallo Ihr Lieben, heute möchte ich Euch die erste Serie meiner fröhlichen Bilder rund um die Vierbeiner zeigen. Die Klamotten sind wie immer bequem, aber trotzdem mit dem typischen Nessy -Style.

zwald6 (2)
Im Arm das hübscheste, flauschigste Accessoire – oder doch eher Mittelpunkt…

„Zeit mit meiner vierbeinigen Freundin…“ weiterlesen