Gute-Laune Bilder: Spätsommer-Vibes – Spaziergang durch den Garten und zwei Hunde – Mädels, die sich gerne haben …

Hallo Ihr Lieben!

Der Sommer hat sich dieses Jahr relativ plötzlich von einem auf den anderen Tag verabschiedet. All jene, denen das doch ein wenig zu schnell ging und die sich gerne noch einmal in der warmen, weichen Sonne des Spätsommers zurückversetzen wollen, lade ich herzlich zu einem Spaziergang durch unseren Garten mit seinen vielen kleinen Sommerfreuden ein. Selbstverständlich begleiten uns die beiden Sheltie – Hunden Aimée und ihrer Tochter Nelly … Also, kommt einfach mit!

„Gute-Laune Bilder: Spätsommer-Vibes – Spaziergang durch den Garten und zwei Hunde – Mädels, die sich gerne haben …“ weiterlesen

Fashion:Frühlingslook im Boho-Style-(fast) ohne Retusche

Hallo Ihr Lieben!

Nein, heute bin ich nicht perfekt. Wenn Ihr das wollt, müsst Ihr Euch andere Webseiten suchen, wie bei der wunderschönen Juli oderJanina    Kein Make Up, keine Locken und auch kein Glätteisen, kein Filter läßt meine Haut strahlen wie bei einer 20-Jährigen … Okay, ohne das O-8-15 Nachbearbeitungsprogramm geht´s mittlerweile nicht mehr, sonst sind die Lichtverhältnisse schlichtweg sehr ,,ungünstig“, was jeder bestätigen kann, der gegen sonnigen Hintergrund im Schatten fofografiert. Und wenn ich schon einmal beim ,,Schatten entfernen “ bin, mache ich natürlich auch vor dem Gesicht nicht halt. Ich sehe das aber nicht als Retusche, sondern als Akt der Gnade gegenüber dem Betrachter, der es leider (wie jeder von uns) in seinen Genen verankert hat, dass Schatte auf dem Gesicht eher unsympathisch machen. Ich hätte auch ,,Falten“ schreiben können, aber das klingt so negativ … Und wer schreibt schon gerne über sich selbst Negatives? Soviel zu meiner Verteidigung!

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 11.59.09

Damit die Sache nicht zu langweilig wird, habe ich Euch noch ein paar herrliche Naturimpressionen dazugepostet … Das sind tatsächlich alles ,,Schnappschüsse“ aus dem Garten …

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 12.01.29

 

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 11.59.00

 

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 11.59.23

 

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 11.55.39

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 11.44.51

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 11.57.02

 

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 12.02.11

 

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 11.58.46

 

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 11.59.32

 

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 11.55.10

 

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 12.00.02

 

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 12.01.10

 

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 11.45.06

 

Bildschirmfoto 2020-04-17 um 11.59.51

Euch eine wunderschöne Frühlingszeit!

Alles Liebe, Eure Nessy

 

Osterimpressionen

Hallo Ihr Lieben!Bildschirmfoto 2020-04-10 um 20.11.12

Immer wieder höre ich … trotz Corona …  Aber ehrlich gessagt, geht es vielen von uns, die wir (noch) gesund sind, eigentlich recht gut. Sehr gut sogar. Einige müssen nicht einmal arbeiten. Übrigens auch unsere Alltagshelden wie Verkäufer/innen, Ärzt/innen, Alten- und Krankenpfleger/innen arbeiten aktuell oft weniger als normal , weil vielerorts Schichtdienst eingeführt wurde, damit bei Erkrankung/Kontakt eines Teams zumindest das andere noch agieren kann! Also beschränkt sich das Heldentum auf die Gefahr, sich eventuell anzustecken, was natürlich schon Heldentum genug ist.

Nicht einmal die Gefahr an sich ist es, die sie zu ,,Alltagshelden“ macht, sondern die Angst, mit der unsere Helden leben müssen. Mit dem Gefühl, sich anstecken zu können und zu den 0,01-5% von ? zu gehören, bei denen die Erkrankung nicht harmlos verläuft.

Klar ist vieles blöd. Allen voran die Wirtschaft, die so langsam den Bach ,,nach unten fließt“. Aber das volle Ausmaß werden wir erst später spüren. Wenn die Soforthilfen aufgebraucht sind und das Gelddrucken seine Inflations-Spuren hinterlassen hat. Wenn wir vielleicht arbeitslos geworden sind und keinen neuen Arbeitsplatz mehr finden, der uns so richtig zusagt und wenn es vielleicht wirklich Nahrungsmittelengpässe gibt …Bildschirmfoto 2020-04-10 um 19.11.22

Aber dennoch bin ich zuversichtlich, auch wenn es Dinge gibt, die mir ab und zu auch einmal so richtig ,,stinken“! Aber unser Leben ist nun mal kein immerwährender ,,Ponyhof“.

Also bin ich  jeden Morgen dankbar, wie gut es mir eigentlich geht. Das klingt kitschig und abgedroschen, aber es ist so. Ich bemerke jeden Tag aufs Neue, was mir das Leben ,,trotz“ Krise bereithält und das ist ganz schön viel! In Deutschland wird, so sieht es aktuell aus, niemand wegen dieser Krise Hunger leiden müssen, alle Menschen rücken ,,mental“ zusammen, helfen sich, entdecken neue Seiten an sich, genießen die ,,Zwangs“-Entschleunigung …

Die Dinge werden sich höchstwahrscheinlich irgendwie wieder richten und wir werden dafür etwas tun müssen. Aber ist dafür nicht höchste Zeit, in einer Zeit, in der Über-Konsum und Ressourcen-Wegwerfen und ,,Leben wie die Made im Speck“ selbstverständlich waren? Jetzt haben wir Zeit, einmal darüber nachzudenken, was wirklich wichtig ist und das Leben ,,ein wenig neu zu ordnen“! Denn Achtsamkeit ist das neue Zauberwort und ein wenig der Demut, die uns ,,Corona“ lehrt, tut uns vielleicht auch einmal ganz gut! Versteht mich nicht falsch! Ich gönne jedem, was er hat und finde es blöd, wenn man sich, anders wie beispielsweise in den USA, nicht freuen darf über das, was man geschafft hat, weil man sonst gleich als ,,Angeber“ und ,,geltungsbedürftig“ abgestempelt wird. Aber darum geht es eben auch. Wir müssen wieder lernen, uns über das zu freuen, was wir haben, es auskosten und genießen anstatt immer unzufrieden zu sein und nie zufrieden zu sein!

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen, dass Ihr die Krise gut und gesund übersteht und wünsche allen von Herzen, das Ihr gut mit Euren Verlusten, die wir sicher alle mehr oder weniger einstecken müssen, möglichst gut klarkommt und das Beste daraus macht! Ihr werdet es schaffen! Bleibt dran, bereitet Euch jetzt schon vor auf das, was danach sein wird! Holt Euch Kraft, von allem, was Ihr als schön empfindet, sehr es als Chance für Euch und betrachtet die Vergangenheit nicht als ,,Normalität“, sondern als Geschenk! denn nie in der Geschichte der Menschheit waren wir mit soviel Überfluss und Luxus ausgestattet wie in der heutigen Zeit in Deutschland!

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein wunderschönes Osterfest ganz im Zeichen der Hoffnung und zeige ein paar meiner schönen März/April-Bilder …

Big Hugs (schriftlich darf man ja…) Eure Nessy

Als Dia-Show …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

oder so …

Bildschirmfoto 2020-03-22 um 13.35.20

 

Bildschirmfoto 2020-04-10 um 20.10.03Bildschirmfoto 2020-04-10 um 19.31.41Bildschirmfoto 2020-04-10 um 20.11.38

 

Bildschirmfoto 2020-04-10 um 20.09.37

Bildschirmfoto 2020-04-10 um 20.10.38Bildschirmfoto 2020-04-10 um 20.16.14

Bildschirmfoto 2020-04-10 um 19.41.38Bildschirmfoto 2020-04-09 um 10.53.10Bildschirmfoto 2020-04-10 um 20.12.12Bildschirmfoto 2020-03-30 um 06.10.39Bildschirmfoto 2020-04-10 um 19.33.31