Das Geheimnis einer tollen Ausstrahlung und die aktuelle Fashion – Trendliste Frühjahr 2019!

Hallo Ihr Lieben,

cropped-fullsizeoutput_43a3.jpeg

Wir bewundern die Energie-geladene Girls und Boys auf den Instagram-Accounts … Lässig, cool, gesund und wunderschön wirken sie … Immer am Puls der Zeit, genau wissend, was in der Sekunde, in der wir das Bild betrachten, besonders anziehend auf uns wirkt …

Soweit so-gut. Wäre da nicht der allmorgendliche Blick in den Spiegel, der uns tagtäglich mit den Unbillen der ,,Real World“ konfrontiert …

Und gerade, weil wir uns unserer eigenen Unzulänglichkeiten bewußt sind,  stürzen wir uns, besonders im Frühjahr, hungrig auf alle (Mode.) Trends,in der Hoffnung, dass sie unserer ,,Alltagsexistenz“  etwas mehr Pepp und Glanz verleihen!

Maisonnoée:  Raffinierte Stoffkombinationen, schwarzes Leder und Gold und die Inszenierung der weiblichen Silhouette  lassen die Models unglaublich sexy, aber auch elegant wirken!

Und die Auswahl ist irre groß!   Auf der  Fashion Week Berlin von verschieden Designern gezeigt, in vielen Zeitschriften wie, InStyle, Elle, In Touch, Gala, Guido, Freundin, Bunte und wie sie alle heißen, abgedruckt, verheißen sie uns die  ultimative Lässigkeit der Promis, die wir  in unserem Leben so oft vermissen!

Allerdings hat das ganze einen kleiner Haken … denn Klamotten an sich sind nur die halbe Miete .

Es sind die kleinen Details und die raffinierte Kombination der einzelnen Stücke, die einen Look wirklich ,,fashion-like“ wirken lassen! 

Der blaue, fade Pulli sollte eigentlich in die Altkleidersammlung, aber meine Freundin Sonja fand ihn toll …  ,,Echt jetzt?“ dachte ich bei mir und schenkte ihr ,,großzügig“ den ,,ungeliebten Figurenkiller“.

Allerdings blieb mir tatsächlich der Mund offen stehen, als ich sie das nächste Mal, es war bei einer Vernissage, traf … Aber lest selbst!

Sonja sah einfach  umwerfend aus! Sie hatte den ausgeleierten Ausschnitt über eine Schulter nach unten gezogen und das Teil durch die Träger der diagonal getragenen Chanel-Doppelbag  locker in Form gebracht, was bei dem relativ dünnen Kaschmir-Strick perfekt gelang. Der wadenlange metallicfarbene Lederrock Rock im Bleistift-Schnitt und die derben Dr. Martens Boots mit Schnallen komplettierten den perfekten Look. Die Haare waren im Nacken zu einem losen Knoten geschlungen und unter den hochgeschoppten Ärmeln trug sie, farblich zum Rock passende braun-metallic-farbene Arm-Stulpen. Als Schmuck hatte sie lediglich zwei Kreolen und einen relativ großem bersteinfarbenen Ring  gewählt…  Einfach grandios!

Es ist letztendlich die innere Einstellung, mit der man andere inspirieren kann – oder auch nicht!

Aber das, was sie wirklich strahlen ließ, war ihre Art. Sie hatte, als sie den Pulli gesehen hatte, eine Vision gehabt, die sie auf eine lässige, fröhliche und unkomplizierte Art umgesetzt hatte. Ihr Look trug damit zusätzlich die schöne Botschaft in sich, einfach das Beste aus jeder Situation zu machen und damit ,,happy“ zu sein! ..

Tatsächlich entfalteten die Klamotten ihre tolle Wirkung  auf das Gesamtbild erst in Verbindung mit  ihrer positive Ausstrahlung  und,machten sie so zu einem Menschen, den man gerne anschaut und der andere wirklich inspirieren kann!

Raffinierte Roben von Guido Maria Kretschmer (für Otto) und Volants-Traüme von Lana Mueller sorgen für den Wow-Effekt!

Was also ist das Geheimnis einer echten  ,,Wow“ -Ausstrahlung?

1.Die Einstellung

Das Wichtigste ist ohne Zweifel die Einstellung, die man nach außen transportiert.

Mit dem richtigen Selbstbewußtsein kann man auch in ,,normalo-Klamotten“ gut ankommen, niemals aber mit Super-Klamotten, wenn die innere Einstellung dazu fehlt.

2. Die Wahl der Kleider,

die zum Anlass und zur Wirkung, die man erzielen möchte, passen. Gute Stoffe, in denen man sich wohlfühlt und bequeme Schnitte, die den Körper mehr oder weniger definieren oder umspielen  lassen den Look ,,selbstverständlich“ und ,,zu der Persönlichkeit passend“ wirken       

3. Ein It-Piece

muss nicht unbedingt sein, adelt aber oft das ganze Outfit und zeichnet oft die ,,Fashionista“ aus! Es muss übrigens nicht immer ein teures Designer-Teil sein, auch wenn man damit meist auf der sicheren Seite ist. Aber auch eine auffällige, bunte Tasche (siehe unten) in einer außergewöhnlichen Form kann das Outfit aufpeppen.

Kommt es aber , zum Beispiel bei einem Geschäftstreffen, darauf an, dass der andere sich wirklich nur auf die eigene Persönlichkeit fokussiert, wählt man insgesamt einen hochwertigen Look, der nicht polarisiert, den man möchte schließlich  selbst im Fokus stehen!                                                                                                                          

Nachdem das nun geklärt ist, komme ich zu der versprochenen Liste, die mich mehrere Stunden ,,Literaturrecherche“ gekostet hat! Die Bilder sind von mir selbst auf der letzten Fashion-Week  ,,geschossen“, auf der die Mode präsentiert wurde, die aktuell in den Läden ist! Viel Spaß dabei! Gerne könnt Ihr mir Eure Ergänzungsvorschläge schicken!

Farbenfrohe, fröhliche Trends von Sportalm mit witzigen Details … Eine Marke, die ich selbst sehr gerne trage!

Fashion – Trendliste Frühjahr 2019

1. MUSTER / PATTERN:

  • Mustermix ohne Grenzen
  • ,,Ipanema-Girl: florale Prints, auffällige bunte Muster,… z.B.  bei Dolce&Gabana

Bsp. Türkis -Prints (Louis Vuitton Streifen,  Bilder-Prints oder Gucci mit floralen Mustern/Streifen, Bändern…)

Bsp. Kleid /Volants floraler Print Dolce&Gabbana

Bsp. Rot/Gelb/Schwarz Mustermix (Versace)

  • Bilder als Prints (LV)

– Schrift mit Fleur de Lis -Muster (in Rosa/Gelb/Blau Tönen bei rich & royal)

  • Pferde

– steigende Pferde mit Streifen/Blümchenstoff -zusätzlich Materialmix Chloé)

–  Pferdemuster-Kleid (z.B. von Ganni)

  • florale Muster 

Bsp. Palmen/Blätter (z.B. Kleid in rot/blau Chanel,

Paisley Kleid von TIbi)

  • Karo/ Glencheck

– Mäntel z. B. Givenchy, Patrizia Pepe)

– Stiefel (FENDI)

  • buntes Karo (Esprit, Sessùn)
  • Streifen an Hosenseite (Karl Lagerfeld)
  • Batik (Guess)
  • Camouflage (z.B. Michael Kors)

 

2. FARBEN:

  • Melone (hellrot), z.B.  Lookfarbe von Marc Cain, mit Streifen-Bluse und Hose
  • Hellgrün-Töne

Bsp. Senf-Gelb Marc Cain,

Lindgrüner Mantel/passende Bag Versace

  • ,,Erdtöne“ (,,City-Safari)

z.B. ,,Faltien“ Kleid von Max Mara

  • Knallfarben 

  • Türkis/Meerfarben

Farbkombinationen:

Petrol zu Blau

Rot zu Rot-

Gelb zu Metallic

 

3. Besondere STOFFE

  • Durchsichtige Muster in Stoff gewebt (z.B. in Pastell von Chanel)
  • Netzmuster, z.B. schwarzes Kleid von Michael Kors, braunes Kleid von Dior,
  • Makrameé (z.B. weiße Tasche von Sonia Rykiel)
  • Durchsichtige Stoffe (z.B. Guido Maria Kretschmer für Otto
  • Glattleder (Brauntöne, Schwarz)

 

4. Besondere Schnitte

  • taillienhohe Hosen , 
  • weite Beinschnitte (Ballon-Hosen) z.B. in Safari-Grün von Alberta Ferretti
  • Volants – Bohemian, z.B. ,,wasserfarbene“ Kleider von Coach
  • Flügelärmelchen z.B.  hellbraunem Pullover von Balmain
  • Plissée, Falten/Wickeloptik , z.B. Riesen-Plissée-Ärmel von Balmain, z.B. große schwarz/weiße Tupfen Ärmel mit Carmen-Ausschnitt von Celin
  • Unkonventionelle Schnitte, z.B.z.B. Mantel mit Raffung/Rüschen von NAYA Rea

 

Taschen -It-Pieces

  • Bucket- Bag (aus Satin in schwarz von Max Mara(aus Harz von Montunas)
  •  Eier-Bag Luis Vuitton
  • Circle-Bags (z.B. dreifarbig/durchsichtig von Cuit Gala)
  • Double Bag (z.B. zwei kleine schwarze Taschen von Chanel )Taschen – Reptilprints (Longchamp)
  • Orange Furla-Bag
  • Kugeltasche in Blau von Anteprima

fullsizeoutput_202c

Mein Outfit von Heidi Klum wirkt lässig und doch schick!

It-Pieces Schuhe

  • Sneakers in Trail-Optik
  • Boots im Hiking-Style, Dr. Martens,
  • Sneaker-Sandale, z.B. Adidas by Raf Simons
  • Out: Plateau-Sandalen

 

Was die Saison 2019 sonst noch so als ,,In“ gilt!

  • Schwarzer Blazer, (z.B. taillierter Doppelreiher von Alexander Mc Queen oder mit gepolsterten Schultern von Stella Mc Carney )
  • Metallic in Kombi mit Erdtönen
  • schwarze Lederhose und Strickpulli (Marc Cain)
  • Radlerhosen (FENDI, Vanderforst, Each other)
  • Bohemian Style (immer noch) (z.B. braun-gelbes  Kleid von Ulla Johnson)
  • Retro-Blousons (aus Cord, z.B. Sofie Schnoor)
  • Helle Jeans-Jacken (z.B. in Eierschale von M by M)
  • viele witzige Hüte (z.B. LV, Haarbänder, Turbane (z.N. Etro),..(z.B. Buntes Tuch , Gucci), Marc Jacobs wickelte die Gesichter in Tücher …
  • feminine Lederjacken (softe Farben, hüftkurze Schnitte), in Kombi mit fließenden Kleidern und weiten Hosen
  • Trenchcoats in Pastellfarben (z.B. von Luisa Cerano oder in Weiß von Max Mara, in gelb auch von Escada)
  • Wüsten-Look 
  • Marakech-Schmuck
  • Kleine Charm-Anhänger (Pandora)
  • Extravagante Accessoires, z.B. Pompons (z.B. am Hut von Dolce & Gabbana)
  • Safari-Style (z.B. bei FENDI)
  • Großer Umhang, z.B.in Blau mit Stickerei von Gucci, oder im -schwarz oder  altrosa Farbverlauf von DiorWeite, cremefarbene Strickpullover, z.B. mit schwarzen leder-Hose                                                         

Und damit bin ich auch schon am Ende angelangt! Ich hoffe, dass ich Euch ein wenig inspirieren konnte!Bildschirmfoto 2019-03-22 um 23.53.00

Bohemian Style mit einer cognacfarben Ledertasche mit türkisem Print von Karen Ly … Einer meiner Lieblings-Looks für warme Tage …

Oder habt Ihr noch weitere Trends entdeckt, die Ihr hier vermisst? Schickt sie mir (über die Mail-Adresse) gerne mit Bildern, dann integriere ich sie noch in den Artikel und verlinke Euch!

Nun wünsche ich Euch wunderschöne Frühlingstage und alles Liebe,

Eure Nessy

 

 

Fashion / Good Mood: …Heute ganz persönlich Einblicke mit Romantik -Kleidchen, Lyrik, schönen Bildern mit Hunden und Pferden …

Hallo Ihr Lieben!
fullsizeoutput_1971Die letzte Woche war eine der schönsten Frühlingswochen, an die ich mich erinnern kann! Die Natur explodierte förmlich, die Maikäfer krochen in Windeseile aus dem Boden, um die  Zeit zu nutzen, einen Partner zu ergattern – im Wettbewerb, den die Natur jedes Jahr aufs Neue für viele Spezies ausruft ..

Und plötzlich, während ich über meinen Aktenbergen saß, ging die Tür auf und herein schneite mein Töchterlein, um mich nach draußen ins intensiv duftende  Grün  zu holen!

Auch die Pferde durfte teilhaben an diesem wunderschönen Tag  und zu uns in den Garten kommen ..

Denn irgendwie gehören sie richtig zur Familie, seit wir uns von allen bis auf zwei getrennt haben … Die große, schwarze Stute ist übrigens ein Oldenbuger Mädel und heißt ,,Lissy“, das kleine Mini-Knuddelpony heißt, sehr passend, Tarzan. Weil er aber immer ein seltsames Fiepsen von sich gibt, wenn seine große Freundin weg auf einem Ausritt ist, nenne ich ihn meist ,,Fiepserle“.

Es ist ein schönes Gefühl, mit Hunden, Pferden und dem großen Garten am Waldrand zu leben … Und was am schönsten ist, dass auch viele unserer lieben, individualistische  Freunde um uns herum wohnen, die trotz ihrer Verschiedenheit alle jeden Tag mit ihren Hunden ihre Runden durch den Wald drehen und oft ,,zufällig“ am Stall vorbeikommen, um mir das neueste vom Tag zu erzählen, Eier zu bringen oder auch altes Brot für die Pferde …

 

 

Frühlingstag

Die Sonne wärmt sanft meine Haut,

um  mich sind meine Lieben!

Die Amsel dort die Krümel klaut,

ich schweb´ auf Wolke sieben!

 

Hier und heute lass uns lachen!

Wir müssen nicht verzagen!

Einmal keine Sorgen machen,

es liegt so viel im argen …

Was morgen kommt – ich weiß es nicht!

Das werden wir schon sehen!

Wer aber heute nicht zerbricht,

kann´s  sicher bald verstehen!

(by Dr. Nessy)

So, ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig gute Laune verbreiten! Zum Teil war es beim fotografieren so hell, dass wir gar nicht wußten, wie ich mich am besten hinstelle, sodaß man mein Gesicht sehen konnte … Aber dennoch wollte ich Euch diese Bilder nicht vorenthalten!

Ich wünsche Euch von Herzen alles Liebe und ein wunderschönes Wochenende,

Eure Nessy

 

fullsizeoutput_17e3

Fashion / Short Story/ Look of the Week: Rosé – zarte Versuchung oder einfach nur Barbie-peinlich?

Hallo Ihr Lieben!

IMG_1392 (2)Nichts wird in der Mode so kontrovers diskutiert wie die Farbe Rosa!

Die Symbolik  dieser Farbe hatte ich zur damaligen Zeit – in den 70igern – schon quasi mit der Muttermilch in mich eingesogen!

Sie galt – und da waren die ,,modernen“ Frauen sich einig –   als vermeintliche Versinnbildlichung der Unterdrückung der Frau,  als ihre Degradierung zum Sexobjekt,  als Symbol ihrer unselbstständigen Schwäche und schließlich auch als Assoziation mit der rosa gekleideten Barbie-Puppe, die in den 70ern all dies zu verkörpern schien...

Während meiner Kindheit bestand daran auch nie ein Zweifel. Die Farbe Rosa war in unserem Kleiderschrank schlichtweg nicht existent und meinen Filzstift in Rosa benutzte ich ausschließlich zum Malen von Gesichtern, wenn mir der in Schweinchen-matt-beige ausgegangen war. Habt Ihr auch noch die ,,Kunstwerke Eurer Jugend“ mit den Filzstift – pinken Gesichtern? „Fashion / Short Story/ Look of the Week: Rosé – zarte Versuchung oder einfach nur Barbie-peinlich?“ weiterlesen