MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S Summer 2018 / 19 TEIL 4 : Nessy goes to Sportalm – Ein Feuerwerk an Farben und Formen

Die Nennung der Marke ,,Sportalm“ dient nur zur Information des Lesers. Jedoch habe ich keinerlei Gegenleistung für diesen Artikel erhalten. 

Hallo Ihr Lieben!

fullsizeoutput_2409.jpeg
Bei Sportalm -ich bin mega gespannt!

Heute geht es um eine weitere Show der Fashion Week, die Präsentation des Labels ,,Sportalm“.  Im Gegensatz der Marke Maisonnoée, die durch sublime Noblesse, Reduktion auf wenige Farben, raffinierte Schnittformen mit der Kombination verschiedenen Materialien und Geradlinigkeit besticht, beeindruckt dieses durch moderne Tradition, bei der sportliche, bunte und verspielte Elemente neben wunderschönen Trachten eine zentrale Rolle spielen. Auch bei Sportalm ist die Kollektion breit gefächert – vom Dirndl über Bademoden und Schleifenkleid bis hin zum elegant-lässigem Sportoutfit findet man für jeden Anlass alles, was das Herz begehrt …

Prolog

Morgens um kurz nach 10 Uhr, E-Werk, Berlin Mitte: Die Lichter gehen aus, die letzten noch stehenden Gäste huschen auf ihre Plätze. Kurz darauf wird es ruhig im Saal. Hier noch ein Tuscheln, da noch eine Handtasche, die zu Boden fällt …

Ich sitze auf meinem Platz und atme tief durch, gebe mich dieser besonderen Atmosphäre hin, spüre die Spannung in der Luft und das Kribbeln Bauch…

Ja, ich genieße diese Emotionen vor einer Aufführung, wenn die Mitwirkenden sich einerseits freuen wie Schneekönige, dass es nun endlich los geht und  auf der anderen Seite hoffen, dass nichts schief geht, die Kollektion regen Zuspruch findet und keines der Models stolpert oder sonst etwas nicht klappt … Monate wurde an der Kollektion gearbeitet, jedes liebevolle, verspielte Detail diskutiert, Stoffe ausgewählt, Nähte versetzt – damit letztendlich eine Perfektion erreicht wurde, die die Kundinnen so schätzen. Denn Sportalm verkörpert wie keine andere Marke Tradition und Moderne, was dazu geführt hat, dass jede Altersklasse fündig wird und Kleidungsstücke über die Jahre kaum an Modernität einbüßen.

IMG_9862
Kurz vor der Show: Interviews und Photos … Der Laufsteg ist noch mit einem Tuch bedeckt, das vor der Show entfernt wird – das untrügliche Zeichen dafür, dass es losgeht!

Coole Dancing – Girls bringen das Publikum in Stimmung …

Während der einsetzenden Helligkeit fällt der Blick auf eine Gruppe von Mädels auf dem Laufsteg, die sich im Schutz der Dunkelheit dort postiert haben. Selbstverständlich tragen sie Sport-Outfits des Labels, in coolem weiß-gelb-neonfarbenen, die jede Bewegung zulassen und und denen man ansieht, dass die Trägerinnen sie  kaum spüren, wenn sie mit ekstatischen Bewegungen zu zackiger Musik tanzen! Die Show des Kitzbühler Unternehmens, das  bereits 1953, vor genau 65 Jahren, von Willi Kruetschnigg gegründet worden war, nimmt  seinen glamourösen Anfang! 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Tanzperformance zu zackigen Rhythmen brachte die Zuschauer in Stimmung. Vor allem den Herren der Schöpfung konnte hierbei schon ein wenig heiß werden …

Die Sportalm-Show geht los!

Nachdem die  tänzerische Darbietung auch in der letzten Reihe die Blicke einhellig auf den Laufsteg gezogen hatte, entging niemanden, dass plötzlich der Berliner Tänzer Antony Franz in der Mitte der Mädels erschien und diese weiter aufmischte!

Gut angeheizt, ging es dann nach diesem anregendem Anfang mit der Präsentation der eigentlichen Kollektion los.

Sommer – Trends 2019 frisch vom Sportalm – Laufsteg!

Und was gab es da nicht alles zu sehen! Die vorwiegend leichten Materialien mit einem Potpourri vor allem aus hellen, leuchtenden Farben gefielen mir sofort und es gab kaum ein Stück, welches ich nicht getragen hätte! Chef-Designerin Ulla Ehrlich und ihre Designer – Crew kombinierten Weißtöne mit neonfarbenem Gelb oder Orange,  neben Metallic und  Glitzer wurde es mit Volants und Schleifen auch etwas verspielter,  Musterprints mit Blumen- und Tiermotiven komplettierten die vielseitige Kollektion.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Moderne und farbenfrohe Looks, aber auch Schwarz-Weiß, abstrakte und florale Muster neben Leoprints und für Mutige: Rosé-Gold in Kombination mit Pink.

Besonders lässig wirkten die einzelnen Teile durch passende Accessoires wie Tücher und Hüte, aber auch auffällige lange Ketten und Gürtel …

In meinem Kopf ratterte es bereits und während ich noch dort im Publikum saß, kombinierte ich  in meiner Phantasie schon die schönen Statment-Stücken aus der Kollektion mit Basics aus meinem Kleiderschrank … Da würden sich ganz neue Looks mit diesem speziellen lässigen Touch ergeben … herrlich!

Übrigens ergeben sich so mit manchen auffälligen Einzelteilen auch tolle Möglichkeiten für den ,,Einstieg“ bei Sportalm, wenn man sich nicht gleich in einem ganzen Outfit einer Marke herumlaufen möchte. Denn trotz aller ,,Buntheit“ geben sich diese doch bemerkenswert kombinfreundlich mit alltäglichen Basics, die jeder im Schrank hat, wie zum Beispiel mit einfachen Jeans, einem weißem Rock oder einem einfachen Top …

 

Dirndl und Kleider (siehe auch Beitragsbild): Tradition, modern interpretiert (2.und 3. Bild aus Pressemappe MBFW)

Schuhplattler-Darbiertung sorgt  für gute Laune!

Aber ich schweife ab, denn etwa zur Mitte der Sportalm – Runwayshow überraschten plötzlich Schuhplattler – Tänzer auf dem Laufsteg! Nennt man die Herren eigentlich so? Egal!

Jedenfalls gaben sie der traditionsreichen Dirndl – Präsentation den würdigen Rahmen, der von dem ein oder anderem Zuschauer mit einem Augenzwinkern quittiert wurde, nachdem auch der Allerwerteste der strammen Burschen als Musikinstrument herhalten musste!

Auch ein Teil der Sportalm – Kollektion: Urlaubs- bzw. Strand -Mode

Sportalm Kitzbuehel - Show - Berlin Fashion Week Spring/Summer 2019
Beachwear Sportalm ( Quelle: MBFW )

Weiter ging die Show dann mit der Präsentation luftiger Strandmoden, die beim Zuschauer Lust auf  Me(e)hr  machten.

Danach folgte der traditionelle Aufmarsch der Models und Mitwirkenden, allerdings Mitt einem besonderen Abschluss.

Denn zur Ehrung anläßlich des 65. Jubiläums der Firma wurde nun noch der Nachwuchs auf den Laufsteg geholt, der, zusammen mit Models und Firmenangehörigen sowie der Familie mit Glückwünschen und Blumensträußen das lange Bestehen des Labels feierten. Das Publikum freute sich mit über diesen emotionalen Moment, dessen Bedeutung man im ganzen E-Werk spüren konnte …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Heiße Bademoden

Und damit bin ich auch schon wieder am Ende der Beschreibung dieser wunderschönen, bunten Show angelangt! Ich hoffe, ich konnte Euch etwas von diesem Meer an Gefühlen, dass durch die Vielfältigkeit der Darbietungen und auch verschiedenen Emotionen und letztendlich auch Modestile entstanden ist, vermitteln und Euch dadurch mit meiner Begeisterung anstecken!

Die Emotionen anläßlich des 65 jährigen Jubiläum der Firma Sportalm erfüllten das E-Werk und führten zu einem kräftigen Applaus – auch der Nachwuchs wurde auf den Laufsteg geholt …

Bleibt mir, Euch eine ebenso wunderschöne, bunte Zeit im Leben zu wünschen! Vielleicht mögt Ihr es ja auch  lieber etwas gedeckter, mit mehr Weiß- und Grautönen … Auch das ist in Ordnung, nur hütet Euch davor,  nur Schwarz und Weiß zu wählen, denn so ist das Leben selten und dann entgeht Euch eine Menge …!

In diesem Sinne, Von Herzen alles Liebe,

Eure Nessy!fullsizeoutput_246d

Überblick Artikel in dieser Saison (Sommer 2018 / Sommersaison 2019 ):

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S SUMMER 2018 / 2019 TEIL 1 : MODETANZ DER DESIGNER, MEIN PERSÖNLICHES PROGRAMM UND DIE HIGHLIGHTS DER SAISON!

MERCEDES BENZ FASHION WEEK SUMMER 2018 / 2019 TEIL 2: MEINE FASHION WEEK – STYLES / PROMI – STYLES / DIE GUIDO MARIA KRETSCHMER SHOW

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S SUMMER 2018 / 2019 TEIL 3 : MAISONNOÉE SHOW DER SUPERLATIVE – HÖCHSTE SCHNEIDERKUNST, NOVA MILLER UND GNTM

ÜBERBLICK ÜBER ALLE ARTIKEL ZUR MERCEDES BENZ FASHION WEEK ( MBFW ) BERLIN / STADT BERLIN

 

 

Mercedes Benz Fashion Week Berlin S Summer 2018 / 2019 Teil 3 : Maisonnoée Show der Superlative – höchste Schneiderkunst, Nova Miller und GNTM

Freier Journalismus, Bezeichnung als Werbung wegen Markennennung und Verlinkung, keine Bezahlung

Hallo Ihr Lieben!

Es  war eine der schönsten Shows der Fashion Week: Die Präsentation der Maisonnoée Sommer Kollektion 2019 von der Designerin Sophie Oemus.

 

Merkmale der Maisonnoée – Kollektion

,,Der Stil  aus hochwertigen Materialien wie Seide, Leder und Leinen, raffinierten Details und das Herausarbeiten der weiblichen Figur ist unverwechselbar, einzigartig, ruhig und kraftvoll, aber auch zart! Genau mein Ding “ – Dies war mein erster Gedanke, als ich im Winter letzten Jahres zum ersten Mal zu Maisonnoée eingeladen worden war … 

Diese Saison wurde, im Gegensatz zu den früheren Kollektionen, die zumindest meist eine Farbe bzw. ein Muster in die Kollektion einfließen ließen,  kaum mit Farben gearbeitet. Wie schon in den früheren Kollektionen tauchten die Hauptmerkmale von Maisonnoée, das Verwenden von Leder, Vernähen verschiedenster Materialien und das Modellieren der weiblichen Figur durch das Aneinanderfügen vieler Einzelteile auch in dieser Kollektion, wenn auch wieder neu interpretiert, auf …

Die Farben der Sommerkollektion 2019 bei Maisonnoée …

war eine Reduktion  auf die Hauptfarben Schwarz und Creme, ein wenig  Beige hier,  eine Glitzerhose in einer dezenten Mischung aus Altsilber und Altgold da, ein Streifen an der Hose in gedecktem Bordeaux …

IMG_0949

Muster der Kollektion

Apropos Streifen! Was sich durch viele Teile der Kollektion zog, waren in der Tat einzeln oder mehrfach eingearbeitete Streifen. Auf diese spezielle Art tauchten in dieser Saison erstmals auf, sei es als Rockmuster, senkrecht und mittig auf der Vorderseite der Hose oder auch in der Mitte der Oberteile.

Hohe Schneidekunst

IMG_0901

Oft raffiniert mit anderen Stoffen vernäht, so zum Beispiel an  Knieteilen einer Hose oder auch in einen plissierten Rock eingearbeitet, deuteten sie auf eine genaue Materialkenntnis und Erfahrung, ohne die so etwas nicht gelingen kann. So wurde beispielsweise bei dem Rock ein durchsichtiges Material mit einem blickdichtem kombiniert, wobei sich durch beide die Plisseefalten zogen. Damit das so exakt klappt, gehört dazu sicher eine gute Portion Know How!

IMG_0914

Exakt an die Figur angepasste Schnitte

Aber nicht nur diese Details sind besonders. Egal ob locker figur-umspielend oder eng anliegend: Die einzelnen Stücke wirken auf dem Laufsteg so, als wären sie ihren Trägerinnen auf den Leib geschneidert worden, so perfekt sitzen sie..

Hier ein weiterer Abnäher, da der Einsatz eines weiteren einzelnen Stoffstückes, damit die weibliche Silhouette perfekt nachgearbeitet wird. Dementsprechend wurden natürlich auch die Models ausgesucht

Die Models

Die Figur

Bei einem derart exakten Sitz der Kleidung ist es natürlich so, dass die Figur der Models ähnlich sein muß. So sah man durchgehend sehr leptosome Mädchen-Typen, die eine subtile Kraft ausstrahlten, über den Laufsteg  wandeln.IMG_0950

Der Ausdruck

Bei manchen umspielte ein leises Lächeln den Mund, bei anderen dominierte der gelangweilt-teilnahmslose oder auch ein eher arroganter Gesichtsausdruck. Ist das wichtig? Ich denke nicht, dass dieser Ausdruck vorgegeben wird. Eher ist es so, dass, wenn schon nicht auf figurlicher Ebene, doch im Charakter, neben den Unterschieden im ,,Farbtypus“ der Haut- und Haarfarbe, der Vielfalt der Frauen, die diese Mode einmal tragen sollen, gezollt wird.

 

 

GNTM ( Germanys Next Topmodel by Heidi Klum)  Kandidatinnen als Models

Erstmals liefen bei Maisonnoée die bei der Fashion-Week insgesamt gerne gebuchten, ehemaligen ,, Germanys Next Topmodel Kandidatinnen“ der vor kurzem abgedrehten diesjährigen Staffel mit Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky, wie Zoe Saip und Sara Leutenegger, die die Eleganz der Marke perfekt zu transportieren wußten …

Die Showeinlagen

Nova Miller

Version 2

Überzeugte bei der Show im Winter 2018 eine klassische Ballett-Tänzerin, eröffnete in diesem Jahr der neue Shooting-Star am schwedischen Pop-Himmel, Sängerin Nova Miller mit  ,,Turn up the fire“ natürlich in hellem Maisonnoée-Outfit gekleidet,  untermalt mit tänzerischen Bewegungen, die Show, genauer gesagt, sie ,,entfachte das Feuer…“

Wer nicht genug von ihrer intensiven, romantischen, aber auch kraftvollen Melodien bekommen konnte, mußte auch in Zukunft nicht darauf verzichten, denn man auf seinem Platz fand neben einen Maisonnoée-Sweater eine Goodie-Bag, die unter anderem eine CD (,,yellow“) von Nova enthielt …

Tänzerinnen und Models gleichzeitigIMG_0956

Aber das war noch nicht alles! Denn nachdem ein Teil der Modenschau vorbei war, kam wie in der vorherigen Saison noch einmal eine Zwischeneinlage. Hatte damals die junge Tochter der Designerin mit ihrer zarten und doch schon überzeugenden Stimme die Zuschauer bei Laune gehalten, trat diesmal eine in hautnahem, schwarzem Leder gekleidete, energetische  Mädel-Tanztruppe auf, die quasi den Gegenpol der blonden, hell gekleideten Nova bildete, was sich auch in den härteren, perfekt aufeinander abgestimmten Bewegungen zeigte, die das Adrenalin der Zuschauer noch einmalordentlich anpushte.

Die Kinderkollektion

Natürlich gab es auch diese Saison wieder eine wirklich ansprechende Kinderkollektion. Dies verwundert nicht weiter, konnte man doch die Töchter der Designerin und deren Freundinnen auf dem Laufsteg bewundern, was auch darauf hinweist, das Kinder einen großen Teil des Alltags der Designerin ausmachen, was sicher jede Mutter, auch wenn sie berufstätig ist, bestätigen kann. Als Mutter kann sich Sophie Oemus natürlich gut in den Geschmack der Mädchen einfühlen und auch praktische Aspekte, zum Beispiel, dass das Kind die Kleidung selbst leicht anziehen kann, oder was gerade so ,,in“ ist berücksichtigen.

IMG_0959

So wählte sie bei dieser Kollektion neben Elementen, die bereits ähnlich in der Damenkollektion gezeigt worden waren, auch bunte Muster oder Dschungeltier-Motive, die auf den Rücken der Kleidungsstücke abgebildet wurden. Solche Designs  dürften natürlich die Augen vieler jungen Fashionistas zum Leuchten bringen …

Fazit

Diese Mode ist für die Frau von heute gemacht, die zum einen einen hohen Anspruch an Ästhetik, Qualität und Verarbeitung hat, andererseits unkomplizierte Mode möchte, mit der sie bei jeder Gelegenheit einfach perfekt angezogen ist. Bei der Herstellung, übrigens in Europa, kommen nur wirklich hochwertige, vorzugsweise natürliche Materialen zum Einsatz, die sich der Trägerin in ihrem Farbkonzept harmonisch unterordnet. Durch das Festhalten an wenigen Farben können die einzelnen Stücke zum Großteil harmonisch kombiniert werden und machen das morgendliche Anzieh-Ritual einfach.

Das so eine Mode ihren Preis hat, ist selbstverständlich, gerade auch, wenn man auf faire Produktionsbedingungen achtet und in Sachen Materialien und Verarbeitung keine Kompromisse eingehen möchte.

Dennoch ist diese Mode nicht nur etwas für die sehr gut betuchte Frau, sondern auch etwas für die, die sich langfristig einen Kleiderschrank mit wenigen, tollen Stücken aufbauen möchte. Denn auch mit ,,normalen“ Basics lassen sich die Teile gut kombinieren und bringen den Hauch Raffinesse, der oft über ,,gut oder schlecht angezogen“ entscheidet

IMG_0958

So, Ihr Lieben, dass war wieder ein kleiner Ausschnitt aus dem großen, bunten Potpourri der Fashion Week, von dem ich in nächster Zeit immer einmal wieder etwas in den ,,Blogalltag“ einwerfe … 

Euch alles Liebe und eine wundervolle Woche, Eure Nessy!

fullsizeoutput_2859

 

In diesem Zusammenhang habe ich übrigens, neben den Artikeln der Fashion Week, noch andere, z.B.  über einen gut sortierten Kleiderschrank, geschrieben, sei es als Short Story oder als Liste, was man in einem Kleiderschrank so alles benötigt …

Link-Liste

ÜBERBLICK ÜBER ALLE ARTIKEL ZUR MERCEDES BENZ FASHION WEEK ( MBFW ) BERLIN / STADT BERLIN

MERCEDES-BENZ FASHION WEEK BERLIN TEIL 3: SOPHIE OEMUS UND DAS LABEL MAISONNOÉE MIT DER RUNWAY-SHOW ,,COURAGE“

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2018 MY STORY TEIL 4: HASHMAG BLOGGER LOUNGE UND MAISONNOÉE SHOW ,,ESSENCE“

Chaos im Kleiderschrank

Look of the week im Schwarz – Weiß (Black and White) Look und Irmis Must have – Liste für einen gut sortierten Kleiderschrank !

KURZGESCHICHTE : EIN ORDENTLICHER MENSCH – IRMI ERZÄHLT…

Mercedes Benz Fashion Week Berlin S Summer 2018 / 19 Teil 1: Modetanz der Designer, mein persönliches Programm und die Highlights der Saison!

Da ich im folgenden Text Markennamen genannt habe, muß er nach der neuen Rechtslage als ,,Werbung“ gekennzeichnet werden, was ich hiermit tue!

Hallo Ihr Lieben!

fullsizeoutput_2915.jpeg
Auch das ist Fashion Week: Ein Tummelplatz  individueller, modebegeisterter Menschen, mit denen oft spannende und interessante Gespräche entstehen … so wie hier mit Sussan Zeck, Model und Inhaberin der Model-Argentur Voita Models

Hier in Berlin neigt sich die Fashion Week dem Ende! Noch nie war dieses Event, was auch für die deutsche Mode-Szene zunehmend an Bedeutung gewonnen hat, auch für mich so schön, intensiv, aber auch anstrengend gewesen!

Wie viele der Designer in ihrer Show ihr Augenmerk längst nicht mehr ,,nur“ auf die Präsentation Ihrer Mode setzen, sondern mit zackigen Tanzeinlagen bei Maisonnoée und Riani oder urige Schuhplattler-Einlagen bei Sportalm, beim Publikum Begeisterung  hervorrufen, reduzierte auch ich meinen Aufenthalt nicht  nur  auf die sicher obligatorische Beschäftigung mit den neuesten Modeströmungen …

IMG_9941
Bei Sportalm gab´s ein Schuhplattler der besonderen Art …

Denn die Fashion Week ist weit mehr – Für fünf Tage in der Saison wird eine Zauber – und Glamour-Welt erschaffen, in der, gleich der Brunftzeit in der Natur, nicht nur neue und fantasievolle Mode der besten Designer Deutschlands bestaunt, sondern auch um persönliche (Geschäfts-) Partner gebuhlt werden kann, wie sonst zu kaum einer anderen Gelegenheit … Alles wird aufgefahren, was ein Label zu bieten hat!

Es wird nicht nur an jedem Faltenwurf gearbeitet, bis er perfekt sitzt, sondern auch die Showeinlage und den Inhalt und das Aussehen der Goodie-Bag bis ins Detail geplant!

Nicht zu reden von der Organisation des grandiosen  ,,Berliner Mode Salons „ im angemessenen Ambiente des Prinzregentenpalais, in dem die Designer ihre Mode und auch Design-Objekte ,,von Angesicht zu Angesicht“ präsentieren können,

den sieben großen Messen wie ,,Premium Berlin Marketplace for Fashion & Lifestyle“ ,,Fashiontech“, der ,,Bright Tradeshow “ und der ,,Seek  the voice of street culture“, ,,Green Showroom„, ,,Ethical Fashion Show“ sowie die ,,Show&Order“ mit hochwertiger Mode,

den vielen Lounges , in denen handverlesene ,,VIPS„, ,,Influencer“ und sonstige meist irgendwie multi-mediale ,,Persönlichkeiten“ oder Modeleute von Designern eingekleidet,  von Stylisten geschminkt, frisiert oder mit den neuesten Errungenschaften der Mode- und Beauty-Industrie vertraut gemacht werden sowie zu kleineren Aktionen wie Bastel- oder Fotomöglichkeiten eingeladen werden,

den weiteren zahlreichen  ,,Nebenevents“ wie Ausstellungen, Sonderaktionen und last not least den zahlreichen After-Show Partys, bei denen dann bei so manchem die Anspannung langsam abfällt …

So investiere auch ich als  ,,DrNessy“ einerseits, die sich mit den Tricks für ein gesundes, fröhliches langes Leben beschäftigt  und Fashionista andererseits, viel Zeit und Energie in die Vorbereitung für diese fünf Tage, um an diesem Schauspiel der menschlichen Natur teilzunehmen, mitzuschwimmen, meine Persönlichkeit zu schulen für den Blick auf die vielen subtilen Details, die immer wieder, kaum merklich, das Auge streifen und einen wacheren Geist, viele Ideen und auch die Karten einiger inspirierenden Bekanntschaften mit nach Hause zu nehmen …

Meine persönliche Fashion Week Berlin in Zahlen:

  • Etwa 1000 mal habe ich den Auslöser des Fotoapparates, manchmal zugegeben etwas übereifrig, getätigt,

    fullsizeoutput_253f
    Eines meiner Lieblingsbilder: Der Fotograf auf dem ,,roten“ Teppich der MBFW! Markus Nass, Modefotograf, kann sich auch selbst perfekt in Szene setzen!
  • habe alle Looks, die ich eingepackt hatte, auch getragen und zusätzlich noch Designerklamotten, sodaß ich bis zu dreimal am Tag mein Outfit gewechselt habe … um  festzustellen, dass diese ,,lässige Eleganz“, die einen wirklich guten Look ausmacht, verdammt schwer zu erreichen ist und nur wenige diese ,,Kunst“ bis zur Vollendung beherrschen …
  • Zusätzlich benötigte ich mindestens eine Stunde pro Tag für ,,Make up und Haare“ . Quasi als Lohn für diese Mühen durfte ich
  • mit tollen Fotografen  zusammengearbeiten,
  • bei fünf Fashion – Shows dabei sein (Guido Maria Kretschmer / Maisonnoée / Sportalm / Lana Mueller / Isabel Vollrath)
  • auf der Green Showroom /Ethical Fashion Show- Messe durch die Hallen schlendern und mich
  • in vier liebevoll und aufwändig organisierte Lounges verwöhnen lassen (Reichert+ Beauty&Fashion Lounge, Styleranking, HashMag Blogger Lounge, Beauty to go).
  • Zum ersten Mal  besuchte ich diese Saison auch den Berliner Mode Salon, in dem, in der wunderschönen Umgebung des Kronprinzenpalais, viele Designer ihre Mode kunstvoll präsentiert und auch erklärt haben,
  • habe einige tolle prominente und auch – nicht minder interessante – weniger prominente Menschen kennenlernen dürfen und
IMG_1110
Mit dem Fahrrad und High Heels … Bitte nicht nachmachen!

bin bei manchmal über 30 Grad im Schatten etwa 80 Kilometer auf einem viel zu kleinem, aber immerhin nahezu funktionstüchtigem Leih-Fahrrad gefahren …Denn damit war ich, trotz Konditionsmängel,  meist schneller als mit dem Taxi oder öffentlichen Verkehrsmittel und nur so konnte ich ein solch´ straffes Programm auch bewältigen!

Mit anderen Worten – es gibt viel zu berichten und doch bin ich so überwältigt von den Ereignissen, dass es schwer fällt, einen Anfang zu finden …

Deshalb fange ich heute einfach einmal mit dem an, was Euch in diesem Zusammenhang wahrscheinlich am meisten interessiert! Widmen wir uns also  DER Frage der Fragen, wenn wir an ,,Fashion Week“ denken, die da lautet:

Was sind die Mode-Highlights im Sommer 2018/ 2019?

Allerdings ist diese Frage, auch und besonders nach Sichtung dieser ganzen Shows, Ausstellungen und auch Begutachtung vieler Streetstyles, die mir über den Weg gelaufen sind, nicht einfach zu beantworten! Denn jeder Designer hat einen etwas anderen Stil, seine persönliche Handschrift …

Was sich davon tatsächlich als ,,echter Trend“ durchsetzt, kann man eigentlich erst im nächsten Sommer auf der Fashionweek erkennen, wenn man sieht, was dort die ganzen Fashionistas (freiwillig) tragen …

Also könnte ich Euch heute wohl eher die Frage beantworten, was ,,aktuell“ im Trend ist …

Aber eigentlich möchte ich das gar nicht so ganz genau differenzieren, sondern Euch einfach ein paar Eindrücke schildern, die ich diesmal modetechnisch auf der Fashion Week gesammelt habe, denn ein paar Dinge sind mir schon aufgefallen …

1. Neben Farbe – viel Creme & Schwarz

Sowohl auf den Straßen wie auch in den Shows konnte man diesen Sommer in Berlin auffallend viel Schwarz, mit Weiß oder Creme kombiniert, ausmachen … Auch ich habe übrigens dieses Jahr für die Kretschmer-Show  diese Farb-Kombi in Anlehnung an die allseits verehrte Coco Chanel gewählt. Links oben ein Outfit, bedruckt  mit venetianischen gotischen Spitzbögen von Isabel Vollrath, die übrigens die diesjährige Gewinnerin  des von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe/Projekt Zukunft geförderten Präsentations-Slots ist, unten Naomi Omamuli Emicom in Dorothee  Schumacher im  Berliner Mode Salon.

2. Monochrome Outfits in Creme

waren  dieses Jahr nicht nur bei Maisonnoée (rechts Sängerin Nova Miller, die kraftvoll und sensitiv, passend zur Mode von Maisonnoée die Show eröffnete, links unten) und Isabel Vollrath (links oben) ein Thema …

3. Neue It-Farbe Orange von  Rostrot bis Abricot …

Egal ob Gemanys Next Topmodels Kim Hnizdo (links unten) oder Elena Carrière (links oben ) – oder die Designer auf den Laufstegen – an dieser Farbe kam auf der Fashion Week in Berlin kaum jemand vorbei! Auch Isabel Vollrath (links oben) machte diese Farbe neben Creme zu einem Hauptakteur ihrer Show, während Lana Mueller (rechts oben Mitte) einen leichteren Abricot-Ton, der in Richtung des kühleren Magenta ging, in den Mittelpunkt rückte …!  Sportalm (links oben Mitte und rechts unten) kombinierte Orange mit leichteren Tönen, wodurch eine frische Wirkung erzielt wurde …

 

4. Volants

Der verspielte Volant-Trend, der schon im vergangen Jahr auf dem Vormarsch war, hat sich eindeutig, nicht nur an den Armen, sondern auch am Körper und an den Hosen  durchgesetzt! Die Schnitte sind dabei oft so gehalten, dass unter den ,,Stoffwellen“ durch raffinierte Schnitt-Technik die Haut hervorblitzt!

 

5. Transparenz

Wobei diese Saison sowieso wieder gerne Haut gezeigt wird! Dabei erlauben auch zarte Spitzenstoffe subtile Einblick in das ,,Darunter“ …  (Links unten und rechts Maisonnoée, ansonsten Kretschmer)

 

6. Schnitte, die den Körper locker umspielen

Insgesamt sind die meisten Schnitte eher locker ausgelegt, was für den Sommer sicherlich kein Nachteil ist … (oben links Isabel Vollrath, Mitte Kretschmer, rechts SportalmMitte oben Sportalm, links unten Lana Mueller, rechts unten Kretschmer).

 

7. Runde Taschen

Sowohl auf dem Laufsteg als auch unter den Gästen geht´s rund!  Praktisch sind die runden Täschchen allemal, da durch eine halbe Drehung unten plötzlich oben ist ….Links sieht man eine Tragtasche aus Stroh von Lana Mueller, rechts eine schwarz-weiße Umhängetasche von Sportalm…

Und damit bin ich für heute schon wieder am Ende meiner kleinen Übersicht zur Fashion Week angekommen … 

Hoffentlich hat sie Euch soviel Spaß wie mir gemacht! Gerne könnt Ihr mir Eure Meinung zu dem ganzen ,,Modezirkus“ schreiben oder auch, welches der vielen Outfits Euer Interesse geweckt hat…

Bis bald! Eine wunderschöne (Rest-) Woche, wir lesen uns!

Alles Liebe, Eure Nessy

 

Impressionen der letzten Fashion Weeks könnt Ihr übrigens hier nachlesen …

Bisher sind in dieser Reihe erschienen:

Sommer 2018 (Sommersaison 2019):

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S SMMER 2018 / 2019 TEIL 1 : MODETANZ DER DESIGNER, MEIN PERSÖNLICHES PROGRAMM UND DIE HIGHLIGHTS DER SAISON!

MERCEDES BENZ FASHION WEEK SUMMER 2018 / 2019 TEIL 2: MEINE FASHION WEEK – STYLES / PROMI – STYLES / DIE GUIDO MARIA KRETSCHMER SHOW

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S SUMMER 2018 / 2019 TEIL 3 : MAISONNOÉE SHOW DER SUPERLATIVE – HÖCHSTE SCHNEIDERKUNST, NOVA MILLER UND GNTM

ÜBERBLICK ÜBER ALLE ARTIKEL ZUR MERCEDES BENZ FASHION WEEK ( MBFW ) BERLIN / STADT BERLIN

Überblick über alle Artikel zur Mercedes Benz Fashion Week ( MBFW ) Berlin / Stadt Berlin

Bisher sind in dieser Reihe erschienen:

Sommer 2018 (Sommersaison 2019):

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S SUMMER 2018 / 2019 TEIL 1 : MODETANZ DER DESIGNER, MEIN PERSÖNLICHES PROGRAMM UND DIE HIGHLIGHTS DER SAISON!

MERCEDES BENZ FASHION WEEK SUMMER 2018 / 2019 TEIL 2: MEINE FASHION WEEK – STYLES / PROMI – STYLES / DIE GUIDO MARIA KRETSCHMER SHOW

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S SUMMER 2018 / 2019 TEIL 3 : MAISONNOÉE SHOW DER SUPERLATIVE – HÖCHSTE SCHNEIDERKUNST, NOVA MILLER UND GNTM

Frühjahr 2018 (Wintersaison 2018/19):

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN W 2018 – MY STORY TEIL 1: CRASH MIT DER LEITER/ STYLERANKING

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN W 2018 – MY STORY TEIL 2 : DIE ONE AND ONLY, SCANDALOUS RIANI – SHOW! HEISSE KLAMOTTEN, VIELE PROMIS UND … BAUSA

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN W 2018 – MY STORY TEIL 3: PR SUGAR LOUNGE / BEAUTY-NEWS / WAS GITTA SAXX UND ICH GEMEINSAM HABEN UND WER DIETER BOHLEN WIRKLICH IST!

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN W 2018 MY STORY TEIL 4: HASHMAG BLOGGER LOUNGE UND MAISONNOÉE SHOW ,,ESSENCE“

MERCEDES BENZ FASHION WEEK 2018 MEINE STORY TEIL 5: DIE REICHERT LOUNGE, TIPPS FÜR EIN TOLLES ERLEBNIS! NACH DER FASHION WEEK IST VOR DER FASHION WEEK …

FILM – PREMIERE ,,LICHT“ IN BERLIN INS DELPHI-KINO – WAS DIESEN FILM SO SEHENSWERT MACHT!

Sommer 2017 (Sommersaison 2018):

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2017, TEIL 1: BERLIN, ICH KOMME! OUTFITS UND ACCESSOIRES, DIE ES IN DEN KOFFER GESCHAFFT HABEN (+INHALTSVERZEICHNIS ALLER BEITRÄGE ZUR MBFW)

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2017, TEIL 2: ERSTES VIDEO ONLINE! ALLGEMEINE INFOS/STYLERANKING 

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2017, TEIL 3: DAS VERRÜCKTE EVENT MIT HARALD GLÖÖCKLER UND DANDY DIARY – QUO VADIS, FASHION WEEK?

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2017, TEIL 4: ZWEITES VIDEO ONLINE! FASHION & BEAUTY LOUNGE DER FIRMA REICHERT

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2017, TEIL 5: DRITTES VIDEO ONLINE! RUNWAY SHOW MAISONNOÉE, GESANGSEINLAGE VON TÖCHTERCHEN ZOÉ

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2017, TEIL 6: VIERTES VIDEO ONLINE! RUNWAY SHOW KRETSCHMER, TREFFEN MIT G.A. KRABBENHÖFT, M. SCHWEIGHÖFER, F. SILBEREISEN, K. BURKARD, L. KOTTUTZ UND B. KANY

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2017 / 2018 , TEIL 7: RÜCKBLICK ÜBER MEINE ,,HAPPY WEEK“, FÜNFTES VIDEO ONLINE!

Frühjahr 2017 (Wintersaison 2017/18):

MERCEDES-BENZ FASHION WEEK BERLIN W 2017 TEIL 1 : 17-20.1.2017, WIE – WAS – WO ? EIN ÜBERBLICK FÜR INTERESSIERTE MIT VIELEN TIPPS

MERCEDES-BENZ FASHION WEEK BERLIN W 2017 TEIL 2: LOCATION KAUFHAUS JANDORF, PROMIS, DAS ,,NEUES MODEVERSTÄNDNIS“ UND VIELE BEISPIELE AUS DEN KOLLEKTIONEN

MERCEDES-BENZ FASHION WEEK BERLIN W 2017 TEIL 4 – IMPRESSIONEN: STEFANIE GIESINGER BEI MAYBELLINE, SEXY LANA MUELLER SHOW, MIRJA DUMONT ´MAL ANDERS / RÜCKBLICK RIANI, SPORTALM, MARC CAIN UND VIELE ANDERE..

Sommer 2016 (Sommersaison 2017):

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2016  SATIRE / LOOK OF THE WEEK: DIE FASHION WEEK BERLIN NAHT – ,,IK KOMME, WA?“

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2016 TEIL 1: MÖGEN DIE SPIELE BEGINNEN… ! ETHICAL FASHION SHOW UND GREENSHOWROOM

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2016 TEIL 2: DIE AUFREGEND UNAUFGEREGTE KOLLEKTION DES LABELS MAISONNOÉE

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN  S 2016 TEIL 3 PROMI – SPECIAL: MEIN PERSÖNLICHES MODE-VERSTÄNDNIS UND DIE RIANI-SHOW – AUFMARSCH DER PROMIS UND EMOTIONEN…

MERCEDES BENZ FASHION WEEK  BERLIN  S 2016 TEIL 4 PROMI – SPECIAL : DIE SPORTALM SHOW UND MEIN PERSÖNLICHES TREFFEN MIT DEN GERMANYS NEXT TOPMODEL KANDIDATINNEN YUSRA UND LARA

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2017 TEIL 5: MEINE LANGHAAR – FRISUREN, MAKE UP UND NÄGEL…

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2016 TEIL 6 – PROMI SPECIAL: MEIN TREFFEN MIT ,,THE ONE AND ONLY“ RICCARDO SIMONETTI 

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN S 2016  TEIL 7 – PROMI SPECIAL: DIE GUIDO MARIA KRETSCHMER SHOW, MEIN TREFFEN MIT STEFANIE GIESINGER, NATASCHA OCHSENKNECHT UND NOCH MEHR PROMIS…

FRÜHJAHR 2016 (Wintersaison 2016/17):

RÜCKBLICK FASHION WEEK BERLIN JANUAR 2016 UND EINE KLEINE ZEITREISE IN DIE 70ER…SCHÄTZE AUS MEINEM ARCHIV!

 

Alle sonstigen erschienenen Berlin-Specials:

1. Teil Berlin ist eine Reise wert… Auf der Suche nach Berlins “neuer” Seele…

Eindrücke von Berlin, Taxifahrer, Hilton-Hotel, rund um Checkpoint Charlie, Mauerbesichtigung, „Mall of Berlin“

2. Teil Berlin Promi-Special: Harald Glööckler-Events…

Am 26.2.2016 war ich zum Ladies-Day in den wahrlich pompöösen Glööckler Store eingeladen. Für mich ein Anlaß, mich mit Phänomen Harald Glööckler einmal näher zu befassen…

3. Teil Berlin Promi-Special: Zu Gast beim „Dschungelkönig“ Peer Kusmagk im Restaurant „La Raclette“         

Auch der Besuch bei Peer Kusmagk war etwas ganz Besonderes, wenn auch ein Kontrastprogramm zu der Modeboutique von Herrn Glööckler. Bei flackerndem Kaminfeuer unterhielten wir uns in rustikaler, gemütlicher Atmosphäre mit einem erstaunlich offenen, unpretentiösen Peer und genossen am Tischgrill mit Holzkohle geschmolzenen Käse…

4. Teil Berlin Fotoshooting in der Mall of Berlin: Schminken und Posieren inmitten des neuen Einkaufscenters 

Zwischen Kongress, Besichtigungen und Meetings blieb auch noch Zeit für ein Shooting …

5. Teil Berlin-Special Medizin: Neuigkeiten vom Deutschen Krebs-Kongress DKK 2016 – Ein Überblick

Die Krebstherapien und -erkenntnisse  haben in letzter Zeit erstaunliche Fortschritte gemacht. Hier berichte ich Euch, was im Einzelnen herausgefunden wurde…

 

fullsizeoutput_ebd

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2018 – MY STORY TEIL 2 : Die one and only, scandalous RIANI – Show! Heiße Klamotten, viele Promis und … Bausa!

Hallo Ihr Lieben!

Diesmal ist alles ein wenig anders …

fullsizeoutput_898Dieses Jahr habe ich, nach Euren Wünschen,  die Fashion Week einmal mehr aus meiner persönlichen Sicht geschildert, um Euch auch ein wenig der Gefühle zu vermitteln, die während eines solchen doch nicht ganz alltäglichem Groß-Events in einem hochkommen…

Es geht also weniger um eine exakte Beschreibung der Facts und Shows, sondern vielmehr um Menschen und Emotionen! Spürt den Vibe der Shows von meinem Standpunkt des ,,Bloggermädels“ aus! … Aber  lasst Euch nun einfach überraschen, was ich an diesem Tag so alles erlebt habe – mit allen Highlights, aber auch Tiefen!

 Was bisher auf der Fashion Week Berlin geschah: Anreise mit gebrochenem Arm, Blogger-Café Styleranking

Trotz aller Widrigkeiten, einem Armbruch und der Planung in letzter Minute  hatte ich es doch noch geschafft,  mit wehenden Fahnen zur Fashion Week nach Berlin zu fliegen -im wahrsten Sinne des Wortes! Die erste Veranstaltung, das Blogger Café von Styleranking, hatte ich bereits hinter mich gebracht, als ich nach draußen ging, wo das Taxi bereits im Nieselregen auf mich wartete. Mein Kopf war noch voll von den Ereignissen der letzten Stunden, da riß mich der Taxifahrer aus meinen Gedanken: ,, Wohin solls denn gehen, schöne Frau?“

Mein Zettel der Fashion Week mit allen Veranstaltungen ist plötzlich weg!

IMG_6108
Der Star-Blogger Riccardo Simonetta hatte tatsächlich die gleiche Frisur wie ich!

Perplex sah ich ihn an. Ja, wohin eigentlich? Eben hatte ich doch noch bei einer Cola den Zettel studiert, auf dem von mir, ordentlich in Klarsichtfolie verpackt, alle Adressen und mein grober Zeitplan in letzter Minute vor dem Abflug hin gekritzelt worden waren…

Aber wo war nun dieses ,,wichtigste Dokument“ der Fashion Week? Hektisch kramte ich mit meiner rechten Hand und den 3 Fingern meiner Linken in dem herzallerliebsten Blümchen-Rucksack. Dabei pochte der linke Arm unter seinem Verband nach meinem Unfall vor wenigen Tagen unaufhörlich, weshalb sich mein Gesicht wohl unbewußt zu schmerzhafte Grimassen verzog, was den Taxifahrer verhalten grinsen ließ… Aber es half nix. Das Dingens war nicht zu finden!
Ich stand also wieder von meinem bequemen Taxisitz auf und suchte  draußen vor dem Taxi weiter, wo das leise Nieseln mittlerweile in einen kalten Schneeregen übergegangen war … nichts! ,,Sorry, ich muss noch ´mal rein!“ vertröstete ich den erstaunten Taxifahrer, der seine Uhr bereits am Laufen hatte.  In der Location von Styleranking eilte ich seltsamerweise mit traumwandlerischer Sicherheit direkt zu dem Zettel, der tatsächlich noch einsam und verlassen auf einem Tischchen zwischen irgendwelchen Prospekten lag.

IMG_6107
Während Jana Ina ihr Outfit erklärte, fand er, so hatte ich den Eindruck,  diese Frage nicht so wahnsinnig prickelnd, blieb aber trotzdem Profi…

Irgendwie habe ich in meinem Leben schon öfters die Erfahrung gemacht, dass man in solchen Situationen am besten funktioniert,  wenn man ,,sich einfach machen läßt“, denn das Unterbewusstsein tut dann meist einfach das Richtige. Nur wenn man verkrampft zu denken anfängt, wird’s oft kompliziert …

Vielleicht versteht Ihr  nun auch, warum die Fashion Week bei mir dieses Jahr anscheinend unter dem Motto ,,Warum einfach, wenn s auch kompliziert geht“, stand! Der Taxifahrer lächelte freundlich, als ich zurückkam, nicht ganz unglücklich darüber, dass er so ein wenig Geld fürs Warten verdient hatte…

Auf zum E-Werk zu der Show von RIANI!

Ein Blick auf meinen Zeitplan und der Uhr zeigten mir, dass ich schon wieder einmal ziemlich spät war, wenn ich mir  die RIANI Show im E-Werk, die jedes Jahr eines der Highlights für mich ist, nicht entgehen lassen wollte. Ins Hotel zum Umziehen würde ich vorher angesichts der fortgeschrittenen Zeit nicht mehr können, aber drinnen würde es ja hoffentlich warm genug sein, so dass ich auch ohne Winterklamotten überleben würde…

Als ich dann kurze Zeit später, nach einer angenehm kuschelig-warmen Fahrt durch den kalten Schneeregen, am E-Werk ausstieg, drängten sich schon Menschenmassen um den Einlass – und da ich meine Eintritts-Karte sicher im Rucksack wähnte, machte ich mich gleich zum ,,Red Carpet“ auf!

Ein Promi kommt selten allein! Jana Ina und Giovanni, Riccardo Simonetti, Rebecca Mir und Massimo, Jenny Elvers und viele andere …

IMG_6180
Sich lieben heißt, gemeinsam in die gleiche Richtung sehen… Giovanni (mit Schiebermütze, Jana Ina nachdenklich…  Im Hintergrund Gemanys Next Topmodel -Kandidatinnen der letzten Staffel. links  Betty Taube aus Staffel 9, daneben Carina aus Staffel 12

Alte Bekannte wie Riccardo Simonetti, Jana Ina und Giovanni, Rebecca Mir und Ihr Massimo, eine Gruppe von Ex-,,Germanys Next Topmodels“, Jenny Elvers und viele andere, deren Gesichter mir ,,irgendwie“ bekannt vorkamen, tummelten sich bereits zwischen den Fotografen und ,,Normalos“.

Wie wohl auch mir, war vielen im Publikum anzusehen, wie sie sich über den Ausflug in die glitzernde Glamourwelt, trotz des unglamourösen Wetters, freuten wie die Schneekönige!

Und auch ich gebe zu, dass es mir wirklich Spaß macht, mich mit diesen teilweise sehr  interessanten und witzigen Leutchens  zu unterhalten. Okay, nicht unbedingt mit allen .. IMG_6109

Aber Giovanni und Jana Ina waren wirklich herzliche und clevere Unterhaltungs -Partner. Ehrlich gesagt, bin ich nun nicht so Tratschblättchen-fest, dass ich mit Sicherheit weiß, was sie eigentlich so ganz genau* machen. Aber dass sie charismatisch und natürlich ´rüberkommen und einen vertraut-sympathischen Eindruck machen, das kann ich nach dem kurzen Treffen bestätigen.

(*In Kürze: Jan Ina wuchs in Brasilien auf, gewann diverse Schönheitswettbewerbe und hat mit ihrem Mann, dem Ex-Brosis Sänger Giovanni, ihre Schwangerschaft im Reality-TV dargestellt. Die beiden sind bei der Teilnahme bzw. Moderation diversen TV-Shows mittlerweile feste Größen im Deutschen Showbiz.)

Blogger-Kollege Riccardo ist übrigens auch immer super-nett und seine offene, fröhliche Art und seine Angewohnheit, sich sofort auch für seinen Gegenüber zu interessieren und nicht nur für sein Ego, zeugen davon, dass er ein gutes hat…

Warum sind wir eigentlich von diesen Promis so fasziniert?

fullsizeoutput_8a4
Von links: Rebecca Mir, Massimo, Giovanni und Jana Ina, darüber einige der Ex-Germanys Next Topmodel (s)

Tja liebe Leutchen, das weiß es auch nicht wirklich. Aber  zum einen ist es natürlich die Tatsache, dass wir uns gerne vergleichen. Da eignen sich die ,,Promis“ natürlich dadurch besonders gut als Vergleichsobjekte, weil sie im Licht der Öffentlichkeit stehen und gut zugänglich sind! Im positiven wie negativem Sinne…

fullsizeoutput_94c
Rebecca in RIANI. Der Hosenanzug war einfach umwerfend!

Vielleicht spielt tatsächlich auch eine Rolle, dass ihre Freundlichkeit und Offenheit, die Ihrerseits ja auch durch die Bewunderung des Publikums genährt wird, wohltuend ist. Besonders dann,  wenn man im Gegensatz dazu auf so viele Gesichter blickt, denen man ansieht, dass ihnen irgendetwas nicht passt.

Und das, obwohl sich hier mit Sicherheit nur relativ privilegierte Menschen überhaupt aufhalten dürfen, die theoretisch alle vor Freude tanzen müssten. Geht es nicht um die ,,schönste Nebensache der Welt“, der Mode? Sicher bedeutet sie für manche einfach, Geld zu verdienen und eben nicht mehr oder weniger. Aber dennoch sind die Shows auch für jeden  eine Art ,,Goodie“, denn sie sind so aufwändig und unterhaltend gemacht, dass mir niemand erzählen kann, er nehme aus reinem Pflichtbewusstsein teil – gerade auch dann, wenn man in irgendeiner Art persönlich mitwirken kann, wie die Models oder Fotografen!

Ein wichtiger Punkt im Leben, der mit Sicherheit viel Interessantes enthüllt: Interesse für seine Umwelt zeigen!

IMG_6164
Auch ,,ganz in Schwarz“ war ein Thema!

Deshalb versuche ich auch immer, mit möglichst vielen Leuten, ins Gespräch zu kommen, natürlich ohne sie zu nerven. So traf ich zum Beispiel eine Mutter mit Tochter, die als Mitglieder einer Redaktion hier teilnahmen, allerdings ohne einen Bericht oder ähnliches zu schreiben! Für andere ist das Ereignis ein regelrechtes Instagram-Fest mit unendlich vielen Knips-Möglichkeiten! Da stehen dann die entstehenden und entstandenen Aufnahmen, möglichst auf dem ,,Red Carpet“ natürlich im Vordergrund….

So vergnügte ich mich etwa fünf Minuten auf dem roten Teppich, bis mich ein Blick auf die Uhr und der zunehmende Regen, der von einem heftigen Windstoß begleitet, über den ,,Red Carpet“ fegte, zum Aufbruch in Richtung Show mahnte.

Und schon wieder: Hauptsache, kompliziert…

Umständlich öffnete ich als einarmiger Bandit wieder einmal meinen Rucksack und … hatte ein unerfreuliches Deja vu – Erlebnis! Wo WAR nun meine Eintrittskarte? Ich hatte sie doch vorher gerade noch angeschaut. Ja, sicher, ich hatte mich gewundert, dass die Show ,,Revolution“ heißen sollte, war mir doch Riani mit seinen eher bunten, fröhlichen, für eigentlich jedermann tragbaren Kreationen im Gedächtnis geblieben …

Natürlich wurde mit sofort bewußt, WO die Karten in diesem Moment waren… Hatte ich nichteben noch die vielen ,,Prospekte“, zwischen denen ich meinen Planungszettel  vergessen hatte, bei Styleranking auf dem Tisch gesehen? Shit happens … Vielleicht hatte die Karte wenigstens noch jemand rechtzeitig gefunden. Aber wenn er schon hierher gekommen wäre, dann sicher nicht, um sie zurückzugeben… Wahrscheinlich würde Der oder die gerade  fröhlich dortdrüben, im Strom der Kartenbesitzer nach drinnen marschieren, wo die Show gleich losgehen würde …

Also kämpfte ich mich durch den nun doch ein wenig nervenden Regen, der wirklich fast wie ein Duschkopf unaufhörlich mein aufwändig hergerichtetes Gesicht und die Haare mit einem Eisgemisch besprenkelte, das man wunderbar in den heißen Sommertagen, bei denen die Fashion Week manchmal vor Hitze richtig erdrückend sein konnte, zum Erfrischen hätte einsetzen können, wenn es nicht gefühlte minus fünf, sondern plus dreißig Grad gehabt hätte…

IMG_6199

So stand ich in der Reihe vor der Kartenausgabe, während mein Arm wieder zu pochen anfing, die Blasen an meinen Füßen eine nach der anderen aufplatzten und mir langsam eine eisige Kälte unter der dünnen Bluse und dem wasserdurchlässigen Cape der Rücken hinaufkroch, wie ein Tier mit Krallen, das man nicht abschütteln konnte. Endlich an der Reihe, fragte ich nach einer Ersatzkarte. Die relativ junge Dame, der ich mein Schicksal erklärte, blaffte mich etwas unfreundlich an, dass sie da auch nix machen könne, da können ja jeder kommen und wenn meine Karte direkt zugeschickt und nicht hinterlegt worden sei… bla, bla, bla …

Und wenn Du meinst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her…

Resigniert stellte ich mich nun einfach an den Rand der Kartenhäuschen. Ich wusste nicht, was ich nun noch hätte tun können. ,,Okay Nessy“, sagte ich zu mir, ,,Du musst auch wissen, wann Schluss ist! ´Mal gewinnt mal, ´mal verliert man, also mach dich vom Acker!“ Aber irgendetwas weigerte sich noch in mir, zu gehen. Der Regen war mir egal, schien er doch genau das auszudrücken, was ich fühlte. Tränen vermischten sich mit den eisigen Tropfen und diesmal war ich froh drum, weil so niemand diese Zeugen des Jammers sehen konnte. Obwohl mir auch das im Moment eigentlich egal war,  denn die Fashion Week ist ein Ort, an dem hauptsächlich jeder mit sich selbst und seinen Bedürfnissen beschäftigt ist. Da schaut man dann doch eher etwas peinlich berührt weg – dachte ich zumindest… Aber wie heißt´s so schön? ,,Warum einfach, wenn´s…? Nein, da gibt´s noch einen anderen Spruch, der diese Fashion Week genauso bestimmen sollte, wie der vorherige. Wie hieß es schon bei Muttern immer so nett?: ,,Und wenn Du meinst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her!“

fullsizeoutput_8a2
Das alte E-Werk strahlte einen besonderen Charme aus…

Und genau so war es dann auch wieder. In dem Moment, als ich wirklichkurz davor war, doch zu gehen, klopfte ein netter Mann von innen an das letzte Kartenhäuschen, neben dem ich mich postiert hatte und drückte mir mit einem strahlenden Lächeln eine Karte in die Hand, die eben zurückgegeben worden sei, wie er mir versicherte. Obwohl ich doch gar niemanden mehr gesehen hatte und Riani anscheinend wirklich komplett ausgebucht war! Wie konnte das sein? Hatte dem junge Mann mir vielleicht gar seine eigenen Karte … ? Egal, WIE er es geschafft hatte, ich hätte ihn in diesem Moment unbekannterweise knutschen können! Mein Herz machte einen kleinen Hüpfer, sodaß ich meinte, jeder hätte es sehen müssen, aber außer mir und der Good-Man  merkte niemand etwas von der Situation.

,,Die Menschen sind schlecht, sie denken an sich, nur ich denk´an mich …!“

Während ich mir die Menschen um mich herum interessiert ansah, sie auch einmal ansprach und versuchte, zu eruieren, was sie für Individuen waren und aus welchen Beweggründen sie sich RIANI anschauen wollten, interessierten sich die meisten doch nur für eines… Nein, nicht die Show, sondern … sich selbst! Und als ich mir dann, auf den Einlass wartend, so ein paar ihrer Gespräche anhörte, kam es mir oft so vor, als bräuchten sie ihre Mitmenschen nur als Projektionsfläche, um ihre eigenen ,,Größe“ zu demonstrieren! Kennt man ja: ,,Mein Haus, mein Auto, mein Pferd …“

Ich wiederum genoß es, einige wenige wirklich interessante Menschen um mich herum zum Reden zu bringen und ihren Geschichten zu lauschen, die sie dann natürlich umso lieber erzählten. Denn wer mag es nicht, wenn sich ein anderer wirklich für einen interessiert? Mein enttäuschtes Menschenbild wurde dann aber doch noch gerade gerückt, als ich merkte, dass doch auch einige andere wissen wollten, wer ich denn war. Das schönste Erlebnis kam dann aber im Saal, als mich einer der Reporter im Vorbeigehen plötzlich fragte, ob ich nicht ,,die bloggende Ärztin“ sei und mich – das erste Mal in meinem Leben, um ein paar Bilder bat! So posierte ich tatsächlich selbst einige Sekunden auf dem Laufsteg. Aber entgegen der Attitüde mancher Stars, möglichst arrogant mit eingesogenen Backen und halb geschlossenen Augenlidern in die Kamera zu schmachten, schenkte ich dem Fotograf mein herzlichstes Lächeln …

Aber nun genug der Eitelkeiten, wenden wir uns den wirklich interessanten Dingen zu, zum Beispiel …der Show!

,,Revoluzzer“fullsizeoutput_964

Das Licht ging aus und plötzlich stürmte eine Gruppe schwarz gekleideter Menschen in den Saal und rannten über den Laufsteg. Gebannt verfolgte das Publikum das ungewöhnliche Spektakel … Dann war wieder Ruhe und… ich traute zuerst wirklich meinen Ohren nicht – Bekannte Rapp- Klänge DES Stars der aktuellen Charts erklang, Rapper Bausa performte ein Lied, in dem er gerade der Gesellschaft mit ihrer unechten Liebe etc. auf den Zahn fühlte. Wobei der Text für meinen Geschmack doch an manchen Stellen etwas grenzwertig ist… Aber zugegeben passte die lässige Art und der tolle Rhythmus schon super in die Location und sogar der ältere Herr, der vor mir saß, wippte begeistert mit!

Damit Ihr einen Eindruck bekommt, habe ich Euch hier einmal einen Auszug aus dem Text abgedruckt… und ein kleines Video von den Sekunden, in denen ich mein Handy einige Sekunden draufgehalten hatte! Macht Euch einfach Euer eigenes Bild! Außerdem könnt ihr eine kleine lustige Episode am Rande sehen: Die Frau im Hintergrund, die keine Minute warten kann, bis Bausa fertig ist, sondern just in dieser Sekunde neben ihm auf dem Laufsteg offensichtlich zu ihrem Platz läuft und ihn dadurch sichtlich verunsichert. Man stelle sich vor: Man performt gerade auf dem Laufsteg, plötzlich taucht eine Frau neben einem auf … weird, oder?

,,Gib mir mehr von dem, was Du Liebe nennst, selbst, wenn es keine Liebe ist, ich liebe es.  Hilf  mir zu vergessen was wahahar, ich park mein Herz bei Dir heute Nacht –  heute Nacht… Ich roll‘ einen Jib‘ (roll‘ einen Jib‘), wir werden high, jaja
Mix‘ Tonic mit Gin mal zwei, Baby
Deine Liebe (deine Liebe) ist kalt wie Eis (wuh)
Ich lass‘ sie schmelzen, wenn du weißt, was ich mein‘
Oh Baby, gib mir mehr von deiner Fakelove (ja)
Und ich rede nicht von diesem scheiß Drakesong
Erfüll‘ dir Wünsche wie bei Dragon Ball, Shénlóng
Komplett auf Harmonies, voll auf Sendung … „

Die Herbst/Winter Kollektion von Riani 2018/2019

Dann endlich war es soweit: die Kollektion wurde gezeigt. Wie immer war ich von den raffinierten Schnitten, den guten Stoffen und von der kreativen Zusammenstellung begeistert! Es gab wieder einige Outfits, die ich mir am liebsten wieder sofort bestellt hätte!

Die Kollektion war trotz aller Revolution, die sich in dem wilden Mixen von Mustern äußerte, wobei verschiedene Karos untereinander, aber auch Blumen mit Karos gemixt wurden,  wobei mir die Vielfältigkeit des Ganzen  am meisten gefiel!  Neben Grüntönen wurden auch Rot-grau/schwarze Outfits vorgestellt und auch schwarze Gesamtlooks in raffinierter Schnittführung waren Teil der Kollektion… So wunderte es nicht, dass die Show nach dem Schlussaufmarsch und der Vorstellung der Designer mit einem tobenden Applaus endete…

Tolle Bilder der gesamten Kollektion findet Ihr übrigens hier.

Beim Weg nach draußen vermischte sich der scharfe Wind nocheinmal mit den Klängen von Bausas ,,Gib mir mehr von dem was Du Liebe nennst“, denn die Show wurde auf einer riesigen Leinwand an der Vorderfront des E-Werks nun auch außen gezeigt …

Beschwingt lief ich an die Straße, um mir ein Taxi zu holen, doch dies sollte wiederum kein leichtes Unterfangen werden, weil etwa zwanzig andere Leute die gleiche Idee hatten…

Als mir das dritte Taxi vor der Nase weggeschnappt worden war, bemühte ich meine Taxi App. Kein Problem, sagte die nette Dame vom Taxiservice mir, in zwei Minuten würde eines dasein. Mittlerweile war es so richtig schön eisig-kalt und obwohl ich gut sichtbar an der Straße stand, fuhren die Taxis, die ankamen, komischerweise immer zu den anderen und so war ich froh, als nach fünf Minuten ein Taxi direkt vor mir bremste. ,,Sind sie Frau Müller?“ fragte der Taxifahrer ohne einen Gruß, als ich die Tür geöffnet hatte. ,,Nein, Wagner, aber…!“ ,,Sorry, aber ich suche Müller!“ Und noch bevor ich die Autotür wieder ganz geschlossen hatte, zischte er davon. Also wartete ich auf mein ,,Wagner-Taxi“ . Und wartete … und wartete. Seltsamerweise waren plötzlich keine Menschen mehr um mich herum, nur der Regen und die beige spärliche Beleuchtung  der hohen Straßenlaternen umhüllten mich … Ein Blick auf mein Handy zeigte mit, dass eigentlich ja erst fünfzehn Minuten  vergangen waren, aber die Minuten des Wartens zogen sich wie ein Kaugummi auf heißem Asphalt, der mit einer Seite am Fuß klebegeblieben war, in die Länge!  Mein verletzter Arm ließ mich bei jeder Bewegung mit einem spitzen Schmerz wissen, dass er nun keinen Spaß mehr verstünde, selbst, wenn ich versuchen würde, meinen relativ kleinen Rucksack über ihn zu hängen, damit ich nocheinmal würde telefonierenkönnen..

Mittlerweile waren meine Finger von der Kälte rot-bläulich angelaufen und ließen sich vor Schmerz kaum noch bewegen…

Version 2

Ich merkte, wie mir die Schminke über die Backen lief und versuchte, wenigstens dieses Malheur halbwegs in den Griff zu bekommen, denn Berlin hatte schließlich schon Pandabären…

Da, nach endlosen Minuten, sah ich von Ferne ein Taxi heranfahren. Ich vergaß ich meine guten Manieren, sprang ein wenig vor und winkte, als ginge es um mein Leben! Und tatsächlich – es rollte langsam zu mir heran! Ein Backstein fiel mir vom Herzen! ,,Haben sie ein Taxi bestellt?“ -,,Jaaa!“ antwortet ich strahlend , und ließ mich, bevor er noch irgendetwas von Müller oder Meier sagen konnte, auf den Beifahrersitz plumpsen. ,,Tut mir leid, dann darf ich sie nicht fahren!“ antwortete der Taxifahrer ungerührt. das ist gegen die Vorschrift! “  Wie bitte? Warum denn plötzlich das?  SO konnte ich das in diesem Moment sicher nicht hinnehmen! Wäre ich sonst sicherlich ohne zu murren wieder ausgestiegen, blieb ich jetzt sitzen und schaute ihn nur an.

IMG_6172

,,Nein!“ sagte ich in gefährlich ruhigem, fast gelangweilten Ton.Keine Erklärung, nichts. Ich war so richtig sauer. Jede Gurke wäre im Vergleich zu mir zum Gummibärchen mutiert. Der Taxifahrer schluckte, blickte auf meine Armschiene und die verschmierten Panda-Augen … Ich merkte, dass er langsam ein wenig unsicher wurde… Guuut! Ich schniefte. Zögernd startete er einen letzten Versuch, mich hinaus zu komplimentieren: ,,Also, ich verstehe das ja, aber die Vorschriften, verbieten mir, sie zu fahren, wenn ich nicht das bestellte Taxi bin, bitte steigen Sie aus!“  Bla, bla bla! Sorry, Herr Taxifahrer, falls sie dies je lesen, sie waren natürlich im Recht, aber….

Da brach es, zugegeben  in reiner Zickenmanier, aus mir in schriller Stimme heraus: ,,Ich warte bereits seit 30 Minuten und der bestellte Wagen kommt nicht! Was kein Wunder ist, denn mit mit haben gefühlte 200 andere Menschen gewartet! Und jetzt schmerzt mein Arm wie Hölle und ich kann nicht mehr und außerdem…!“ Ich merkte, wie es dem Taxifahrer nun doch unangenehm wurde:,,Normalerweise darf ich das aber nicht, wenn sie nicht den verletzten Arm hätten …“. Da wußte ich, dass ich einmal wieder gewonnen hatte! ,,Danke… “ brachte ich gerade noch, mehr gehaucht als gesprochen, heraus.

Zugegeben hatte ich natürlich für heute wirklich genug! Auch  wenn es im nachhinein tatsächlich verlockender  gewesen wäre, mich mit einer der schönen schwarzen Mercedes-Limousinen zur Aftershowparty fahren zu lassen, wie mir das gleich bei Verlassen der Show angeboten worden war! Stressiger wäre es wahrscheinlich auch nicht gewesen. Aber morgen standen immerhin fünf Programmpunkte auf meinem Plan und da wäre es doch sehr unklug gewesen, mit meinen Kräften nicht zu haushalten.

Und so tat ich es auch und fiel  dann, zwar erschöpft, aber doch sehr glücklich ins Bett und schließ den Schlaf der Gerechten meinem wunderschönen zweiten Fashion Week Tag entgegen…

Fortsetzung folgt!

Erfahrt nächste Woche, wie es mir am nächten Tag in den Lounges des PR Sugar Lounge, der Reichert und der Hashmag Lounge erging und was für wunderschöne Mode bei Maisonnoé präsentiert wurde ..

fullsizeoutput_8b9.jpeg

Gerne könnt Ihr mir übrigens schreiben, was Ihr von der Fashion Week haltet und wie Ihr es findet, wenn plötzlich ein Rapper auf einer Modenschau singt, denn das wurde doch auch bei Riani recht kontrovers diskutiert. Ich bin gespannt auf Eure Meinung!

Vorher gibt´s aber noch einige Infos zum Thema Fructose – Unverträglichkeit. Wusstet Ihr dass etwa ein Drittel der Menschheit mehr oder weniger betroffen ist? Und oft merkt man es nicht einmal! Was die genauen Symptome sind und ob vielleicht sogar Ihr betroffen seid könnt Ihr in Bälde auf meinem Blog herausfinden!

Bis dahin wünsch´ich Euch eine tolle Zeit und alles Liebe

Eure Nessy!

fullsizeoutput_946.jpeg

 

Weitere Literatur aus dieser Reihe:

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2018 – MY STORY TEIL 1: CRASH MIT DER LEITER/ STYLERANKING

MY FASHION WEEK STORY 2018 TEIL 3: PR SUGAR LOUNGE / BEAUTY-NEWS / WAS GITTA SAXX UND ICH GEMEINSAM HABEN UND WER DIETER BOHLEN WIRKLICH IST!

Mercedes Benz Fashion Week Berlin 2018 – My Story Teil 1: Crash mit der Leiter/ Styleranking

Hallo Ihr Lieben!

Über die Fashion Week ist schon wieder super viel geschrieben worden und natürlich seid Ihr nun gespannt, was es wieder Neues gegeben hat und was es an Tratsch  und Klatsch gibt.

Okay… gerne doch. Der Beginn war …(das kommt Euch jetzt irgendwoher bekannt vor… ) Chaos! Denn de facto entschied ich mich erst am Donnerstag Abend vor der Fashion Week überhaupt dafür, zu fahren! Nämlich exakt kurz nach dem Moment, als ich beim Abendessen maulte, dass es ja leider nicht ginge, dass ich führe, weil ja niemand bei meinem Sohn…

fullsizeoutput_903
Die rassige GNTM ( Germanys next Topmodel ) Kandidatin Leticia war, wie die meisten der Mädels von Heidi Klum, die bei der Fashion Week auftauchten, gut gelaunt und für einen kleinen Plausch zu haben

Warum ich zuerst aufgrund einer krassen Fehleinschätzung  gar nicht erst in Erwägung zog, zu fahren

,,Mama“ unterbrach dieser mich etwas unwirsch ob meiner Lamentiererei, ,,das ist doch kein Problem, fahr´doch einfach!“. Ich muss ausgesehen haben, wie eine Kuh, wenn´s blitzt, denn die Augen meiner Familie blickten mich recht unverständlich ob dieses zweifelnden Blickes an. Aber urteilt selbst! Sagte eben eben dieser mein Sohn, einfach so, dass ich wegfahren solle und damit, ihn alleine zu lassen? Ihn, der normalerweise darauf bestand, pünktlichste abgeholt zu werden und der sich auch gerne ,,wegen Übelkeit“ in die Schule fahren ließ, anstatt den Bus zu nehmen? Einfach so? Ja, einfach so. Tatsächlich! So was! Er war also wirklich ernsthaft bereit, zwei Nachmittage ohne gekochtes Essen und mit einem Marsch von jeweils fast zwei Kilometer von der Bushaltestelle nach Hause – mir zu liebe – auf sich zu nehmen! Okay, ja, er ist immerhin Zwölf Jahre alt.

Es war ja nur… weil … versteht mich jetzt nicht falsch … aber mein Mutterherz sieht ja auch, wie viel heutzutage von einem Menschenskind so in der Gesellschaft verlangt wird, wie rar die freie Zeit ist und wie knapp der Schlaf der armen Kinder… Oft müssen sie auch noch wirklich lange Hausaufgaben machen, da bleibt doch dann kaum Zeit. Okay, ja, für den Computer, schon aber… Jedenfalls … Äh…Mütterliche Fürsorge und ein gekochtes Essen sind doch schon elementar wichtig … Oder etwa doch nicht?

,,Tja Nessy, dein Sohn ist keine fünf mehr, fahr´ doch einfach!“ bestärkte mich nun auch mein Mann, ,,wir beide kommen gut klar, gell?“

Lange Rede kurzer Sinn. Dieser Part hat tatsächlich fantastisch geklappt, Sohnemann verhielt sich absolut vorbildlich und ich schwelle mein stolzes Mutterherz, wenn ich sage: ,, Ja, natürlich schaffen es gut erzogene Jungs wie meiner problemlos, zwei Nachmittage für sich selbst zu sorgen! Schließlich bin ich ja nicht so eine übervorsichtige Glucke wie manche anderen! Schon schlimm sind die, findet Ihr nicht?

Ein witziges Gadget war das Filmchen, das man sich bei Styleranking zusammenstellen konnte …

Warum einfach, wenn´s auch kompliziert geht?

Also habe ich in einer Blitzaktion Donnerstag Nacht und Freitag früh Flug und Hotel gebucht, Firmen angerufen, Mails geschrieben und es bis Samstag früh tatsächlich geschafft, ein kleines aber feines zweitägiges Programm auf die Beine zu stellen, war in meinem Lieblingshotel mit Pool untergekommen und der Flug war auch zu moderaten Zeiten gebucht, was für mich ein wichtiger Punkt ist, weil ich es hasse, wenn ich nachts unterwegs bin und tagsüber dann zu müde, irgendetwas zu genießen …

Mit anderen Worten, zu perfekt, um wahr zu sein … überschwänglich und guter Dinge bubelte ich mit Sohnemann noch ein wenig herum. Natürlich würden wir vorher alle zusammen noch ein schönes Familien – Wochenende mit Schwimmbad und allem drum und dran verbringen! Schließlich lief doch alles wie geschmiert! Wär´doch gelacht! Nessy, Nessy – Woher, verdammt noch einmal nahm ich in diesem Augenblick meine Sicherheit? Ihr kennt das… Man fühlt sich unverwundbar – und wird unachtsam…

Und genau dann passierte es. Sohnemann und ich hatten, wie es ja nicht immer der Fall ist, in dieser Situation tatsächlich das gleiche Ziel. Welches? Ähhm. Jaaaa! Tut nix zur Sache … Jedenfalls ging es, grob ausgedrückt, um den schnellsten Weg in die Küche. Ein Kampf,  den wir beide unbedingt gewinnen wollten, wie auch immer … Dazu muß ich sagen, dass Filius gerade in einer Wachstumsphase ist und noch gar nicht weiß, wie groß und stark er schon ist … Fragt nicht weiter wie, jedenfalls rannte er, was hast Du , was kannst Du an mir vorbei, unterschätzte seine Körpermaße, wodurch ich relativ unsanft  über, oder besser in die Leiter fiel, wobei ich wiederum die Koordination über meine Extremitäten verlor, sodaß mein Unterarmes die schmerzhafte Bekanntschaft mit den Stufen einer Leiter machte, die genau deshalb dort stand, damit auch relativ kleine Menschen an die oberern Schränke kommen – Ironie des Schicksals, sozusagen… Wummm! Als ich dann so, relativ ungemütlich in der Leiter verwurschtelt, am Boden lag, spürte ich als erstes das lauwarme Blut, dass den Unterarm hinunter lief, gefolgt von einem richtig fiesen stechenden Schmerz, der nix Gutes verheißen konnte. Das Blut tropfte aus dem Ärmel auf den Boden und obwohl ich den Anblick von Blut weiß Gott gewöhnt bin, sah ich fassungslos auf die rote Pfütze… tropf, tropf – Shit happens! So verbrachten wir den Samstag Nachmittag in der Notaufnahme. Und obwohl ich sonst ein relativ tapferes Mäc´dchen bin, heulte ich tatsächlich wie ein Schoßhund! Dabei hatte der eine Unterarmknochen nur eine kleine Macke abbekommen und die Blutung hörte auch von selbst auf und musste nicht einmal genäht werden, nur der Unterarm war voll Blut gelaufen und ziemlich blaurot …. Sollte, konnte ich so überhaupt fliegen? Stornieren war jedenfalls nicht mehr drinnen! Aber irgendwann waren meine Tränen leergeheult, ich hatte einen dicken Verband mit einer Schiene und meine Lebensgeister kehrten zurück! ,,Oh Zuckerpüppchen“, sagte mein Über-Ich, ,,Du hast schon schlimmeres überstanden… Klar fährst Du!“ Was sollte ich also sonst machen?  Natürlich waren die Vorbereitungen nun nicht eben einfach! Aber in meinem Leben hatte ich durch den Reit- und andere Sportarten schon einige  Blessuren mitgemacht. Dieser kleine ,,Kratzer“ würde mich doch nicht umhauen! Schließlich ist so ein Armbruch doch kein Beinbruch … 😉 !

Ein Unglück kommt selten allein …

fullsizeoutput_8d8
Trotz angebrochenem Arm ließ ich es mir nicht nehmen, morgens früh ein wenig im schönen Pool des ,,Maritim Arte“ zu planschen

So machte ich mich als einarmiger Bandit mit einer Armschiene am Montag Abend, einem dicken Koffer und Rucksack auf zum Flughafen…

Natürlich ist es auch nicht gerade einfach, mit soviel Gepäck und einem Arm zu filmen! Dabei hatte ich mir so schön ausgemalt, wie ich Euch diesmal ein wirklich tolles Follow-Me-Around filmen wollte! Also stellte ich das Gepäck erst einmal ab und filmte ausgiebig meine Ankunft, plapperte fröhlich über was ich so vorhatte und dies und jenes. Bis ich plötzlich gewahr wurde, dass das Ding zwar eifrig blinkte, wenn ich auf ,,Aufnahme“ drückte, sich aber der Zeitzähler auf dem Display um keinen Deut nach vorne bewegte … MIST!  Panisch suchte ich meine Aufnahmen, an denen ich die letzte  Stunde verwendet hatte … Nix! Niente! Aber schließlich ließ ich mich von solchen Nichtigkeiten nicht die Laune verderben!  Come on! Das gute alte Handy würde es schon richten …  Aber blöd war´s natürlich schon – ein bißchen zumindest. Schnief!

Was sind eigentlich ,,Lounges“ bei der Fashion Week?

Als erster Programmpunkt stand  die Lounge von Styleranking auf dem Programm. Auf der Fashion Week gibt es immer mehr solcher ,,Lounges“. Das sind Orte, an denen man sich zwischen den Shows und anderen Veranstaltungen in angenehmer Atmosphäre aufhalten, über Firmen informieren und sich oft in der ein oder andern Weise verschönern lassen kann. man könnte es auch so ausdrücken: Man wird auf angenehmste Weise gepimpert, wie sonst das ganze Jahr nicht …

Klar, dass vor allem Frau gerne verwöhnt wird und sich erklären lässt, was es so Neues, Hilfreiches für die Beauty, Fashion und Ernährungsbelange gibt! Mittlerweile haben sich diese Lounges deshalb auch von ,,Randerscheinungen“  zu festen Programmpunkten gemausert und der Zugang ist nicht selbstverständlich. Die ausrichtenden PR-Firmen sind achtsam wie die Luchse, wenn es darum geht, wem sie Zutritt in ihre ,,heiligen Hallen“ gewähren und informieren sich genau über die Personen, die sich akkreditieren möchten bzw. laden bestimmte Promis regelrecht dazu ein, zu kommen,

denn wie überall berichtet dann die Presse mehr darüber und die Exklusivität der Veranstaltung  wird gesteigert. Warum wieso das Ganze überhaupt? Mögt Ihr Euch fragen… Ganz einfach, Ihr Lieben,  damit sie wiederum möglichst hochrangige Firmen  gewinnen können, die ihre Produkte dort vorstellen können !

Auch ich erinnere mich übrigens  noch, wie ich die beleidigte Leberwurst gab, als ich  im ersten Jahr meines Bloggerlein-Daseins abgelehnt wurde… Im Nachhinein natürlich verständlich, denn wer´s nicht ernst meint, für den sind die Ressourcen natürlich vergebene Liebesmüh… Warum? Weil es natürlich zum einen darum geht, den Firmen zum einen gute Partner für Kooperationen zur Verfügung zu stellen und zum anderen bei den großen Promi-Lounges wie die Fashion- und Beauty-Lounge von Reichert plus und die PR-Sugar – Beauty-Lounge in den Medien oder von den Promis erwähnt zu werden, wenn diese Schönheitsbehandlungen bekommen oder auch von den großen Designern für den Besuch der Shows eingekleidet werden…

Ester Programmpunkt: Die coole Blogger -Lounge von Styleranking

Gott seis gedankt hatte ich mich bei dieser Lounge, da ich öfters auf der Seite von Styleranking bin , bereits frühzeitig registriert. Bloggerlein-Nessy muss sich ja informieren, wie ihresgleichen (okay, eine Nummer größer) wie Caro Daur und sonstige aus der Top-Liga so ihr Dasein fristen und was gerade angesagt ist  und normalerweise nicht unbedingt ans letzte Ende der Republik, sprich, Saarbrücken, vordringt …

Passend zur Jahreszeit hieß es diesmal: ,,Willkommen zum FashionBloggerCafé WHITE EDITION.“ Die mit stimmungsvoller, ,,weiß – cooler“ Atmosphäre überzeugenden Bridge Studios Berlin lagen  zwar etwas versteckt am Wasser, dennoch boten die futuristisch cleanen Räumlichkeiten der ehemaligen Brückenmeisterei ein perfektes Ambiente zum Kennenlernen und Austauschen rund ums Bloggen.

Meine Entdeckung im Keller der Bridge Studios

fullsizeoutput_10f
Die nette Dame half mir bei der Erstellung des Filmchens. Für mich war es schon ein wenig ungewohnt, etwas wirklich nur aus Spaß zu machen. Der Sinn liegt aber darin, Freude an sich selbst zu haben, wie so oft in der Social Media-Welt. Das finde ich auch okay, solange man den Blick nach links und rechts dabei nicht verliert … Und genau das konnte ich leider oft beobachten. Aufgestylte, aber mißmutig wirkende Menschen, die nicht mehr interagierten, sondern denen es nur noch um Selbstdarstellung ging …

Die Fashion Addicts erwartete ein umfangreiches Programm. Zuerst erkundigte ich mich, wie immer bei Ankunft auf so einem Event, nach de, Örtchen für ,,kleine Mädchen“. Schließlich musste ich abchecken, ob mir der matschige Regen, der mir Berlin nicht gerade versüsste, bei all den Schichten an Make Up, die bei der Fashion Week nun einmal bei mir (und vielen Tausend anderen Mädels) Ehrensache sind, etwa schwarz-umringte ,,Pandaaugen“ beschert hatte … Man schickte mich also, nicht ungewöhnlich, in den Keller des Gebäudes … Okay, alles war in Ordnung, aber wie ging nun wieder nach oben? So wählte ich einfach eine der drei Türen und… fand mich in einem Raum, in dem offensichtlich gleich ein Seminar stattfinden würde. Hm. Weil ich es nun einmal nicht mag, mein neugieriges Näschen unverrichteter Dinge wieder zurückzuziehen, setzte mich einfach auf einen freien Stuhl in Türnähe, um den Fluchtweg im ,,Notfall“ sozusagen freizuhaben und harrte der geheimen Dinge, die da kommen würden, zumal sich niemand an meiner Anwesenheit zu stören schien. Was würde mich erwarten? Ein Dating Seminar? Hier eher unwahrscheinlich! Ein geheimer Blogger-Zirkel? In der Tat, so etwas ähnliches war es tatsächlich …  Man durfte auf alle Fälle gespannt sein. Aber wo war die Dozentin? Ich würde es gleich erfahren…

,,Zufälliges“ Seminar mit Ana-Lena RadünzIMG_6085

Und tatsächlich! Plötzlich erhob sich aus der Masse der sorgsam geschminkten und  zu diesem Ereignis besonders hübsch gekleideten ,,Bloggerdamen“ eine sympathische, ungeschminkte und eher unaufgeregt gekleidete Dame von der Fensterbank des Raumes, an der sie die ganze Zeit gelehnt hatte, um ihr Auditorium, das sich zusammenfand, unauffällig zu betrachten und fing mit dem Vortrag an.

Ana-Lena Radünz war ihr doch etwas ungewöhnlicher Name. Sie hatte Social Media zu ihrem Beruf gemacht, führte nebenbei einen Hundeblog und arbeitete mit Filmen bei der Influencer-Auswahl zusammen. Ich mochte ihre ruhige, natürliche Art mit der sie erklärte, wie man ein Media Kit erstellt. Das war tatsächlich auch für mich interessant. Schon allein deshalb, weil sie deutlich die Fallstricke aufzeigte, in denen man sich bei seiner Online-Präsens allzugleich verheddern konnte. So blieb ich tatsächlich die ganze Zeit über da, und lauschte ihren Worten, obwohl ich mich oben, wo das Haupt-Event stattfand,  noch nicht einmal umgesehen hatte.

Tolle Stimmung in der Styleranking-Location

Als sie geendet hatte, ließ ich mir es natürlich nicht nehmen, noch einen kurzen Plausch mit ihr zu führen, denn irgendwie lag diese Frau auf meiner Wellenlänge. So hatte ich es plötzlich gar nicht mehr soo eilig, nach oben, wo ,,die Party abging“ zu gehen. Eigentlich war´s hier ja ganz gemütlich, im Gespräch mit der netten, intelligenten Frau.   ,,Oh je Nessy, DU wirst älter, uncool, wirklich! Come on, auf jetzt!“ trieb mich schließlich mein anscheinend doch  jünger gebliebenes ,,ES“ an, als alle schon gegangen waren und ich immer noch im Gespräch da unten stand …

Aber nach einer kurzen Eingewöhnungszeit fühlte ich mich auch dort pudelwohl. Mit viel Liebe und Aufwand waren viele tolle Stände aufgebaut worden und eifrig wurden mir alle Neuerungen erklärt…  Was genau? Okay, wenn Ihr es wissen wollt! Um die Frage vorwegzunehmen und Euch nicht ,,aufs Glatteis zu führen“. wie uns Bloggern ja gerne unterstellt wird: Nein, wenn ich jetzt über die Firmen schreibe, bekomme ich kein Geld sondern ich mach´das, weil es mich an Eurer Stelle wahrscheinlich interessieren würde… Das nur nebenbei…

Vor-Ort Erste Hilfe beim Sahara – Trocken – Hautsyndrom unter Make Up Schichten

fullsizeoutput_90c
Fashion Week Berlin Seba Med Styleranking

Also… die Firma Seba Med machte mir Hautanalyse. Obwohl sie nettere Worte wählte, war das Ergebnis, auf den Punkt gebracht:  ,,trocken wie die Sahara und empfindlich wie ein Mimosen-Pflänzchen, nachdem man es mit einer Pinzette traktiert hat! „.  Ich schluckte. ,,Okayyyy“  – da ich gleich am Anfang meinen Salat! Ich meine… ich wußte das ja schon, aber so knallhart? War ja klar, bei den Schichten, die auf meinem Gesicht weilten. Ihr meint, auf den Fotos sieht´s doch ganz natürlich aus? Ja, stellt Euch vor, wie schrecklich das dann erst ohne Make Up wäre! Vor lauter Sommersprossen könntet Ihr ,,Ohne“  wahrscheinlich nicht einmal mehr die Nase erkennen… Aber ich schweife ab. Serum, Grundierung, Falten-Filler, Make-Up, Puder, Spray-Finish … Sechs Schichten! Oh weiha! So hatte ich das heute früh gar nicht betrachtet. Und was hatte ich weggelassen, damit nicht gleich alles wieder verschmiert? Klar! Auf normale Creme hatte ich natürlich verzichtet. Also meine Lieben! NICHT nachmachen… Naja, auf der Fashion Week, wo die meisten doch einige Jährchen jünger als man selbst ist, darf man das ja mal…

Aber Gott seis gedankt, hatte die nette Dame natürlich DIE Lösung, in Form eines passendes Serums und einer passenden Creme. ,,Seba med PRO! Vital Serum und die regenerierende Creme dieser Serie. Tatsächlich. Vorsichtig auf meine Haut aufgetupft, spürte ich förmlich, wie sie sich damit vollsog. Auch andere, pH -neutrale Cremes stellte die Kosmetikexpertin vor. Ein großes Plus in meinen Augen war dabei, dass die Produkte dem pH-Wert der Haut angepasst sind und ein gutes Hautgefühl hinterlassen, was ich immer sehr wichtig finde! Zu den mir empfohlenen Produkten gibt´s noch eine neue Linie für ältere Haut und eine für eher normale, junge Haut.

fullsizeoutput_909
Fashion Week Berlin Seba Med Stylerankung

Um meine ,,Goodie-Bag“, die ich ja mit nach Hause nehmen wollte, nicht zu voll werden zu lassen, was bei meinem Koffer zu deutlichem Übergewicht geführt hätte, verordnete ich ihm Diät und nahm wirklich nur ein paar wenige Sachen mit, die ich selbst auch würde benutzen können!  Zudem finde ich es doch ein wenig peinlich, wenn ,,Gäste“ mit ihren Riesen – Tüten alles einpacken, das nicht niet- und nagelfest ist …

Wohlfühlen-Ambiente inklusive

So wohl sich meine Haut nun fühlte, ein Blick in den Spiegel  zeigte sich bereits wieder die ungeschminkte Wahrheit mit Tupfen (Sommersprossen-) Alarm vom feinsten. Mist! Dabei hatte ich doch heute noch sooo viel vor!

Aber schon ein paar Meter weiter zeigte sich die Lösung. Eine Make Up Artistin war gerade frei und verpasste meinem Gesicht schnell wieder einen stylischen Make Up Look, den ich so selbst sicher nicht gewagt hätte! Nachdem ich nun mit meinem ,,fremden“, aber zugegeben sehr coolem Gesicht mir von Orsay die süßen Blumenkleidchen in Grüntönen angesehen hatte, waren am nächsten Stand auch schon witziges Fotografieren mit lustigen Accessoires angesagt…

Überall traf ich nette Leute, steckte Visitenkarten ein, nutze die Gelegenheiten, zu ,,connecten“, wie es so schön in diesem neuen ,,coolen“ ,,Englisch-Deutsch Kauderwelsch“, dass einem überall begegnete, hieß.

Die  Leichtigkeit, der lockere Umgangston, die vielen Möglichkeiten, Einblicke zu gewinnen und sich einfach wohlfühlen zu dürfen kamen meinem  durchaus auch manchmal kindlichen Gemüt nach Vorbereitungen, gegen die ein Dienst in der Notaufnahme Entspannung bedeutet hätte, heute einmal sehr entgegen.

fullsizeoutput_8fd
Die schöne ,,Make Up Artistin“ zauberte mir einen perfekten Teint mit tollen Farben und ausdrucksstarken Augenbrauen

Ausflug in die Teenie-Zeit: Kleiner Flirt am Rande

Zugegeben fühlte ich mich wieder ,,wie damals „als Teenie … (Oh Gott, wie fliegt die Zeit dahin) und tatsächlich traute ich meinen Ohren kaum, als sich ein paar ,,freche Jungs“ , schätzungsweise gerade dem Teenie-Alter entsprungen, zu mir gesellten, um mich nach den schönsten Regeln der Kunst  anzubaggern!  Ich traute meinen Ohren kaum, als der eine mich tatsächlich in ein Gespräch verwickelte und mir mit flotten Sprüchen erklärte, wie ungeschickt er doch im Ketten-Fädeln sei (ich mühte mich gerade an dem Ketten-Bastelstand) aber er mir mit dem Arm trotzdem gerne behilflich wäre. Dabei hatte er einen so strahlenden, jungenhaften Gesichtsausdruck, dass ich plötzlich Heidi Klum verstand, warum sie sich ab und zu etwas Abwechslung im Jugendlager … Aber natürlich bin ich wirklich glücklich verheiratet, Familienmami und ergo viel zu brav, um mit ein paar Jungspunden auch nur ,,um die Häuser zu ziehen“, wie zuletzt in dem Zeitalter, in dem es noch sogenannte ,,Discos“ gab! Trotzdem, der Junge war irgendwie …süß… und naja, ein bißchen Honig für mein Ego war es dann doch …

fullsizeoutput_8ef
Mein ,,Outdoor-Look“. Cape mit meinen Initialen von Burberry, mein neues Rucksack-Schätzchen von TK Maxx und die von meiner Freundin Erika gestrickte Mütze aus ganz weichem Material, die nirgends drückt … Die Jogg-Pants wirken durch den Samt-Streifen edel, wie ich finde. dazu trage ich ein Samtjäckchen und ein raffiniertes Shirt mit Rosendruck aus Samt und Spitze Siehe andere Bilder und eine Kette im Münz-Style)

Fortsetzung folgt!

Wenn Ihr wollt, erzähle ich Euch in der nächsten Woche, wer der absolute Überraschungsgast auf der Riani-Show war, welche Promis ich noch getroffen habe, von der Primaballerina und warum ich eineinhalb Stunden blind alle möglichen Promis an mir vorbeiziehen hörte ….

Aber vorher bekommen die Gesundheitsbewußten noch ein kleines Zuckerstückchen im wahrsten Sinne des Wortes, nämlich einige Infos, die Ihr vielleicht so noch nicht wusstet zum Thema  ,,Zucker“ …

So, wie heißt es so schön? Weisste Bescheid!

Bleibt mir, Euch noch ein wunderschönes Wochenende und natürlich – alles Liebe – zu wünschen,

bis bald,

Eure Nessy

Noch ein kleiner Tipp für die, die gerne sofort ,,Up to date “ sein wollen: Auf Instagram (siehe rechts, Name: Salutary Style) hatte ich relativ zeitnah Bilder gepostet, aktuell bin ich auch dort relativ aktiv, während ich bei ,,Lookbook“ nicht mehr poste, allerdings auch dort noch etwa 100 Looks von mir zu sehen sind …

Mercedes Benz Fashion Week Berlin: Bedeutung und magische Momente (mit Literatur- und Videolinks)

Hallo Ihr Lieben!

IMG_4105 (9)ee

Mit Elena Carrière, Unter Uns Schauspieler, Blogger ,,König“ Riccardo Simonetti, Goodies von der Fashion Week…

Vorfreude ist die schönste Freude …

Die Fashion Week Berlin 2018 naht!  Wow! Ein Kribbeln macht sich in manch´einer Fashionista oder eines Fashion-Boys breit, wenn die Finger federleicht über die Tastatur huschen und sie meinen, eines der wirklich außergewöhnlichen zwischen den hunderten von mehr oder weniger spektakulärer Events entdeckt zu haben!

Bloggerfreundin Lina Kottutz, Moderatorin Katja Burkard

Denn nur zweimal im Jahr findet diese Mega Ereignis statt, welches  Berlin immer noch ein Quentchen mehr zu DEM hippen ,,Multi-Kulti-Mode-Schmelztigel“  macht, wie es die großen Metropolen New York, Paris oder Mailand vorleben. Aber

In Berlin ticken die Uhren nun einmal etwas anders als im Rest der Welt!

denn in Berlin entsteht gerade etwas völlig Eigenständiges, das in meinen Augen für die Bedeutung der Stadt selbst sogar über das der genannten Metropolen hinausgeht.  Denn in unserer Hauptstadt bedeutet ,,Fashion Week“ weit mehr als nur ein Treffen von Modeleuten und  Einkäufern! Sie ist ein Mikrokosmos, in dem sich alles trifft, was dazugehört oder dazugehören möchte –  zum ,,Who ist Who “ einer Szene, die längst nicht mehr nur auf Mode begrenzt ist. Denn jeder, der hier aufschlägt, hat eine Mission. Okay, da gibt es tatsächlich  ein paar, für die die Modewoche eigentlich hauptsächlich Arbeit bedeutet… Aber Fashion Week ist soviel mehr! Nicht umsonst wird mittlerweile in der Yellow Press ausführlichst über dieses Event berichtet. Aber auch der Glamour ist irgendwie …anders“ .

So wird man auch das Gefühl nicht los, dass sich die Berliner, durch den Mauerfall und den Wechsel zur Hauptstadt, in ihrer Art immer noch bemühen, von der gemütlichen Eckkneipe mit der Berliner Weiben und einer Schrippe auf der Speisekarte zum Gourmettempel mit Sushi Häppchen zu mutieren. Dabei scheint die Lösung doch eigentlich ganz einfach und wird vom toleranteren Teil der Bevölkerung  schon längst praktiziert, wenn es auch noch eine Weile dauern dürfte, bis diese einfache ,,Strategie“ in den Köpfen aller angekommen ist! Das Zauberwort heißt Coexistenz! Warum nicht einfach die leckere Wurst in einer urigen Kneipe genießen und am nächsten Abend im  tollen Sushi-Tempel kleine feine Häppchen genießen?

Bunte, vielleicht bisweilen sogar etwas schrille Paradiesvögel, Schauspieler, Stars und Sternchen auf der einen, wunderschöne Models, elegante, ruhige Mode auf der anderen Seite und ,,,Very Important Persons“ auf beiden Seiten inklusive solcher, die gerne welche wären…

Anstatt, dass sich die Berliner darüber ärgern, weil sie meinen, ob dieser ,,mangelnder Seriosität“ belächelt zu werden, sollten sie ganz einfach dazu stehen! Und was spricht dagegen ,,die Fashion Week“ fröhlich auch denen als Plattform zur Verfügung stellen, für die ,,das Drumherum“ mindestens ebenso wichtig wie die Mode ist?

Aber kommen wir zu unseren modebegeisterten Freunden zurück, die ,,ihre“ Fashion Week planen: Bei vielen glüht schon Wochen vorher der Computer  Tag und Nacht, damit man nur ja keines der absoluten  Mega-Events, bei denen man unbedingt dabei sein möchte, übersieht!

Einen kleinen Haken hat die Sache allerdings: Auch wenn man sie findet, was nicht immer leicht ist, ist es doch eher unwahrscheinlich, dort wirklich live dabei sein zu können!

Der Eintritt zu manchen Mega-Events ist schwerer als die Teilnahme am Geburtstag der Queen!

Sind wir ehrlich: Erfahrungsgemäß sind die Plätze bei solchen ,,Events“ sehr begrenzt und oft gelangt man nur hinein, wenn man eingeladen wird. Dazu muß man meist mit der betreffenden Firma oder dem Verlag schon vorher in irgendeiner Weise in Kontakt gestanden haben, zum Beispiel durch Kooperationen oder dadurch, das man von dem betreffenden Event schon öfters zur Zufriedenheit des Veranstalters berichtet hat, was natürlich auch eine entsprechende Reichweite des Social Media Kanals impliziert! In solchen Fällen ist dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass man jedes Jahr wieder eingeladen wird, Oder eben, man kennt jemanden, der jemanden kennt …

Wobei ich allerdings mittlerweile  der Auffassung bin, dass man sich mit dieser ,,Hans Dampf in Allen Gassen-Jagd“ nicht unnötig stressen muss! Da bin ich mittlerweile eindeutig cooler geworden.

Auch von Ferne kann man die Highlights der Fashion Week durch die ausführlichen Berichterstattungen viele Social Media Kanäle miterleben!

Und das ist gar nicht immer das schlechteste… Mit einer schönen warmen Tasse Tee mit dem Laptop auf den Schoß kann ich mich persönlich auch ganz gut in manche Events einfühlen, ja sogar die Details besser genießen und aus den Blickwinkeln verschiedener Berichterstattungen sehen, anstatt die Riesen-Mühen, die es kostet, bei so einem Event auch nur vor Ort zu sein, auf mich zu nehmen. Zumal  es ja manchmal gar nicht sicher ist, ob XY wirklich noch eine Karte für mich hat, …

Wenn ich tatsächlich nach Berlin geflogen bin (was ja auch nicht immer klappt), konzentriere ich mich deshalb auf relativ wenige Shows, die ich dann genieße, oder ich betrachte das Ganze eben auch einmal von zuhause aus. Allerdings, das wissen meine treuesten Leser bereits, habe ich trotzdem meist ein paar Mäuschen vor Ort, zumindest bei zwei oder drei Veranstaltungen… damit ich Euch trotzdem über neue Trends informieren kann…

Manchmal erlebt man tatsächlich ganz besondere Momente…

S1160038 (5)Nein, persönlich war bei weitem nicht überall dabei. Aber bei manchem. Und widerum manches davon hat mich wirklich verzaubert, auch auf die Gefahr hin, dass Ihr mich für oberflächlich haltet! Aber was ich erleben durfte, war eben nicht nur oberflächlich. Es waren Momente, bei denen man spürte, wie lange und mit welcher Freude die Veranstalter genau auf solche wenigen Momente, auf die es eben ankommt, hingearbeitet haben!

Die Stimme eines Kindes bei Maisonnoée

Der Gesang von Sophie Oemus Töchterchen auf dem Runway war zum Beispiel so ein Moment (Maisonnoée-Show Sommer 2017/18). Diese Modemarke hat mich immer schon durch ihre schlichte Raffinesse beeindruckt. Kaum Chichi, aber exakte, aufwändige Schnitt-Techniken werden mit hochwertigen Materialen kombiniert und nie wird der Trägerin ,,die Show gestohlen“…

Aber zurück zu dem  Kind, dass da, etwas aufgeregt zwar, aber selbstbewußt genug für eine gelungenen Darbietung, sich für ihre Mutter dort hinstellte, das Mikrofon in die Hand nahm etwas wartete … und als alles um sie herum still geworden war, anfing zu singen. Da merkte ich plötzlich, wie aus der Stimme und den Augen des Vaters, der mit gegenüber saß, die Zusammengehörigkeit dieses Familienunternehmens zu spüren war, eine Zartheit und eine kindliche Freude, die bei Old-Nessy genau die richtigen Tasten zum Klingen brachten.

 

Ein Mond, der den Armen eines Models gehorcht …

Weitere WOW-Momente erlebte ich bei der legendären Fashion- und Möbel-Show von Guido Maria Kretschmer und Otto-Versand im Tempodrom  der Sommersaison 2017/18. Magenta- und Lilafarbene Tupfen auf weißem Grund war der Haupt-Stoff des Abends, in dem sogar die Platzanweiserinnen gekleidet waren … Ansonsten sah man gut geschnittene Mode, Elegantes und Tragbares für den Tag und, wie bei fast jeder Show, spektakuläre vorwiegend dunkle Roben für den Abend…

Irgendwann wurde es dunkel! Ein Model, der Mond und wenn ich mich recht erinnere Vivaldis  Vier Jahreszeiten. In den vorderen Reihen Rebecca Mir mit Ihrem Massimo, Matthias Schweighöfer, Florian Silbereisen und wie sie alle heißen. Ich, natürlich in einem Chiffon-gewand von Guido gekleidet, das man mir zur Verfügung gestellt hatte, alles wunderbar im Blick, verschmolz mit dieser atemberaubenden Performance, sog sie in mir auf, als ein Lichterkranz  und der Mond sich nah den Anweisungen des Models zu heben und zu senken begannen, bis der Schriftzug ,,GMK“ auf dem Mond erschien… Okay… Das war schon… viel! Der ekstatische Tanz mit energetischen Bewegungen hingegen im Wechsel mit ruhige Szenarien zeigte dann, ausdrucksstark und trotzdem leichtfüßig, dass diese Mode wirklich alle Bewegungen mitmacht!

 

Möglichkeiten ins Gespräch zu kommen…

…gibt es an so einem Abend viele! Man muss nur die anfängliche Scheu überwinden. Nein, nicht damit, dass man sich den anderen in Unterhosen vorstellt, wie oft empfohlen! Denn wer will das schon sehen? Sondern, indem man sich einen coolen oder witzigen Spruch überlegt und dann denkt:,, Zu verlieren gibt es maximal eine Abfuhr eines Menschen, den ich wahrscheinlich nie mehr sehe …  „Also kann man auch einfach einmal etwas fragen, vielleicht nicht unbedingt nach den Toiletten, sondern interessanterweise nach etwas zu dem Anlass, bei dem man den Gegenüber gerade trifft… Zwanglos und niemals zu lang ist da meine Devise! Und auch, wenn ich  manchmal ein begeistertes Plappermäulchen sein kann, versuche ich bei solchen Events  lieber, Interessantes aus meinem Gegenüber herauszukitzeln! Und zwar, ohne aufdringlich zu wirken und alles auf mich zu beziehen, denn meine eigenen Geschichte kenne ich ja schon!

Auch bei dem Treffen mit  Promis muss man nicht unbedingt scheu sein und sie auch nicht meiden, wie der Teufel das Weihwasser, außer, sie signalisieren (wie übrigens bei ALLEN Menschen), dass sei in Ruhe gelassen werden wollen, indem sie sich betont abweisend in Gestik und Mimik geben! Wenn es sich ergibt, sind auch sie interessante Gesprächspartner, weil sie nicht auf den Mund gefallen sind und man mit ihnen relativ rasch gute und lustige Gespräche führen kann!

So konnte ich mich der Pause  tatsächlich mit  einigen  Promis wie Katja Burkhard oder Hipster-Opi Hans Günther Krabbenhöft  unterhalten, wobei wir viel lachten, weil Herrn Krabbenhöft mein Eis auf die Finger tropfte wie in einem schlechten ,,Verstehen Sie-Spaß“ Film und Matthias Schweighöfer auf das Kompliment seiner Frisur antwortete, dass er diese nicht einem Stylist, sondern der Tatsache schuldete, dass er seine Kinder gerade noch ins Bett gebracht und ihnen vorgelesen hätte!

Aber was war das? Da kam jemand auf MICH zu!  Tatsächlich! Auch ich wurde erkannt! Da freute sich natürlich mein Alter Ego!

Und so war dieser Abend – oje, Taschentücher raus, einer der schönsten, den die Fashion  Week je für mich bereitgehalten hatte …

 

Fest in Erinnerung geblieben ist mir auch die Riani-Show,

img_4332 (2)
Anouschka Renzi mit Tochter bei Riani

die mit einem emotionsgeladenen Film begann und am Ende die zauberhafte, vorwiegend helle und bunte Mode des Sommers 2018 von berühmten Mutter-Tochter Gespannen wie Anouschka Renzi  mit Tochter Chiara Moon Horst,  Germanys Next Topmodel Larissa Marold mit ihrer Mutter und vielen anderen  vorführen lies…

Wenn Ihr Euch allerdings irgendwann fragt,

Was  Mode mit Autos zu tun hat….

kann ich Euch auch dies beantworten! Bei der ,,Mercedes Benz Fashion Week“, wie sie mit vollem Namen heißt, geht es natürlich deshalb auch um Autos (abgesehen davon, dass sie einfach ein schönes Accessoire sind), weil trotz aller Unkerufe Mercedes Benz als Haupt-Sponsor der Fashion Week den Veranstaltern erhalten geblieben ist, hätte es doch, falls diese Firma abgesprungen wäre,  vielleicht sogar das ,,Aus“ dieses Modeevents der Superlative, auf das ,,Deutschland“ so stolz war, bedeutet!

So erweckte auch die Vorstellung des  kleinen aber feinen ,,Frauen“ Autos ,,Smart Fortwo“,  das von der 1,86 m großen Stylistin Veronika Heilbrunner mit dunkelblaue Lackierung, goldene Felgen, schwarzem Leder und rote Details entworfen worden war, meine Neugier! Zugegeben bin ich Autos gegenüber eigentlich eher pragmatisch eingestellt, und mein Interesse an ihnen, wenn sie denn als fahrbarer Untersatz funktionieren, nicht größer als an der Vorgartendekoration von Onkel Hugo! Aber dieses knuffige Autochen war schon irgendwie …smart… Und ich konnte mir schon vorstellen, dass es gerade im Stadtverkehr supi praktisch war!

Dennoch … nein, Kinders, die Frage braucht Ihr nicht stellen! Ich konnte mich zurückhalten, diesen ,,Little Pony“ Car mit nach Hause zu nehmen! Mit meinen Tieren und großem Grundstück am Wald gehöre ich zu den wenigen Menschen, die wirklich einen Allrad-SUV brauchen, wenn sie nicht dauernd vom technischen Hilfswerk samt Auto aus der Böschung gezogen werden wollen.

Kommen wir zurück zu diesen Events, die das ,,Salz “ in dem Eintopf ,,Fashion Week“  sind. Es gibt auch andere, laute, wie

Die trendige Opening -Party von Dandy Diary, Glööckler und Co

im letzten Sommer. Hier fand tatsächlich einMega-Event statt, auf dem sämtliche  dekadenten Klischees bedient wurden, die einem so einfielen, wenn man überlegt, was die ,,No Gos“ einer seriösen Party sind. Von allem ,,eigentlich“ zu viel. Zu laut , zu glitzrig, zu überbordend. Den Gipfel bildete gar eine Botox Bar, an der sich Kader Loth und andere ,,Teppichluder“ ungehemmt bedienten … Aber gerade diese Persiflage der Gesellschaft selbst brachte einem zum Nachdenken. Überfluss, Jugendwahn, Champagner in Strömen… Auch das war ein Abbild der Träume der Menschheit.

Einmal ungehemmt dekadent sein zu dürfen, in jenem Überfluss zu schwelgen, den uns der Alltag versagt… Denn Prachtvolle Kleider dürfen für einen Abend auch aus Plastik-Materialien sein. Wer nicht mehr jung ist, kann sich durch einfache Mittel wieder jung machen, auch wenn die Gesichter ein wenig starr wirken und die Sprache mancher auch ein wenig vernuschelt ist – bei zuviel Botox und Fillern, oder lags am Champagner? Egal! Für diesen Abend jedenfalls durften die Menschen, die hierhergekommen waren, es sich einmal so richtig gut gehen lassen, im Überschwang der Superlative den grauen, ordentlichen Alltag hinter sich lassen, egal wie alt man in Wirklichkeit war.

Und sich in den wunderschönen ausufernden, glitzernden Roben, die die Pracht des ,,Ancien Siècles“ ausstrahlten,  ,,wie eine Prinzessin“ fühlen, wenn auch nur für einen Abend… alles easy … Wobei mach einer nach soviel ,,Konsum“ sein wahres Alter am nächsten Morgen wahrscheinlich umso deutlicher gespürt hat – Aber da muss man dann eben durch!

Zum Schluss möchte ich Euch noch von einem Event der Superlative erzählen, dass mich auf seine ganz eigene Art in die Zauberwelt des Scheins entführt hat..

Die Mabelline-Show vom Winter 2017

Unvergessen dabei Lena Gercke und Stephanie Giesinger als moderne Feen…! Aber auch Lamiya Slimani, Bonnie Strange, Joy Denalane, Gizem Emre und Ivana Santa Cruz haben die Looks von Tali Quindio, Marvyn Macnificent, Dounia Slimani und Picturresque zum Leben erweckt…

Immer wieder hatte man den Eindruck, ganz genau hinsehen zu müssen!  Waren es tatsächlich reale Gesichter, die da, ohne auch nur die kleinste Kleinigkeit an ihren durchweg ernsten Mienen zu verändern, auf den Hälsen saßen?   Oder doch eher losgelöste Kunstwerke mit ganz eigenen Ausstrahlung aus einer anderen Welt?

,Schaut Euch diese Looks einfach an, spürt den Vibe und wenn nicht … Okay, es gibt tatsächlich wichtigeres im Leben …

Und damit endet auch mein kleiner Einblick in die magischen Momente und die Gepflogenheiten der Fashion Week!

img_4377-2

Ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig zu den Emotionen mitnehmen … Falls Ihr nächste Woche in Berlin seid, wünsche ich Euch wunderbare Momente und tolle Bilder, die Ihr in Euren Herzen bewahren könnt!

Am Wochenende erwartet Euch übrigens bei den Gesundheits- und Anti Aging Themen ein Report über die neuesten Erkenntnisse von Schlafstörungen!  Schaut einfach wieder rein, wenn Ihr Euch dafür interessiert! Ihr findet übrigens über die ,,Suchen-Funktion“ rechts oben auch meine mittlerweile 12 teilige Serie über AntiAging, aber auch viele, viele Artikel über Fashion Week und Mode…

Bis bald,

alles Liebe,

Eure Nessy

Anbei ein paar Links zu bisher erschienenen Artikeln und Videos über die MBFW Berlin:

Sommer 2017:

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 4: ZWEITES VIDEO ONLINE! FASHION & BEAUTY LOUNGE DER FIRMA REICHERT

 

Frühjahr 2017:

FASHION WEEK BERLIN 2017 TEIL 1 : 17-20.1.2017, WIE – WAS – WO ? EIN ÜBERBLICK FÜR INTERESSIERTE MIT VIELEN TIPPS

Sommer 2016:

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN – SPECIAL TEIL 7:

 DIE GUIDO MARIA KRETSCHMER SHOW, MEIN TREFFEN MIT STEFANIE GIESINGER, NATASCHA OCHSENKNECHT UND NOCH MEHR PROMIS…

MERCEDES BENZ FASHION WEEK TEIL 6 – PROMI SPECIAL: MEIN TREFFEN MIT ,,THE ONE AND ONLY“ RICCARDO SIMONETTI

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN – SPECIAL TEIL 5: MEINE LANGHAAR – FRISUREN, MAKE UP UND NÄGEL…

MERCEDES BENZ FASHION WEEK  BERLIN – TEIL 4 PROMI – SPECIAL : DIE SPORTALM SHOW UND MEIN PERSÖNLICHES TREFFEN MIT DEN GERMANYS NEXT TOPMODEL KANDIDATINNEN YUSRA UND LARA

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN – SPECIAL TEIL 3 : MEIN PERSÖNLICHES MODE-VERSTÄNDNIS UND DIE RIANI-SHOW – AUFMARSCH DER PROMIS UND EMOTIONEN…

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN – SPECIAL TEIL 2: DIE AUFREGEND UNAUFGEREGTE KOLLEKTION DES LABELS MAISONNOÉE

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN – SPECIAL TEIL 1: MÖGEN DIE SPIELE BEGINNEN… ! ETHICAL FASHION SHOW UND GREENSHOWROOM

SATIRE / LOOK OF THE WEEK: DIE FASHION WEEK BERLIN NAHT – ,,IK KOMME, WA?“

FRÜHJAHR 2016:

RÜCKBLICK FASHION WEEK BERLIN JANUAR 2016 UND EINE KLEINE ZEITREISE IN DIE 70ER…SCHÄTZE AUS MEINEM ARCHIV!

Weitere Literatur

LOOK OF THE WEEK: FASHION WEEK NEW YORK – MUST-HAVE ATHLEISURE – WEAR

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 5: Drittes Video online! Runway Show Maisonnoée, Gesangseinlage von Töchterchen Zoé

Ab dem 28.07.2017 wieder in verbesserter Qualität!

Hallo Ihr Lieben!

,,Die Beleuchtung wird plötzlich heruntergefahren… Ein kleines Mädchen erscheint im reduzierten Scheinwerferlicht und fängt mit ihrer klaren, unverdorbenen Stimme an, zauberhaft zu singen…“

… So geschehen bei einem Besuch der Modenschau des hochwertigen Labels ,,Maisonnoée“ ins ehemalige Kaufhaus Jandorf dieses Jahr auf der Fashion Week.
Es sind diese unerwarteten Momente, die das Leben lebenswert machen und einem medialen Ereignis wie der Berliner Modewoche die nötige Strahlkraft verleihen…

Das Design des Labels Maisonnoée besticht durch Kreationen mit klaren, fließenden Linien und raffinierten, der weiblichen Form perfekt angepassten Schnitten! So dürfen wir uns für die nächste Sommersaison auf eine Mixtur edler Materialien wie fließende Seide in Kombination mit weichem Leder freuen! Merkmale sind diesmal Verzierungen in Form einer Kreuz-Schleife und Farben wie Crème, tiefes Weinrot und natürlich Schwarz… Auf überflüssiges Schnick-Schnack wird ansonsten verzichtet und auch die Frisuren, hauptsächlich Buns mit Flecht-Elementen, wirken lässig-elegant. Eine Mode ganz nach meinem Stil, weil sie die Eleganz der Trägerin auf raffinierte Weise unterstreicht… Das Besondere an der Show war übrigens diesmal eine wunderschöne, rührende Gesangseinlage der jungen Tochter Zoé der Designerin…. In dessen Anschluss wurde dann auch von den Töchtern und Freundinnen der Designerin eine hübsche Kinderkollektion mit Stolz präsentiert…

Lust auf meine Erlebnisse bei Maisonnoée ?

Hier geht´s zum Video …

Viel Spaß und eine tolle Woche,

Eure Nessy!

Bisher sind folgende Artikel und Filme über die Mercedes Benz Fashion Week Berlin 2017/ 2018 auf meinem Blog ,,Salutary Style“ und auf meinem YouTube Kanal ,,Nessy Wagner“ erschienen:

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 1: BERLIN, ICH KOMME! OUTFITS UND ACCESSOIRES, DIE ES IN DEN KOFFER GESCHAFFT HABEN (+INHALTSVERZEICHNIS ALLER BEITRÄGE ZUR MBFW)

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 2: ERSTES VIDEO ONLINE! ALLGEMEINE INFOS/STYLERANKING 

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 3: DAS VERRÜCKTE EVENT MIT HARALD GLÖÖCKLER UND DANDY DIARY – QUO VADIS, FASHION WEEK?

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 4: ZWEITES VIDEO ONLINE! FASHION & BEAUTY LOUNGE DER FIRMA REICHERT

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 5: DRITTES VIDEO ONLINE! RUNWAY SHOW MAISONNOÉE, GESANGSEINLAGE VON TÖCHTERCHEN ZOÉ

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017 / 2018 , TEIL 6: VIERTES VIDEO ONLINE! RUNWAY SHOW KRETSCHMER, TREFFEN MIT G.A. KRABBENHÖFT, M. SCHWEIGHÖFER, F. SILBEREISEN, K. BURKARD, L. KOTTUTZ UND B. KANY

 Geplant sind  noch:

Infos zu dem ,,Leck´mich am Hashtag“ Brunch und zur Hashmag Blogger Lounge

und  – last not least –

,,I did it my way …“ – Das wars! Resumée eines Mega-Mode-Events!

Scheibt mir auch gerne in die Kommentare, was Ihr von der Fashion Week haltet oder einfach, was Euch dazu interessiert…

Und nun wünsche ich Euch ein wunderschönes Wochenende, bis bald!

Alles Liebe!

Eure Nessy

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, Teil 4: Zweites Video online! Fashion & Beauty Lounge der Firma Reichert

Hallo Ihr Lieben!

Endlich ist es soweit! Nachdem ich – shame on me – einen ganzen Tag gebraucht habe, das Video zu schneiden und hochzuladen, habe ich es nun geschafft! Auch wenn man ewig weitermachen könnte, weil einem immer noch etwas auffällt, was man besser machen könnte! Irgendwann heut´Nacht um 2 Uhr habe ich gesagt: Jetzt ist Schluss und das Ding wird hochgeladen! Obwohl das Ganze technisch gesehen weit unkomplizierter ist, als ich befürchtet hatte!

Ich hoffe, Ihr habt an dem 10-Minuten Video genausoviel Spaß wie ich!

,,Komm mit mir  und schau´, was dort so vor sich geht! Laß´ Dich einfangen von einer chilligen Atmosphäre der Stars und Sternchen, triff interessante Leute auf einen Plausch, lasse Dich verwöhnen und tauche ein in exclusive und individuelle Produktwelten…“

                                         HIER KLICKEN

Macht´s gut und bleibt gesund,

Eure Nessy                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              sd

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, Teil 2: erstes Video online! Allgemeine Infos/Styleranking Lounge ,,The Beach“

Hallo Ihr Lieben!

Endlich habe ich es geschafft! Das erste Video der Fashion Week  ist geschnitten! Wahrscheinlich werden noch ein oder zwei folgen, denn ich habe noch so viele  Eindrücke gesammelt, die ich Euch nicht vorenthalten möchte! Heute erzähle ich Euch etwas über die Fashion Week und nehme Euch zu der chilligen Lounge von Styleranking ,,the Beach“ mit, wir treffen Bloggerinnen und lassen uns von den Ständen und der tollen Atmosphäre verzaubern! Viel Spaß wünsch´ich Euch dabei …

 

Alles Liebe, Eure Nessy

Bisher sind folgende Artikel und Filme über die Mercedes Benz Fashion Week Berlin 2017/ 2018 auf meinem Blog ,,Salutary Style“ und auf meinem YouTube Kanal ,,Nessy Wagner“ erschienen:

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 1: BERLIN, ICH KOMME! OUTFITS UND ACCESSOIRES, DIE ES IN DEN KOFFER GESCHAFFT HABEN (+INHALTSVERZEICHNIS ALLER BEITRÄGE ZUR MBFW)

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 2: ERSTES VIDEO ONLINE! ALLGEMEINE INFOS/STYLERANKING 

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 3: DAS VERRÜCKTE EVENT MIT HARALD GLÖÖCKLER UND DANDY DIARY – QUO VADIS, FASHION WEEK?

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 4: ZWEITES VIDEO ONLINE! FASHION & BEAUTY LOUNGE DER FIRMA REICHERT

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 5: DRITTES VIDEO ONLINE! RUNWAY SHOW MAISONNOÉE, GESANGSEINLAGE VON TÖCHTERCHEN ZOÉ

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017 / 2018 , TEIL 6: VIERTES VIDEO ONLINE! RUNWAY SHOW KRETSCHMER, TREFFEN MIT G.A. KRABBENHÖFT, M. SCHWEIGHÖFER, F. SILBEREISEN, K. BURKARD, L. KOTTUTZ UND B. KANY

 Geplant sind  noch:

Infos zu dem ,,Leck´mich am Hashtag“ Brunch und zur Hashmag Blogger Lounge

und  – last not least –

,,I did it my way …“ – Das wars! Resumée eines Mega-Mode-Events!