Beauty / Medizin: Forever Young / Anti Aging Teil 7: Neues Verfahren nicht nur zur Lidstraffung ohne OP – PlexR™ soft surgery – die Plasmawolke, die es in sich hat!

Hallo Ihr Lieben!

Das Thema ,,Schlupflider“(Blepharochalasis) hat anscheinend viele berührt. Ein Grund ist, dass sie oft als kosmetisch störend empfunden werden, obwohl viele Models wie Claudia Schiffer, Tatjana Patitz und wie sie alle heißen, durch sie erst ihre Berühmheit erlangt haben, weil diese Lider- Variante, wenn sie angeboren ist, oft so ein bisschen verrucht-sexy wirken kann!banner-plexr2 (3)

Gründe für eine Operation

Auf der anderen Seite können  schöne Mandelaugen dadurch verdeckt werden – ein Grund, weshalb Asiatinnen diesen Eingriff sehr oft und früh durchführen lassen!

Auch wenn die Augen im Alter einfach zunehmend schlaffer werden, wirken sie oft einfach etwas ,,müder“. Ein Grund, warum die Betroffenen nach Durchführung des Eingriffes oft einfach als ,,gut erholt“ nach dem vermeintlichen ,,Urlaub“ wahrgenommen werden!

 

Ab einer gewissen Ausprägung der Schlupflider kann sich aber durchaus auch eine medizinische Indikation der Beseitigung ergeben! Dann nämlich, wenn  sie störend wirken, z.B. weil die Sicht eingeschränkt ist, weil sie über die Augenöffnung hängen oder sich durch das Gewicht unangenehme Gefühle, im Extremfall sogar Entzündungen entwickeln!

Bis jetzt blieb nur der Griff zum Skalpell, während seit neuestem

Das Phänomen der dielektrischen Barriereentladung (DBE)

genutzt wird, bei dem es gelingt, das Gewebe ohne den klitzekleinsten Schnitt zu ,,schrumpfen“. Dies muss man sich so vorstellen: Bei der DBE wird die Umgebungsluft ionisiert, wobei ein sogenanntes ,,Plasma“ aus ionisiertem Gas, ähnlich einem Mikroblitz entsteht, wenn die Spitze des Behandlungsgerätes wenige mm über die Haut gehalten wird. Kommt man direkt auf die Haut oder ist die Entfernung zu groß, wird diese Bildung gestoppt. Zwar wird für diesen Vorgang Strom benötigt, er fließt aber nicht durch die Patientin, wie bei anderen Verfahren! Auch wird die Haut an sich auch nicht eröffnet, was einen großen Vorteil bei der Wundheilung bedeutet!

Man muss sich das so vorstellen, dass die Haut von  diesen hochenergetischen Plasmapartikel, die vor allem aus reaktiven Stickstoff- und Sauerstoffpartikeln bestehen,  durchwandert wird und dabei eine Hautstraffung und Remodellierung stattfindet.

Gleichzeitig wird auch eine beschleunigte Heilung induziert, die  durch eine direkte Beeinflussung der Fibroblasten (Kollagenzellen) entsteht. Die Bindegewebszellen und Hautzellen vermehren sich dadurch schneller und auch die Blutversorgung dieser Areale wird durch Neubildung winziger Gefäße sichergestellt.

Die Gefahr der Bildung von  Pigmentflecken, die bei anderen Verfahren häufig gegeben ist, ist hier sehr gering, da PlexR keine nennenswerte elektromagnetische Strahlung im sichtbaren Bereich erzeugt.

9fe07b49-fdb8-49bc-8c6c-925b03a467b7 (2)
Ausgeprägtes Schlupflid, dass das Sehfeld beeinträchtigt und eine OP-Indikation aus medizinischer Sicht darstellt.

Ablauf einer Behandlung

Zuerst wird eine lokale Betäubungscreme aufgetragen. Die Wirkung ist nach etwa 30 Minuten eingetreten. Dann wird nach Desinfektion die PlexR™-Behandlung durchgeführt. Sie ist nicht schmerzhaft, deshalb benötigt man auch keinen Dämmerschlaf, der oft bei den anderen Verfahren angewandt wird. Während der Behandlung kann der Patient die Augen auf und zu machen und erlaubt dem Behandler das Ergebnis der PlexR® Anwendung umittelbar zu überprüfen und zu optimieren. Die Hautstraffung ist unmittelbar zu beurteilen. Die Behandlungsdauer beträgt  insgesamt nur ca. 20 bis 60 Minuten, wobei das ,,Verschorfen“ an sich nur ca 15-20 Minuten in Anspruch nimmt! Danach wird eine abschwellende Kühlungscreme aufgetragen, die gleichzeitig wie ein Make Up wirkt und Rötungen abdeckt. Die Wirkung ist sofort zu sehen, weshalb man das Behandlungsergebnis sehr gut steuern kann!

Nach der Behandlung

In den nächsten Tagen bemerkt man eine Schorfbildung , die sich nach 5-7 Tagen von alleine zurückbildet und die man nicht selbst abtragen sollte!  Zudem bilden sich Schwellungen über den Augen, die gerade am Anfang vorsichtig gekühlt werden können. Eine Rötung, die nach Abfallen des Schorfes sichtbar wird, kann 2-3 Wochen sichtbar bleiben. Die ,,Ausfallszeit, in der man keine wichtigen Termine legen sollte, ist je nach Patient unterschiedlich und wird von den Patienten von ,,keiner“ bis 1-3 Wochen beschrieben.

Haltbarkeit

Das Ergebnis ist dauerhaft. Man wird aber sehr vorsichtig vorgehen, deshalb kann es sein, dass nach 6 Wochen in einzelnen Fällen eine Nachbehandlung erfolgen muß, damit das gewünschte Ergebnis erzielt wird.

Kosten

Die Kosten variieren am Oberlid zwischen 600-1000 Euro und sind  am Unterlid etwas geringer.  |

Weitere Einsatzmöglichkeiten des PlexR™ soft surgery Verfahrens

Das Plasmaverfahren ist sehr vielfältig und überall da indiziert, wo die oberste Hautschicht abgetragen werden soll. Dazu gehören auch Narben, Falten, Tatoos, Dehnungsstreifen und Pigmentflecken.

 

Ein Video der Faltenbehandlung ist hier zu sehen.

So, ich hoffe, ich konnte Euch mit den wichtigsten Basics zu diesem Verfahren ein wenig weiterhelfen! Im Folgenden gibt es noch den Link zu einer Liste der Praxen in Deutschland, die damit arbeiten!

Ich wünsche Euch eine wunderschöne Woche!

Eure Nessy

 

 

 

 

 

Beauty: Über Falten, Schönheit und was im Leben wichtig ist!

Hallo Ihr Lieben!

„Hi Nessy-Ungeheuer, ich fass´ es nicht! Was geht ab bei Dir?“ Huch, wer sprach mich denn da von hinten an? Als ich mich umdrehte, strahlte mich eine mir völlig unbekannte, etwas ältere Frau in modischem T-Shirt, Shorts und langer Weste an. Die Haut war gebräunt und von „Lebenslinien“ gezeichnet, die von einem aufregenden Leben voller Abenteuer erzählten. Erst nach einigen Momenten dämmerte es mir, wer da vor mir stand… „Natalie!“. na9 (4) „Beauty: Über Falten, Schönheit und was im Leben wichtig ist!“ weiterlesen

Vitalität und Mode für Junggebliebene – Fit und schick auch mit über 50!

Fitness und Mode ist keine Frage des Alters!

Hallo Ihr Lieben,

heute wende ich mich einmal an die, die in den Blogs oft ein wenig stiefmütterlich behandelt werden – nicht jene, die schon „seit ein paar Jahren 35“ sind, so wie ich (auch wenn diese „Mittelgruppe“ auch oft als „reif“ bezeichnet wird, was sie zugegebenermaßen auch ist!), sondern an jene jenseits  50,60,70 und 80, bei denen die Menopause oder bei Männern ein Testosteronabfall nicht mehr zu leugnen ist und die leider etwas mehr in den Erhalt ihrer Vitalität investieren müssen… Heute sind die Menschen aus dieser Gruppe aber oft erstaunlich jung und genauso an guten Tipps interessiert wie die „Jüngeren“. Ich kenne diese Gruppe, beruflich bedingt, gut und auch persönlich habe ich mich viel mit meinen Omas, meiner Mutter und Schwiegermutter beschäftigt und tue dies soweit möglich, noch.

„Vitalität und Mode für Junggebliebene – Fit und schick auch mit über 50!“ weiterlesen