Kreuzfahrt mit der ,, Mein Schiff 2 “ Teil 4 : Der letzte Tag, Schwimmen auf Deck, Treffen mit dem Kaptitän, Malta

Hallo Ihr Lieben!

IIMG_6696ch trage mein wunderschönes, cremefarbenes Lieblingskleid, und der weiche, leichte Stoff flattern bei jedem Schritt … Eigentlich wollte ich es doch auf diese Kreuzfahrt gar nicht mitnehmen, zu schade war es mir für den knautschwütigen Koffer gewesen. Naja, anscheinend habe ich im Stress meine Meinung geändert …

Leichtfüßig schwebe ich  mit dem Kapitän über die Bühne des Theatersaales, während er seinen Arm galant um meine Taille gelegt hat und mich mit dem anderen mit sicherer Hand durch den Wiener Walzer bugsiert, den die Lautsprecher so schmalzig in den Raum pfeffern, dass man glaubt, man würde direkt durch das  K und K Philharmonie – Orchester hindurchtanzen … „Kreuzfahrt mit der ,, Mein Schiff 2 “ Teil 4 : Der letzte Tag, Schwimmen auf Deck, Treffen mit dem Kaptitän, Malta“ weiterlesen

JUHU, ENDLICH URLAUB! MEINE ERSTE KREUZFAHRT AUF DER ,, MEIN SCHIFF 2 “ ÜBERS MITTELMEER TEIL 1: EINSCHIFFUNG IN MALTA, KATAKOLON

Hallo Ihr Lieben!

IMG_5779 (2)
Ankunft auf Malta

Okay, nun habe ich es Euch verraten! Ich  nehme Euch also mit auf die erste Meer-Kreuzfahrt meines Lebens! Zwar bin ich vor Jahren einmal  auf dem Nil entlang geschippert (Artikel hier)- das war aber natürlich was komplett anderes!

Habt Ihr Lust dazu? Dann kommt einfach mit und schaut Euch an, welche Eindrücke ich so gesammelt habe. Vielleicht seid Ihr ja ein ,,alter Kreuzfahrer Hase“, dann könnt Ihr vergleichen und sehen, wie sich ein Neuling auf diesem Gebiet so fühlt, oder Ihr habt vielleicht auch einmal daran gedacht, so etwas zu machen, dann freut Ihr Euch vielleicht über ein paar Infos? Wie dem auch sei, ich finde es immer Klasse, auch etwas über Eure Meinung, Erlebnisse oder Eindrücke zu lesen! Wenn Ihr also Spaß daran habt, ,,mitzumachen“, schreibt mir gerne etwas in die Kommentare!

Ehrlich gesagt, hätte ich mir so eine Art von Urlaub nie wirklich vorstellen können… Als ,,zu langweilig“ und ,,beschränkt“ hätte ich das abgetan. Aber nun sehne ich mich tatsächlich etwas nach Geordnetheit in meiner chaotischen Welt  und der treibende Faktor – Sohnemann – kann sich frei auf dem begrenzten  Schiff bewegen, was zugegeben eine deutliche Entspannung während des Urlaubs verheißt.

Entspannung – braucht man so etwas eigentlich? Und ist es überhaupt Entspannung, sich diese relativ lange Anreise anzutun, nur um dann fast ständig weiterzureisen, ohne anzukommen? Denn wenn man das ,,entgültige“,  letzte Ziel erreicht hat, ist der Urlaub schon wieder (fast) vorbei. Das erinnert mich irgendwie stark an das Leben  an sich …

Der Weg ist das Ziel! „JUHU, ENDLICH URLAUB! MEINE ERSTE KREUZFAHRT AUF DER ,, MEIN SCHIFF 2 “ ÜBERS MITTELMEER TEIL 1: EINSCHIFFUNG IN MALTA, KATAKOLON“ weiterlesen