Fashion/Lifestyle: Eine traumhaft schöne Party mit traumhaft schönen Abendroben…

Fashion/Lifestyle: Eine traumhaft schöne Party mit traumhaft schönen Abendroben…

(Kooperation)

Hallo Ihr Lieben,  

wenn es draußen immer dimg_8550-4unkler und unfreundlicher wird, sehnen sich viele von uns, offen oder eher insgeheim, nach ein wenig Abwechslung vom trüben Grau, nach Schönheit, Luxus und Glamour… verbunden mit Fröhlichkeit und  Herzlichkeit in einer oft rauhen Welt. Sicher ist das ein wenig oberflächlich – aber schöpfen wir daraus nicht auch die Kraft, in unserem Alltag weiter zu bestehen?

Deshalb möchte ich Euch heute zu einer  wunderschönen Party mitnehmen! Oder war es doch  eher ein Fest – oder gar ein Event? Die Grenzen sind schließlich fließend… Nein, es war nicht irgend eine Party. Sondern DIE Party! Ob sie genauso stattgefunden hat? Fast… Aber dazu später!

Gleichzeitig möchte ich Euch atemberaubende Mode ( liebekleider.de ) präsentieren, die solchen Anlässen angemessen ist und die Euch im besten Falle das Gefühl gibt,  ein wunderbares Wesen zu sein... Dabei ist es übrigens egal, ob Ihr eher schlaksig oder mit üppigen Formen ausgestattet seid, denn diese Mode kann auch extra für Euch angefertigt werden!  Das bedeutet, man kann vorher vieles besprechen wie Farbe, Form, Abwandlungen…

Aber kommen wir erst einmal zurück zu dem wunderschönen Fest, an dessen Impressionen ich Euch teilhaben lassen möchte…

Tatsächlich gab es eine Zeit, in der wir in einem alten Haus in Frankreich wohnten, wo das Ambiente unserer Feste, wenn auch weit weniger feudal, so doch in punkto stimmungsvoller Atmosphäre in den alten Gemäuern doch zumindest ein wenig ähnlich  war… Nicht zu vergessen sind auch die wundervollen, fantasievollen Partys und Feste, die ich schon erleben durfte, wobei auch Elemente aus ihnen in unten beschriebenes Fest eingeflossen sind !           ,

Deshalb komm m.it, lass´uns zusammen noch einmal die schönsten Momente Revue passieren und uns zusammen an folgende, legendäre Party erinnern…

,,Die Dame des  Hauses hatte sich alle Mühe gegeben, den Abend unvergesslich zu machen. Bereits bei Ankunft war die Auffahrt zu der alten Landhaus-Villa mit diesen rostigen Öl-Feuerkörben geschmückt worden, die in der Dämmerung bizarre flackernde Schatten auf das Kopfsteinpflaster warfen, als wir mit unserem Auto, einem liebevoll restaurierten Bentley S2, vorsichtig durch das Eingangsstor fuhren… Dieses hatte sich zuvor wie von Zauberhand geöffnet, nachdem  die geschmackvolle Einladung aus handgeschöpftem Papier freundlich aber geflissentlich von der Security kontrolliert worden war… Kunstvolle Gebinde aus Orchideen, geflochtenen Weide- und Rostkugeln komplettierten die stimmungsvolle Dekoration, die einem sogleich das Gefühl gab, ein einer anderen, zauberhaften Welt angekommen zu sein. Das Hausmädchen, das die Tür öffnete und die Mäntel in Empfang nahm, war in strengem Schwarz gekleidet und ihre indianischen Züge waren perfekt geschminkt.

Wie von Renoir gemalt…

Rasch warf ich einen Blick in den wundervollen,mit goldenen Ornamenten verzierten Spiegel, der in der  Eingangshalle aufgestellt worden war . Eine mir  gleichzeitig vertraute und doch auch irgendwie fremde,  elegante Dame blickte zurück… Alles schien in Ordnung! Der Chiffon meines wunderschönen Kleides war von der Schneiderin kunstvoll eng um meinen Körper drapiert worden und zeichnete seine Linien gekonnt nach, um unterhalb der Hüfte wie ein Wasserfall nach unten weiter zu werden und sich irgendwo im Boden  zu verlieren…..Bei jedem Schritt spürte ich , wie der zarte Stoff meine Beine ummschmeichelte und die nackten Schultern wirkten in dem weichen Licht der Nacht zarter, als sie mir, der begeisterten Reiterin, die auch einmal zupacken konnte, normalerweise vorkamen.

Erst jetzt wurde ich gewahr, dass mein bester Ehemann von allen mich lächelnd von der Seite beobachtete und das Mädchen schon wartete, um uns zur Gastgeberin zu bringen. Hastig wandte ich mich von meinem Spiegelbild  ab und folgte ihr durch die große Halle…

Die Villa, eigentlich in eleganten Beige-Grau-Tönen gehalten, erstrahlte an jenem Tag in üppiger Pracht. Die Tischdecken waren aus schwerer indischer Brokatseide, die Gläser mundgeblasen in edlen Blau- und Grüntönen… Überall erhellten funkelnde Kerzenleuchter das Geschehnis und in jeder Ecke standen Sofas, die mit Kissen und Decken zu gemütlichen Sitzgelegenheiten arrangiert worden waren. Einige Kellner achteten akribisch darauf, dass kein Glas leer wurde und verschiedene Amuse Gueule machten auf silbernen, üppig verzierten Platten, teilweise auf kunstvoll geschwungenen Löffeln angerichtet, ihre Runde… Irgendwo im Hintergrund groovte eine Jazz-Combo im Kerzenschein und im Flur waren Separés abgetrennt, in denen eine eigens für den Abend angeheuerte Star-Visagistin, ein Coiffeur und ein Masseur keine Wünsche der Damen offenließen – oder fast keine…

 

Auch für weiblichere Figuren gibt es klasse Schnitte…

Men hatte für die Gäste ein nahezu perfektesAmbiente geschaffen, das nur den einen Zweck hatte, sich inmitten kultivierter Unterhaltung mit angenehmen Menschen, kulinarischer Kostbarkeiten  und angenehmen Chill-Out-Zonen, absolut wohlzufühlen….

Es war einer jener Abende, die einem im Leben nur ganz selten passieren und das, was mir am meisten in Erinnerung blieb, waren die Menschen. Es war eine  gekonnte Mischung  von Leuten aus den verschiedensten Bereichen, denn die Dame desHauses, Marsha, eine gute Freundin und ehemalige Kommilitonin aus dem Medizinstudium, hatte den Sprung in die Glamour-Welt des Fernsehens über die Schauspielerei gewagt und geschafft, indem sie bei einer nicht ganz unbekannten Serie eine größere Rolle ergattert hatte…

So traf ich nicht nur Leute aus verschiedenen medizinischen Bereichen, die sie noch von ihrem Studium her kannte, sondern auch aus Funk und Fernsehen und der Industrie, in der ihr Lebenspartner, oder  vielelleicht auch nur Lebensabschnittgefährte – wer weiß das heute schon so genau – tätig war. Zudem war er ein großer Kunstliebhaber, weshalb ich auch einen recht bekannten zeitgenössischen Künstler kennenlernen durfte, dessen Bilder im großen Wohnzimmer auf schönen Holz-Staffeleien dazu benutzt worden waren, den Raum geschickt zu unterteilen. So war das Ganze gleichzeitig eine kleine Vernissage, bei der sich der Künstler meist in Nähe seiner Bilder aufhielt, um diese den interessierten Gästen erklären zu können….

Sie trug ein wunderschönes cremefarbenes Kleid...

Das Essen, welches in dem großen Wohnzimmer der beiden stattfand, wurde durch eine kurze Rede von Marsha eingeleitet, die durch Witz und Herzlichkeit bestach. Nach einem tosenden Applaus machten sich die Leute schließlich auf zu den üppig beladenen Buffet-Tischen, die im Wintergarten schon auf die hungrigen Münder warteten… Die Mitarbeiter eines Catering-Unternehmens hatte alles aufs Feinste angerichtet und besonders das Nachtisch-Buffet, auf dem all meinen Lieblingsspeisen vertreten schienen, hatte es mir angetan… Ob wohl noch soviel Platz in meinem Kleid sein würde, um das alles probieren zu können? Aber Gott sein Dank zeigte sich, dass es trotz seines enganliegenden Schnittes genügend Spielraum ließ, um die einzigartigen Köstlichkeiten doch hinreichend genießen zu können.

Später wurde zu den Rhythmen der Band getanzt, die sich erstaunlich vielfältig zeigte und keineswegs nur Jazz im Sinn hatte! Zwischenzeitlich gab der Sohn des Hauses  eine witzige Zaubervorstellung, die die Stimmung fast zum Überkochen brachte! Selten hatten mein Mann und ich so viel gelacht, besonders, als er Marsha ein wohl verloren geglaubtes Armband, das sie heute hatte tragen wollen, aus dem einen Ohr ihres verdutzten Patners zauberte…

Mit einem farbenfrohen,  Feuerwerk, welches stilecht mit Händels Feuerwerksmusik untermalt worden war und das Marshas bessere Hälfte ihr zu Ehren als Überraschung geplant hatte, erreichte das Fest schließlich seinen Höhepunkt. Für diesen Anblick hatte sich Marsha mit ihm auf den Balkon des oberen Stockwerkes begeben, von wo aus sie einen besseren Blick auf das Geschehen hatten und der Menge für einen Augenblick in die traute Zweisamkeit entflohen…

sp898-2
Schlichte Variante mit raffiniertem Cape…

Mein Mann und ich hatten es uns auf einem der Lounge Körbe auf der Terasse bequem gemacht. Masha hatte auch hier gewissenhaft vorgesorgt und sie mit warmen Kuscheldecken ausgestattet. Kaum, dass wir Platz genommen hatten, tauschte auch schon wie aus  dem Nichts ein gutaussehender Kellner auf, um uns  mit einer leckeren Sektbowle zu verwöhnen. Das süffige Getränk kitzelte meinen Gaumen, während ich meinem Mann das Fruchtspießchen, dass zuvor meine Bowle verziert hatte,  in den Mund steckte… Ich wußte, wie sehr er diese frischen exotischen Früchte mochte …  Währenddessen detonierten  die Feuerwerkskörper zu der gigantischen Orchestermusik am Himmel in Tausende funkelnder Blüten…  es war ein wunderschöner Moment….

Plötzlich musste ih an Marsha denken. Unwillkürlich wanderte mein Blick verstohlen nach oben. Die beiden Turteltäubchen auf der Balkonbrüstung sahen im Schein des Mondes und zusätzlich hier und da von den Lichtern des Feuerwerks erhellt, absolut bezaubernd aus und schienen verliebt wie am ersten Tag. Marsha war in ihrer traumhaften Robe so wunderschön und zart und erinnerte mich ein wenig an die junge Aundrey Hepurn… ja ich war mir sicher – die Verlobung würde später bekanntgegeben…

Während ich so vor mich hin sinnierte, merkte ich, wie mein Mann seinen Arm fester um mich schlang und plötzlich wurde mir gewahr, wie gut er heute Abend wieder duftete…“

…Und hier endet auch meine Geschichte, denn bald darauf verließen wir die Party…

So bleibt mir zu hoffen, dass Ihr unseren Abend auch ein wenig genossen habt! Übrigens lag vor kurzem eine Einladung im Briefkasten…. Marsha und ein gewisser Industriemagnat, gaben das Datum ihrer Eheschließung m Mai nächsten Jahres im Ambiente des wunderschönen Schlösschens… bekannt! Ich werde Euch selbstverständlich davon berichten. Und wenn alles klappt,verrate ich Euch dann auch den echten Namen von der sogenannten Marsha…

Aber was rede ich – das ist noch alles streng geheim und außerdem – war das nun echt oder eine Geschichte? Glaubt mir, beides!

Ein Traum in Anthrazit

 

Kommen wir nun lieber noch einmal zu den wunderschönen Kleider zurück, die ich für Euch ausgesucht habe!

Sie sind von dem Onlineshop liebekleider.de , der bereits seit 2007  Festtags-Kleider und Brautmoden anbietet. Über 7000 positive Beurteilungen  sprechen für sich… Wie schon geschrieben, ist das Besondere, dass die Kleider nach Bestellung  meist in nur ca. 1-2 Wochen – je nach Aufwand-gefertigt werden! So können auch individuelle Wünsche nach Rücksprache berücksichtigt werden und auch die Farben kann man sich unter vielen Vorschlägen selbst aussuchen!

Bei der Bestellung ist zu wählen, ob man eine bestimmte Größe (hier sind die genauen Maße hinterlegt) oder eine Maßanfertigung wünscht. Man kann dabei von Größe 32 – 56 bestellen!

Ich war ehrlich gesagt erstaunt, wie vielfältig die Modelle sind! Vom edlen über und über mit Strass bedeckten Brautkleid, über das cremefarbenen Cocktailkleid für offizielle Anlässe bis hin zum sexy kleinen Schwarzen für die Partymaus, das viel Haut zeigt, oder das bunte Tanzkleid mit Volant-Träumen… viele Vorschläge helfen, sich auf der Homepage zurechtzufinden (z.B. Abendkleider lang,  Abschlusskleider günstig…).

Aktuell gibt es übrigens Rabattaktionen, sodaß die Kleider preislich relativ günstig zwischen ca 50 und 300 Euro liegen, dazu kommen eventuell noch Porto und Zollgebühren. Falls Ihr nähere Information zu den gezeigten Kleider möchtet, könnt Ihr direkt auf den braunen verlinkten Untertitel  klicken. Übrigens gilt wie immer, dass ich für die Inhalte der Links keine Haftung übernehme…

 

Mein Lieblingskleid dieser Kollektion., mal sehen, bald ist Party-Zeit…

Mein Highlight aus der Kollektion von liebekleider.de  ist übrigens dieses hier… Welches gefällt Euch am besten? Schreibt es mir einfach, wenn Ihr Lust habt, ich bin schon gespannt!

Ansonsten bleibt mir noch, Euch eine tolle Woche zu wünschen, kuschelt Euch warm ein und genießt die Vorweihnachtszeit!

Alles Liebe, Eure Nessy

Verfasst von

Ich bin jemand, der meist positiv und neugierig durchs Leben spaziert. Mich fasziniert das Alltägliche wie auch das Besondere und ich bin dankbar, mich mit den schönen Dingen des Lebens wie mit meiner Familie, Pferden und Hunden, Natur und Medizin beschäftigen zu dürfen. Ich bin eine kleine Fashionista und schreibe und zeichne gerne .. Diese Themen lebe ich auch auf meinem Blog ,,Salutary Style" aus... Hello, I´m a girl with lot´s of interests: Not only fashion, beauty and lifestyle but also family, animals, medicine , writing, reading and riding.

4 Kommentare zu „Fashion/Lifestyle: Eine traumhaft schöne Party mit traumhaft schönen Abendroben…

    1. Danke für die Blumen! 😉 Ja, ich mir auch… Aber vielleicht wird es ja Anfang nächstenJhres das ,,Schichtmodell“, dann werde ich es auf alle Fälle shooten klassen! Alles Liebe, Nessy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s