Mercedes Benz Fashion Week Berlin – Special Teil 7: Die Guido Maria Kretschmer Show, mein Treffen mit Stefanie Giesinger, Natascha Ochsenknecht und noch mehr Promis…

Hallo Ihr Lieben!

IMG_4597 (6)Es sollte tatsächlich wahr werden! Die Guido Maria Kretschmer Show, deren Eintritt eine heißumkämpfte Domäne all jener ist, die (noch) nicht zum ,,Inner Circle“ der Fashion Show-Gänger gehören… würde mit mir als Zuschauerin stattfinden.

Natürlich machte ich mich, nach mindestens einstündigem ,, Walk“ zwischen Bad, Kleiderschrank und großem Spiegel, mal wieder auf den Weg in die ,,heiligen (Eis-) Hallen“. Warum um alles in der Welt, hatte ich eigentlich alle Outfits zu Hause Abend für Abend ,,getested“, wenn jetzt doch wieder alles nicht ,,cool genug“ war? Das bleibt wohl das Geheimnis der vielzitierten ,,weiblichen Logik“, die ich selbst als ,,Betroffene“ noch nie so ganz nachvollziehen konnte…

e2baf6f1-0d93-4602-92aa-fb9c427d0968 (2)
Meine persönliche Eintrittskarte! Wie ich die bekam? Sorry Ihr Lieben, das bleibt mein kleines Geheimnis…

Nach erfolglosen Rettungsversuchen der eleganten Hochsteckfrisur, die mir am Mittag von dieser netten Hairsylistin von l´Oreal gezaubert worden war,  entschied ich mich dann doch für meine  Lieblings-Leib-Frisur, den ,,klassischen Nessy-Seitzopf“. Da meine Füße doch schon erste Spuren von ihrem Kampf mit den High ,,Hells“ aufwiesen und kurz vor der Totalkapitulation standen, gönnte ich ihnen und mir zur Feier des Tages nun doch einmal ein Taxi.

Schon, als ich mich an den Schaltern ins dichtgedrängte Getümmel  warf, sah ich ,,die Promis“, ,,Möchte gern“ – Promis,  oder einfach nur aufgetakelte Normalos wie mich, soweit das Auge reichte. Jaa, heute war die Promidichte anscheinend auf einem nie dagewesenen Level angekommen. Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen! So hielt ich mich recht lange um die ,,Flaniermeile“ auf, um bei dem Spektakel des Promiaufmarsches, der ja schon ein ,,Theaterprogrammpunkt“ für sich darstellte, möglichst auch alle Details mitzubekommen…

IMG_4555
Die drei ,,Blonden“. Im Vordergrund Cheyenne, die bei der Show von Riani am Vortag bei ihrem Runway-Debüt die Show eröffnete..

Da war sie ja auch wieder, die Natascha Ochsenknecht… Ich packte meinen ganzen Mut zusammen und ging zu ihr… ,,Ähm, hallooo“. Wie blöd!  Ja, was fragt man denn eigentlich eine solche Dame, wenn man sie ,,ganz zufällig“ auf der Fashion Week trifft?

IMG_4556 (2)
Natürlich ist diese taffe Frau nicht gerade ,,arbeitlos“, sondern Mutter 3er mittlerweile selbst schon erfolgreicher Kinder (siehe mein Fashion Show Special Riani), was eigentlich schon Beruf genug ist, zudem führt sie aber auch ein bewegtes Leben zwischen Modeln, Entwurf einer Kosmetik-Linie (2015), TV Shows, ihrer eigenen Autobiografie und einem Charity Projekt ( Streetkids e.V. in Tansania)

,,Hi, Natascha, Du und deine hübsche Tochter auch hier? Irgendwie nicht ganz so stimmungsvoll wie im Zelt, oder?“ Ne, is blöd. Außerdem hatte ich dabei ganz vergessen, dass ich ja noch gar nie vorher auf der Fashion Week war! Weder im Zelt am Brandenburger Tor noch sonstwo… Also, was dann? ! „Ihre Haar sind aber schön rosa?“ Ist zwar wahr, aber das sieht sie ja selbst, wenn sie in den Spiegel guckt….  Also blieb ich beim klassischen: ,,Ach, guten Abend Frau Ochsenknecht! Ich bin ein großer Fan von ihrer Arbeit, ähm…“ In dem Moment war mir doch tatsächlich absolut entfallen, was die fröhliche Rosabehaarte eigentlich arbeitet… Arbeitet sie eigentlich überhaupt, oder ist die von Beruf ,,Promi“ ? Also vereinfachte ich das Ganze und korrigierte ich mich dümmlich grinsend. : ,,Sorry, Fan  von Ihnen!“

Um der ganzen lächerlichen Angelegenheit noch die Krone aufzusetzen , fügte ich noch hinzu:,, Ein Foto für meinen Blog wäre klasse!“

Aber Natascha, die anscheinend  gelernt hatte, in jeder Situation Haltung zu bewahren, lächelte freundlich zurück und sagte:,,Ja klar, mach mal!“ So, als hätte ich mich nicht gerade wie eine Volldeppin verhalten sondern als wären wir gute Freundinnen! Ach Natascha, Du bist schon ein Schatz! Dann machte ich verschämt ein Foto und mich  schnellsten vom Acker :,,Ja, also, danke, war nett. Ich muß dann auch weiter,  dahinten wartet schon die Steffi (Giesinger natürlich, Anmerkung der Redaktion, also von mir)! Tschüsschen, man sieht sich!“ Und flugs steuerte ich auf mein nächstes ,,Opfer“ zu. Frechheit siegt!IMG_4551

Mittlerweile war ich schon ein wenig cooler und lässiger geworden. ,,Hi, Steffi! Du schaust ja super aus! Bist Du hier schon gelaufen?… “ Und schon hatte ich sie in ein nettes Gespräch verwickelt. Läuft doch! Zu Steffi kann man sagen, dass sie auf mich sehr natürlich und sympathisch gewirkt hat. Ihr Gesicht ist weich, mädchenhaft und diese Mega-Rehaugen machen sie zu einer besonderen Schönheit, die GNTM völlig zu Recht gewonnen hat! Ihr Körper ist  für ein Model absolut perfekt. Ich denke sicher, dass sie ihren Weg gehen wird!IMG_4553 (2)

Etwas verspätet traf Sandy  Meyer Wölden ein. Mittlerweile wusste ich, dass die Schauen nie pünktlich beginnen und viele Promis mit Absicht etwas später kommen, wenn der Pöbel schon am Runway Platz genommen hat, damit sie etwas mehr Platz haben und die Fotografen in Ruhe ihre Bilder schießen können…

Sie hatte wirklich die ideale Größe für ein Model und kam sehr nett ´rüber. Ihre Haare waren wunderschön. Leider wirkte sie sehr knochig. Irgendwie musste ich den Reflex unterdrücken, ihr mein letztes ,,Knoppers“ – man kann ja nie wissen – aus meinem Edel-Rucksäcklein zu reichen! Das finde ich sehr schade! Eigentlich könnte sie sehr hübsch aussehen, aber dieser hagere Look sieht echt nicht gut aus! Abgesehen davon, was so ein extremes Untergewicht mit dem Körper macht! Ich drücke Ihnen jedenfalls fest die Daumen, Frau Wölden!

IMG_4552 (2)
,,Rolfe“ war es kalt, es hatte immer noch um die 23 Grad und er trug eine Lederjacke! Trotzdem gefiel mir sein Outfit und auch seine zurückhaltenden Art, mit denen er sich wohltuend von manch anderen Promis abhob!
IMG_4559 (2)
Massimo hatte hübsche Mädels an seiner Seite, die ihn offensichtlich über das Fernbleiben von Rebekka hinweg trösteten

 

Auch Massimo  war gekommen. Seine ,,Becky“  (Rebecca Mir, Anmerkung der Red., also mir), die ich vor kurzem noch mit einem ,,Super Walk“ auf dem Laufsteg gesehen hatte, ich glaube, es war bei Riani, wollte sich im Hotel etwas ausruhen, hatte ihn aber zur Show gefahren. Tja, konnte ich gut verstehen, geht mir auch immer so…

IMG_4560 (3)
Das Ende des Runways. Die Fotografen haben sich bereits für die Kretschmer-Show positioniert und hunderte von Scheinwerfer werden jeden Zentimeter des Laufstegs ausleuchten

Schließlich machte auch ich mich, zusammen mit den anderen VIPs (hüstel !) dazu auf,  uns auf den für uns reservierten Plätzen niederzulassen, damit die Show, nachdem auch diese  ,,hach Gottchen, wie läääästigg“ Fotografen den Runway geräumt hatten, beginnen konnte.

Nur etwas störte mich. Dieser Jemand neben mir sabbelte mir ununterbrochen in mein Ohr! Am Anfang war´s ja noch ganz nett. Aber dann lief er erst zu seiner Hochform auf! Ohne ihn würde quasi gar nix laufen in der Modewelt… um seine weitschweifenden Ausführungen, gespickt mit allerlei Prominamen, zusammenzufassen.  Während ich noch darüber nachdachte, wer diese zierliche, ,,leicht“ exaltierte Jüngling mit den gegeelten Haaren war, der seinem armen, geschminkten Mündchen keine Sekunde zum Ausruhen ließ,  ging das Licht aus.

Versteht mich nicht falsch! Ich habe nichts gegen – ich sag ´mal ,,aufgehübschte“ Paradiesvögel – im Gegenteil! Sie sind oft witzig und sorgen für eine aufgelockerte Grundstimmung. Aber dieser da, den die Mannen von Kretschmer ausgerechnet neben mir platziert hatten, kommentierte allles und jeden! Anscheinend wollte er sich bei mir einschleimen, weil er mich für ,,wichtig“ hielt! Das wiederum fand ich jetzt ganz witzig! Natürlich gab ich ihm das Geheimnis meiner ominösen Herkunft nicht Preis. ,,Bestimmt eine Magazinchefin oder so…“ riet er – nun ja, nicht meilenweit von der Wahrheit entfernt. Schließlich bin ich Familienchefin, hihi!

Gottseidank hatte ich vom Flieger noch diese Ohrstöpsel im Rucksack, die ich nun unverholen heraus holte und nur noch von Zeit zu Zeit, wenn ich aus den Augenwinkeln sah, dass er mich besonders beifallsheischend anstarrte, zustimmend nickte…

IMG_4580 (2)
Ein sehr interessanter Rock, der viel Bein zeigte… Ein Sahne-Stück für viele Gelegenheiten, das ich mir unbedingt zulegen möchte!  Was man an diesem Bild  gut erkennen kann, ist , dass es auch anstrengend sein kann, in der viel umkämpften ,,Front Row“ zu sitzen, zumindest dann, wenn man sich nicht handytippend in irgendeinem Journal  oder  Blog wiederfinden möchte…
24aec09c-3740-4ccf-8af1-f01a0bf1eae9
Das Thema der Show ,,Rayon de Soleil“ (Sonnenstrahlen) konnte man schon mit dieser Anfangsgestaltung gut erkennen!

Dank meiner Ohrenstöpsel, die mir eine himmlische Ruhe bescherten,  genoß ich den kurzen Moment der Dunkelheit  umso mehr und verspürte schone eine leichte Müdigkeit, als das Licht anging und eine traumhafte Szenerie ihren Anfang nahm…

Das erste Model in einem wirklich wunderschönen, an die 50 er Jahre erinnernden gepunkteten creme-weißen Kleid, fuhr mit einem Fahrrad auf den Laufsteg, stieg in ausgesucht eleganter Manier vom  diesem und gab den Zuschauern sofort das Gefühl von Leichtigkeit, Frische, Frühling und Sommer…

Von da an ging es Schlag auf Schlag weiter. Überwiegend feminin und elegant war das Grundtimbre der Linie. Silber, Schwarz-weiß und Magenta überzeugten neben Looks in cremefarben. Auch dunkelblau und schwarz sah man IMG_4566 (2)vor allem bei den großen Roben, die im letzten Teil der Show präsentiert wurden. Pailetten glitzerten, raffinierte Details ließen Blicke auf Verbotenes erhaschen, ohne vulgär zu wirken… Wie schon in früheren Shows, baute Kretschmer in seine Performance fast theatralisch wirkende Posen ein, die die Models wie Skulpturen wirken ließen…IMG_4569 (2)
Man merkte, dass  hier an jede noch so kleinste Kleinigkeit gedacht worden war und nichts dem Zufall überlassen blieb… Wie manche Muster so erinnerte auch die Frisuren an die ,,golden Fifities“ mit meist voluminösen, langen Haaren, die über der Stirn nach hinten gesteckt worden waren… Passend dazu fand sich dann auch in der Goodie-Bag ein Haarspray, um die Mähne nachzustylen…

Eine umfangreiche Kollektion, die für jeden Geschmack etwas anzubieten hatte. Die wurde dem Publikum noch einmal bei der nicht enden wollenden Schluss-Aufstellung ins Gedächtnis gerufen. Dann, am Ende, kam noch der kurze, fasst schüchtern wirkende Auftritt des  Meisters, der in der Gestik von Freude, ein wenig Erleichterung auch und Dankbarkeit  gezeichnet war…  Küsschen für seinen Mann Frank Mutters und andere wohl sehr nahe stehenden Menschen, die in der ersten Reihe saßen, Verbeugungen, Lächeln… und schon war er wieder weg!

IMG_4575 (2)

Ein Mega-Erlebnis war es gewesen… Anders konnte man es nicht beschreiben! Jetzt, wo alles vorbei ist, kann ich es Euch ja verraten. Vor dieser Show hatte ich komischerweise tatsächlich irgendwie Angst gehabt, die ich mir selber nicht ganz erklären konnte! Angst davor vielleicht, unterzugehen ob der vielen Promis, die so ein Event beherrschen. Oder vielleicht auch davor, die ganze Zeit ,,nur“ still am Rand zu stehen, meinen Mund nicht auf zu bekommen und, schlimmer noch als Nichtbeachtung, vielleicht sogar von der ein oder anderen ,,Dame der Gesellschaft“ mitleidig von der Seite angesehen oder gar von oben herab angesprochen zu werden…  IMG_4567 (2)

Aber nichts voll alledem ist passiert! Mehr noch: Die Menschen waren aufmerksam und freundlich zu mir. Und komischerweise gerade auch die Promis.

Mit so vielen lieben Menschen habe ich teils lustige, teils nachdenkliche Gespräche geführt, habe Spaß gehabt,egal ob mit Normalos oder denen, die ich eigentlich für unnahbar gehalten hatte…

Natürlich habe ich auch ein paar Blogger-Mädchen getroffen. Die waren aber so jung, dass ich ihre Mutter hätte sein können… Da wurde mir bewusst, wieviel sie ja noch  vor sich haben, was es zu entdecken gilt!

Euch, Ihr lieben, jungen Kolleginnen, wünsche ich dabei unendlich viel Freude! Und sucht bei einem solchen Event das Besondere, was es ausmacht, wie bei allen ,,Events“ im Leben… Schaut, was die Designer besonders machen, was das Wertvolle, Künstlerische Ihrer Kollektionen ist und erkennt, wie viel Mühe  in so einem Ereignis liegt. Seht auch die Schattenseiten… Das Model hinter der Halle, das herz-zerreißend weint, das Bloggermädchen, dass vor der Halle stehen muß, weil es nicht hineingekommen ist, der Bettler, der am Flughafeneingang sitzt und die vielen Menschen, die von so etwas nur träumen können….IMG_4581 (2)

Und jeder von Ihnen  ist anders, besonders und hat seine eigene Geschichte!

Ja, auch ich bin anders als viele der Menschen, die sich dort ihr Stelldichein gegeben haben. Habe Dinge erlebt, die mich und mein Leben verändert haben. Die  auch die Schattenseiten des Lichts erkennen lassen. Die gezeigt haben, wie unwichtig in der letzten Stunde (und nicht nur da) der passende Nagellack wird…

Erlebte Dinge, die aber auch die Schönheit eines solchen Events erkennen lassen. Die die Augen für die Perfektion öffnet, die an vielen kleinen Details erkennbar ist.

Und durch die man die Begeisterung der einzelnen Menschen sehen kann, die beseelt, solch eine Leistung zu erbringen…

Das Schönste an der Fashion Week?  Zu sehen, dass die Mode an einem Punkt angelangt ist, der den weiblichen Körper in den Mittelpunkt stellt. Sie passt sich nun den weiblichen Linien an und nicht mehr umgekehrt, ist tragbar geworden, leicht und bequem, den Bedürfnissen des Sommers angepasst. Eine Mode, die nicht nur das Auge erfreut, sondern auch den weiblichen Körper, der durch diese Sachen nicht eingeschränkt, sondern unterstützt wird!82891748-c836-4f8f-a6e6-5408153aadcc

fc4967fb-00ea-409e-a1b6-da8f708d1e4e (2) c2b96abf-06fe-4b8a-8cac-2cc20e67534b b072e2f3-24ac-409e-934f-735ec1c4951a (2)be0b03ce-f1a1-4494-a36f-65c03c47a823

IMG_4594 (2)

Der große Moment: Guido kommt zum Finale auf den Laufsteg, wie es Usus ist bei diesen Shows, um sich feiern zu lassen für die harte Arbeit, die hinter so einer Riesen – Kollektion steckt… Aber man merkt ihm an, dass es ihm in diesem Moment nicht um sich geht, seine Augen schweigen durch das Publikum… Dann hat er  ,,die Seinen“ entdeckt!  Ein wunderschöner Moment voller Herzlichkeit! Er steuert  direkt auf sie zu, um sie überschwänglich zu küssen. danach geht er glücklich zur Mitte des Laufstegs zurück , verbeugt sich, .. Dann nimmt alles seinen gewohnten Gang und die Models strömen herein, um ihn, der so eine wunderbare Kollektion geschaffen hat, die verdiente Ehre zu erweisen… Guido ist zufrieden und froh – man merkt es ihm an … Demütig verbeugt er sich nochmals vor dem dem Publikum und schon ist er wieder verschwunden… 

Und ich bedanke mich bei denen, die mir ermöglicht haben, dieses Ereignis erleben zu dürfen! Denn so etwas mit zu machen, ist etwas besonderes!

Und wer immer den Weg zu diesen Zeilen findet, lasst Euch gesagt sein: So vieles ist unwichtig, aber, wie Antoine de Saint-Exupéry so schön sagte:

,,Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar….“

Nun bleibt mir, Euch eine wunderschöne Woche zu wünschen! Genießt den Sommer, auch wenn es einmal regnen sollte.

Alles Liebe, Eure Nessy!

IMG_4599 (2)Ach ja, Ihr dürft mir gerne schreiben,, was Euch aktuell interessieren würde… Noch mehr Mode, Medizinisches, Kurzgeschichten, Informatives, Witziges oder Nachdenkliches? Wovon hättet Ihr gerne mehr?

 

Interessante Links:

Mercedes Benz Fashion Week Teil 6 – Promi Special: Mein Treffen mit ,,the one and only“ Riccardo Simonetti

Mercedes Benz Fashion Week Berlin – Special Teil 5: Meine Langhaar – Frisuren, Make up und Nägel…

Mercedes Benz Fashion Week  Berlin – Teil 4 Promi – Special : Die Sportalm Show und mein persönliches Treffen mit den Germanys next Topmodel Kandidatinnen Yusra und Lara

Mercedes Benz Fashion Week Berlin – Special Teil 3 : Mein persönliches Mode-Verständnis und die Riani-Show – Aufmarsch der Promis und Emotionen…

Mercedes Benz Fashion Week Berlin – Special Teil 2: Die aufregend unaufgeregte Kollektion des Labels Maisonnoée

Mercedes Benz Fashion Week Berlin – Special Teil 1: Mögen die Spiele beginnen… ! Ethical Fashion Show und Greenshowroom

Satire / Look of the Week: Die Fashion Week Berlin naht – ,,Ik komme, wa?“

Rückblick Fashion Week Berlin Januar 2016 und eine kleine Zeitreise in die 70er…Schätze aus meinem Archiv!

Video zur Kretschmer Show mit Interview

Video Show in ganzer Länge

Veröffentlicht von

Ich bin jemand, der meist positiv und neugierig durchs Leben spaziert. Mich fasziniert das Alltägliche wie auch das Besondere und ich bin dankbar, mich mit den schönen Dingen des Lebens wie mit meiner Familie, Pferden und Hunden, Natur und Medizin beschäftigen zu dürfen. Ich bin eine kleine Fashionista und schreibe und zeichne gerne .. Diese Themen lebe ich auch auf meinem Blog "happinessygirls" aus... Hello, I´m a girl with lot´s of interests: Not only fashion, beauty and lifestyle but also family, animals, medicine , writing, reading and riding.

17 thoughts on “Mercedes Benz Fashion Week Berlin – Special Teil 7: Die Guido Maria Kretschmer Show, mein Treffen mit Stefanie Giesinger, Natascha Ochsenknecht und noch mehr Promis…

  1. Liebe Fashionista-Nessy, da hattest Du ein paar wirklich unterhaltsame Tage, und wenn Du einmal wieder über die vielen bunten Vögel auf dieser Veranstaltung nachsinnst, denke daran, dass es einen Grund gibt wieso das Mode-Zirkus genannt wird 😀 Dir eine zauberhafte sonnige Woche 🙂 P.S. Deine Outfits waren klasse 😉

  2. Jenny Elvers ist ne sehr nette und sympathische Frau. absolut bodenständig, witzig und hat überhaupt keine Standesdünkel jeglicher Art .-) Redet und lacht mit jedem.

  3. Danke, dass du deine Eindrücke und Erlebnisse bei der BFW mit uns geteilt hast. Ich habe deine Schilderungen sehr genossen, denn du hast einen sehr unterhaltsamen Schreibstil! Werde deinen Blog weiter verfolgen!
    Ganz liebe Grüße
    Reni

    1. Danke Dir für die lobenden Worte! Apropos Fashion Week:Silber wird auch nächsten Sommer ein großes Thema sein! Du bist also mit Deinem tollen Rock bestens gerüstet! Wobei das natürlich sekundär, wenn nicht gar tertiär ist, was die Fashion Week ,,vorgibt“… Wir entscheiden ja schießlich selber, was wir kaufen oder eben nicht… Alles Liebe und einen wunderschönen Spätsommer, Nessy

      1. Da hast du recht, es ist nur als Vorschlag zu betrachten, was die `Fashiongurus´ präsentieren. Frau ist schließlich ein mündiges Wesen und entscheidet individuell. Dir auch eine schöne Zeit, genieße das herrliche Wochenende!
        LG Reni

  4. Ich finde es immer noch sehr schade das wir uns zur Fashion Week nicht gesehen haben, aber das müssen wir beim nächsten mal nachholen.
    LG Petra

    1. Liebe Petra! Das finde ich auch! Wahrscheinlich gehe ich im Winter nicht zur Fashion week, erst wieder im Sommer. Ich freue mich aber, Dich einmal kennenzulernen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s