Tamme Hanken – einer der warmherzigsten Menschen ist gegangen…

Hallo Ihr Lieben!

Es ist schon etwa vier Wochen her, dass Tamme Hanken, auch bekannt als ,, der Knochenbrecher “ oder ,, XXL-Ostfriese “ völlig unerwartet, ,,über die Regebogenbrücke“ gegangen ist, wie seine Frau Carmen Hanken es so ausdrucksstark beschrieben hat.

Lange Zeit wußte ich nicht, ob und wie ich etwas dazu schreiben sollte… Ob ich diesem ,,großem Mann“ gerecht werden könnte?

Zu überraschend war der Tod von diesem außergewöhnlichen Pferdemenschen gekommen, bei dem ich zu Anfang etwas länger gebraucht hatte, um ihn richtig einzuschätzen und zu verstehen.

Denn fast zu laut waren die Stimmen all jener gewesen, die jede einzelne seiner Handlungen auf die Goldwaage legten und jeden noch so kleinen Mißerfolg aufbauschten, ohne die vielen, oft  spektakulären Erfolge auch nur annährend angemessen zu würdigen …

Zu leise pochte sein weites Herz, das für alle und jeden doch so kräftig schlug, die seine Hilfe benötigten, als dass ich es anfangs hinreichend hätte hören können um zu begreifen, dass er einen jener Gutmenschen verkörperte, die die Welt so dringend benötigt…

Ihr wisst, dass ich mich bemühe, die Dinge mit ,,Herz und Verstand“ zu sehen.  Mich nicht von dem beeindrucken lasse, der am lautesten brüllt, sondern von dem, der durch sein Tun und auch mit den besten Argumenten überzeugt. In Tammes Fall könnte dieser Vorgang der Einschätzung auch in folgenden Worten beschrieben werden, die er selbst so gerne benutzte:

,,Wer heilt, hat recht!

Und ,,recht“ hatte er oft. Vielleicht nicht immer, aber oft. Sehr oft. Weil er vor allem zwei Dinge hatte, die bei manchen der sogenannten ,,Fachleute“ nicht gerade reichhaltig vorhanden sind:

Einen gesunden Menschenverstand und ein offenes Herz. Er konnte ganz genau beobachten. Subtile Schwingungen spüren. Bei den Tieren und auch bei den Menschen. Und das war seine eigentliche Gabe. Mit seiner ruhigen Art beobachtete er. Besitzer und deren Schützlinge.

Danach entschied er, wer der eigentliche Patient war, oder ob gar beide einer Behandlug beduften …

Bei Haltungsschäden des Reiters zum Beispiel, der das Pferd permanent ungleich belastet, kann man schließlich kein ausbalanciertes Pferd erwarten…

Er beschränkte sich bei Weitem nicht nur auf die anatomischen Gegebenheiten seiner Patienten, sondern versuchte, alles in sein Kalkül mit einzubeziehen:

Die Lebensumstände, die Denkweise, die Ausstattung/Ausrüstung, die Statur, ja auch und vor allem die Möglichkeiten, Ansprüche und Anforderungen des betreffende Lebewesens…

Und das ist auch sein Vermächtnis, welches wir bewahren sollten:

Mit Herz und Verstand und im Miteinander die Welt zu eine besseren Ort zu machen!

und Lieber ,,Tamme“ – verzeih´mir den Vornamen, aber gerade auch der macht Dich zu dem volksnahen Helden – das ist Dir zu Lebzeiten gelungen!

Darum versuche ich, dass ein Teil von dem, was Dir wichtig war, auch in mir weiterlebt, damit es nicht verlorengeht im Meer des Vergessens…

Nessy

Veröffentlicht von

Ich bin jemand, der meist positiv und neugierig durchs Leben spaziert. Mich fasziniert das Alltägliche wie auch das Besondere und ich bin dankbar, mich mit den schönen Dingen des Lebens wie mit meiner Familie, Pferden und Hunden, Natur und Medizin beschäftigen zu dürfen. Ich bin eine kleine Fashionista und schreibe und zeichne gerne .. Diese Themen lebe ich auch auf meinem Blog "happinessygirls" aus... Hello, I´m a girl with lot´s of interests: Not only fashion, beauty and lifestyle but also family, animals, medicine , writing, reading and riding.

7 thoughts on “Tamme Hanken – einer der warmherzigsten Menschen ist gegangen…

  1. Manchmal kann man nicht verstehen warum so gute Menschen viel zu früh gehen müssen. Einfach nur traurig.
    LG Petra

    1. Danke Dir! Ja, aber komischerweise ist das oft so… Übrigens habe ich Deine Tel. Nr auch nicht mehr gefunden, Dir aber meine zukommen lassen, damit Du mich erreichen kannst! Du kannst mich gerne einmal anrufen oder mir aber auch über ,,Kontakt“ eine Mail schreiben, wenn Du möchtest! Alles Liebe, Nessy

    1. Danke Dir! Ja, das war er! Und ich fannd auch super, wie er mit seinen Zweiflern umgegangen ist… Nämlich nicht anklagend oder verletzend, sondern sogar dann höflich bleibend… Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s