Fashion / Beauty / Lifestyle: Mercedes Benz Fashion Week Berlin 2017, Teil 3: Das verrückte Event mit Harald Glööckler und Dandy Diary – Quo Vadis, Fashion Week?

IMG_4177 (3)Man wähnt sich in einem surrealistischem Traum.  Ort: Insel der Jugend… Überall glitzert es.  Exaltierte, verrückt gekleidete Menschen flanieren auf ,,dem längsten roten Teppich der Welt“! Das Ganze wirkt wie eine Collage aus Rokkoko und dem altem Rom und dazwischen, eingermaßen verloren wirkend, stehen unsicher ein paar,,Normalos“herum, die aussehen, als fühlte sie sich aufgrund ihrer hier banal wirkenden Mittelmäßigkeit irgendwie deplatziert…

Es scheint fast so, als seinen sie hier die Exoten, inmitten der riesigen Ansammlung der Dekadenz..  Und während sich Kader Loth gerade noch an der ,,Botox-Bar“ ihre Falten aufspritzen lässt, um sich bald darauf mit Julian Stoeckel auf einem ausladenden verschnörkelnden Riesen-Bett zu räkeln, lächelt der ,,Prinz of Pompöös “ süffisant von seinem güldenen Thron…, bevor er sich erhebt, um abzutauchen in der Menge und mit zu schwimmen im Strom der Skurilitäten, der Eitelkeiten, der Bon Mots und der ,,Mehr ist Mehr-Gesellschaft“…

Wenig A- und B-,  viel C- bis Z- Prominenz hat sich an diesem Tag ihr Stell-Dich-ein gegeben!  ,,Wunderbare“ Menschen, wie sie Herr Glööckler nennt… Denn trotz aller Dekadenz legt er selbst immer Wert auf gute Manieren und lebt auch an diesem Tag wieder einmal  vor, wie man sich verhält, damit sich seine Gäste wohlfühlen…

Denn heute sind sie alle gekommen, auch jene, die ihm schon seit den Anfängen seiner steilen Karriere die Treue halten, in längst vergangenen Zeiten, als ihn die ,,Gesellschaft“ noch nicht wirklich ernst genommen  hat… So  seine langjährigen Freundinnen wie  Amanda Lear und  Gitta Sachs – Aber auch Anuschka Renzi und  die  – natürlich wieder bis auf zwei Aufkleber ,,obenherum“ entblößte – Michaela Schäfer unter hundertern anderen A bis Z-Promis (denn ist nicht jeder Mensch irgendwie wichtig?) -gaben sich Ihr Stell-Dich-ein – auf diesem Quasi – Abschlussball der Eitelkeiten!

Natürlich wisst Ihr es längst… Die Rede ist von der großen Eröffnungsparty am Vorabend des eigentlichen Beginns der Fashion Week, jenem wahrscheinlich epochialen

Ereignis, das  Jakob Haupt und David Roth vom Männermode-Blog „Dandy Diary“ ins Leben gerufen haben. Natürlich nicht ohne den 25000 Euro teure Stargast: Harald Glööckler, Prinz of Pompöös himself!

Denn auf dieser Mega-Party wurde der ganze Überschwang,  dieser Glamour- und Glitzer- ,,Style“, den Harald Glööckler ja schon von Anfang an als sein Markenzeichen auch an sich selbst verkörpert, ad absurdum geführt…

Schon in der Ankündigung auf Facebook von Dandy Diary hieß es:

,,Gemeinsam mit unserem neuen Freund Harald feiern wir ein Fest im Stil des Rokoko, ein Kitschtraum mit Kastraten, Schwänen, Einhörnern, Glitzer, Botox-Bar und dem längsten Red Carpet der Welt.“

Und wer genau hinsah, konnte erkennen, warum die Zeit gerade jetzt reif für so ein Event war…

Das Ziel war kein geringeres als die Ironisierung der Modewoche, der Spiegel der Gesellschaft, die nichts versteht, solange man nicht persifliert…

Denn nach dieser Fashion Week soll Schluß sein mit der Tatsache, dass Berlin als Modestandort immer mehr ins abseits geraten und gar von außen belächelt wird! So sehen es zumindest die ,,Großen“, die, die sich ärgern, dass die Geschäfte international nicht so recht laufen wollen!  Berlin möchte nun endlich sein Image aufpolieren und weg von eben jenem ,,pervertiertem Schaulaufen der Yellow-Press-Promis dieses Landes“ – Hin zu  einer Mode, die wieder von hochkarätigen Designern entworfen wurde und die fähig ist, internationale Trends zu setzen…

Soweit, sogut…

Aber schaut doch bitte genau hin, Ihr Großen und versteht, dass gut Ding einfach manchmal etwas Weile benötigt… Denn ich persönlich habe die Fashion Week  etwas anders wahrgenommen!  Was ich sah, war wunderschöne Pret -a-porter-Mode, liebevoll und kreativ entworfen und mit Begeisterung vorgestellt! Dabei habe ich nicht nur Entwürfe gesehen, die das Zeug haben, zu echten Trends zu werden, sondern habe auch etwas Neues, Zartes entdeckt – eine filigrane eigenständige Berliner Mode-Persönlichkeit, die noch etwas Zeit braucht, zu reifen, damit sie für jeden offensichtlich wird…

DSCN1219 (3)

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine wunderschöne, mehr oder weniger pompööse Woche!

Alles Liebe, Eure Nessy

 

Interessante Literatur rund um die Fashion Week und Harald Glööckler

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, TEIL 1: BERLIN, ICH KOMME! OUTFITS UND ACCESSOIRES, DIE ES IN DEN KOFFER GESCHAFFT HABEN (+INHALTSVERZEICHNIS ALLER BEITRÄGE ZUR MBFW)

FASHION / BEAUTY / LIFESTYLE: MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2017, ERSTES VIDEO ONLINE! ALLGEMEINE INFOS/STYLERANKING LOUNGE ,,THE BEACH“

2. TEIL BERLIN PROMI-SPECIAL: BESUCH DES HARALD GLÖÖCKLER-EVENTS…

 

Interessante Artikel  anderer, toller Blogs von meinen lieben Blogger-Mädels, die ich in Berlin  getroffen habe

Fashion Week Berlin erste Eindrücke und Einblicke

von meiner guten Bloggerfreundin Petra Drißen (Zeitlos Bezaubernd)- In diesem Artikel gibt´s übrigens auch tolle Bilder von dem Glööckler -Event, denn Petra war dort!
IMG_4270 (12)

Sommer, Sonne und gute Laune bei HashMag Lounge in Berlin

von der Lieben Claudia (Claudias Welt)

und

 

 

 

 

 

Veröffentlicht von

Ich bin jemand, der meist positiv und neugierig durchs Leben spaziert. Mich fasziniert das Alltägliche wie auch das Besondere und ich bin dankbar, mich mit den schönen Dingen des Lebens wie mit meiner Familie, Pferden und Hunden, Natur und Medizin beschäftigen zu dürfen. Ich bin eine kleine Fashionista und schreibe und zeichne gerne .. Diese Themen lebe ich auch auf meinem Blog "happinessygirls" aus... Hello, I´m a girl with lot´s of interests: Not only fashion, beauty and lifestyle but also family, animals, medicine , writing, reading and riding.

12 thoughts on “Fashion / Beauty / Lifestyle: Mercedes Benz Fashion Week Berlin 2017, Teil 3: Das verrückte Event mit Harald Glööckler und Dandy Diary – Quo Vadis, Fashion Week?

  1. Du bist ja wichtig liebe Nessy, der Rest ist eben unterhaltsam für mich und hoffentlich größtenteils für Dich 😀 Ich sehe da eventuell Birkenstock (oder ein anderes Fabrikat) und frage mich gerade, ob der neue Modetrend Badelatschen mit Socken zu tragen von Paris rüber auf die Fashionweek geschwappt ist, oder ob hier noch Zurückhaltung geübt wird. Ich habe solche Fußbekleidung nicht, allenfalls Strndschuhe 😉 Dir eine modisch leichte Woche 🙂

    1. Danke für Deinen lieben Kommentar! Ich habe nur eine Dame in güldenen Gesundheitsschlappen zum Kleid gesehen. Und da denke ich, dass es wahrscheinlich eine Notlösung war, denn ,,hipp“ hat das nicht gerade ausgesehen! Wenn man sich solche Stilbrüche erlaubt, muß das absolut mit Überzeugung und mit wirklich einem stylischen Rest getragen werden -… und das schaffen die wenigsten! Ich wünsch´Dir eine kreative, tolle Woche, Bisous, Nessy

  2. Liebe Nessy, heute aus Holland zurück, hat mich eine Überraschung erwartet. Die hübsche Kette! Vielen lieben Dank nochmal an dieser Stelle! Deine Visitenkarte ist beeindruckend. Ganz großen Respekt sogar Notfallmedizin! Du bist ein toller Mensch 🙂
    Ich freu mich immer ganz besonders auf Deine Fashion Week Sicht. Ich persönlich finde die Berliner grandios. Für mich ehrlich vor den New Yorkern, die mich immer recht enttäuscht. Am liebsten habe ich die Mailänder. Dann kommt gleich Paris, London und Berlin in einem Atemzug. Alles natürlich durch die Medien betrachtet, dort war ich noch nicht…. oder zur falschen Zeit. Deshalb Danke für die Berichte. Mein Liebling ist ja Lena Hoschek, die Österreicherin, die in Berlin zeigt.
    Ich bin weiter gespannt, liebe Grüße Tina

    1. Vielen Dank für Deine tollen Komplimente! Aber siehst Du, ich bewundere ich dafür, wie locker und fröhlich Du Dein Leben lebst! Siehst Du, ich kann das gar nicht beurteilen, weil ich weder in Mailand, noch in New York war! Aber das ist ja das spannende am Leben, dass die Menschen verschieden sind … Alles Liebe, Nessy

    1. Liebe Reni! Danke für Deinen guten Kommentar! Ich glaube, er weiß ganz genau, was er tut… Er lebt eigentlich in der Pfalz ein relativ normales Leben. Aber von Zeit zu Zeit mimt er die Kunstfigur ,,Harald Gööckler“ Er muß polarisieren – damit er wahrgenommen wird… so galube ich es … Alles Liebe, Nessy

  3. Haha. Also für 25000€ würde ich auch kommen. Und mich 2-3 Pullen Schampus so zusaufen, dass ich mich nicht mehr kenne.
    Sonst lehne ich dankend ab. Ixh war schon so viel unterwegs, dass es für drei Leben reicht. LG Sunny

    1. Liebe Sunny! Das kann ich gut verstehen… Auch, wenn ich zugeben muß, dass ich es sehr genossen habe und doch viele neue Impulse bekmmen habe1 Alles Liebe, Nessy

  4. 🙂 Liebe Nessy,

    das klingt nach einem interessanten Event! ich musste echt ordentlich grinsen, als ich Deine Kommentare las.
    Vielleicht schaffe ich es auch irgendwann einmal dorthin.

    Ganz liebe Grüße 🙂

  5. Noch immer lese ich Fashion Berichte nur auf deinem Blog, liebe Nessy. Dann macht es mir Spaß darin einzutauchen und über A-Z Promis zu lesen und ich genieße es deinen warmen Blick auf das ganze Drumherum mitzuerleben.
    Schöne Bilder. Die Blütenkränze werde ich dieses Jahr in München sicher wieder auf dem Oktoberfest sehen.

    1. Danke Dir, Liebe Mitzi! Ja, manchmal komme ich mir bei der Fashion Week so vor, wie ein kleines Kind, dass aus dem Staunen nicht herauskommt … Gerade bei der Beobachtung so mancher Menschen, die man dort trifft…Alles Liebe, Nessy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s