Mercedes Benz Fashion Week Berlin 2018 My Story Teil 4: HashMAG Blogger Lounge und Maisonnoée Show ,,Essence“

Ist das Werbung? Weiß ich nicht! Habe ich für diesen Schrieb Geld bekommen? Nein! Hat ihn jemand bestellt? Nein! Kommen Firmennamen vor? Ja! Also ist wohl Werbung und deshalb deklariere ich es als solche! 

Hallo Ihr Lieben!

dscn0109
Wieder heißt es: Fashion week… Wer zeigt hier schon sein Alltagsgesicht?

Herzlich Willkommen bei dem vierten Teil meiner Fashion-Week Erlebnisse! Unten seht Ihr die ersten drei Teile verlinkt, falls Ihr die Story (nocheinmal) von Anfang an lesen möchtet!

 Was bisher geschah:

Da persönliche Gründe, genauer gesagt, meine Eigenschaft als Helikopter-Mami,  eigentlich dagegensprachen,  diesmal zum ,,halbjährlichen deutschen Mode-Event von Berlin“, anzutreten, entschied ich mich nach einer etwas verlängerten ,,Überlegungsphase“ etwa eine knappe Woche vor Beginn, doch noch nach Berlin zu fahren bzw. zu fliegen. Nachdem ich quasi im Akkord innerhalb weniger Stunden Dauer-Telefonieren und – Mailen das Nötigste veranlasst hatte und gerade das erste Mal aufatmete, brach mir eine unvorsichtig herumstehende Leiter noch schnell ein Stück  aus den Armknochen.  Warum ich mit voller Wucht wie ein Kavenzmann auf das Nußschalenboot auf dieselbe prallte, ist eine andere Geschichte…

Dennoch genoss ich meinen Ausflug zur Fashion Week  von Anfang an! Denn das Fashionblogger Café White Edition von Styleranking, dem mein erster Besuch galt, war nicht nur mega-cool, sondern auch ,,brandheiß“! , was nicht zuletzt der großen, ,,weißen“  Studio-Location zu verdanken war! Bei der Suche nach dem Örtchen landete ich, relativ zufällig, in einem sehr interessanten Vortrag über die Erstellung eines Media-Kits und auch die weiteren Highlights der Veranstaltung waren voll nach meinem Geschmack! Durch den tristen grauen Schnee-Regen, dem etwas ,,weiße, saubere  Coolness“  auch nicht geschadet hätte, ging es weiter zu der wirklich exorbitanten ,,Revolution“ Show von Riani, bei der ich neben vielen Promis auch den ,,is mir doch egal“ Rapper Bausa  traf, der überraschenderweise ,,Was Du Liebe nennst“ auf dem Laufsteg zum Besten gab! Zusammen mit der ,, bunten “ Mode erzeugte das dieses wunderbare Gänsehaut-Feeling, das man als Familienmami im Alltag nicht mehr ,,ganz so oft“, also, ehrlich gestanden, doch eher selten, hat!

Am nächsten Morgen  ließ ich mich in der PR-Sugar Lounge noch schnell die Spuren des vergangen Abends weg -,,verschönen“ und  danach machte ich einen kurzen Abstecher in die ,,HashMAG Blogger Lounge“, womit ich jetzt wieder  in die Geschehnisse ,,einsteige“ …

HashMAG Blogger Lounge

fullsizeoutput_87c
Die Schnallen-Boots sind eine Eignekreation von ,,Onygo“! Scharf, oder? Kombiniert mit einem der Blümchenkleider, die dieses Frühjahr so ,,in“ sind und der Rock ,,rockt“!

Fröhliche Mädels mit rosa Luftballons kamen mir entgegen, als ich  der Szene Location ,,Münchner Freiheit zusteuerte, wo  die 6. HashMAG Blogger Lounge unter dem Motto „Parisian Chic“ mit 24 ausgewählten Ausstellern stattfand. Schon am Eingang spürte ich diese ,,erwartungsvoll-positiven Vibes“ die von dem fröhlichen Getümmel im Inneren ausgingen und mich magisch hineinzogen … So richtig begann mein Herz allerdings zu hüpfen, als ich einige (mir) bekannte Bloggermädels erspähte, mit denen ich mich zuerst einmal ,,austauschen“ musste, während ich ein neues ,,Szene-Getränk“ (,,Skadi“), auf einer Hollywoodschaukel sitzend,  probierte, wobei ich mit einem Auge auch schon den Saal auf weitere Überraschungen ,,scannte“. Dort drüben räkelte sich jemand in romantischer Wäsche von C und LIKE IT auf einem romantischen  Bett, da wurden Nahrungsergänzungsmittel verkostet, woanders gravierte jemand bei dem Kosmetik und Schminkstand der Firma ,,Revlon“ seinen Lippenstift und die Firma ,,Extenssa“ verschönte einem die Haare mit Extensions-Clips und bei Bijou Brigitte konnte man sogar Ohrringe selbst herstellen.

fullsizeoutput_e69

Da sich leider mein lädierter Arm in seiner Schiene hier und da doch als kleiner Störenfried erwies  und ich noch zum E-Werk wollte, könnt ich leider nicht alle Firmen ansteuern, aber ein T-Shirt von Blissker, ,,verschönte“ ich mir aber doch. Das Besondere daran: Der von mir ausgewählte Eifelturm auf dem T-Shirt glitzerte bei Lichteinfall.  fullsizeoutput_dcf.jpegAber auch designtechnisch war einiges los! Ein paar Schuhe, die von einer mir bis dato unbekannten Brand Onygo selbst designt worden waren, ließen mein Herz höher schlagen! Bei dieser neuen Marke gibt es sowohl eigene Designs, als auch andere Labels Ein toller Mix aus Kommerz und Fröhlichkeit, Eitelkeit und Instagram … Danke, Ihr tollen Organisationstalente von den Firmen und Hashmag! Es wurde wirklich mit soviel Liebe zum Detail  alles dekoriert und vorbereitet, dass mir das Herz aufgegangen ist!

Die Runway Show ,,Essence“ von Maisonnoée im E-Werk

fullsizeoutput_e99
Das Label Maisonnoée besticht durch klare Linien und figurbetonte, dennoch lässige Schnitte

Dann ging schon weiter ins E-Werk, wohin mich die Firma Maisonnoée zu ihrer Show eingeladen hatte. Dieses Label gefällt mir deshalb so gut, weil es einen zwar auf das ,,essentielle “ (,,Essence“) reduzierten, aber gleichzeitig auch raffinierten Stil verkörpert. Wesentliche Elemente sind meist klare, körperbetonte Linien und elegante, ausgefeilte Schnitte, die sich, oft aus vielen Einzelteilen zusammengesetzt, an den Körper schmiegen…

fullsizeoutput_e9e

Handschuhweiches Leder wird mit hochwertigen, teils durchsichtigen Stoffen kombiniert, was allein nähtechnisch eine Herausforderung darstellt! Basisfarbe ist immer Schwarz, oft uni, manchmal mit Weiß oder auch einer anderen Farbe verknüpft. Während bei der Kollektion, die auf der letzten Fashion Week gezeigt worden war und die diesen Sommer auf den Markt kommt, ein blaues Muster mit großen Blumen kombiniert wurde, kam die jetzigen Damen-Kollektion  ohne Zusatzfarben aus, allerdings wurde sie durch ein schwarz-weißes Blumenmuster und einem Gittermuster aufgelockert…IMG_6290

Die Kinderkollektion von Maisonnoée

Lediglich in der Kinderkollektion für Mädchen waren Muster mit weiß, Blau und einem Roséton sowie Applikationen zu sehen. Gerade diese Kinderkollektion, die unter anderen auch von den Mädchen von Sophie Oemus, der Designerin, vorgetragen wurden, war durchaus etwas Besonderes im E-Werk  und die kleinen Models meisterten ihre Aufgabe mit Selbstbewusstsein und Chupze.

Eine klassische Balletttänzerin verkörperte die Anmut und Eleganz dieser Mode …

Version 3

fullsizeoutput_e84

Als zusätzliches Highlight umrahmte die Prima Ballerina Elisa Carrillho Cabrera, erste Solotänzerin des Berliner Staatstheaters, die Show am Anfang und am Schluss mit gleichzeitig kräftigen und anmutigen Bewegungen, die die feine Eleganz dieser Mode perfekt versinnbildlichte!fullsizeoutput_ea8

Schlussendlich  trat auch, unter tobendem Applaus, die junge und hübsche Designerin Sophie Oemus auf den Laufsteg, wobei auch sie sich bei ihrem Auftritt mit elegantem Understatment im völligen Einklang mit ihre Mode befand!
Obwohl ich noch voller schöner Eindrücke von dieser gelungenen Show war, die so ganz anders wie die von Riani, aber nicht minder faszinierend gewesen war, beeilte ich mich diesmal mehr, nach draußen zu kommen und dort gleich ein paar Meter die Straße entlang zu laufen, wodurch ich tatsächlich relativ bald, anders wie am Vortag,  ein Taxi ,,auf offener Straße“ erhaschen konnte!

Denn auf meinem Plan standen natürlich noch andere Programmpunkte …

Aber davon erzähle ich Euch im fünften und letzten Teil der diesjährigen Fashionweek-Bericherstattung! Außerdem gibt es noch tolle Tipps für Blogger, die sich vorgenommen haben, einmal nach Berlin zu reisen, um die Fashion Week zu besuchen.

Aber natürlich geht es auf meinem Blog nicht nur um Mode! deshalb erzähle ich Euch, auf Euren Wunsch hin, schon in wenigen Tagen, welche Produkte ich für mein  eigenes Gesicht benutze und was für Nahrungsergänzungsmittel ich als Ärztin und ,,Fachfrau“ einnehme! Am Wochenende dürfte der Artikel erscheinen.

Bis dahin alles Liebe und eine wunderschöne Zeit, Eure Nessy

fullsizeoutput_877

 

Bisher sind dieses Jahr in dieser Reihe erschienen:

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2018 – MY STORY TEIL 1: CRASH MIT DER LEITER/ STYLERANKING

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2018 – MY STORY TEIL 2 : DIE ONE AND ONLY, SCANDALOUS RIANI – SHOW! HEISSE KLAMOTTEN, VIELE PROMIS UND … BAUSA

MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN 2018 – MY STORY TEIL 3: PR SUGAR LOUNGE / BEAUTY-NEWS / WAS GITTA SAXX UND ICH GEMEINSAM HABEN UND WER DIETER BOHLEN WIRKLICH IST!

FILM – PREMIERE ,,LICHT“ IN BERLIN INS DELPHI-KINO – WAS DIESEN FILM SO SEHENSWERT MACHT !

Verfasst von

Anti Aging - Jung bleiben von außen und innen mit einfachen, aber effektiven Tipps, ist das, was die erfahrene Medizinerin Euch zeigen möchte und selbst mir Herz, Witz und Verstand vorlebt. Auf Ihrem Blog gibt sie nicht nur viele aktuellen Erkenntnisse weiter, sondern lädt Ihre Leser auch ein, an ihrem Leben mit Familie, Haus , Pferd und Hund teilzuhaben und öffnet für die Fashionistas unter Euch auch dann und wann Ihre Kleiderschränke ...

13 Kommentare zu „Mercedes Benz Fashion Week Berlin 2018 My Story Teil 4: HashMAG Blogger Lounge und Maisonnoée Show ,,Essence“

    1. Dank´Dir, Liebes, wünsch´Dir ein wunderschönes Wochenende! Da habe ich endlich ´mal wieder Zeit, Dich zu ,,besuchen“ ! Alles Liebe, Nessy

      1. Danke Lieber Dr. Charmeur! Ja, das finde ich auch. Ich habe mich auch schon im Store umgesehen, aber für so ein ,,lecker Teilchen“ muß man doch einen Weile arbeiten… Dennoch! Wenn mir einmal was richtig gut gefällt… Gerade Ledersachen sind halt supi dupi und ehrlich vom absolut Feinsten! Das sind so Teile, die kaufst Du einmal und dann hast Du sie! Allerdings habe ich schon etwa zehn Lederjacken, die alle ,,noch gut“ sind … Dabei bin ich gar nicht so der Lederjacken -Typ! Aber das kennst Du ja von Deiner Frau, so glaube ich mich zu erinnern, dass Du mir ´mal erzählt hast … Egal, es gibt wirklich Wichtigeres als Klamotten! Ich hoffe, bei Dir ist alles Palette und wünsch´Dir ein wunderbares Wochenende, Nessy

      2. Moin liebe Nessy, alles prima und kaufe gerne noch eine Lederjacke, denn von der Zahl 10 lässt sich meine Frau auch nicht abhalten 😀 Die alten Lederjacken von meinem Opa habe ich gerne als Jugendlicher getragen, denn mehr Patina geht nicht uns ist immer cool 😉

      3. Lieber Arno! Danke Dir… Du bist ja ein echt lieber Ehemann! Wir sind gerade in der ,,Fastenzeit“ Kleider-Fasten! Gestern haben wir 5 Riesen-Säcke Klamotten weggebracht und es werden noch mehr! Gerade bin ich auf dem Anti-Konsum-Tripp, weil meine Ankleidekammer voll ist und der Schrank von meinem Mann, den ich teilweise occupiert habe, auch! Dabei ist alles ,,noch gut“. ich wollte das Zeug im Netz verkaufen, aber laß Dir gesagt sein! Das will niemand! Sogar Markenklamotten lohnen kaum noch, wenn man bedenkt, was für Zeit es kostetet, zu fotografieren, einzustellen, einzupacken, wegbringen und kommunizieren ! Dann doch lieber in den Sack und ab… Oder hast Du Eure rosa MCM Tasche etwa schon verkauft? Sei ehrlich… Siehste! Das animiert mich zu einem neuen Artikel ,,Das letzte Hemd hat keine Taschen!“ Will man sowas lesen? Oder ist das eher kontraproduktiv und blöd auf einem (Teil-) Modeblog? ich weiß was! Willst Du das nicht schreiben? Oder was anderes? Wäre doch ´mal wieder lustig! Und mir wäre es eine Ehre und meine Leser würden wieder einmal etwas literarisch Hochwertiges aus der Feder eines echten Buchautors zum Lesen haben! Überleg´s Dir mal! Wenn nicht, bin ich natürlich auch nicht sauer! Aber freuen würd´ es mich! Alles Liebe, Nessy

      4. Liebe Nessy, den Artikel mit dem letzten Hemd würde ich natürlich lesen, weil er sicher unterhaltsam wäre 🙂 Ein paat Taschen hat das Frauchen tatsächlich verkauft und ebenfalls ein paar Schals, aber irgendwann wurde ihr das alles zuviel und sie hat, genau wie Du, erst einmal aufgehört zu shoppen und nimmt mich jetzt öfter als Spaßbremse mit 😉 Mein Kleiderschrank besteht übrigens zur Hälfte auch nicht mehr aus meinen Sachen, aber das hast Du sicher schon geahnt 😀 Ich bin tatsächlich der Einzige in der Familie der Klamotten trägt bis sie wirklich weg müssen, weil ich ein sehr anhänglicher Typ bin und mich nicht einmal von alten Schuhen trennen kann, weil ich so viel mit ihnen erlebt habe 😀

      5. Danke Dir! Das ist natürlich löblich und umweltfreundlich! Den Schal, den ich gerade anhabe, habe ich mit 14 Jahren gekauft… Naja, sonst habe ich, zugegeben, schon viele, viele Klamotten Aber ich freue mich, dass die Menschen so langsam umdenken! Auch wenn die Modeblogs, wie ich vermute, ein Auslaufmodel sind! Aber ist das schlimm? Nein… eigentlich nicht! Blöd nur, dass ich für einen ordentlich recherchierten medizinischen Artikel fünfmal so lange brauche! Cést la vie! Alles Liebe, Nessy

  1. Pah. Und ich wollte grade danke für die tollen Eindrücke, nicht nur auf den Fotos, hier herein tippen. Da kam mir Kunterbunt fast zuvor. Egal. Danke für Deinen persönlichen Bericht. LG Sunny

    1. Ist doch egal! Der Wille zählt! Ich freu´mich so oder so :-)! Das geht mir auch oft so, wenn ich die anderen Kommentare lese, nachdem ich meinen abgegeben habe! Dann denke ich, lösch ich das jetzt, damit sie nicht denkt, ich hätte es abgeschrieben? Aber auf der anderen Seite muss man ja auch nicht alle anderen Schriebe lesen … Wenn ich dazu Lust habe , mach´ich es, wenn nicht, lebe ich eben mit dem Risiko der Gleich-Bewertung. Ich denke, das nimmt keiner übel, wenn Du Ähnliches schreibst, weil es oft ja auch auf der Hand liegt… Sorry, das ist jetzt ganz schönes Bla bla, aber ich denke, Du nimmst es mir nicht übel 😉 Jedenfalls wünsch ich Dir ein tolles Wochenende, Nessy

  2. Na, Du machst Sachen. Anscheinend hast Du trotz Blessuren viel Spaß gehabt. Schöne Eindrücke hast Du mitgebracht. Vielleicht raffe ich mich irgendwann einmal zur Fashion Week nach Berlin auf 🙂

    Liebe Grüße Sabine

  3. Ich habe für mein T Shirt das gleiche Motiv gewählt, was für ein Zufall. Da du bei anderen Veranstaltungen warst als ich, habe ich durch deine Berichte, wieder einen schönen Einblick bekommen. Toll.
    LG Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.