Corona Virus SARS CoV 2 : Vorbeugung durch Colostrum? Selbstversuch – Wie es auf mich wirkt!

Auswirkungen des Corona-Virus

Corona trifft uns nun mit aller Wucht. Die Angst steigt, seit die neuesten Statistiken veröffentlicht wurde. Die Letalität (Sterberate) bei über 60 Jährigen beträgt demnach immerhin 14 %, was sich ganz anders liest als die noch vor kurzem veröffentlichten  1-5%.  Deshalb habe ich recherchiert, was vielleicht einen Nutzen zumindest bei der Vorbeugung gegen diesen viralen Infekt haben könnte und bin dabei auf Colostrum gestoßen. Lest selbst, warum ich selbst aktuell tatsächlich 2-4 Kapseln am Tag schlucke.

Dieser Beitrag wurde von niemand in Auftrag gegeben noch von jemanden in irgendeiner Weise  bezahlt. Da ich jedoch Produktnamen genannt habe, könnte es sich im rechtlichen Sinne m Werbung handeln. Falls dies so ist, deklariere ich den Artikel als solche. 

Copyright by Doc Nessy 

,,Man“ kennt bereits Menschen persönlich, die mit dem Virus tatsächlich infiziert sind oder die jemand kennen, der sich angesteckt hat! Schulen schließen, Veranstaltungen werden abgesagt, Praxen sollen wir im Krankheitsfall nicht besuchen, Info-Telefonleitungen sind dauerbesetzt, Nies- und Hustenvorschriften machen die Runde.

Wir sollen möglichst zuhause bleiben, Reisen auf ein Minimum beschränken.  Personen aus ,,Risikogebieten“ (wie bei uns aus Lothringen, Frankreich, was unsere Freunde von der anderen Straßenseite betrifft) müssen von ihren Arbeitsstellen in Deutschland fernbleiben. Die Welt wird vor eine Herausforderung gestellt, wie sie noch nie da gewesen war und das alles wahrscheinlich wegen einer Fledermaus-Suppe in China, wie ich kürzlich gelesen habe …

Bildschirmfoto 2020-03-14 Fledermaus 13.56.52
Hat tatsächlich der Verzehr von Fledermaus-Suppe das Corona-Virus auf den Menschen übertragen?

Bildschirmfoto 2020-03-14 um 13.57.23

Ich selbst habe nun meine Fuerteventura-Reise in den Osterferien schweren Herzens storniert, weil mir die Situation insgesamt zu unsicher scheint. Ich habe dabei nicht  einmal primär vor einer Ansteckung Angst, denn dagegen könnte man sich wahrscheinlich schützen, auch wenn es etwas merkwürdig wirken würde, wenn man in Schutzanzügen, Handschuhen und Mundschutz, wie normalerweise in Patientenzimmern von infizierten Patienten, nun auch auf dem Frankfurter Flughafen erscheinen würde.Bildschirmfoto 2020-03-14 um 13.57.50

Was kann aber tatsächlich helfen? Es handelt sich doch um einen Virus, also sind Antibiotika machtlos und das richtige Virostatikum trotz intensiver Forschung noch nicht gefunden, zumindest habe ich bis jetzt keine Meldungen vernommen!

Geheimtipp Colostrum?

Als ,,Geheimtipp“ wird aktuell das sogenannte Colostrum gehandelt. Diese erste ,,Biest-Mich“, die das Kälbchen gleich nach der Geburt zu trinken bekommt, enthält alles, was für die Abwehr vonnöten ist, um in der ,,Keimwelt“ zu bestehen. Aber kann es sich auch beim Menschen positiv auswirken? Dies war Gegenstand meiner Recherchen, wobei die, die mich kennen, wissen, dass ich dazu früher schon einmal einen umfassenden Selbstversuch gemacht habe, wobei ich über die wesentlichen Teile  heute noch einmal berichten möchte.

Inhaltsstoffe von Colostrum

So enthält Colostrum  hohe Konzentrationen

  • an Immunglobulinen (IgG, IgM, IgA),
  • Zytokinen (Interleukin- 1-beta, Interleukin-6, Tumornekrosefaktor alpha, Interferon gamma),
  • Wachstumsfaktoren (Insulin like Growth Factor I und II, Transforming Growth Factor beta (TGF), Laktoperoxidase und Laktoferrin) [1] und
  • anderen Proteinen, die eine wichtige Rolle für die passive Immunität des Jungtieres spielen, als Immunomodulatoren und anti-inflammatorisch (entzündungshemmend)  wirken

Wirkung von Colostrum auf das Immunsystem

Die Einnahme von bovinen Colostrum (von der Kuh), soll auch beim Menschen auf das Immunsystem wirken, da die Zusammensetzung zwar höher konzentriert, aber ansonsten recht ähnlich ist. Andere Studie legen nahe, dass die Inhaltsstoffe sogar auf Krebszellen einwirken können. Unten habe ich Euch einige Original-Literatur  zum Thema Colostrum von bereits durchgeführten Studien /Fallserien zusammengestellt.

Besonderes Augenmerk sollte man bei diesem Produkt aus Kälbchenmilch darauf richten, wie es hergestellt wurde. Hier kann man leicht auf billige Produkte, die den Standards eben nicht entsprechen, hereinfallen.  So muss man darauf achten, dass das Produkt nicht lange erhitzt wurde. ,,Kalt-Steril-Mikro-Filtrationsverfahren“ wird diese Verarbeitung genannt. So sollen die empfindlichen Immunfaktoren nicht durch Hitze denaturiert werden.

Ist Colostrum nachgewiesenermaßen wirkungsvoll?

Wirkt dieses Colostrum in guter Qualität tatsächlich gegen den ,,Coronavirus“ allgemein bzw. SARS CoV 2 im besonderen? Gerne würde ich Euch diese Frage eindeutig beantworten, aber leider liegen dazu meines Wissens dazu noch keine direkten Studien vor.  Zumindest scheint es aber vorstellbar, dass aufgrund der Inhaltsstoffe (Einsatzgebieten)  das Immunsystem tatsächlich auch im Kampf gegen den Corona-Virus unterstützt wird.

Nebenwirkungen von Colostrum?

Bei einwandfreier Qualität und Herkunft von der Kuh ist das Risiko einer negativen Wirkung aber relativ gering. Zur Sicherheit würde ich die Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel generell mit dem Hausarzt absprechen.

In den oben genannten Fallserien wurde von keinen Nebenwirkungen berichtet [3].

Die Anwendung von Colostrum erschien auch in Studien mit gesunden Freiwilligen [14] oder Athleten sicher [15].

In einer Studie mit Alzheimer-Patienten wurden bei 30% der 33 Teilnehmer neuropsychologische Effekte (Angst, Sprachflussstörungen und Schlaflosigkeit) während der ersten 3 bis 4 Tage nach dem Einnahmebeginn von Colostrum beobachtet [16].

 

Weitere Wirkungen  von Colostrum – mein dreiwöchiger Selbstversuch!

Bildschirmfoto 2020-03-15 um 11.58.53

In  der Literatur wurde von vielen Wirkungen von Colostrum berichtet, allerdings weise ich ausdrücklich darauf hin, dass es sich hier zum Großteil nicht um schulmedizinisch erprobten Wirkungen handelt, sondern meist lediglich um Annahmen und Erfahrungen, die ich in einem durchgeführtem Selbstversuch teilweise bestätigen konnte.

Die Anwendungsdauer betrug drei Wochen, bei dem von mir verwendeten Produkt handelte es sich um die Colostrum-Kapseln von Solubia   (Vicosan immun, pro Stück 285  mg  (100% Colostrum Extrakt) Pulver, davon mindestens 125 mg IgG-Immunglobuline, frei von Konservierungsstoffen und Streckmittel. Zutaten: gefriergetrocknetes Serum aus entfetteter und entkaseinierter Erstmilch, Überzugsmittel (Kapselhülle) Hydroxypropylmethylcellulose = Pflanzliche Zellulose, Herstellung in Deutschland nach Tierschutzrichtlinen -Kälbchen erhalten Colostrum.

Im Rahmen der Corona-Prophylaxe gibt es natürlich keine offiziellen Empfehlungen, da Colostrum auch nicht als Medikament , sondern als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft wird. Ich handhabe es so, dass ich anfangs für 3 tage 4 Tabletten genommen habe und nun 2 jeden Tag nehme.Verzehr-Empfehlung: 2 Kapseln täglich morgens auf nüchternen Magen und/ oder abends direkt vor dem Schlafengehen mit mindestens 100 ml Wasser einnehmen.

Wirkungen Colostrum  – auf dem Prüfstand!

  • Steigerung der Vitalität: Im Winter bin ich oft einfach zu müüüde, um der Anziehungskraft einer kuscheligen Couch oder/und interessanten Blogbeiträgen ernsthaft zu widerstehen! Genau bei der Überwindung dieses inneren Schweinehundes, des sich bei mir in den Wintermonaten öfters zu einer handfesten Wildsau-Riesendogge ausgewachsen hat, hat mir damals Colostrum tatsächlich geholfen. Gemerkt habe ich es eigentlich nicht, allerdings habe ich mich zu viel mehr Dingen aufgerafft und die Wohnung besser aufgeräumt als ,,ohne“.
  • Unterstützung des Immunsystems: Auch mein dauer-verschnupftes Näslein  hat sich über ein wenig Unterstützung im Kampf gegen die frechen Viren  gefreut. Allerdings kann ich natürlich nicht sagen, ob es auch ohne Colostrum besser geworden wäre!
  • Reduktion von Fettgewebe: Colostrum wird nachgesagt, dass es zu einer verbesserte Aufnahme von Aminosäuren und Kohlenhydraten durch den Darm führt. Dadurch würde das Wachstum von sogenanntem ,,Magergewebe“ gefördert und das Körperfett würde dadurch reduziert und zudem die  Leistung verbessert… Tatsächlich kam es zu einem kleinen  Gewichtsverlust in den drei Wochen (ca 3 kg), was aber auch durch den gesteigerten Antrieb gekommen sein kann
  • Verbesserung der Verdauungstätigkeit: Wird dem Produkt nachgesagt. Da ich diesbezüglich keine Probleme habe, kann ich hier kein Statement abgeben, nur soviel: Alles okay, wie immer!
  • Förderung der Heilungs- und Regenerationsprozesse: Die Steigerung der wichtige Wachstumsfaktoren wie IGF-1 und 2 und anderen o.g. Stoffe sollen Heilungs-und Regenerationsprozesse gefördert werden, was natürlich schwer zu messen ist…  Deshalb kann ich hierzu keine Stellung in Bezug auf meinen Selbstversuch nennen.

 

Fazit

So, das war es heute zum Corona-Virus und zu Colostrum !

Bleibt mir,  Euch allen eine gute Gesundheit und ein erholsames Wochenende zu wünschen! Nutzt die Zeit, in der Ihr nicht, wie vielleicht geplant, in Restaurants etc. unterwegs seid, um die Dinge zu tun, die Ihr immer schon ,,für Euch“ tun wolltet! Und bleibt vorsichtig!

 

Literaturliste ,,Colostrum“

  1. Inoue M, Okamura T, Sawada A, Kawa K: Colostrum and severe gut GVHD. Bone Marrow Transplantation 27:402-403, 1998. PMID:9722079

  2. Antidoping Schweiz (2003/2011): Kolostrum [online document], available at https://www.antidoping.ch/sites/default/files/downloads/2014/111026_fb_colostrum.pdf , last accessed 8th February 2017.

  3. Lewison EF, Brown RW, Thomas JW et al.: “Protective” colostrum in the treatment of patients with advanced breast cancer. Archives of Surgery 81:997-1004, 1960 PMID:13761763

  4. Sloan Kettering Center: Bovine colostrum [online document]. http://www.mskcc.org/cancer-care/herb/bovine-colostrum, last accessed 8th February 2017

  5. Khan Z, Macdonald C, Wicks AC et al.: Use of the `neutraceutical´, bovine colostrum, for the treatment of distal colites: results from an initial study. Alimentary Pharmacological Therapy 16: 1917-1922, 2002. PMID:12390100

  6. Playford RJ, Macdonald CE, Johnson WS: Colostrum and milk-derived peptide growth factors for the treatment of gastrointestinal disorders. American Journal of Clinical Nutrition 72: 5-14, 2000. PMID:10871554

  7. Kelly GS: Bovine colostrums: a review of clinical uses. Alternative Medicine Review 2003; 8: 378-394.

  8. Shing CM, Peake J, Suzuki K et al.: Effects of bovine colostrum supplementation on immune variables in highly trained cyclists. Journal of Applied Physiology 102:1133-1122, 2007. PMID:17095643

  9. Shing CM, Adams MJ, Fassett RG, Coombes JS: Nutritional compounds influence tissue factor expression and inflammation of chronic kidney disease patients in vitro. Nutrition 27:967-972, 2011. DOI:10.1016/j.nut.2010.10.014

  10. An MJ, Cheon JH, Kim SW et al.: Bovine colostrum inhibits nuclear factor kappaB-mediated proinflammatory cytokine expression in intestinal epithelial cells. Nutrition Research 29: 275-280, 2009. DOI:10.1016/j.nutres.2009.03.011

  11. Masuda C, Wanibuchi H, Sekine K et al.: Chemopreventive effects of bovine lactoferrin on N-butyl-N-(4-hydroxybutyl)nitrosamine-induced rat bladder carcinogenesis. Japanese Journal of Cancer Research 91: 582-588, 2000. PMID:10874209

  12. Tokuyama H, Tokuyama Y: Bovine colostric transforming growth factor-beta-like peptide that induces growth inhibition and changes morphology of human osteogenic sarcoma cells (MG-63). Cell Biology International Reports 13: 251-258, 1989. PMID:2706687

  13. Food and Drug Administration (FDA). FDA Orphan Drug List [online document]. http://www.fda.gov/ohrms/dockets/dailys/00/mar00/030100/lst0094.pdf, last accessed 8th February 2017

  14. Otto W, Najnigier B, Stelmasiak T, Robins-Browne RM: Randomized control trials using a tablet formulation of hyperimmune bovine colostrum to prevent diarrhea caused by enterotoxigenic Escherichia coli in volunteers. Scandinavian Journal of Gastroenterology 2011; 46: 862–868. DOI:10.3109/00365521.2011.574726

  15. Bishop D: Dietary supplements and team-sport performance. Sports Medicine 40: 995-1017, 2010. DOI:10.2165/11536870-000000000-00000

  16. Leszek J, Inglot AD, Janusz M et al.: Colostrinin proline-rich polypeptide complex from ovine colostrum – a long-term study of its efficacy in Alzheimer’s disease. Medical Science Monitor 8: PI93-96, 2002. PMID:12388930

 

Neuestes Gesundheits-Update: CORONAVIRUS / Grippewelle überrollt Deutschland / Schluss mit ,,Hand vor den Mund“!

Hallo Ihr Lieben!

Das Coronavirus breitet sich weiter aus und ein Rückgang ist noch nicht in Sicht! Insofern möchte ich Euch kurz über die neuesten Empfehlungen und Fakten informieren… Basisinfos gibt es in meinem letzten Artikel, den ich Ende Januar veröffentlicht habe:

Gesundheit: Das neue Coronavirus – Wie gefährlich ist es wirklich und wie kann man sich schützen?

Aktuelle Situation in Deutschland (20.02.2020):

Mittlerweile sind in Deutschland 20 Fälle mit einer solchen Infektion bekannt geworden. Man sieht an dieser Zahl, dass es sich in Deutschland weit weniger schnell als in anderen Ländern ausbreitet. Die akute Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland wird deshalb von den Experten des Robert Koch-Instituts glücklicherweise (noch) als relativ gering eingeschätzt, wobei unser Land aber auch bestmöglich vorbereitet ist (Kompetenzzentren, Spezialkliniken, Krankheitswarn- und Meldesystem, Pandemiepläne, Notfallübungen an Flughäfen). Die Inkubationszeit beträgt 14 Tage, also kann es sein, dass Menschen symptomlos nach Deutschland kommen, aber schon infiziert sind!

Bildschirmfoto 2020-02-20 um 23.11.10

Korrekte Bezeichnungen

Das neuartige Coronavirus heißt seit dem 11.2.2020 nun offiziell SARS-CoV-2 ( SARS = Schweres Akutes Atemwegssyndrom). Die Lungenkrankheit, die durch SARS-CoV-2 ausgelöst werden kann, heißt nun Covid-19 (Corona Virus Disease 2019).Bildschirmfoto 2020-02-20 um 23.05.05

Schützt man sich durch eine Grippe Impfung?

Nein, eine Grippeimpfung kann nicht vor dem Corona-Virus schützen. An einem entsprechendem Impfstoff wird fieberhaft gearbeitet. Allerdings können umso weniger Grippefälle mit einer Corona-Virus-infektion verwechselt werden, umso mehr Personen geimpft sind.

Grippe derzeit gefährlicher als Corona-Virus!

Abgesehen davon überrollt allerdings die winterliche Grippe-Welle Deutschland! Eine Impfung ist noch sinnvoll, wenn man immungeschwächt ist oder viel mit anderen Menschen zu tun hat!

In der sechsten Kalenderwoche (3.-9.2.) wurden mehr als 20.000 labordiagnostisch bestätigte Fälle des Grippevirus gemeldet, also 1000 x soviel wie Corona-Virus-Infektionen! Außerdem ist im Vergleich zur Vorwoche ist die Aktivität des Virus demnach deutlich angestiegen: In der KW 5 waren es  knapp 15.000 Neuerkrankungen.

Als „moderat erhöht“ bis „stark erhöht“ wird die Grippeaktivität in Bayern und Baden-Württemberg, Saarland und Rheinland-Pfalz eingestuft. Hier findet Ihr die Karte des Robert-Koch-Instituts zur aktuellen Grippeaktivität .

Allgemeine Hygienemaßnahmen! Hand vor dem Mund beim Husten TABU!

1. Händewaschen

Bildschirmfoto 2020-02-20 um 23.15.04

Händewaschen ist wichtig, denn die Übertragung von Keimen erfolgt häufig durch Berührungen (oder durch Tröpfeninfektion beim Anhusten). Damit man die Viren nicht herumschleppt und wahllos verbreitet oder auch sich selbst bei Bewegungen mit der Hand,  die man vorher anderen gegeben hat, infiziert, sollte man sich Händewaschen bei jeder Gelegenheit angewöhnen (Toilettengang, Windel wechseln, husten, niesen, naseputzen, putzen, Tierkontakt, vor dem Essen(kochen), vor dem Schminken, vor/nach Kontakt mit Kranken).

Wenn keine Möglichkeit des Händewaschens hat, sollte man zumindest sein Desinfektionsfläschen , das man immer mit sich führen sollte, öfters nutzen! Weil das alles die Hände sehr austrocknet, sollte man auch eine Handcreme dabeihaben und sie besonders nach dem Waschen nutzen! Denn durch die  kleinen Hautrisse und durch die aufgelöste Hautschutzbarriere können Keime gut eindringen und Infektionen auslösen!

2.  Husten/Niesen

Dabei schleudert man Keime in die Luft und/oder auf Gegenstände und/oder am schlimmsten: Auf andere Menschen! Deshalb am besten in ein Einwegtaschentuch husten oder aber in den Ellbogen und dabei mindestens einen Meter Platz zwischen sich und anderen Menschen lassen und sich bewußt abwenden!

3. Menschenansammlungen

sollten gemieden werden, wenn möglich. Klar, dass dort immer einige Menschen sind, die nicht ganz gesund und deshalb evtl. ansteckend sein könnten! Besonders  gilt das natürlich, wenn man selbst in irgend einer Weise ansteckend krank ist! Wenn es sich aber nicht vermeiden lässt sollte man tunlichst keine Treppengeländer etc. anfassen, Desinfektionsmittel öfters einmal zwischen den Händen/Fingern verreiben!Bildschirmfoto 2020-02-20 um 23.13.05

Ist das Tragen eines Mundschutzes, wie man es in China im Alltag sieht, auch bei uns sinnvoll?

Da bei uns die Infektionsgefahren insgesamt wesentlich geringer sind, kann das Tragen eines solchen besonders gefährlichen Einzelfällen vorenthalten bleiben, z.B. immungeschwächten Menschen oder bei Kontakt mit besonders infektionsgefährdeten Menschen.

(Einmal -) Handschuhe

Bildschirmfoto 2020-02-20 um 23.15.52

Auch wenn diese nicht gerade umweltfreundlich sind, so ist das yyy durchaus sinnvoll, denn durch das Silikon gehen kaum Keime hindurch und man ist noch einmal besser geschützt (Putzen der sanitären Anlagen). Allerdings schwitzt man in ihnen leicht und infolge dessen quilt die oberste Hautschicht auf, wodurch, nimmt man die Handschuhe ab, relativ leicht Keime eindringen können. So dumm es klingt: vermutet man pathogene Keime am Äußeren der Handschuhe und ist man nicht sehr geschickt beim Ausziehen, ist es sicherer, die Hände samt Handschuhe noch einmal vor dem Ausziehen der Handschuhe zu waschen! Handschuhe  aus z.B. waschbarer Baumwolle, bieten sich je nach Außentemperatur auch an … Es gibt auch neutrale waschbare Arbeitshandschuhe im 5er Pack, die man regelmäßig anziehen und nach jedem Tragen in die Wäsche tun kann…

Schwämme und Lappen …

Bildschirmfoto 2020-02-21 um 00.06.51

sollte man sich schnell schnappen und entsorgen! Auch wenn innerhalb der Wohnung eher selten Grippe- und SARS-Viren  über tragen werden sind diese Teile wahre Keim-Brutstätten! Ausnahme: Lappen, die man mindestens 60° heiß waschen kann  …

So, das war mein kurzes Update mit den wichtigsten Fakten! Passt auf Euch auf und bleibt gesund …