Corona- Impfstoff von Astra Zeneca Vaxzevria, Fakten: Ist die Impfung damit tatsächlich empfehlenswert?

Hallo Ihr Lieben!

Nein, ich bin niemand, der vermutet, dass hinter ,,Corona“ eine riesengroße Verschwörung von Wirtschaft, Politik und Ärzten steckt. Auch gebe ich nicht Frau Merkel die Schuld einer vielleicht nicht immer klar nachvollziehbaren Politik.

Aber ich denke schon, dass man versuchen sollte, so objektiv wie es eben geht, sich die ,,Fakten“ vor Augen zu halten.

Ist es tatsächlich so, dass viele ,,nur “ die Möglichkeit haben, sich mit einem Impfstoff impfen zu lassen, der mehrere Unsicherheitsfaktoren enthält? Das Problem ist, dass es zu vielem noch keine validen Daten gibt und man nur von Annahmen ausgehen kann … Ist dieses Risiko also tatsächlich gerechtfertigt, wenn man über Impfstoffe verfügt, die zumindest etwas sicherer scheinen?

Fragen, die ich nicht eindeutig beantworten kann und will. Indem ich aber als Ärztin die Fakten darlege, möchte ich Euch ermutigen, Euch weiter zu informieren, dabei aber nicht einfach Behauptungen zu übernehmen! Wichtig ist, dass man immer versucht, diese anhand von Daten zu verifizieren oder falsizifieren, obwohl das schwierig und für manche kaum machbar scheint!

Und jaa doch, normalerweise gehört dieser Beitrag auf meinen Blog ,,Gesundheitsmagazin-online. Allerdings wird der Blog hauptsächlich von ärztlichen Kollegen gelesen. Heute liegt mir aber etwas am Herzen. Denn ich selbst habe mich, zugegeben, etwas naiv, aber auch unvoreingenommen, das erste Mal mit ,,Astra“ impfen lassen. Sicher, es konnte Nebenwirkungen geben. Aber ich bin eigentlich keine ,,Impfmemme“ und so ein bißchen Schmerzen an der Einstichstelle und 2 Tage Mattigkeit würde ich schon überstehen …

Aber es kam anders. Nach der Impfung merkte ich, allerdings erst eine halbe Stunde danach, eine leichte Übelkeit und Schwindel. Nicht wirklich schlimm, aber irgendwie ,,komisch“…

Am nächsten Morgen wachte ich schweißgebadet auf. Wir hatte uns vorgenommen, in den Baumarkt zu fahren und so riss ich mich zusammen, wie ich es eigentlich immer tue, wenn mich eine kleine Malaise plagt. Aber als ich zurückkam konnte ich mich kaum ins Bett schleppen. Mein Körper war heiß und kalt gleichzeitig. Die nächsten zwei Tage fühlte ich mich richtig krank und matt und konnte kaum das Bett verlassen. Erst nach knapp einer Woche war ich annährend ,,die Alte“.

Da ich relativ früh geimpft worden war, kannte ich noch nicht soviele Menschen, die mit ,,Astra“ geimpft worden waren. Die meisten hatten Biontech bekommen, waren kurz schlapp und dann war es dass …

Verwundert fragte ich also im Kollegenkreis bzw. bei anderen Persoen, die mit AstraZeneca geimpft worden waren, nach – und siehe da – viele gaben an, sich etwa 2 Tage so krank gefühlt zu haben, dass sie nicht arbeiten konnten!

Kleine Nebenerwähnung: Weder ich, noch meine Kollegen hatten diese Nebenwirkungen gemeldet. Denn mit dem angegebenen Link geht das nur die ersten 48 Stunden. Man braucht die Impf- und Chargennummer und weiter geht das dann relativ komplziert. Ich gab nach 10 Minuten auf, weil ich mit den angegebenen Formularen einfach nicht weiterkam – immer ,,stimmte“ irgendetwas nicht. Okay, mag sein, dass ich zu ungeduldig was, aber auch andere brachte die Geduld nicht auf …

Aber viel wichtiger ist Folgendes: Was soll das für ein Impfstoff sein, der augenscheinlich eine Infektion hervorruft, die sogar relativ häufig zu Arbeitsunfahigkeit führt?

Selbst, wenn unten genannte (in meinen Augen relativ geringe) Werte stimmen, sind es immer noch ein Drittel der mit Vaxzevria (Astra Zeneca) Geimpften neben Schmerzen an der Einstichstelle und Kopfschmerzen auch unter Schüttelfrost leiden – Symptome, die in meinen Augen schon relativ heftig sind und auf eine deutliche Infektion hinweisen!

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist bildschirmfoto-2021-05-16-um-13.42.36.png.

Das war für mich ein Grund, mich näher mit den Impfstoffen gegen Covid-19 und deren Nebenwirkungen zu befassen. Dazu habe ich folgendes Video gedreht:

Vorwort/ Beschreibung:

Die Priorisierung für die Vergabe des AstraZeneca Impfstoffs Vaxzevria gegen Corona (SARS CoV-2, COVID-19) ist aufgehoben. Häufig muß jetzt die Entscheidung gefällt werden, ob man sich lieber schneller kurzfristig mit ,,Astra Zeneca “ impfen lässt, oder man lieber noch etwas wartet um eventuell mit den Impfstoffen von Moderna oder Biontec geimpft werden zu können. Deshalb werden hier von Dr. Nessy, einer langjährig erfahrenen Fachärztin, unabhängig von Politik und Wirtschaft die Unterschiede der verschiedenen Impfstoffe die gegen das Covid-19 Virus auf dem Markt sind, insbesopndere aber auch die Nachteile des Astra Zeneca Impfstoffs Vaxzevria einfach, aktuell und verständlich erklärt. Dabei geht sie unter anderem Antworten auf folgende interessante Fragen: – Gelangt der Impfstoff tatsächlich in den Zellkern? – Werden in der Zelle Teile des Virus hergestellt? – Wie häufig sind Nebenwirkungen wirklich? – Muß ich mit einer Arbeitsunfähigkeit nach der Impfung rechnen? – Was heißt ,, Wirksamkeit eines Impfstoffes “ eigentlich? – Wie funktioniert das mit dem Affen-Virus (Schinmpansen-Adeno-Virus) bei dem Astra-Zeneca Impfstoff? Dr. Nessy (Dr. med. Agnes Wagner) ist eine langjährig erfahrene Fachärztin für Innere Medizin, wie auch für Gynäkologie und Geburtshilfe, der die Aufklärung und Information der Patienten sehr am Herzen liegt, was sie, neben ihrer gewissenhaften Aufklärung im Arzt-Patientengespräch in zahlreichen Veröffentlichungen in rennomierten Fach- und Laienzeitschriften, gezeigt hat.

Im Folgenden zeige ich Euch noch ein paar meiner (geschützten, bitte nicht kopieren) persönlichen Vortragsbilder, die teilweise auch im Video sind, die wichtige Zusammenhänge erklären.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist bildschirmfoto-2021-05-18-um-16.26.20.png.

Die folgenden zwei Grafiken, vor kurzem vom Statistischem Bundesamt Deutschland veröffentlicht, haben mit dem Impfen nur relativ wenig zu tun, allerdings mit den Auswirkungen von ,,Corona“: Keine wesentliche Übersterblichkeit trotz Pandemie …

7 Kommentare zu „Corona- Impfstoff von Astra Zeneca Vaxzevria, Fakten: Ist die Impfung damit tatsächlich empfehlenswert?

  1. hm und die Vorteile des Impfstoffs…
    Wir beobachten bei Astra eine Impfreaktion bei etwa 30 % der Patienten für 1-2 Tage nach der 1. Impfung. Länger bisher nicht. Nach der zweiten Impfung keine heftige Reaktion mehr. Ich hatte Moderna und mir tat eine Woche der Arm höllisch weh und nach der 2 Impfdosis war ich einen Tag krank mit Schüttelfrost und Kopfschmerzen. So in etwa auch bei Biontech. Ehrlich so richtig negativ kann ich mich jetzt nicht so auf Astra einschießen. Ich bin auf Janssen gespannt, der soll bald kommen. Impfst Du in der Praxis gegen Covid?
    Ich wünsche eine schöne Woche, liebe Grüße Tina

    1. Liebe Tina!
      Danke für Deine Erfahrungen! Deine Überlegungen kann ich absolut nachvollziehen.
      Natürlich kann man sich fragen, warum man generell mit solchen genbasierten Impfstoffen impft, wo es kaum valide Daten über Langzeiterfahrungen gibt, wobei ich nicht beschönige, dass es eine schreckliche Krankheit sein kann.
      Wir impfen in unserer Praxis nach vielen Überlegungen nun allerdings nicht, da wir aktuell nur Astra bekommen würden und wir einfach nicht wissen, ob ein Impfstoff, der in den menschlichen Zellkern gelangt und sich dort mit dem zelleigenen Transkriptionsapparat in mRNA umschreibt, also mit dem gleichen, mit dem auch unsere Chromosomen umgeschrieben werden, wirklich soo ungefährlich sein kann. Auch wen – zugegeben – eine Interaktion wohl relativ selten ist und der Körper auch über Reparaturmechanismen verfügt.
      Kommen wir zur Wirksamkeit: Was sollen wir den Patienten bei der Aufklärung sagen? Hey, der Impfstoff ist zwar weniger gut wirksam, aber wir wollen Euch trotzdem mit diesem impfen, da die anderen Impfstoffe für Normalos wie Euch (noch) nicht zur Verfügung stehen … (auch, wenn die Wirsamkeit 80% wäre , wäre sie immernoch bedeutend schlechter als die der mRNA-Impfstoffee…)Auch Christian Münz, Professor für virale Immunbiologie an der Universität Zürich und STIKO-Vorsitzende Professor Dr. Thomas Mertens haben übrigens auf die Problematik der Kernpenetration aufmerksam gemacht, da es bis jetzt nur einen solchen Impfstoff gibt, der allerdings sein Trankriptions-Werzeug mitbringt. Andere Virologen (z.B. Johannes Oldenburg vom Universitätsklinikum Bonn) vermuten, dass die Nebenwirkungen hauptsächlich durch den Vektor verursacht werden. Wie dem auch sei, warum sollte man mit einem Vektorimpfstoff impfen, wenn die Daten der mRNA-Impfstoffe, zumindest aktuell, insgesamt wesentlich besser sind? Wobei die relativ starken Schmerzen am Arm tatsächlich mit 90 % bei BIontech angegeben werden … Johnson/Johnson ist auch ein DNA-Vektorimpfstoff, genau wie Sputnik V. Erst in etwa 10 Jahren werden wir sagen können, ob diese Impfstoffe ungefährlich sind. Wahrscheinlich sind sie es. Die Frage ist nur die: Reicht ein ,,Wahrscheinlich“ aus? Verstehen kann ich insofern auch Deine Argumente. Für mich persönlich stellt sich folgende Frage: In Bälde, so vermute ich, werden wir, wenn wir durchgeimpft sind, viele Privelegien haben. Sind diese es mir wert, gegebenenfalls wieder unter starken Impfnebenwirkungen zu leiden und vielleicht Langzeitwirkungen in Kauf zu nehmen oder nicht? Gerade diese Unsicherheit und Nicht-Kalkulierbarkeit sind halt echt blöd. Allerdings halte ich es für ein wenig blauäugig, den Menschen jetzt Astra Zeneca ,,nachzuwerfen“, ja sogar bei ebay zu versteigern …Alles Liebe und Dir Gute Gesundheit, Nessy

  2. Vor ein paar Wochen habe ich meine erste Impfung mit AZ bekommen, die Nebenwirkungen hielten sich bei mir in Grenzen und zum Feedback nutze ich die App vom Paul-Ehrlich-Institut. QR-Code für die App war auf der Impfterminbestätigung. Diese App ist wirklich simpel zu bedienen. Man braucht die Chargennummer, die im Impfpass eingeklebt wurde und Alter, Geschlecht, Größe und Gewicht. Für die Antworten gibt es Vorschläge, aber auch ein Frei-Text-Feld.Zu 7 Terminen kann man über Nebenwirkungen berichten. Beginnend mit einer Stunde nach der Impfung bis knapp 4 Wochen nach der Impfung.

    1. Danke für Dein Feed back! Es freut mich immer wieder, wenn ich höre, dass alles so gut geklappt hat! So sollte es eigentlich bei fast allen sein! Liebe Grüße und weiterhin gute Gesundheit!

  3. Du hast schon irgendwo recht. Die Leute sagen auch oft ich will kein AZ ich will den guten Stoff.Ich bestelle soviel Biontech wie wir bekommen, es wird ja gekürzt, um allen Ihre Impfung zu ermöglichen.
    Bekommt ihr im Saarland kein Biontech in die Praxen? Das halte ich tatsächlich für schwierig.
    Darf ich Dich fragen wie Du zur Impfung von Schwangeren stehst? Da scheiden sich teilweise die Geiser zwischen Gynäkologen und Allgemeinmedizinern. Habe grade gelesen das RKI hat diesbezüglich jetzt doch Empfehlungen ausgesprochen.
    Danke Dir, liebe Grüße Tina

  4. Liebe Tina!
    Ja, daran halten wir uns eigentlich auch. Das heißt, wir impfen, wenn ein besonderes Risiko vorliegt und die Schwangere das möchte (Diabetes, Adipositas, besondere Exposition,…) allerdings erst ab dem zweiten Trimenon und nur mit mRNA-Impfstoffen. Je nachdem, wie groß das ,,besondere Risiko“ ist,empfehlen wir die Impfung, auf der anderen Seite verweigern wir sie nicht, weil ja fast immer eine ,,besondere Exposition“ auszumachen ist.
    Ich weiß nicht, ob mittlerweile Biontech auch an Arztpraxen ausgegeben wird. Wahrscheinlich ist das so. Wir sollten uns in der Osterwoche entscheiden, damals gabs nur Astra.Alles Liebe, Nessy

  5. Super danke Nessy für Deine Antwort. Ja Arztpraxen können wöchentlich Comirnaty bestellen. Man weiß nur nie wieviele Impfdosen man tatsächlich bekommt. Es gibt immer eine Höchstmenge pro Arzt.
    Liebe Grüße Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.