Urlaub trotz Corona – Abenteuerliche Holland – Buchung von einem Traum- Ferienhaus bei FeWo / Der Booking Com – Trick!

Endlich! Wir sind hier in einem super süßen Chalet direkt an der ,,Waterkant“ in einer ,,Roompot“-Ferienanlage in Kamperland. Ich sitze an meinem Schreibtisch in meinem (!) Zimmer mit Blick auf den Hafen Denn endlose, selbst in der Hochsaison nicht überlaufene Strände mit Dünen, in denen man tatsächlich spazierengehen darf, Hundefreundlichkeit, günstige Preise, nur gute vier Stunden Fahrt und letztendlich ,,Corona“ haben uns den Schritt ,,Ferien in Holland“ wagen lassen. Um es kurz zu machen: Alles ist wirklich super – um nicht zu sagen, perfekt! Nie hätte ich mir träumen lassen, mich in einem Ferienressort in Zeeland so wohl zu fühlen! Auch, wenn die BuchungHier werden Namen von Urlaubsanbietern, des Urlaubsortes und Attraktionen genannt. Ich habe dafür keinerlei finanzielle Zuwendungen oder Vergünstigungen erhalten, die Nennung dient dazu, meine Erfahrungen wiederzugeben und geben Einblicke in Hintergründe. Falls dieser Artikel trotzdem Werbung ist, bezeichne ich es als solche.

Aber ich beginne von vorne. Nein, es geht hier nicht um das Herunterrasseln von Ausflugszielen, sondern um das, was man eben nicht in den zahlreichen Empfehlungen und Tipps lesen kann, die natürlich auch ihre Berechtigung haben. Nämlich einen  – unseren – wahrscheinlich relativ ,,typischen“  Weg der Urlaubsplanung – der sich dann, bei doch eher niederen Erwartungen, tatsächlich als ,,Hauptgewinn“ entpuppt hat …

Holland? War mir eigentlich immer zu ,,spießig“

Denn irgendwie habe ich nicht glauben können, mich in einem Ferienanlagen-Chalet neben Familien mit Kleinkindern an einem verregnetem Strand voller Quallen, so dachte ich, wohlfühlen zu können. Vor allem dann nicht, wenn ich weiß, dass ich genauso gut in der ,,einen“ kostbaren Urlaubswoche im Jahr an einem Puderzuckerstrand ohne Quallen und einem 26 Grad warmen Meer, das mich mit sanften Plätschern zum Schwimmen einlädt, verbringen kann. Dieses Jahr zusammen mit meinen Eltern …

Und dann … Wisst Ihr ja. Corona. Also haben wir, glücklicherweise relativ frühzeitig, wenn man die Entwicklungen im Nachhinein betrachtet, ,,irgendetwas halbwegs Vernünftiges“ gesucht. Okay, warum nicht, bevor gar nix läuft, auch einmal Holland?

Unser Problem: Fast nix mehr frei in der Hauptsaison!

Eifriges, tage- und auch nächtelanges Suchen zahlte sich schließlich  aus. Bei ,,Fewo direkt“ ergatterten wir tatsächlich in diesen genau acht Tagen, in der wir alle Zeit hatten,  noch ein sogenanntes Wellness-Chalet. Das in diesem Jahr doch recht kostbare Gut ,,Ferienunterkunft“  maß etwa 120 Quadratmeter, lag direkt am Meer und einem langen Sandstrand, das Wellenbad sollte fußläufig erreichbar sein und sogar einen Garten für zwei Hunde, war vorhanden.

In der Hauptsaison war es tatsächlich die ,,letzte“ Perle ihrer Art, inmitten völlig überteuerten Villen und wohnwagenartigen Unterkünften mit 35 qm für zehn Personen oder auch antiquiert wirkenden Hotelzimmern, die schlappe 35 Kilometer vom Meer entfernt ihr Dasein die meiste Zeit im Jahr als Brummifahrer-Unterkunft fristeten.

Der Buchungs-Trick von Booking com!

Als ich das Häuschen nach endlos scheinendem Durchforsten der Listen schließlich entdeckte, war mir bewußt, dass ich nur eine winzige Chance auf dieses Obkekt haben würde, wenn ich es sofort jetzt, quasi in einer Nacht- und Nebelaktion, dieses ,,einzige annehmbare Ferienhaus für unsere Bedürfnisse“ buchen würde. Dürfte schließlich kein Problem sein…  Als ich jedoch zur Zahlfunktion kam, funktionierte mein Kreditkarte nicht. Mist, hatte ich mich vertippt? Nochmal … nochmal … nochmal  … komm´schon, Baby, du packst es … nochmal… 360 Joule, achso, nee, bin ja hier nicht bei einer Rea … also wieder diese Nummer, die ich schon auswenidig kannte, verflixt… nix!

Eigentlich war ich mir keiner Schuld bewußt, atmete erst einmal tief durch und schaute mir meine Kontendaten an, wie man das so als vernünftige, chaos-gewohnte Familienmami  macht. Ich öffnete also mein Konto – ,,Gesperrt wegen ungewöhnlicher Kontenbewegungen „!  Wie bitte?  Abbuchungen: 3000 Euro, 2500 Euro, 4200 Euro … Was zum Henker war das? Alle Aktionen waren tatsächlich in den letzten zwei Tagen durchgeführt worden. Dabei hatte ich gerade in dieser Zeit überhaupt nichts am Computer gemacht!

Puuh, jetzt wurde wirklich siedend heiß und ich merkte, wie mein Kopf tomatenrot anlief. In meinem Kopf fing es an zu rattern – und rattern – und rattern — dann sah mir noch einmal die Beträge an, …

Plötzlich fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Booking com! Endlich wußte ich, wieso die das machten! Denn in den letzen Tagen hatte ich einige Ferienunterkünfte bei diesem Portal reserviert die man ja jederzeit wieder stornieren kann. Eine tolle Sache. Eigentlich. Ich habe mich immer gefragt, wie das funktionieren kann. Nun weiß ich es. Denn bei dem Reiseanbieter Booking com kann man alle möglichen Unterkünfte buchen und dann kostenlos stornieren. Eigentlich eine feine Sache, bei so unentschlossenen Urlaubsuchern, wie zum Beispiel ich einer bin. Immer schon fragte ich mich, was der Benefit dieser Firma von diesem Konzept war …

Natürlich nehmen diesen Service sicher mehrere Kunden in Anspruch. Nur rechnen diese wahrscheinlich  nicht damit, dass Booking com kaum zwei Arbeitstage vergehen lässt, bevor sie sofort das gesamte Geld abbuchen. Sogar Buchungen, die keine zwei Stunden gebucht und schon längst wieder storniert waren, wurden bei mir erst einmal in aller Seelenruhe abgebucht. Zugegeben waren spätestens vier Tage später wieder alle Gelder zurückgebucht, aber anscheinend macht es hier die Masse. Auf diese Weise hat der Anbieter stets ansehnliche Investitions-Geldmengen für Transaktionen, die ihrerseits Gewinne abwerfen, zur Verfügung. Das an sich ist natürlich weder schlimm, noch verwerflich. Man sollte sich nur überlegen, ob man wirklich gleich drei oder vier Hotels reservieren muss, oder sich selbstbewußt gleich für das ,,richtige“ entscheidet. Wobei ich, wie wahrscheinlich viele anderen dachte, dass ich ja immer noch was besseres finden könnte -was natürlich verlockend ist.

Kleiner Tipp am Rande zu Booking com

Als erstes  warne ich Euch natürlich davor, in die gleiche ,,Falle“ wie ich zu tappen und  ,,zur Sicherheit“ einfach ,,so ´mal eben“ vier Hotels zu reservieren – die Geldmengen, die von Eurem Konto abgebucht werden, können sich leicht auf Dispokredit etc. auswirken und weit negativere Folgen haben, als das glücklicherweise bei mir der Fall war!

Also: Bucht nur das, was Ihr mit einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit auch wirklich wahrnehmen möchtet. Wenn ihr für Eine ganze Gruppe bucht, legt vorher den Rahmen und die Eventualitäten fest, sodass ihr dann während der Buchung nicht dauernd rückfragen müsst. Als ,,Mitreisende“ ist es fair, dem Organisator gewisse Freiheiten zuzugestehen und etwas Vertrauen zu zeigen! Sonst kann das Ganze ganz schön schwierig werden!

Auf der anderen Seite haben die Buchungen bei Booking com natürlich auch Vorteile, weshalb ich bei Hotels ganz gerne bei dieser Firma buche. Denn: Auch kurz vor knapp bekommt man manchmal noch ganz gute  Angebote (oft bessere, als etwa drei Wochen vorher) weil die Leute oft erst kurz vor Reiseantritt ihre Alternative zurückbuchen! Zum anderen ist diese Rücktrittsfunktion natürlich auch genial, wenn man noch nicht genau weiß, wie sich die Termine wirklich entwickeln, z.B. bei gleichzeitigen Terminen, denn dass es funktioniert, hat sich (zumindest bei mir) immer bestätigt und auch die Buchungen haben gut geklappt!

Fewo und unserer Buchung

Was also tun? Da ich das Problem erkannt hatte, konnte – Gott-seis -gedankt , nach einem Hilferuf an ,,la bella Familia“ die Buchung doch noch so schnell durchgeführt werden, dass wir das Häuschen, ich glaube, es war morgens um 2 Uhr, ,dann wirklich ,safe“ hatten!

Soviel kann ich Euch verraten – wir sind hier, alles hat geklappt! Und – hier ist es schön – richtig schön!

In Kürze mehr! – Klar, auch vom Meer …

Bis dann, auch Euch allen, trotz ,,Corona“ wunderschöne Sommer- und vielleicht sogar Ferientage,

Eure Nessy

P.S. Wie bucht Ihr Euren Urlaub? Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht und was macht Ihr in Corona Zeiten? Würde mich wirklich interessieren!

 

 

 

 

 

7 Kommentare zu „Urlaub trotz Corona – Abenteuerliche Holland – Buchung von einem Traum- Ferienhaus bei FeWo / Der Booking Com – Trick!

  1. Liebe Nessy, Du machst Sachen 😀 Ich zahle nie mehr als 10 Prozent an und die überweise ich. Abbuchen oder Kreditkarte (habe keine mehr) kommt nicht mehr in Frage, da mir vor Jahren zweimal mit den Kartendaten in den USA etwa 14.000 Euro abgebucht wurden. Das hat die Kreditkartenfirma gar nicht gerne 😉 Als es hieß, wir bleiben wahrscheinlich das ganze Jahr zuhause, hab ich mal schnell 2 Wochen an der Nordsee gebucht, noch zu zivilen Preisen. Mittlerweile könnte ich die Buchung teuer weiterverkaufen, aber das kann ich meinen beiden Jungs nicht antun 😀 Ich wünsche dir fabelhafte Tage im Flachland!

  2. Schönen Urlaub wünsche ich. Zeeland hachzzz ich liebe es ❤️ Ihr müsst unbedingt mal nach Veere fahren.
    Ich hatte diese Probleme noch nicht mit Booking com. Nur bei nicht stornierbaren Angeboten bekam ich abgebucht. Sonst noch nie. Aber das hat sich vielleicht jetzt alles auch verändert in diesem verrückten Jahr.
    Liebe Grüße Tina

    1. Liebe Tina! Just als Du diese Zeilen geschrieben hast (oder kurz vorher) waren wir gerade dort! Natürlich habe ich dann bei der Bildauswahl an Dich gedacht … Dir auch noch wunderschöne Sommertage, Nessy

  3. Dann wünsche ich Euch nach der ganzen Aufregung auf alle Fälle einen schönen, erholsamen Familienurlaub. Letztlich kann man es sich ja überall schön machen, der Ort selbst ist da ja eher zweitrangig.
    Ich nutze zwar auch Booking, aber bisher habe ich nur reserviert, was ich auch wirklich mieten wollte. BG Sunny

    1. Liebe Sunny! Herzlichen Dank! Das ist sicherlich auch besser. Nur war es bei uns so, dass ja auch meine Eltern mit sollten und ich ihnen ein paar Alternativen zur Auswahl stellen wollte. Letztendlich habe ich keines der Angebote genommen, da dieses Ferienhaus von Fewo einfach ideal für uns war und glücklicherweise noch genau 7 Tage frei war – unser Wunschtermin! Auch Dir noch wunder-schöne Sommertage, Nessy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.