Corona – Update Special Vierbeiner – SARS -CoV-2 ( Covid-19 ) auch auf / durch Tiere ( Hunde / Katzen ) übertragbar?

Hallo Ihr Lieben!

Bisher galt es als nahezu sicher, dass sich das Virus nicht durch Tiere auf den Menschen übertragen lässt. Doch dieses Dogma ist am kippen. Wissen wir doch heute, dass es zumindest Fälle gab, bei denen sich Tiere an Menschen angesteckt haben … Hier habe ich die Fakten zusammengefasst sowie eine Einschätzung, wie gefährlich dieser Übertragungsweg tatsächlich sein könnte.

Einige Tage sind seit meinem letzten Update ins Land gegangen. Vieles ist neu und die Beurteilung für alle nicht ganz leicht … Wobei zum tragen kommt, dass wir doch schon ähnliche Situationen, wenn auch in weit geringerem Ausmaß erlebt haben. So wurde der internationale Gesundheitsnotstand  in Folge der SARS-Epidemie in den Jahren 2002 und 2003 entwickelt und bislang bereits fünf Mal ausgerufen.

  • 2009 wegen Schweinegrippe,
  • 2014 (2x) wegen Polio und Ebola,
  • 2016 wegen des Zika-Virus
  • 2019 wegen der Ebola-Epidemie in Afrika.

Das heißt, die Art von Epidemien /Pandemien ist uns nicht ganz neu, was sicher hilft, die Gefahr, wie aktuell in Deutschland passiert, besser einschätzen zu können. Aber erst nach und nach dringen neue Infos ans Licht … Heute befass ich mich dabei mit einer Frage, die aktuell heiß diskutiert wird und von der ich, mit meinem ,,kleinen Zoo“ selbst betroffen bin:

Gibt es einen Artensprung bei SARS-CoV-2 oder nicht?

Ursprünglich solle das Virus in der Provinz Hubei, in deren Hauptstadt Wuhan durch den Konsum von Fledermäusen ausgelöst worden sein (Quelle hier), die das Virus auf Menschen übertragen haben. Dies war ein Sprung über die Artengrenze, wie sie normal nur sehr selten stattfindet. Nun ist die Frage, ob es zu einem zweiten Artensprung bei diesem Virus gekommen ist …

Diese Frage wird seit geraumer Zeit diskutiert. In Ägypten haben sich deshalb zahlreiche Tierhalter von ihren Hunden getrennt. Kairos Tierheime sind deshalb überlastet, was für die Tiere keine gute Prognose bedeuten dürfte … Während in China die Millionenstadt Shenzen verfügt hat, ab dem 1. Mai der Verzehr von Hunde- und Katzenfleisch verboten sein wird, was sich langfristig sicher positiv für die Tiere auswirken dürfte … Offiziell begründet wurde das Verbot mit dem ,,Geist der menschlichen Zivilisation“.  Zudem hatte Chinas Regierung bereits Ende Februar den Handel und Konsum von Wildtieren untersagt. Im Folgenden habe ich Euch einmal weitere verschiedenen Informationen dazu zusammengetragen:

Hinweise auf Coronavirus-Übertragung von Tieren:  Katze zu Katze ist möglich“

Bildschirmfoto 2020-04-06 um 14.37.51

Quelle Sekundärliteratur z.B. hier. (genaue Versuchsanordnung).

Orginalstudie Abstract hier.

  • In China konnte in einem Labor-Versuch des Veterinärzentrums Harbin nachgewiesen werden, dass sich Katzen, die mit einer sehr hohen Dosis des Coronavirus infiziert worden waren, die Virenlast an ihre Artgenossen weitergeben konnten. Allerdings ist es zu dieser Übertragung unter Laborbedingungen gekommen – ob sie auch im Alltag möglich wäre, weiß man so nicht. Wissenschaftler  gehen auch nach diesem Versuch deshalb davon aus, dass Katzen das Virus wahrscheinlich nicht auf ihre Besitzer übertragen können.
  • In Hunden soll sich das Virus nur schlecht, in Schweinen, Hühnern und Enten nicht gehalten haben, heißt es in der Studie.Nachgewiesen worden sind Sars-COV-2-Viren bereits Anfang März in Honkong  (Quelle hier) im Schnauzenbereich  des Hundes einer am Coronavirus erkrankten chinesischen Patientin, was auf den Körperkontakt mit dem Frauchen zurückgeführt wurde. Ob man das Blut des Hundes untersucht hatte, ist unklar. Jedenfalls zeigte der Hund wohl keinerlei Symptome.

Schlagzeile heute (4.4. 2020): Tiger hat sich bei infiziertem Pfleger angesteckt – weitere Fälle von Übertragung Mensch auf Tier

Heute früh schlug die Meldung ein, dass der Virus auch bei einem Tiger (Quelle hier) aus dem yZoo in New York aufgetaucht sei, der sich mutmaßlich bei einem infizierten Pfleger angesteckt habe. Zwar geht es dem Tiger relativ gut, er leide aber unter Symptomen wie Husten.

Zudem wurden mehrere Fälle bekannt, in dem der Erreger mutmaßlich von Menschen auf Haustiere übersprang. So wurden zwei Hunde in Hongkong und eine Hauskatze in Belgien positiv auf das Coronavirus getestet.

Mein Fazit

Erstaunlich? Nein, für mich nicht. Da eine Theorie besagt, dass der ,,Auslöser“ der Genuss von Fledermaus-Suppe war, ist es doch nur wahrscheinlich, dass er auch Tiere erreicht. Ein Test hat ergeben, dass sich das Coronavirus zwischen Katzen übertragen soll. Was ist dran an den Gerüchten? Wie kann ich mein Haustier vor dem gefährlichen Virus schützen? Oder kann man sich bei Hund und Katz gar selbst anstecken?

Kann der Virus von Hunden auf Menschen übertragen werden?

Bildschirmfoto 2020-03-21 um 23.05.04

Mittlerweile wurde viel untersucht. Fälle, bei denen Menschen sich durch ihre Haustiere infiziert hätten, sind mir bei meiner ganzen Recherche nicht untergekommen, sondern ,,nur“ mutmaßliche  Übertragungen von Mensch auf Tier. Ist es also im Bereich des Möglichen, dass dies passieren könnte?

In Hunden hält sich der Virus anscheinend nicht, also vermute ich einmal, dass die Gefahr, dass Hunde selbst nicht virulent sind. Allerdings können solche, die Kontakt mit einer infizierten Person haben /hatten, den Virus insofern übertragen, indem die Hunde ggf. durch Tröpfcheninfektion noch Viren auf dem Fell haben, die bei dem Kontakt an Dritte weitergegeben werden könnten.

Was bedeutet das für die ,,Gasigänger“?

Hunde schnuffeln überall herum, vor allem da, wo vorher ein anderer Hund war … Sind sie womöglich mitverantwortlich, dass sich das Virus immer noch so stark verbreitet?  Auch wenn die Wissenschaftler (zumindest noch) grünes Licht geben. Was ist mit obigen Daten? Was bedeuten sie  für unser Verhalten?

Längst bin ich dazu übergegangen,

  • andere Hunde nicht mehr anzufassen, obwohl mich in unserem Viertel fast alle Hunde kennen, da unser Pferdestall an einer beliebten ,,Gassirunde“ liegt. Und da ich das Glück habe, zwei Hunde zu haben, die ihre sozialen Kontakte zur Not auch miteinander ausleben können, gibts
  • aktuell kein ,,Spiel mit Freunden“. Schlimmer ist es, wenn ein Hund alleine lebt.
  • Wenn der Hund aber tatsächlich stark unter ,,Isolation“ leidet (was bei vielen Hunden aber gar nicht der Fall ist) sollte man sich wenigstens auf einen Hunde-Sozialpartner zu beschränken.
  • In meinen Augen gilt auch hier: Wir wissen leider (noch) nicht, mit was wir es genau zu tun haben! Deshalb sollten wir, wie bei so vielen Dingen in diesen Tagen, besser Vorsicht als Nachsicht walten lassen!

Was bedeutet das für Katzenhalter?

Hierzu ist die isolierte Datenlage in der Tat etwas prekär, wobei sich die Wissenschaftler  allerdings klar ausdrücken, dass sie keine Gefahr für Katzenhalter sehen. Nun gibt es sicher Corona-Stämme, die Katzen infizieren, aber dem Menschen nichts ausmachen, soviel ist sicher. Ich sehe leider in dem Fall, dass Wissenschaftler sich nicht so ganz festlegen können, wie das anders herum ist. Allerdings sind Katzen eigentlich eher Einzelgänger. Von Vorteil ist es sicher, wenn sie kastriert oder sterilisiert sind, weil sie dann weniger Berührungspunkte haben. Katzen, die nicht direkt mit anderen Katzen in Kontakt kommen, können sich weit schwerer anstecken, als solche die ,,dauernd aufeinander hocken“ im wahrsten Sinne des Wortes. So würde ich hier für die Einschätzung der möglichen Eigengefährdung darauf achten, zu welchem Verhalten die Katze tendiert. Wenn sie kaum mit anderen Katzen zusammen ist (was natürlich nicht ganz einfach zu beurteilen ist) würde ich, aufgrund der Aussagen der Wissenschaftler, die von ,,keiner “ Gefahr ausgehen, erst einmal keine Probleme sehen. Ansonsten würde ich bei dem Kontakt doch etwas vorsichtiger sein, mir die Hände waschen etc. und wenn die Katze typische Symptome bekommen sollte, (v.a. Husten, ggf. Appetitlosigkeit) sie ggf. sie solange in einem Raum isolieren und den Kontakt nur unter Vorsichtsmaßnahmen wagen.

Eine genaue öffentliche Einschätzung der Sachlage fehlt, weil die Datenlage zu dünn ist…

Dies ist allerdings nur meine Einschätzungen und nicht die öffentliche Empfehlung, die ich so nirgends gefunden haben. Warum eigentlich nicht?  Nun, darauf fällt mir nur das Verhalten der Ägyptischen Tierhalter ein, die sich einfach von ihren Tieren trennen. Für mich absolut keine Lösung und auch keine Notwendigkeit mit unserer dünnen Datenlage, deren Ergebnisse in meinen Augen eigentlich  viel zu schwach sind, um überhaupt Aussagen daraus ableiten zu können ….

Ich hoffe, ich habe Euch vor Augen geführt, dass hier auch der gesunde Menschenverstand greifen muss und nach wie vor jeder auch selbst ein Stück weit Verantwortung trägt, den Virus in Schach zu halten!

Euch trotz allem einen wunderschönen Frühling,

Eure Nessy!

 

 

 

 

 

Ein Kommentar zu „Corona – Update Special Vierbeiner – SARS -CoV-2 ( Covid-19 ) auch auf / durch Tiere ( Hunde / Katzen ) übertragbar?

  1. Guten Morgen liebe Nessy! Ich hatte diese Meldungen ebenfalls sehr konzentriert verfolgt, wunderte mich aber, dass ein Pfleger einem Tiger so nah kommen kann, und über einen längeren Zeitraum, dass dieser sich infizieren konnte. Meine Jungs halte ich schon seit Wochen von anderen Hunden fern und von Menschen sowieso, da ich die Streichelei bei meinen Jungs nicht einreißen lassen wollte, denn es ist eine unart fremde Hunde anzufassen, was bei dir ja anders ist, weil du viele Hundebesitzer von der täglichen Runde kennst. Gleich machen wir mal eine große Runde an den Pferdekoppeln vorbei, denn dort ist derzeit nicht viel los, während andere verschwiegene Wege gerade aussehen, als ob es die Sylter Flaniermeile wäre 😉 Bleib bitte gesund und munter ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.