Anti Aging / Forever Young: Woran man Schönheits-Eingriffe erkennt …

Hallo Ihr Lieben!

Spiegelbild (7)

Diese Frage wurde mir schon oft gestellt, wenn ich Patienten, die zu mir in die Praxis kamen, ihre noch so kleine Schönheit-OPs buchstäblich an der Nasenspitze angesehen habe! Damit auch Ihr ,,zu Experten“ werdet, möchte ich heute dieses Thema einmal etwas genauer aufarbeiten…

Natürlich habe ich es in sofern leicht, als dass ich gut sichtbar das Alter jeder Patientin vor mir auf dem Computer erkennen kann. Da ist es nun mal nix mit dem Mogeln. Trotzdem gibt es einige Indizien, die ich Euch nachher verraten werde. Dazu muss ich ergänzen, dass es in seltenen Fällen trotzdem sein kann, dass so ein ,,Indiz“ von Natur aus vorkommt. Dies sollte wir gerade dann in Betracht ziehen, wenn wir es vielleicht, wenn wir ehrlich sind, bei manchen Personen gar nicht soo genau wissen wollen… Es ist schließlich manchmal schöner, mit einer Illusion zu leben. Auf der anderen Seite finde ich die Tatsache, dass jemand etwas ,,hat machen lassen“ eigentlich auch gar nicht soo schlimm, wenn der Betroffene es nicht aus den falschen Beweggründen getan hat. Dies möchte ich kurz erläutern!

Die ,,richtigen“ Beweggründe …

Unsere ,,Gesellschaft“ ist oft gnadenlos! Lange war es so, dass die Zeitschriften bei Promis jedes Fältchen und jedes Gramm Fett zuviel zerrissen haben  und die Jugend in den Himmel gehypt hat… Nun fragt Ihr natürlich zu Recht, warum man das eigentlich mitmacht. Wenn Ihr tolle Leute um Euch habt und keinen Beruf in der Medienbranche ausübt, ist es wirklich eine persönliche Sache und eigentlich, logisch gesehen, überflüssig.

S1160045 (8)
Katja Burkard  –  ich bewundere sie, weil sie ein charismatischer und sympathischer Mensch ist, bei dem es völlig egal ist, ob und was er hat machen lassen!  In ein paar lächerlichen Jährchen, die uns trennen, möchte ich schon auch, wenn ich ehrlich bin, noch so gut aussehen wie sie…     

Die Normen der heutigen Gesellscbaft präferieren leider trotz vordergründiger Toleranz immer noch die junge, faltenfreie Einheits-Schönheit

Aber was, wenn man sieht, dass jüngeren, schöneren Menschen eindeutig der Vorzug gegeben wird? Wenn man merkt, dass man benachteiligt ist, weil man nicht dem gängigem Schönheitsideal entspricht? Versteht mich bitte nicht falsch! Genau wie Ihr bin ich der Meinung, das es optimal wäre, wenn sich unser gesamtes Gesellschafts-Ideal-Bild, wie es in den Medien zum Großteil immer noch propagiert wird, wandeln würde und die Schönheit der Erfahrung älterer Menschen wieder mehr in den Vordergrund gerückt würde. Denn auch gepflegte, ältere Menschen, die sich nicht verstellen, können wunderschön sein! Aber dennoch muß man auch der Realität ins Auge blicken und für manche bedeutet es, trotz aller ,,Schönrederei“ im wahrsten Sinne des Wortes,  einen Vorteil zu haben, wenn sie sich, wie auch immer, verschönen lassen.

Umdenken fängt bei uns selbst an!

Aber wenn man in der Situation ist, wählen zu können, sollte man sich schon genau überlegen, was man damit eigentlich erreichen möchte und ob es nicht sinnvoller ist, eine Lanze für die natürliche Schönheit zu brechen und sie mutig zur Schau zu stellen… So übrigens geschehen bei der Sportalm – Modeschau Sommer 2017 ! Es war  toll, als die Töchter mit ihren Müttern über den Laufsteg marschiert sind und auch die Models zum Teil schon über 50 waren!

Okay, auch ich mag mich möglichst glatt sehen! Aber Botox oder Filler waren bis jetzt noch nicht auf dem Programm. Trotzdem will ich ehrlich sein: Wenn es bei mir noch schrumpeliger wird, werde ich das vielleicht auch machen. Hingegen kann ich mir allerdings Operieren im Dienste der Schönheit aktuell gar nicht vorstellen!

Nun hat mich der liebe Gott aber auch so gemacht, dass ich keine allzu großen Macken habe!  Hätte ich jetzt aber Dumbo-Ohren oder ähnliches, sähe die Sache vielleicht wieder ganz anders aus! Natürlich können auch die bei manchen Menschen wunderschön und individuell wirken! Manchmal sind es schließlich genau solche kleinen Ecken und Kanten, die jemanden aus der Masse hervorheben und sympathische machen!

Es gibt nicht nur Schwarz und Weiß!

Dennoch kann und mag ich niemand verurteilen, der sich dazu entschließt, sich operativ verschönern zu lassen, denn ich kenne die Geschichte nicht , die hinter der Entscheidung steht. Nur möchte ich unter anderem mit Posts wie diesem dazu beitragen, dass sich zum einen niemand mehr gemüssigt fühlen muß, sich aufgrund möglicher Verurteilungen durch die Gesellschaft medizinischen Eingriffen, das Aussehen betreffend, zu unterziehen. Und zum anderen möchte ich Euch auch bitten  – ich weiß natürlich, dass meine Leser so etwas nicht tun  – andere davon abzuhalten, ihre Mitmenschen aufgrund von natürlichen Alterungserscheinungen oder anatomischen Varianten zu kritisieren oder zu benachteiligen!

Kommen wir aber, nachdem das geklärt ist, zurück zur eigentlichen Frage:

Woran sieht man es nun, wenn etwas gemacht wurde?

Fangen wir an beim

,,Face-Lifting“

Die große Variante des Liftings ist sehr invasiv und mit relativ hohen Risiken verbunden. Natürlich erkennt man, dass was gemacht wurde in der relativ langen Heilungsphase von mehreren Wochen. Erst dann kann man übrigens auch den Erfolg oder Mißerfolg,  sehen.  Es gibt verschiedene Vorgehensweisen. Eine davon ist, die Haut abzulösen, das Muskel – und Bindegewebe zu straffen und alles ein wenig zurechtzurren.  Danach wird die Haut wieder festgenäht. Eine leicht Vernarbung  unter der Haut ist durchaus erwünscht, um ihr auch in Zukunft Festigkeit zu verleihen. Die Schnitte werden wenn möglich in die Haare gelegt und vor dem Ohr in die Falte, die dort verläuft, so sind sie, bei guter Wundheilung, später die Narben kaum sieht. Also heißt es, genau hinsehen! Wenn es gut gemacht ist, ist es relativ schwer zu erkennen. Am ehesten natürlich durch Vorher-Nachher-Bilder  und dadurch, dass die Mimik leicht eingeschränkt sein kann oder mit der Zeit unter der Haut kleine Unregelmäßigkeiten durch die Nähte entstehen…  Es gibt auch natürlich auch noch andere Varianten des Facelifts.  So wird die Haut untertunnelt, Fäden gelegt, überschüssige Lappen entfernt, Fettdepot entfernt, Gelkissen in die Bäckchen gelegt, Näschen verschmälert, Augenlider angehoben, Tränensäcke entfernt … Die Fantasie unserer Docs sind quasi keine Grenzen gesetzt, doch spätestens dann, wenn man den Bauchnabel zu Mund umformen muss, sollte man vielleicht aufhören … Das ist natürlich Quatsch aber als ich zum ersten Mal bei so etwas zugesehen habe, fand ich diese relativ ,,brutalen“ Operationen doch ziemlich grottesk! Nun wird in Deutschland Ganze möglichst natürlich aussehen zu lassen, aber wer genau beobachtet, kommt einer Op trotzdem  ,,auf die Schliche“!

Botoxinjektionen

Wie viele von Euch wissen mögen,werden einfach Muskeln lahmgelegt, damit die  Haut nicht mehr kontrahieren kann – und sich so, logischerweise auch keine Falten mehr bilden. Vor allem die ,,Zornesfalte“  wird so zum Verschwinden gebracht. Es wird aber auch bei Krähenfüße (Fältchen beim Zusammenkneifen der Augen). Längsfalten am Hals, herabgesunkene Mundwinkel und starken Grübchen am Kinn eingesetzt.

Filler aller Art wie Hyaluronsäure, ,,New Fill“, Eigenfett, …

Damit wird die Haut an verschiedenen ,,Einsatzgebieten “ aufgefüllt, vor allem aber an Falten (z.B. Naso-Labial-Falte, Krähenfüße, die Wangenknochen).

Wenn man das (schon relativ unnatürliche) Schönheitsideal vor allem der amerikanischen Beauty-Docs kennt, entwickelt man auch schnell einen Blick dafür, wann dieses ,,Bild“ so übertrieben wirkt, dass es quasi nicht echt sein kann…

Werfen wir einen Blick auf dieses Ideal und durchforsten wir die Gesichter nach (künstlichen) Anpassungen an dieses Ideal. Übrigens war es in den 90 gern besonders krass: Bo Derek, Julie Andrews, Linda Evans… sie alle schienen den gleichen Beauty-Doc gehabt zu haben…:

Zeichen für die Anwendung von Lifting, Botox & CoIMG_5129 (3)

  • Glatte Stirn, nicht zu hoch und nicht zu tief. Um dies zu erreichen, werden auch gerne ein paar Haare verpflanzt, die dann letztendlich doch etwas spärlicher sind, woran man den mißglückten Trick erkennt.
  • Die Stirn ist so glatt, dass sie gerne auch einmal ,,wie poliert“ glänzt… (weil die Unterhaut ja eigentlich schon ganz dünn ist…). Auch Puder täuscht nicht darüber hinweg, dass kaum noch Poren vorhanden sind
  • Und die glatte Botox – einer Glatten Stirn –  wenn sie durch Botox erzielt wird:Eine Nebenwirkung ist hier das Absinken der Augenbrauen zur Mitte hin, die aber bei geübten Anwendern eigentlich nicht vorkommen dürfte. Trotzdem sieht man diese Veränderung relativ oft. Außerdem kann man ebenfalls nicht selten noch kleine Einstichstellen von den Spritzenkanüle sehen
  • Schräge Katzenaugen – Bei manchen mißglückten OP´s werden die Augen allerdings dabei immer kleiner wie bei der Dame auf meinem Beitragsbild ganz oben …
  • Manche mögen keine Schlupflider – bei genauem Hinsehen kann man eventuell eine Narbe erkennen, besonders, wenn diese nicht genau in der Lidfalte liegt oder der Chirurg übertrieben hat und kaum mehr eine Lidfalte da ist… Allerdings verdanken Claudia Schiffer und Tatjana Patitz ihren leicht verruchten Blick sicherlich dieser Variante…
  • Hohe Wangenknochen – Knochen sehen aus wie Knochen und nicht wie Polster und sind auch nicht dellig!
  • Pralle Haut – die Konturen werden wieder runder, man sieht sgenannte ,,Fillerbäckchen“
  • kaum sichtbare Nasolabialfalte – da sie durch Muskelstränge gebildet werden, die unter der Haut liegen, wird die falte einfach aufgefüllt, so dass eine Vertiefung da ist, diese aber nicht in einer scharfen Linie, sondern eher in einem ,,runden Graben“ verläuft…

Wenn es interessiert : Hier kommt Ihr zu den Stars, die sich unters Messer gelegt haben … oder auch da …

So, jetzt wisst Ihr Bescheid und könnt doch einige ,,Junggebliebene“ wenn auch nicht auf den ersten, so vielleicht doch auf den zweiten Blick entlarven … um Euch dann doch lieber an der lieben Ausstrahlung und er freundlichen Art des Menschen zu erfreuen – so jedenfalls mein Tipp!

cropped-img_2179(1)

 

So wünsche ich Euch heute eine wunderschöne Zeit mit vielen lieben Menschen um Euch herum! Den wie es schon im Buch ,,Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry hieß: ,,Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar!“

In diesem Sinne – Alles Liebe, Eure Nessy

 

Verfasst von

Ich bin jemand, der meist positiv und neugierig durchs Leben spaziert. Mich fasziniert das Alltägliche wie auch das Besondere und ich bin dankbar, mich mit den schönen Dingen des Lebens wie mit meiner Familie, Pferden und Hunden, Natur und Medizin beschäftigen zu dürfen. Ich bin eine kleine Fashionista und schreibe und zeichne gerne .. Diese Themen lebe ich auch auf meinem Blog ,,Salutary Style" aus... Hello, I´m a girl with lot´s of interests: Not only fashion, beauty and lifestyle but also family, animals, medicine , writing, reading and riding.

18 Kommentare zu „Anti Aging / Forever Young: Woran man Schönheits-Eingriffe erkennt …

  1. Katja Burkhard mag ich auch, vor allem habe ich diese auch schon auf mehreren Events getroffen und ganz locker mit ihr geplaudert. Allerdings finde ich gerade bei ihr eindeutige Zeichen für Botox. LG Petra

    1. … Liebe petra! Danke für Deinen tollen Kmmentar! Deshalb habe ich das Bild von Katja und mir ja genommen. ich denke, man sieht die Unterschiede ganz klar! . Die runden Gesichtsformen bei ihr kommen durch Filler, die Stirn durch Botox. Aber das machen andere Leute ja auch und wenn ich einmal die 50 überschritten habe, werde ichvielleicht auch darüber nachdenken, wobei ich mich aktuell noch so gut leiden mag, wie ich halt bin. Alles Liebe, Nessy

  2. Na ja, ich bin bald 51 und an Botox für die Stirn habe ich auch schon gedacht. Ich müsste mir aber die Zeit dafür nehmen und ich weiss nicht was mein Mann dazu fände. Wenn der dann ständig doofe Sprüche macht, wäre es auch doof.
    Aber zum Beispiel die leichten Lachfalten an den Wangen würde ich NIE weg Spritzen lassen, die passen zu mir.

  3. Hmmm. Ich habe mich ehrlich gesagt, noch nie bewußt gefragt, ob jemand hat „was machen“ lassen. Und aufgefallen ist es mir auch noch nicht. Was mir aber auffällt, wenn Menschen plötzlich um Jahre älter aussehen. Wie z.B. bei einer Freundin, deren kleiner Bruder sich letztes Jahr Weihnachten das Leben genommen hat.

    Mir entzieht sich auch der Vorteil, jünger auszusehen, als man ist. Vielleicht sage ich beim nächsten mal einfach 55, falls die Sprache drauf kommt und man mich nicht kennt.

    LG Sunny

  4. Meine Schlupflider werden mit der Zeit immer stärker, besonders an einem Auge, so dass ich, wenn sie Probleme machen sollte, diese auch operieren lassen würde.

    Früher habe ich immer gesagt, niemals Schönheits-OPs und ich denke eigentlich immer noch so, aber man kann jetzt mit 46 immer mehr verstehen, warum sie das machen, aber akzeptieren trotzdem nicht. Natürlich würde ich gerne meine faltige Stirn mit Botox behandeln lassen, aber mir sind die Risiken einfach zu groß. Über die solltest Du mal schreiben, was alles passieren kann.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    1. Danke Dir für Deinen guten Kommentar!Übrigens gibt´s jetzt eine Laser-Methode gegen Schlupflider, die ganz gut funktionieren soll (Plex Soft Surgery) schau einfach unter Schlupflider auf meinem Blog nach, da sind die Infos zusammengefasst, obwohl ich Dein Aussehen hübsch und stimmig finde! Aber ich weiß, dass man selbst oft anders darüber denkt! Auch ich habe schon darüber nachgedacht, war ja früher sogar einmal bei einem Beratungsgespräch, aber plötzlich fand ich meine Augen dann gar nicht mehr soo schlimm! Es gibt übrigens auch so kleine schmale, fast durchsichtige Pflaster, die man in die Lidfalte kleben kann (wonderstripes). En Botox-Sonderartikel? Mach ich! Vorher soll ich noch über Osteoporose und Haarausfall schreiben … Mal sehen! Alles Liebe, Nessy

      1. Ja, bitte über Osteoporose und Arthrose auch. Habe beides.

        Noch sind meine Lider so weit ok, aber in 10, 15 Jahren könnte es schon anders aussehen. Mal sehen, wie schnell der „Verfall“ bei mir voran schreitet. *lach*

        Von den Wonderstripes habe ich schon gehört, aber noch nicht ausprobiert.

      2. Das finde ich auch! Ich denke, dass Schlupflider vor allem dann ein Thema sind, wenn sie wirklich Schwierigkeiten beim Sehen machen. Aber ehrlich gesagt, sind wir da beide hoch ziemlich weit entfernt… Und wer will nicht Ähnlichkeit mit Claudia Schiffer haben? Obwohl… Eigentlich auch nicht unbedingt! Da bleiben wir doch lieber wir, oder? 😉 Alles Liebe, Nessy

  5. Liebe Nessy, interessanter Beitrag. Ich finde es nicht schlimm wenn man eine Kleinigkeit machen lässt, Filler, Botox etc. . Große Operationen, unter Narkose, würde ich mir aber sehr genau überlegen und kann es manchmal nicht nachvollziehen, wie z.B. die heutig gängigen Genital- Ops.
    Schönen Montag, liebe Grüße Tina

    1. Liebe Tina! Danke für Deinen tollen Kommentar! Natürlich hast Du recht. Bei allen rein ,,optischen“ Verbesserungs-Op´s sollte man das Risikos einer echten Operation genau abzuwägen…
      Manchmal werden aber ,,verschönernden“ Genital-OP´s auch aufgrund medizinischer Ursache durchgeführt, die nur ein wenig peinlich klingen… Und zwar leiern die Schamlippen bei manchen Frauen im Alter, oder auch schon in jungen Jahren nach Geburten, regelrecht aus. Das gibt manchmal richtige ,,Lappen“, die nicht selten 5 cm oder mehr nach unten ,,hängen“. Dadurch kommt es häufig zu echten Problemen. So gibt es beim Fahrradfahren oder bei manchen Reiterinnen häufiger kleine Verletzungen, nicht zu vergessen auch die Schmerzen, die das dauernde Reiben verursacht und manchmal kommt es auch zu ,,sonstigen“ Problemen… Naja, weisst schon… Aber Du kennst sicher auch Fälle bei Patienten, bei denen man dem Kind einen anderen Namen gibt, damit man besser damit umgehen kann… Aber das nur am Rande und das ist ja auch nicht gemeint 😉 Alles Liebe, Nessy

  6. Was soll ich als Mann dazu sagen, obwohl diese Gattung ja jetzt viel häufiger zum Schönheitsdoc rennt. Ich liebe jede Falte meiner Frau (sofern vorhanden), denn darin stehen die gemeinsamen Jahre geschrieben und keines möchte ich missen. Meine Stirn ist glatt, aber nur weil ich nicht zum dauernden runzeln neige. Du siehst gut aus liebe Nessy, auch in ein paar Jahren und das ist ebenfalls eine Wahrheit die jeder für sich selbst erkennen muss.

    1. Lieber Arno! Danke Dir, das hört natürlich jede Frau gerne ;-). Natürlich berate ich ja die Leute, wie sie jung bleiben können und da sollte ich selbst natürlich meine beste Werbung sein. Aber gerade deshalb muß ich mir natürlich auch genau überlegen, ob ich irgendwann mit dem ,,Spritzen“ anfange, denn eigentlich gilt Mogeln nicht! Zudem sind die plötzlichen Runzeln bei Frauen zwischen 50 und 55 Jahren natürlich hormonell bedingt. In dem Moment, wenn dem Organismus Hormone fehlen, fängt er einfach an, zu schwächeln. Die Fehlauswertung der WHI Studie 2002 und die ,,Entdeckung“ des natürlichen Östrogens zur Substitution wird bald in den Köpfen der Frauen angekommen sein… Außerdem ist die protektive Wirkung bezüglich des kardiovaskulären Risikos und der Osteoporose auch nicht von der Hand zu weisen… So wird das nicht nur körperlich, sondern auch kosmetisch zu signifikant ,,Jüngeren Älteren“ führen … Zudem haben wir nun auch mit kalt sterilisiertem Kolostrum ein Kosmetikum, bei dem wahrscheinlich tatsächlich eine positive Wirkung der Wachstumsfaktoren auf die Haut feststellbar ist (Solubia Vital). Ich zumindest war wirklich verblüfft und meine Mitanwenderinnen durch die Bank auch! Man wird sehen… Dazu wird bald auch noch einmal ein Post kommen! Alles Liebe, Nessy

  7. Liebe Nessy,

    ein toller Post! Ich selbst mag auch einige Dinge an mir nicht – wie z. B. meines Zornesfalte – aber bislang war es bei mir kein Thema, da nachzuhelfen. Einfach, weil ich es natürlich finde, dass man altert.
    Aber ich denke, jeder der einen Eingriff machen lässt, hat einen Grund dafür. Und nur er selbst kann das entscheiden. Ich verurteile definitiv niemanden, der Eingriffe für die Schönheit machen lässt.

    Liebe Grüße,

    Tabea
    http://tabsstyle.com

    1. Liebe Tabea! Eine klasse Einstellung! Übrigens ein kleiner Tipp zu Deiner ,,Zornesfalte“(die ja nur darauf hinweist, dass Du öfters einmal angestrengt schaust!). Auch ich habe manchmal so eine. Achte einfach einmal darauf, in welchen Situationen Du Deine Stirn so anstrengen musst. Vielleicht, wenn die Sonne zu grell ist, oder Du Dich sehr anstrengst? Manchmal kann man an solchen Situationen etwas ändern… Ich persönlich habe das ..Solubia Vital Hautbalsam“,eine der wenigen Kosmetika, die ich wirklich gut finde, auf meinem Schreibtisch stehen und immer, wenn ich die ,,Angestrengt-Falten“ mache, greife ich dazu und massiere mir die Stirn und die Schläfen damit, indem ich mit den Fingerspitzen sanften Druck ausübe. Der natürliche Duft tut mir gut und das Massieren ist nicht nur gut gegen die Falten. sondern auch für das, was dahintersteckt. So halte ich mein ,,Denkerfältchen“ in Schach… Vielleicht ist ein ähnliches ,,Ritual“ ja auch was für Dich?
      Alles Liebe, Nessy

      1. Liebe Nessy,
        das ist ein sehr schöner Tipp! 🙂 Ich werde mal auf die Situationen achten, in denen ich meine Stirn kräusel und Deinen Tipp befolgen. Hört sich sehr hilfreich an 🙂
        Hab einen schönen Wochenstart,
        Tabea

  8. Das wird sich noch dauern, bis Du wirklich jemals über einen Schönheitseingriff nachdenken musst, denn Du siehst einfach bemerkenswert jung aus! Ich denke, im Gegensatz zu Dir würde ich es aber nicht erkennen, wenn jemand einen Eingriff hinter sich hat. Für mich sind solche Eingriffe ohnehin ausgeschlossen, ich würde es mir nämlich niemals verzeihen, wenn da was schief gehen würde … Dann schon lieber in Würde altern 🙂
    Danke Dir für diesen wieder sehr interessanten Post!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    1. Danke Dir , Liebe Rena! Das ist eine gesunde Einstellung! Obwohl bei der Spritzerei relativ wenig schiefgeht… Unabhängig davon finde ich Anti Aging dann toll, wenn man einem Menschen ansieht, dass er eine klasse Ausstrahlung hat ! Abgesehen davon kann ich bei Dir auch kein Fältchen entdecken … Alles Liebe und ein tolles Wochenende, Nessy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s