Good bye, Christine! Abschied von einer Freundin im Geiste – Christine Kaufmann ist tot!

Liebe Christine,

IMG_1311 (2)
Christine Kaufmann auf dem Verkaufskanal, Quelle dpa

in Deinem Buch : ,, Normal müßte man sein“ schreibst Du von einem Erlebnis im Rahmen Deiner Geburt von Allegra: ,, … im Gegensatz zur ersten Geburt war ich nicht mehr fügsam, sondern kaum noch zu bändigen. Meine Schmerzen ließen mich etwas seltsames erleben. Im Kreißsaal stieg ich plötzlich an die Decke und konnte von oben sehen, wie ich schreiend unten lag. Als Allegra herauskam, zoomte ich mich zurück…“

Ob Du Deine letzten Stunden, im Krankenhaus an Geräte angeschlossen, Deine weinenden Kinder um Dich herum, eine Filmbranche in Schockzustand über Deine plötzlich bekanntgewordene Krankheit, noch von außerhalb Deines Körpers miterleben konntest? Ich wünsche es Dir! Denn irgendwie finde ich die Vorstellung, einfach zu sterben, ohne sich dessen auch nur ein Funken bewußt zu sein irgendwie … seltsam! Einfach so, zu gehen,  einschlafen, ohne aufzuwachen… Oder ist das sogar besser? Aber es ist müßig, darüber nachzudenken!

Vor kurzen hast Du in einem Interview sinngemäß noch gesagt:

,, Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich wünsche mir kein langes Leben, sondern ein gutes. “

Du wolltest nicht lange leiden! Das ist Dir nun, Dank Deiner Kinder und einfühlsamer Ärzte, erspart geblieben. So blöd es klingt, ich glaube, so wie es war, war für Dich okay!

Dir war es  immer wichtig, Lebensweisheiten mitzuteilen. Ich denke, es liegt an den außergewöhnlichen Erfahrungen, die Du gemacht hast!

„Good bye, Christine! Abschied von einer Freundin im Geiste – Christine Kaufmann ist tot!“ weiterlesen

Medizin: Beauty/Anti Aging: Wunderwerk der Natur – Colostrum! Teil 4 : Auswertung meiner persönlichen Testergebnisse/ Colostrumkapseln – Inhaltsstoffe, Anwendungsmöglichkeiten, Literatur

Hallo Ihr Lieben!

IMG_1187 (4)
Auch, wenn es ein komisches Gefühl ist… Die sogenannte ,,Biestmilch“ schmeckt süßlich-vanillig, und …ein wenig schleimig! Nicht jedermanns Geschmack – aber mega-gesund!

Heute komme ich zum letzten Teil meines Colostrum-Versuches!

 

Ihr wisst, dass ich, auch als Ärztin, immer bemüht bin, die besten Substanzen zu finden, wenn es darum geht, den Körper in seiner Funktion optimal zu unterstützen! Bei der heutigen Art, uns zu ernähren, sind wir zwar auf der einen Seite kalorisch leicht überernährt, auf der anderen Seite haben wir aber oft einen Mangel an den Stoffen, die wir wirklich brauchen!

Das Problem der Nahrungsergänzungsmittel ist, dass der Körper für das Zusammenspiel aller Funktionen viele verschiedene Stoffe benötigt, wobei die Gabe eines einzelnen, z.B. Vitamin C, den Körper nicht optimal zu unterstützen vermag! Dies konnte in Studien eindrucksvoll gezeigt werden. Es war zum Beispiel sogar so, dass Raucher, die isoliert  Vitamin  C einnahmen, eher Krebs bekamen… In meinen Augen ist das auch nicht wirklich verwunderlich! So wird ein Kuchen auch nicht besser, wenn man einfach mehr Butter hineintut, weil sie, in Maßen verwendet, einen tollen Geschmack ergibt!

Diesen ,,negativen Mono-Effekt“ bei der Gabe einzelner Stoffe, z.B. einzelner Vitamine, hat die Wissenschaft schon vor Jahren bemerkt und ist deshalb vermehrt  auf natürliche Substanzen zurückgekommen, die oft aus mehreren Hunderten oder gar Tausenden von verschiedenen, optimal abgestimmten  Einzel-Stoffen  beruhen!

Das Problem ist jedoch die gleichbleibende Qualität und Zusammensetzung, die oft von äußeren Einflüssen abhängt. Deshalb produziert man nun natürliche Nahrungsergänzungsmittel unter gleichbleibenden, optimalen Bedingungen. In Bezug auf Colostrum als Nahrungsergänzungsmittel, um das es hier geht, ist noch anzumerken, dass es als Substanz   tierischen Ursprungs den menschlichen Bedürfnissen noch mehr entspricht, als pflanzliche, weil die Zusammensetzung ählicher ist…

Díe hier getesteten Kapseln aus Colostrum können aber weit mehr, als nur den Körper als  optimale Nahrungsergänzung zu dienen. Diese Vormilch, die Kälbchen in den ersten Lebenstagen gegen die Keime der Umwelt wie ein natürliches Antibiotikum schützt und die dafür sorgt, dass es möglichst schnell kräftig und stark wird, um optimal vor ,,seinen Feinden“ fliehen zu können, ist eine äußerst erstaunliche Substanz, die schon aufgrund ihrer Inhaltsstoffe Großes vermuten läßt.

Ich habe die Kapseln 30 Tage eingenommen. Zwei am Tag im Frühjahr. Aber in dieser relativ infektionsträchtigen Zeit, in der meine Umwelt mit Erkältungskrankheiten und Durchfallerkrankungen gekämft hatte, bin ich kein einziges Mal krank geworden… und habe mich pudelwohl gefühlt!  Mein dauer-verschnupftes Näslein besserte sich, mein Gewicht änderte sich, offen gestanden, nicht wesentlich… Allerdings kann ich dem Testprodukt deshalb keinen Vorwurf machen, da ich, offen gestanden, schon vorher Idealgewicht hatte und ich meine Gewohnheiten auch nicht verändert habe!

Die Frage ist nun, was Colostrum im Menschen tatsächlich bewirken kann! Um Euch meine Gedankengänge ein wenig näher zu bringen, habe ich unten zum einen die Inhaltsstoffe, zum zweiten die möglichen Wirkungen und zum dritten die interessantesten bisher veröffentlichen Studien zum Thema ,,Colostrum“ zusammengestellt!

Als erstes berichte ich Euch also über

die wichtigsten Inhaltssstoffe

1. Wachstumsfaktoren

Wachstumsfaktoren und -Hormone (IGF-1, IGF-2, TGF-Beta, GH, IGFBP-3, Kortisol, LH, FHS, Prolaktin, Testosteron, Estradiol, Progesteron, FT 3, FT 4, TSH, Calcitonin, PTH, Insulin, Osteocalcin, DHEAS,EGF, und FGF ) sind Proteine, die den Zellen Informationen bezüglich des Zellwachstums und des Stoffwechsels weiterleiten. Auf diese Weise fördern sie die Stärkung des körpereigenen Immunsystems. Die Haut und das Bindegewebe wird angeregt, sich zu reparieren und sogenannte Stammzellen, das sind die ,,Urzellen“ aller Zellen, die noch nicht differenziert sind, entwickeln sich weiter,  wodurch die Zellerneuerung vorangetrieben wird

2. Telomerase

verlängert die Telomeren, die Enden der Chromosomen, die bei jeder Zellteilung kürzer werden. Dadurch leben die Hautzellen länger.

3. Lactoferrin

Chemisch gesehen handelt es sich um ein Transferrin, welches im Organismus viele Aufgaben, insbesondere auch zur Infektabwehr hat. So wirkt es antibakteriell, indem es Bakterien das für sie lebensnotwendige Eisen entzieht.

Außerdem ist es als Protease in der Lage, Proteine des Krankheitserregers Haemophilus influenzae zu zerstören.So können Atemwegsinfektionen, die durch diesen Keim ausgelöst werden, verhindert wirken. Außerdem wirkt es gegen Shigella und pathogenen Escherichia coli .

4. Glykoproteine

sind unter anderem  strukturelle Bestandteile von Zellmembranen und  von Schleim, so schützen sie die Zellwände des Magens vor Verdauungsenzymen und Magensäure und dienen der Zellinteraktion . Manche Hormone bestehen aus Glycoproteinen (z. B. Thyreotropin, hCG) und sie bilden wichtige Bestandteile des Immunsystems (Immunglobuline, Interferone)

5. Mineralien

Selen (SE), Phosphor (P), Chrom (Cr), Zink (Zn), Natrium (Na), Kalium (K), Kalzium (Ca), Magnesium (Mg), Eisen (Fe), Kupfer (Cu), Mangan (Mn), die unter anderem für den reibungslosen Ablauf an den Zellmembranen  verantwortlich sind.

4. Vitamine

Retinol (Vitamin A), Thiamin (Vitamin B1), Riboflavin (Vitamin B2), Pyrodoxin (Vitamin B6), Cobalamin (Vitamin B12), Folsäure (Vitamin B9), Vitamin C, Cholecalciferol (D3), Tocopherol (Vitamin D3), Ubichinon (Q10), Pantothensäure (Vitamin B5), Nicotinamid (Vitamin B3)

Diese werden benötigt, um den  Ablauf des Stoffwechsels aufrecht zu erhalten. Aber auch für die Blutbildung, das Immunsystem, zum Schutz vor Oxidation und für die Nerventätigkeit. Bei Mangel drohen z.B. Arteriosklerose, Krebs und Rheuma.

 

Aminosäuren

Alanin, Arginin, Asparaginsäure, Beta-Alanin, Beta-Aminoisobuttersäure, Citrulin, Cystin, Glutamin, Glutaminsäure, Glycin, Histidin, Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Ornithin, Phenylalanin, Phosphorethanolamin, Phosphorserin, Prolin, Serin, Taurin, Threonin, Tryptophan, Tyrosin, Valin

Sie dienen als ,,Bausteine des Lebens“ dem Stoffwechsel und  der Zellerneuerung, sind an Bildung von Körpergeweben (Haare, Nägel, Haut und Knochen), Antikörpern, Hormonen, Enzymen und Blut beteiligt. Bei Mangel drohen Wachstumsstörungen, retardierte Wund- und Entzündungsheilung sowie Konzentrationsstöprungen und Schwächezustände.

.

Immunglobuline

Die Immunglobuline und Antikörper (IgG, IgA, IgM, IgD, IgE), die in Colostrum enthalten sind, stabilisieren und stärken die Immunabwehr. Sie werden einer bestimmten Klasse von Proteinen (Eiweiße) zugeordnet, die der Organismus als Antikörper als Antwort auf Viren- und Bakterienattacken bildet. Immunglobuline sind für ein völlig funktionsfähiges Immunsystem unerlässlich, da sie bei der Entzündungshemmung besonderen Schutz bieten.

 Aus diesen mannigfaltigen Inhaltsstoffen ergibt sich eine ganze Reihe von

Anwendungsmöglichkeiten:

  • allgemeinen Unterstützung des Immunsystems (bei allgemeiner Schlappheit, nach Unfällen, Operationen und Erkrankungen ).
  • Unterstützung bei Krebsleiden/ Chemotherapie
  • Hauterkrankungen/Narben (z.B. Neurodermitis) primär äußere Anwendung, unterstützend Kapseleinnahme
  • Unterstützung bei Wechseljahresbeschwerden (auch hier Kombination Einnahme/lokale Anwendung sinnvoll)
  • Anti-Aging (? )lokal und/oder systemisch

Mittlerweile habe ich auch einige

Literatur zu dem Thema

gelesen, und  auch auf diesem Gebiet möchte ich Euch nicht vorenthalten, was Studien zu diesem Thema herausgefunden haben. Das erste Beispiel werde ich Euch etwas genauer erläutern:

  • Bei Grippeerkrankungen kam  es zu einer Verbesserung der Abwehr. Hier habe ich Euch einmal ein Beispiel, wie ein Teil einer solchen klinischen Studie (erste Literaturangabe unten) aussieht, vorgestellt.
    2017-03-26 (2)
    Beispiel einer Studie aus Mailand, mit kalt-sterilisiertem Colostrum durchgeführt, in der 144  (7 Ausfälle) Personen untersucht wurden.  Studienaufbau: 38  wurden nur gegen Grippe geimpft (27 Erkrankte, 2 Ausfälle),  44 wurden geimpft und erhielten Colostrum-Kapseln (27 Erkrankte, 3 Ausfälle),  39 erhielten nur Colostrum Kapseln  (20 Erkrankte, 2 Ausfälle) und 23  (18 Erkrankte, keine Ausfälle) erhielten keine Medikation. In der Tabelle sieht man nun, dass am wenigsten in der Gruppe , die nur Colostrum erhielt, erkrankten und auch die  Dauer der Erkrankung am kürzesten war! Schaut man sich die Tabelle allerdings an, sieht es so aus, als ob die Grippeimpfung überhaupt keinen Nutzen gehabt hätte… (?)  Ich weiß nun nicht, wie das im Jahr 2007 oder 2006 in Italien war, im Jahr 2017 heißt es zumindest, dass 25 % der Bevölkerung durch die Impfung geschützt gewesen wären und die Krankheitsverläufe durch die Impfung abgeschwächt würden, zumindest in Skandinavien, wie die Pressesprecherin Susanne Glasmacher vom Robert-Koch-Institut mitteilte (hier nachzulesen). Jedenfalls ist der Erfolg der 8 wöchigen Colostrum-Gabe zur Prophylaxe zugegeben sensationell!

    Weitere Studien-Ergebnisse:

  •  Immunglobuline (Stoffe, die die Abwehr fördern), die in dem Colostrum enthalten sind, bleiben durch das besondere Kalt-Steril-Filtrationsverfahren bei der Verarbeitung erhalten, was bei anderen Colostrum-Produkten nicht der Fall ist.
  • Colostrum hinderte Krebszellen im Versuch daran,  sich zu vermehren.
  • Im Reagenzglas konnte gezeigt werden, dass  Colostrum die Erbsubstanz vor der Beschädigung durch Sauerstoffmoleküle schützen
  • Auch Kinder mit Durchfall und Atemwegserkrankungen reagierten mit Besserung auf die Verabreichung von Colostrum.
  • auch bei Sportlern wurden Atemprobleme signifikant gebessert.
  • Die chronische Müdigkeit bei Krebspatienten konnte gebessert werden
  • Das sogenannte Lactoferrin, welches in Colostrum enthalten ist  wirkte sich positiv auf virale Erkrankungen, chronische Entzündungen und Krebszellen aus.

Colostrum – Quo vadis?

Es ist verboten, Colostrum für eine andere Wirkung als die einer Nahrungsergänzung zu bewerben. Nun erhalte ich für diesen Artikel kein Geld und niemand hat mich dazu aufgefordert, ihn zu schreiben! Ich habe viel Zeit damit verbracht, Studien zu verschlingen und kritisch zu beäugen. Studien, die mir von dem Entwickler des Kalt-Steril-Verfahrens dankenswerter Weise überlassen worden waren, aber auch andere. Vermisst habe ich wirklich große Studien, die natürlich schwieriger durchzuführen sind und sehr viel Geld kosten.

Aber die Ergebnisse, auf die ich gestoßen bin, können wirklich nur als eine Sensation bezeichnet werden! Besonders die Studie, in der die Gabe mit der Grippe-Impfung verglichen wurde… Die einzig logische Konsequenz ist die, eine Colostrum-Kur zumindest im frühen Herbst zu empfehlen und auch als unterstützende Maßnahme bei allen immungeschwächten Personen, die sich gut regenerieren wollen! Mit Sicherheit werden wir noch weit mehr von Colostrum hören… vielleicht sogar als ein Medikament mit echter Anti-Aging Wirkung? Ich bin gespannt und kann nicht anders, als weiterhin regelmäßig eine Colostrum-Kur durchzuführen …

Verwendete  Produkte

In diesem Versuch nahm ich  ,,my  Colostrum“ Kapseln (60 Stück) ein. Sie kosten übrigens aktuell 89,90 Euro. Allerdings ist der Wirkstoffgehalt bedeutend höher als bei vergleichbaren Produkten auf dem Markt.So enthält eine Kapsel 285 mg Colostrum und 100 mg IgG (Immunglobuine, die der Abwehr dienen) . Zudem handelt es sich auch hier wiederum um aufwändig produzierte Bioqualität!

Die Kosmetik, die ja auch wirklich ausgezeichnete Ergebnisse bei mir und meinen Test-Kolleginnen vorzuweisen hatte, könnt Ihr  hier bestellen.

Ich hoffe, ich konnte Euch wieder mit echter Information überzeugen, gerne könnt Ihr mir Fragen/Kritik/Meinungen in die Kommentare schreiben!

Alles Liebe, eine wunderbare Woche mit guter Laune wünsche ich Euch!Bis bald, ich freue mich, Euch wieder einmal bei Euch oder bei mir zu treffen,

Eure Nessy

IMG_1184

Vorherige Beiträge über Colostrum und Anti Aging, die für Euch auch von Interesse sein könnten:

MEDIZIN: BEAUTY/ANTI AGING: WUNDERWERK DER NATUR – COLOSTRUM! TEIL 3 : AUSWERTUNG MEINER PERSÖNLICHEN TESTERGEBNISSE/ SERUM SOLUBIA VITAL MIT TIPPS ZUR ANWENDUNG

MEDIZIN: FOREVER YOUNG / ANTI AGING – TEIL 2: TODESURSACHE NUMMER 1 – DIE ISCHÄMISCHE HERZERKRANKUNG. NEUE ERKENNTNISSE ZUR ENTSTEHUNG UND VORBEUGUNG (PRÄVENTION) AUCH SCHON IN JUNGEN JAHREN (HERZINFARKT, THROMBOSE, EMBOLIE)

 

 Einige Fremd- Literatur zum Thema ,,Colostrum“: 

Manzoni P, Rinaldi M, Cattani S, et al.: Bovine lactoferrin supplementation for prevention of late-onset sepsis in very low-birth-weight neonates: a randomized trial. In: JAMA. 302, Nr. 13, Oktober 2009, S. 1421–1428. doi:10.1001/jama.2009.1403. PMID 19809023.
TOSHIO INUI1,2,3, KENTARO KUBO2, DAISUKE KUCHIIKE1,2, e.al.:
Oral colostrum macrophage-activating factor for serious infection and chronic fatige syndrome: tree case reports
ANTICANCER RESEARCH 35: 4545-4550 (2015)

 

D. A. Benaron, F. W. Bowen: Variation of initial serum bilirubin rise in newborn infants with type of illness. In: Lancet. 338, 1991, S. 78–81. PMID 1676469

A. Bertotto, G. Castellucci, G. Fabietti, F. Scalise, R. Vaccaro: Lymphocytes bearing the T cell receptor gamma delta in human breast milk. In: Archives of Disease in Childhood. 65(11), 1990, S. 1274–1275.

M. L. Groves: The isolation of a red protein from milk. In: Journal of the American Chemical Society. 82 (13), 1960, S. 3345–3360. doi:10.1021/ja01498a029

S. Paulík, L. Slanina, M. Polácek u. a.: Lysozyme in the colostrum and blood of calves and dairy cows. In: Vet Med. (Praha) 30 (1), 1985, S. 21–28. PMID 3918380.

B. Reiter: The lactoperoxidase-thiocyanate-hydrogen peroxide antibacterium system. In: Ciba Found. Symp. (65), 1987, S. 285–294. PMID 225143.

J. H. Brock u. a.: Bactericidal and hemolytic activity of complement in bovine colostrum and serum: effect of proteolytic enzymes and ethylene glycol tetraacetic acid (EGTA). In: Annales d’Immunologie. 126C (4), 1975, S. 439–451.

A. Zabłocka, M. Janusz, K. Rybka, I. Wirkus-Romanowska, G. Kupryszewski, J. Lisowski u. a.: Cytokine-inducing activity of a proline-rich polypeptide complex (PRP) from ovine colostrum and its active nonapeptide fragment analogs. In: Eur. Cytokine Netw. 12 (3), 2001, S. 462–467. PMID 11566627

K. Hagiwara, S. Kataoka, H. Yamanaka, R. Kirisawa, H. Iwai u. a.: Detection of cytokines in bovine colostrum. In: Vet. Immunol. Immunopathol. 76 (3–4), 2000, S. 183–190. doi:10.1016/S0165-2427(00)00213-0. PMID 11044552

H. E. Rudloff, F. C. Schmalstieg, A. A. Mushtaha, K. H. Palkowetz, S. K. Liu, A. S. Goldman u. a.: Tumor necrosis factor-alpha in human milk. In: Pediatr Res. 31 (1), 1992, S. 29–33. doi:10.1203/00006450-199201000-00005. PMID 1375729.

A. Maheshwari, R. D. Christensen, D. A. Calhoun u. a.: ELR+ CXC chemokines in human milk. In: Cytokine. 24 (3), 2003, S. 91–102. doi:10.1016/j.cyto.2003.07.002. PMID 14581003.

Hermann Fischer, Hermann Taigel: Schwäbisches Handwörterbuch. Mit Deutsch-schwäbischem Register. Mohr Siebeck, 1999, S. 75.
Sitzungsberichte der Königl. Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Band 2, 1863, Anhang, S. 90.
Hugo Steger, Volker Schupp: Einleitung zum Südwestdeutschen Sprachatlas, Band 2, Elwert, 1998, S. 13.

R. Pakkanen, J. Aalto: Growth Factors and Antimicrobial Factors of Bovine Colostrum. In: International Dairy Journal. 7 (5), 1997, S. 285–297. doi:10.1016/S0958-6946(97)00022-8

M. R. Cesarone, G. Belcaro u. a.: Prevention of influenza episodes with colostrum compared with vaccination in healthy and high-risk cardiovascular subjects: The epidemiologic study in San Valentino. In: Clinical and Applied Thrombosis/Hemostasis. 13 (2), 2007, S. 130–136.

C. O. Tacket, S. B. Binion u. a.: Efficacy of bovine milk immunoglobulin concentrate in preventing illness after Shigella flexneri challenge. In: American Journal Tropical Medicine Hygiene. 47(3), 1992, S. 276–283.

F. O. Uruakpa, M. A. H. Ismond u. a.: Colostrum and its benefits: a review. In: Nutrition Research. 22, 2002, S. 755–767.

Anwendung von Colostrum. Abgerufen am 24. Februar 2015.

M. Venner, R. G. Markus, K. Strutzberg-Minder, K. Nogai, M. Beyerbach, E. Klug u. a.: Evaluation of immunoglobulin G concentration in colostrum of mares by ELISA, refractometry and colostrometry. In: Berliner Und Münchener Tierärztliche Wochenschrift. 121 (1–2), 2008, S. 66–72. PMID 18277781

Arnd Krüger: Trainers Digest. In: Leistungssport. 36(2006), Heft 6, S. 42 .

Fashion/ Lifestyle: Look of the week / Saar – Spaziergang

Hallo Ihr Lieben!

Die Wärme der Sonne tut gut …

habt Ihr Lust, kurz einmal dem Alltag zu entfliehen und mich auf einem kleinen, entspannenden Spaziergang entlang der Saar zu begleiten?

Wir könnten die Eindrücke miteinander teilen und wenn Du dann noch Zeit und Muße hast, kannst Du mit mir  hinter dem Staatstheater ein wenig ,,abhängen“… Ich hoffe, Dich stört es nicht, dass meine bessere Hälfte dabei ein paar Bilder von mir und  meinem Outfit im frischen, maritimen Frühlingsstil macht.

Und jetzt komm,  lass´ uns losgehen. Ich geb´Dir eines der süßen Hundchen an die Leine… pass´auf, sie springen so gerne vor den Beinen umher …

Die beiden braven Mädels dürfen natürlich nicht fehlen!

Unablässig  rauschen die Autos vorbei, während wir über die alte Brücke flanieren. Dicht an dicht wälzen sich nicht nur die Autos auf der Stadtautobahn, sondern auch die Menschen auf den überfüllten Spazierwegen durch die Stadt am Saarufer entlang. Kontinuierlich. Kein Anfang und kein Ende ist in Sicht. Als Mensch, der gerne alle Einzelheiten in sich aufsaugt, ein schwieriges Unterfangen, die ständig wechselnden Eindrücke zu verarbeiten…  Die meisten Menschen um mich herum haben ihren Weg gefunden damit umzugehen… Sie blicken an mir vorbei ins Leere, während sie ihren eigenen Gedanken in einer für mich fremden Welt nachhängen…

Auf geht´s über die alte Brücke…

Aber diese melancholischen Gedanken verfliegen schnell wieder, denn das Wetter ist einfach herrlich an diesem Sonntag im März. Alle lechzen nach ein wenig Frühlingsluft, die noch nicht genug Kraft hat, sich bis in ihre kleinen Stadtwohnungen vorzuarbeiten. Vereinzelt sitzen ein paar Jugendlichen im Gras, etwas weiter hinten erblicke ich eine ganze Gruppe von Frauen in Kopftüchern und Männern mit Schnurrbärten.  Aus flachen Blechschüsseln  essen sie ein dampfendes, aromatisches Reisgericht und eigentlich finde ich dieses Bild sehr friedlich… Die ganze Großfamilie vereint, jeder scheint seinen Platz zu haben und damit glücklich zu sein…

…,, Am Staden“. Trotz feuchten Bodens genießen es viele bereits, das Gras unter sich zu spüren..

Auf dem Weg kommen uns viele angeleinte Hunde entgegen… Aber was ist das? Ich muß zweimal hinsehen, tatsächlich! Da stolpert mir doch ein angeleintes Kleinkind entgegen! Ein wilder Dreikäsehoch mit frechen Augen scheint es geradezu zu genießen, sich zeternd den Kampf mit dieser ,,Menschenleine“ zu geben… Irgendwie weiß ich selbst nicht, was ich davon halten soll. Bei dem kleinen süßen Kerlchen, der aussieht, als würde er, sobald er die Gelegenheit hätte, die Biege machen, ist so etwas ja vielleicht wirklich ganz praktisch! Und ich erinnere mich, dass ich vor noch gar nicht allzu langer Zeit genau an diesem Ort meiner eigenen Brut dauernd hinterher gerannt bin. Dabei hätten wir doch Hundeleinen im Schrank gehabt!

Mein Blick wandert weiter, denn von oberhalb der Mauer, die den Staden gegen das Staatstheater abgrenzt, weht ein verräterisches Düftchen herüber – Gras der etwas anderen Art, das den Sonntag gleich nochmal so schön für manche macht, die sonst nicht viel haben, weil sie irgendwie von irgendjemanden vergessen wurden, als es darum ging, echte Werte zu verteilen.

Als wir über die alte Brücke gehen, die ans andere Saarufer führt, wo sich das Schloss und die Gerichtsgebäude befinden, sehe ich unter uns das braune Wasser der Saar gemächlich dahinfließen! Plötzlich kommt mir der Satz aus irgendeinem Film in den Sinn: ,,Das Leben ist eine langer Fluß…! “

Blick auf die Berliner Promenade und die  Saar-Terrassen rechts

Ja, so ist das… Eine Binsenwahrheit nur, aber manchmal ganz hilfreich. Denn das Wasser fließt immer weiter. Hört bis zum Ende damit nicht auf, bis es eines Tages ins Meer fließt, wobei ein Teil davon auch verdunstet oder versickert. Verloren gegangene Lebensenergie, die doch irgendwann auch wieder in den großen, ewigen Kreislauf zurückfließt…Und so wird das Leben immer weitergehen – irgendwie – bis wir eines Tages die Augen nicht mehr öffnen. Und dann ist es sowieso egal…

 

,,Liebes-Schlösser“ an der alten Saarbrücke

Und wieder werden meine trüben Gedanken einfach weggewischt, als wir an die Stelle kommen, wo an dem Brückengeländer Schlösser befestigt sind, von Liebenden angebracht, als Zeichen ihrer ewigen Verbundenheit.

Von vorletzte Weihnachten habe ich auch noch so eines – von meinem Schatz! Leider liegt es daheim in einer Schublade nutzlos vor sich hin… Okay, hier würde es eigentlich auch nur sinnlos herumhängen. So birgt es immerhin noch die Hoffnung auf ein Morgen in sich…

Ich blicke meinen Liebsten an und ich weiß, dass er das Gleiche denkt wie ich, nächstes Mal, ja nächstes Mal werden wir daran denken -an ,,unser“ Schloss und uns wieder darum kümmern! Zu lange hatten wir es vergessen… Wir versinken für einen Moment in uns Zwei und die Autos die Menschen, der süßliche  Geruch und alles um uns herum verschwinden und ich fühle nur seinen warmen Atem und seine starken Arme, rieche seinen herben Duft…

So, an dieser Stelle beenden wir den offiziellen Teil… wenn Du magst, komm doch noch mit, wir machen schnell ein paar Bilder und gehen dann noch was trinken… Irgendwo in der Nauwies… während uns die Sonne auf den Pelz scheint…

Bis nächste Woche! Alles Liebe,

Big Hugs, Eure Nessy

 

IMG_0988 (2)
Ruhig fließt das Wasser dahin…

IMG_0903IMG_0893 (6)

IMG_0905 (2)
Im Hintergrund das Staatstheater von Saarbrücken im klassizistischen Stil

IMG_0920 (4)

 

IMG_0951 (3)
Bouclé-Leder Jacke im Biker Style, Ray Ban-Piloten-Brille, klassisches Tuch von Happy Valley und einen farblich passende Shopper runden das maritime Ourtfit ab!

IMG_0900 (3)

IMG_0944
Dunkelblaue Bootsschuhe zu farblich passenden, eng geschnittenen Jeans, beides mit hellen Nähten
IMG_0897 (3)
Marine-Look passt (fast) immer,  die Kette mit Muschel-Motiven  lockert den Look auf
IMG_0952 (2)
Erst seitdem ich Haaröl benutze, wachsen meine Haare so schnell

 

Ähnliche Posts:

 

FASHION, MODE, LIFESTYLE : SEXY SHOOTING MIT COVERFACE BEI GALERIA KAUFHOF

 

LOOK OF THE WEEK: SPECIAL FAHRRADTOUR SAARBRÜCKEN, VORSTELLUNG DES BÜRGERPARKS UND DER STADT

 

FASHION: LOOK OF THE WEEK/EVENT: VÉLO NOSTALGIE SAARBRÜCKEN : EIN FAHRRAD – FEST DER BESONDEREN ART!

 

SCHLOSSGARTEN SAARBRÜCKEN VERSUS SAAR SPEKTAKEL: ROSEN, KRÄUTER UND EIN ROMANTIK-OUTFIT AUS MULLFETZEN…

Medizin: Beauty/Anti Aging: Wunderwerk der Natur – Colostrum! Teil 3 : Auswertung meiner persönlichen Testergebnisse/ Serum Solubia Vital mit Tipps zur Anwendung

Hallo Ihr Lieben!

IMG_0781 (2)Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, hatte ich mich als bloggende Ärztin  bereit erklärt, einen Selbstversuch  mit einer ,,neuen Art“ von Gesichtserum, basierend auf Colostrum und den entspechenden Kapseln durchzuführen.

Heute früh war es soweit: Bei meiner morgendlichen Routine waren die Blister der Colostrum -Kapseln endgültig aufgebraucht  und auch aus dem Serum Solubia Vital bekommt man kaum noch etwas heraus… Sehr schade eigentlich, aber offen gestanden

haben beide Produkte so überzeugt, dass mehr eigentlich auch gar nicht geht.

Dazu muss ich  sagen, dass ich unter anderem durch meine Position als Ärztin auch vorher schon sehr gut mit Nahrungsergänzungsmitteln  und Gesichts- Cremes/Seren versorgt war! Insofern fallen meine Ergebnisse vielleicht nicht ganz so drastisch aus, wie ich mir dies vorstellen kann, wenn sich jemand vorher eher durchschnittlich mit Nahrungsergänzungsmitteln /Gesichtspflege auseinandergesetzt hat! Nach intensivem Gebrauch der beiden Produkte über 4 Wochen kann ich folgende individuellen Einzelergebnisse für meine Nutzung beschreiben! „Medizin: Beauty/Anti Aging: Wunderwerk der Natur – Colostrum! Teil 3 : Auswertung meiner persönlichen Testergebnisse/ Serum Solubia Vital mit Tipps zur Anwendung“ weiterlesen

Pferde / Psychologie : Gestatten, Ernest mein Name… Über die Kommunikation mit Menschen!

Hallo Ihr Lieben,

unser Wallach Ernie ist ein echter Freigeist! Er versucht tatsächlich, wie noch kein anderes Pferd es je vorher getan hat, mit mir zu kommunizieren. Er stubst mich in die richtige Richtung, nimmt Blickkontakt auf, deutet mit seinen Kopf in die Richtung, wo eine Bremse sitzt, damit der Mensch sie verjagen kann und kann, wenn es sein muß, auch manche ungenügend gesicherte Verriegelungen aufbekommen,…

Wenn er könnte, würde er die Welt verbessern! Deshalb leihe ich ihm heute meine Stimme, damit er Euch einmal erzählen kann,was er so auf seinem Pferdeherzen hat… „Pferde / Psychologie : Gestatten, Ernest mein Name… Über die Kommunikation mit Menschen!“ weiterlesen

Mode / Freundschaft / Psychologie : Was gute Freunde ausmacht – Tanzt Du auf meiner Wellenlänge?

 

 

 

Hallo Ihr Lieben!

 

Heute stelle ich Euch eine gute Freundin vor, die all das auszeichnet, was eine gute Freundin eben ausmacht und an der ich Euch die Eigenschaften einer Freundschaft sehr schön demonstrieren kann…

Das erste Treffen: Sympathie auf den ersten oder zweiten Blick…

Es ist ein Unterschied, ob ich mich mit den Menschen umgebe, weil ich mich mit ihnen umgeben muß, weil sie zufällig  im gleichen Umfeld sind, oder ob ich mich zu jemanden tatsächlich hingezogen fühle, weil er irgendwie ,,auf meiner Wellenlänge tanzt“.

Dieser Ausdruck gefällt mir! Denn Tanzen bedeutet, sich hin und her zu bewegen, einen neuen Schwung auszuprobieren, sich zusammen im Gleichklang der Musik zu bewegen… und das Ganze möglichst mühelos.

So auch mit meiner Freundin Silvia! Wir trafen uns im Wald mit unseren Hunden. Irgendwann später  würde unsere Freundschaft intensiviert dadurch, dass sie und ihre Familie einen unserer Welpen adoptieren würden…

Man trifft viele Menschen. Aber nur bei wenigen wächst eine echte Freundschaft. Bei manchen ist es tatsächlich so, dass man sich sofort, bei dem ersten Blick sympathisch ist und von da an fest befreundet… Aber in den meisten Fällen gehört mehr dazu, dass eine Freundschaft entsteht!  Ist man nämlich öfters ,,zufällig“ zusammen, hat man die Chance, einen Menschen besser kennen zu lernen. Und zu verstehen, wie er ,,tickt“.

Wenn es Gemeinsamkeiten gibt, vor allem in der ethischen Denkweise und man sich ,,gut riechen“ kann…. und einem außerdem die kleinen Eigenheiten, über die jeder verfügt, nichts ausmachen – dann sind die Chancen für eine tolle Freundschaft gegeben…

Sich ab und zu treffen

Wenn die Chemie stimmt, man sich also sagt:,, Ja, denjenigen kann ich gut leiden!“ wächst oft nebenbei, wie von selbst, das Verlangen, den Gegenüber öfters als zufällig zu treffen. Das muß nicht einmal so oft sein. Mal´auf ein Gläschen Wein oder, um ein Stück zusammen zu gehen, oder auf einen Plausch morgens auf der Pferdekoppel, wenn ich die Pferde versorge und Silvia mit ihren beiden Hunden vorbeikommt… Wie und wo solche ,,Freundschaftstreffen“stattfinden, ist gar nicht wichtig. Hauptsache, man pflegt seine Freundschaften… Aber sogar Jahre des Nicht-Treffens können eine Freundschaft überdauern, wenn sie gefestigt ist!

IMG_0613 (2)
Meine Freundin Silvia! Supi-dupi viel Energie strahlt sie aus…die Hübsche ! Da muß ich direkt meinen Mann verstecken… Quatsch, aber Humor und auch mal ein paar markige Sprüche gehören bei uns dazu…

 

Leichtigkeit

Ich freue mich wie Bolle, wann immer ich Silvia treffe. Sie ist ein warmer, herzlicher Mensch, den ich gerne zur Begrüßung umarmen mag und mit der ich immer was zu erzählen finde. Zwischen uns herrscht eine Leichtigkeit, die ganz ,,mein Ding“ ist.

Wennes aber es aber in einer Freundschaft öfters vorkommt, dass man eigentlich gar keine Lust hat, sich zu treffen und es immer mehr zum ,,Zwang“ ausartet, mit anderen Worten: dem ganzen immer mehr die Leichtigkeit abhanden kommt, sollte man überdenken, an was es eigentlich liegt.

Ist eine schlechte Phase schuld,  in der man sich selbst befindet, oder  gibt es irgendein Ereignis. das einen vielleicht  irgendwie gekränkt hat? Oder ist es mit der Chemie zwischen einander doch nicht so weit her? Mit anderen Worten: Liegt einem noch etwas an der Freundschaft?

Über Unklarheiten reden

Sind es Ereignisse, die einen irgendwie geärgert haben oder die man nicht nachvollziehen konnte, lässt sich das Ganze oft durch ein klärendes Gespräch lösen.  Je schneller und unkomplizierter das abläuft, um so besser sind die Chancen auf ein Erhalt der guten Beziehung. Wichtig ist, sich dabei auch in den anderen hinein zu versetzen, um seine Sichtweise nachvollziehen zu können.

Akzeptanz

Dabei muss man abchecken, ob man den anderen akzeptiert, so ,,wie er eben ist“, oder ob man möchte, dass er gewissen Eigenschaften ändert. Wenn es Banalitäten sind, klappt das auch häufig ohne Probleme. So mögen es manche Menschen lieber, wenn man die Schuhe am Eingang auszieht. Immer, wenn ich ein Haus zum ersten Mal betrete, frage ich das ab. Auch wenn Silvia ihre Schuhe (wie ich auch) in ihrem eigenen heim am Eingang auszieht, macht es ihr nichts aus, wenn ich meine Schuhe anbehalte. Natürlich achte ich dann darauf, dass ich saubere Schuhe trage… Eine Kleinigkeit also, die wenn jemand anders darüber denkt, mit einem kleinen Gespräch schnell aus der Welt zu schaffen wäre!

 

IMG_0599 (2)
Die Herkunft der Klamotten ist schnell geklärt: ,,Alles Esprit“! Da wisst Ihr Bescheid! 

 

Ist man aber grundsätzlich mit dem Verhalten des Gegenübers  nicht einverstanden oder sogar  häufiger genervt,  sind das eher schlechte Voraussetzungen für eine gute Freundschaft. Denn  den Charakter des anderen sollte man nicht ändern wollen. Das wird in den meisten Fällen nicht klappen, sogar dann nicht, wenn sich der andere bemühen wollte…

IMG_0611
Auch der lässige Kleidungsstil in harmonischen Farben und die Tasche von Michael Kors gefallen mir sehr

 

Großzügig sein

Eine der wichtigsten Eigenschaften einer Freundschaft ist es, den anderen so zu nehmen, wie er ist, ja sogar, ihn deshalb toll zu finden, weil  er so ist, wie er ist! Dazu gehört auch, über manches einfach hinwegzusehen. Wobei ich bei Silvia das Gefühl habe, über nichts hinwegsehen zu müssen! Wir nehmen uns beide, wie wir sind und es ist schön, manchmal neue Charaktereigenschaften an dem anderen zu entdecken oder zu erfahren, wie er über andere Dinge denkt.

Natürlich ist hier auch Großzügigkeit im eigentlichen Sinne gemeint. Erbsenzählerei in einer Freundschaft ist tabu! Dagegen sollte ein halbwegs ausgewogenes Verhältnis zwischen Geben und Nehmen stattfinden, damit sich niemand ausgenutzt fühlen muß.

Geben und Nehmen

Klar, dass man ich Silvia bei einer Einladung frage, ob ich etwas mitbringen soll. Wenn ich das versäumt haben, steuere ich auch manchmal einfach etwas bei von dem ich annehme, dass es gegessen oder getrunken werden würde, auch wenn sonst schon einiges da ist! Gerade bei einer hohen Gästezahl ist das doch schön! Auf der anderen Seite hat man manchmal einfach keine Zeit oder Lust dazu, sich in die Küche zu stellen der einzukaufen, auch dann ist es okay. Genauso verhält es sich mit Geschenken.  Ab und zu ein kleines Geschenk erfreut  jeden! Reicht die Zeit aber nicht, ist niemand böse, wenn es ausbleibt…

Sich über Geschenke freuen!

Jedes Geschenk, egal was es ist oder wieviel es gekostet hat, ist ein Kompliment des Schenkenden und sollte als solches auch gebührend empfangen werden. Nichts ist für ihn so frustran, wie  wenn das Geschenk lieblos mit einem ,,danke schön“ zur Seite gelegt wird. Dies ist nur bei sehr großen Feiern zulässig, wobei man dann aber auch nicht versäumen sollte, sich später dafür zu bedanken! Ein kleiner Tipp: In diesem Fall Aufkleber bereithalten, die man auf die  Geschenke klebt, damit man später weiß, bei wem man sich bedanken muss!

IMG_0606 (4)
Uhr von Esprit und ein Stimmungs-Ring! Was sagt er noch gleich? Bestimmt eine gute Stimmung -hoffe ich! Oder? Tatsächlich -Lila (in der Vergrößerung erkennbar) bedeutet zumindest ,,cool“!

Sowohl als Schenkender als auch als Empfangender muß eines klar sein – ein Geschenk ist ein Geschenk und darf nicht aufgerechnet werden! Also ist es nicht nötig, wenn man ein teures Geschenk erhält, dieses zu erwidern, außer, man möchte und kann es gerne tun …

Hilfe anbieten

Wann immer ich merke, dass Silvia vielleicht bei irgendetwas meine Unterstützung brauchen könnte,  die ich auch geben könnte, biete ich Ihr das an. Es ist immer ehrlich gemeint und kommt von Herzen. Genauso verhält es sich umgekehrt. Dabei achten wir natürlich darauf, den anderen auf keinen Fall unnötig zu belasten. Selten kommt es dazu, dass wirklich einmal etwas gebraucht wird, aber es kommt vor und ich wurde noch nie von Silvia enttäuscht! Überhaupt noch nie… Aber das ist natürlich selten und auch keine Voraussetzung für eine gute Freundschaft…

Es ist natürlich schön, wenn man ein Netzwerk von Freunden hat, die auch einmal für einen da sind. Und wenn man seine Hilfe anbietet, sollte man sich im Klaren sein, dass man dafür keine Gegenleistung zu erwarten hat.

IMG_0600 (2)
Scharfe Stiefel! Wow!  Leider verrät sie mir nur mit einem verschmitzten Lachen : Heine Versand! Geht ja nicht, dass die Freudin mit den gleichen rumrennt… Versteh´ich aber voll! Wollte ich auch nicht!

Denn auch unter Freunden hat keiner den Anspruch auf ,,Hilfeleistungen“, außer natürlich bei lebensbedrohlichen Zuständen oder anderen echten Notfällen! Ansonsten hat alleine der Befragte  zu entscheiden, ob er bereit, willens und in der Lage ist, diese Hilfe zu geben! Egal, was man selbst für denjenigen getan hat. Denn das ist auch ein Zeichen von Akzeptanz. Dass man dem anderen in soweit vertraut, dass er hilft, wenn er kann. Und wenn er das nicht kann oder möchte, muß es okay sein…

So, Ihr Lieben! Für mich persönlich ist noch ein weiterer Punkt wichtig -nämlich Herzlichkeit! Aber da sind die Menschen verschieden und ich habe hin und her überlegt, ob das eine Voraussetzung für eine Freundschaft ist… Und bin zu dem Schluss gekommen, dass es das nicht ist! Denn die Charaktere der Menschen sind verschieden und ich habe auch viele guten Freunde, die eher introvertiert sind und die ich auch so richtig gut leiden kann! Weil ich  weiß, dass sie das Herz auf dem rechten Fleck haben!

So wünsche ich Euch viele gute Freunde, bei denen dies auch gegeben ist! Und ganz herzlich danke ich meiner Freundlin Silvia, die mir die Erlaubnis zur Veröffentlichung der tollen Bilder gegeben hat!

Big Hugs,

Eure Nessy!

 

,,Ein jeder singt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise...!"

,,Diene deinen Freunden,
ohne zu rechnen. " (Gottfried Keller)

,,Freundschaft ist wie eine seltene Blume.
Man muss sie pflegen und achten."

,,Never judge a man until you've walked two moons in his moccasins!"

 

 

Fashion, Mode, Lifestyle : Sexy Shooting mit Coverface bei Galeria Kaufhof

Hallo Ihr Lieben!

img_0620-2
Hobby -Model Nessy dem Weg zum Shooting bei Coverface

Gestern war es soweit… während Sohnemann sich eine Auszeit von seinen stressigen Eltern im schönen Schwäbischen Ländle bei meinen liebevollen Eltern nahm, begleitete wiederum Göttergatte seine Hobby – Model  Nessylein (also mich) zu einem kleinen, aber feinen  Shooting, zu dem die  Firma Kaufhof anlässlich einer Lingerie – Store Eröffnung geladen hatte. Die neuesten Sexy -Wäsche Modelle würden mich erwarten…

Durchgeführt wurde das Ganze von der Firma Coverface. Zuschauer waren also gewiss! Und obwohl die Victoria Secret Engel-Flügel bereitstanden, würde ich mir ein Unterwäsche-Shooting womöglich vis-à-vis mit meinen Patientinnen, gerade noch so verkneifen können…

Denn so lieb meine Patientinnen selbstverständlich alle sind, seltsamerweise haben manche von ihnen  die Angewohnheit, immer genau dann in der Saarbrücker Innenstadt aufzukreuzen, wenn ich mich, etwa alle drei Monate, auch einmal dort aufhalte. „Fashion, Mode, Lifestyle : Sexy Shooting mit Coverface bei Galeria Kaufhof“ weiterlesen