Medizin: Beauty/Anti Aging: Wunderwerk der Natur – Colostrum! Teil 1: Ein Selbstversuch

Hallo Ihr Lieben!

Kooperation

img_6154-3

Auf den heutigen Artikel freue ich mich besonders! Warum? Weil ich mich entschieden habe, etwas zu machen, was ich schon seit dem Studium nicht mehr getan habe!

Einen Selbstversuch!

Vor kurzem hatte ich in meinem Account eine Mail entdeckt, die mein Aufsehen erregte…

Nein, trotz der netten Schmeicheleien, die mir immer ´runter gehen wie Butter 😉 , war es keine Fanpost, sondern von einem Herrn geschrieben, dem daran lag, mir sein Produkt vorzustellen. Zugegeben kommt es schon einmal  vor, dass ich an dieser Stelle, nach kurzem Überfliegen, die ,,Entfernen“- Taste drücke, aber auch nur dann, wenn es sich um etwas so eklatant Un-Spannendes wie z.B. das neueste Waschmittel handelt…

Doch an dieser Mail gefiel mir die Begeisterung, die dieser Mann in seinem Brief ausstrahlte. Er erklärte mir, er arbeite schon seit 20 Jahren an der Entwicklung eines besonderen Verfahrens, das es ermöglichen würde, die wertvollen Stoffe des sogenannten Colostrums zu erhalten, die bei den meisten Produktionsverfahren zerstört würden.

Übrigens ist ,,Colostrum“  die erste Milch, die Mensch und Säugetier nachdem sie geboren haben, für ihr Neugeborenes  produzieren.  Sie erhält besonders viele Nährstoffe, immun-modulierende Stoffe und auch Wachstunsfaktoren , die in der Natur dafür Sorge tragen, dass das Kleine in der ersten Zeit, gut gegen Infektionen geschützt, seinen Lebensweg beginnen kann, bis sein eigenes Immunsystem voll ausgeprägt ist. Dadurch erhält es quasi einen ,,Nestschutz“.

Wie dem auch sei, jedenfalls wurde mir angeboten, zwei der Produkte auszuprobieren, die laut Studienlage wirklich vielversprechend in ihrer Wirkung auf die menschliche Gesundheit seien!

Ihr wisst, ich gehe den Dingen gerne auf den Grund, bevor ich sie Euch oder meinen Patienten empfehle. Dieses ,,Abchecken“ ist gerade auch dann ratsam, wenn man nicht auf fundierte Leitlinien, die diesen Wirkstoff empfehlen, zurückgreifen kann. Zudem gibt es trotz aller Forschung  noch vieles, was genauer entdeckt werden will!

Nun ist dieses Produkt an sich auch nicht ganz neu. Auf dem Markt befinden sich, seit die Substanz 2006 als Nahrungsmittel verkauft werden darf, bereits einige  Colostrum Produkte.

Aber erstens scheint diese Substanz wirklich sehr viele besonderen Fähigkeiten zu besitzen, die man gerade erst richtig erforscht und zudem  handelt es sich bei dem vorgestellten Colostrum um eines, das mit eben diesem besonderen Verfahren, der Kaltsteril-Filtration, hergestellt worden ist, und so die wertvollen Inhaltsstoffe der Vormilch für den Körper voll nutzbar sind, wie mir Herr X versicherte.

Zu verlieren hatte ich nix, zumal auch noch nie Nebenwirkungen aufgetreten waren und ich auch im Netz allgemein eine sehr gute Verträglichkeit der Substanz gelobt wurde! Ehrlich gesagt, wäre das ja auch ,,wider der Natur“…  So entschloß ich mich dazu, sein Angebot anzunehmen!

Und da stehen jetzt die beiden schönen Produkte tatsächlich vor mir und warten darauf, daß ich sie benutze!

Da habe ich mir gedacht: Komm, nimm´ deine Leser von Anfang an mit, wenn sie Lust haben, dann sehn´ sie einmal, wie das alles so läuft… Und voilà, auch Ihr seid nun in Gedanken bei mir!  Gerne dürft Ihr mir Eure Gedanken, Tipps und Anregungen in den Kommentaren mitteilen, darüber würde ich mich sehr freuen!

Noch etwas wollte ich kurz mit Euch besprechen:  Seid mit bitte nicht böse, wenn ich Euch kein Vorher-Nachher Bilder präsentiere. Denn sind wir einmal ehrlich!  Ich verkaufe Euch doch nicht für blöd! Es wäre ja kein Problem, wie bei solchen Aktionen üblich, ein ungeschminktes, schlecht belichtetes Bild zu zeigen, auf dem man jede einzelner meiner Falten überdeutlich erkennen kann und zum Schluß einfach ein Bild zu präsentieren, das hervorragend ausgeleuchtet, mit Line-Filler und Make Up vorteilhaft auf ungeschminkt geschminkt ist, um dann darunter  zu schreiben, wie toll das Serum wirkt! Ich bitte Euch! Sowas braucht doch wohl kein Mensch!

Besser ist es doch, ich werde ich Euch wahrheitsgetreu berichten, was auch immer ,,herauskommt“! Und natürlich werde ich Euch auch weiterhin vorzugsweise meine Schoki-Seite zeigen… 😉 wie das sämtliche meiner Blogger-Kollegen/innen auch tun, wenn sie sich nicht absichtlich unscharf machen oder ganz auf eine Darstellung ihrer Person verzichten! Aber kommen wir zurück zu den wirklich wichtigen Dingen.

Um was geht es?

Es handelt sich, wie gesagt, um das sogenannte ,,Colostrum“, die Erstmilch nach der Geburt, die in diesen Produkten natürlich von Kühen stammt, welche aber der Anfangsmilch von Menschen sehr ähnlich ist! Deshalb ist die Verträglichkeit auch so gut! Was ich auch gleich zu Anfang erwähne ist, dass das Kälbchen natürlich seine Milch, die es braucht, als erstes bekommt und erst, wenn es fertig ist, wird die Restmilch abgemolken.

Es wäre auch zu schade, dieses kostbare Gut zu verwerfen, denn es sind über 400 verschiedene Stoffe  in dieser ,,Startermilch“ enthalten, die das Kälbchen unter anderem gegen Keime aus der Umwelt schützen. Zudem sind auch Wachstumsfaktoren erhalten, die die Vorgänge der Zellteilung beeinflussen.

Bereits seit  2006, durch die Novellierung der EU Milchverordnung , darf sie offiziell verkauft werden. Seitdem sind doch schon einige Studien durchgeführt worden und es gibt auch verschiedene Medikamente, die das Produkt enthalten.

Wie ich vorgehe und was ich mir erhoffe

1. Serumanwendung

  • Reduktion der Falten
  • Aufpolsterung und Erhöhung der Widerstandstkraft der Haut

Da sich leider schon ein paar Fältchen in meinem Gesicht häuslich niedergelassen haben (okay, ich geb´s zu:  wenn ich richtig lache, sind es bereits tiefen Gräben… seufz) habe ich mich also entschlossen, mir eine Colostrum-Kur zu gönnen.

Da die Immun- und Wachstumsfaktoren (EGF)  erhalten werden, soll die Anwendung tatsächlich zu einer  Verjüngung der Haut, sprich, Reduktion der Fältchen führen und sie wieder von innen heraus aufpolstern! Ja, das wär´genau das´, was ich bräuchte… !

Aber ehrlich gesagt, ist das Problem hierbei nur Folgendes: Auch bisher habe ich meine Haut mit diversen Mittelchen traktiert, die genau das auch versprochen hatten – allerdings mit, na sagen wir ´mal – nicht ganz 50% igem Erfolg…  Nun weiß ich ja auch nicht, wie es wäre, wenn ich nix gemacht hätte! Aber gerade das macht es eigentlich noch spannender!  So schicke ich Colostrum nicht nur gegen die Zeichen der Zeit, sondern auch gegen diverse Ampullen, Ultraschall bzw. Infrarot-Anwendungen und verschiedenen Massagetechniken ins Rennen! Deshalb weiß ich natürlich nicht, ob die Fältchen soo wahnsinnig abnehmen werden. Aber wir werden sehen!

Ich werde ich dieses Serum also morgens und abends anstatt meinem bisherigen anwenden. Ansonsten benutze ich eine relativ neutrale, medizinische  Creme für irritierte Gesichtshaut, die ich über das Serum gebe, wenn dieses eingezogen ist. Meine Haut ist nämlich sehr trocken und benötigt jetzt im Winter noch eine gute Zusatzportion Fett. Zwar gibt es auch Colostrum Gesichtscreme, aber die habe ich aktuell (noch) nicht. Jedoch wurden die Studien zur Wirksamkeit mit 3% Creme gemacht, das von mir getestete Serum enthält immerhin 15 % Colostrum!

img_0135-3
Medizinischer EGF (Endothelian Growth Factor) Hautbalsam der Firma Solubia Vital. Kann es seine Anti Aging Versprechen halten? Laut Studien müsste sich die Faltentiefe deutlich verringern… Was ich schon einmal gut finde: Es sind keine Silikone, Mineralöle und Farbstoffe enthalten und der Duft ist sehr gut!

2. Kapseleinnahme 

  •  Steigerung der Vitalität

Wer kennt es nicht! Irgendwie kann man sich gerade im Winter oft nicht wirklich dazu aufraffen,  supi-dupi Freizeitaktivitäten zu unternehmen, weil man einfach zu müüüde ist, um der Anziehungskraft einer kuscheligen Couch oder/und interessanten Blogbeiträgen ernsthaft zu widerstehen! Genau bei der Überwindung dieses inneren Schweinehundes, des sich bei mir in den Wintermonaten zu einer handfesten Wildsau-Riesendogge ausgewachsen hat, soll mir nun das Colostrum helfen.

  • Unterstützung des Immunsystems

Auch mein dauer-verschnupftes Näslein  wird sich sicher über ein wenig Unterstützung im Kampf gegen die frechen Viren  freuen!

  • Reduktion von Fettgewebe

Und noch etwas wird dem Colostrum nachgesagt, dem ich durchaus etwas abgewinnen kann: Da steht, dass man sich vorstellen kann, dass durch die verbesserte Aufnahme von Aminosäuren und Kohlenhydraten durch den Darm das Wachstum von sogenanntem ,,Magergewebe“ gefördert und Körperfett reduziert und die Leistung verbessert wird. Deshalb werde ich mich auch einmal in der Woche auf die Waage stellen. Es ist zwar keine Abnehmkapsel im herkömmlichen Sinn, aber man weiß ja nie, was passiert…

Es soll außerdem, wie schon erwähnt, wichtige Wachstumsfaktoren wie IGF-1 und 2 steigern können, was wiederum eventuell Heilungs-und Regenerationsprozesse fördert, was natürlich schwer zu messen ist… Aber trotzdem möchte ich kurz darauf hinweisen…

Da Colostrum also im Ruf steht, sich positiv auf das Immunsystem auszuwirken  und die Vitalität zu verbessern, werde ich natürlich genau diese Faktoren an mir beobachten. Dabei werde ich  nun 3 Wochen lang Kolostrum in Form  von Kapseln schlucken. Täglich nehme ich 2 Stück ein, und zwar ,,my COLOSTRUM“ der Firma Ortho-Nutrition, die pro Stück 285  mg Pulver enthalten, davon sind 100 mg IgG-Immunglobuline.

img_0140-6
Der Inhalt der Zellulose-Kapseln ,,my COLOSTRUM“ besteht nur aus Bestandteilen von gefriergetrockneter Vormilch ohne weitere Zusatzstoffe. Der Produktionsstandort ist in Deutschland (Alpenvorland). Auf das Wohlergehen der Tiere wird viel Wert gelegt, Dies ist für mich, neben der hochwertigen Qualität des Produktes, ein wesentlicher Gesichtspunkt für die Anwendung.

Hier werde ich berichten, wie ich mich allgemein fühle, wie müde oder fit ich bin, aber auch, ob sich vielleicht eine stärkere Erkältung oder sonstige Erkrankungen eingeschlichen haben und wenn ja, wie lange sie dauern, was bei dieser Witterung und das ´Zusammentreffen mit vielen Menschen nicht ungewöhnlich wäre.

 

Bereits nächst Woche berichte ich Euch über meine ersten Erfahrungen und erzähle Euch, worauf es bei der Anwendung des  Colostrums ankommt!

Ende der Woche habe ich für Fashionistas  unter Euch noch einmal die schönsten Eindrücke, Outfits, Make Ups und Frisuren der Fashion-Week,  natürlich auch mit meinen Lieblings-Labels wie Riani, Marcel Ostertag, Dimitri und Leonie Mergen!

Eine tolle Zeit  wünscht Euch Eure Nessy! Wir lesen uns….

Veröffentlicht von

Ich bin jemand, der meist positiv und neugierig durchs Leben spaziert. Mich fasziniert das Alltägliche wie auch das Besondere und ich bin dankbar, mich mit den schönen Dingen des Lebens wie mit meiner Familie, Pferden und Hunden, Natur und Medizin beschäftigen zu dürfen. Ich bin eine kleine Fashionista und schreibe und zeichne gerne .. Diese Themen lebe ich auch auf meinem Blog "happinessygirls" aus... Hello, I´m a girl with lot´s of interests: Not only fashion, beauty and lifestyle but also family, animals, medicine , writing, reading and riding.

11 thoughts on “Medizin: Beauty/Anti Aging: Wunderwerk der Natur – Colostrum! Teil 1: Ein Selbstversuch

  1. Bei Cremes wäre ich ja ganz fies vorgegangen und hätte nur eine Gesichtshälfte behandelt 😉 Ich muss mal darauf achten welches deine Schokoladenseite ist liebe Nessy, aber vermutlich hast du zwei 🙂

  2. Liebe Nessy, mit großem Interesse lese ich hier von diesem tollen Balsam, den ich momentan auch teste. Bei mir gibt es dazu am Sonntag einen Bericht mit einer kleinen Überraschung. Ich bin von dem Balsam wirklich sehr angetan. Deinen Artikel werde ich in meinem Beitrag verlinken.

    Liebe Grüße Sabine

    1. Liebe Moppi!
      Danke für Deinen Kommentar! Ich benutze die Nutritic Intense Creme von ROCHE-POSAY . Sie ist supi-dupi verträglich, ohne Duftstoffe und für meine trockene, empfindliche Haut im Moment sehr gut gut geeignet. Sie kostet ca 20 Euro/50 ml. Hoffe, ich konnte Dir helfen, Alles Liebe, Nessy

  3. Liebe Nessy,

    ich bin schon gespannt auf dein Ergebnis aus einem Selbstversuch. Den Balsam habe ich ja auch schon getestet, die Tabletten aber nicht. Bin gespannt, ob sie tatsächlich etwas bewirken.

    Ich habe deinen interessanten Beitrag mit meinem Testbericht verlinkt.

    Herzliche Grüße und noch einen schönen Sonntag wünscht dir

    Birgit
    von fortyfiftyhappy

  4. Vielen Dank für den spannenden und ausführlichen Bericht und die Mühe, die dahintersteckt. Für mich als Leserin ist das eine große Hilfe, weil ich dann viel besser einschätzen kann, ob es für mich in Frage kommt. Gerade bei Kosmetik finde ich das sonst immer sehr schwer, Zeitschriften bringen mir da zB gar nichts, weil es sich immer wie ein einziger Werbebericht liest…Ich bin jetzt auf jeden Fall neugierig geworden!

    Liebe Grüße, Gudrun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s