Fashion/Beauty/Lifestyle: Einfache Mützen, verzierte Mützen, Beanies, Long-Beanies

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr eine schöne Woche trotz Regen, Kälte und Frost  verbracht?  In warmer, kuscheliger Atmosphäre im Haus? Oder seid Ihr nach draußen in die Natur gegangen und habt die letzten goldenen Blätter genossen?  Wie auch immer, das ist natürlich alles eine Frage der Einstellung – fest steht, es war teilweise ganz schön unfreundlich …img_6863-3

Übrigens noch kurz etwas in eigener Sache: Viele haben ja die Ankündigung einer Kurzgeschichte (,,Zu Gast in der Villa“) auf Facebook gelesen. Sie war eigentlich noch gar nicht fertig  und mir war nicht einmal klar, ob ich sie überhaupt veröffentlichen wollte!  Schon der Titel war irgendwie gar nich supi-dupi sondern eher schrotti-motti und das Ganze stilistisch doch reichlich schwülstig…

Jedenfalls überkam mich inmitten des eifrigen Schreibens an diesem  Werk meiner überbordender Fantasie das Bedürfnis ,,für kleine Mädchen“  und ich sah mich gezwungen, kurz meine Tun zu unterbrechen und den Raum zu verlassen… Da passierte es! Eines meiner zwei fröhlichen Sheltie -Hündchen, die ach so gerne wie  Flummis herumhüpfen und mit ihren vorwitzigen Tapse-Pfötchen alles erkunden müssen, was ich auch so berühre -wie zum Beispiel die Computertasten – hat mir tatsächlich die Veröffentlichung aktivert! Ich habe es erst ein paar Minuten später gemerkt, konnte aber nicht mehr alles löschen. Ihr glaubt es nicht, das Shelties so etwas können? Okay…bewußt natürlich nicht, aber wenn Ihr  sehen wollt, wie sie drauf sind, könnt Ihr Euch gerne z.B. auf  Instagram überzeugen, da sind ein paar Videos von ihnen zu sehen und gestern  habe ich ein kleines Filmchen hochgeladen, in dem sie mich sogar auslachen!  Naja… das müsst Ihr aber auch nicht unbedingt, so doll sind tobende Hundchen  jetzt auch nicht 😉 ! Falls doch, geht einfach an das Instagram-Foto am Seitenrand , dann kommt Ihr hin!

Jedenfalls habt Ihr mich bezüglich der Villen-Geschichte so lieb  ermutigt, dass ich von den Mails  ganz gerührt bin und versuchen werde, sie doch noch an den Start zu bringen… vieleicht Mitte-Ende nächster Woche oder so! Aber beschwert Euch dann nicht! Mein heutiger Beitrag ist jedenfalls  wesentlich pragmatischer… es geht ums Einpacken – nein noch keine Geschenke, sondern unsere Köpfe – und zwar warm!

engel1 (3)
Der Holzengel in der Denkerpose sieht aus, als würde er sich über soviel Mützen wundern – wo doch eh nur eine zur selben Zeit auf den Kopf passt. Übrigens ist eines der Hündchen – wie sollte es anders sein – auch wieder mit  draufgemogelt! Seht Ihr die lebendige Pelzmütze?  Diese  „Eindringlinge“ müssen schließlich mit dem Langnäschen abgeschnuffelt werden…

Als es mir nämlich bei einem Spaziergang bei Eisesekälte empfindlich kalt um meinen Kopf geworden war, schien mir an der Zeit, meine Mützenbestände zu überprüfen.  Bis jetzt habe ich ja dieses Jahr nur eine Mütze getragen. Meine gestandene grau-melierte, die schon bei einigen Lookbook-Fotos zum Einsatz kam. Gekauft, als mir in der Stadt einmal kalt war… passend zu allem, aber doch ein wenig langweilig auf die Dauer…

Deshalb stelle ich euch einige Mützenmodelle vor. Vielleicht hilft es Euch ein bißchen zu sehen, was es so gibt (das ist hier natürlich nur eine kleine Auswahl), was Euch gefällt und was eher nicht Euer Fall ist – vielleicht ist Euer Schrank ja auch voll genug, oder Ihr wollt noch ein wenig aufstocken.

Es kann natürlich auch sein, dass Ihr zu den Leuten gehört die sagen:“ Danke, ich habe schon  eine Mütze!“ Das finde ich übrigens völlig okay, es gibt sicher wichtigeres… Ich weiß auch nicht, warum es vielen von uns Frauen so verdammt Spaß macht, viele Exemplare von einer Sache zu kaufen….

b1
Die Zufalls-Beanie, gekauft, weil mir gerade kalt war – passt zu allem, ist aber auch ein bißchen langweilig… da geht doch  noch was… War da nicht noch was in den Tiefen meines Schrankes?
b2
Keine Beanie-Mütze, aber ein lustiges Filz-Hütchen. Von einer ,,Unbekannten “ designt, bei ebay ersteigert, weil ich es irgendwie gut fand. Ich trage es gerne, mein Mann findet es ,,schroh“ – macht Euch Euer eigenes Bild…
b3
Groß – alle möglichen Frisuren passen darunter. Handgestrickt – danke, Unbekannte für Deine Mühe…
b4
Das sanfte Altrosé schmeichelt der Gesichtsfarbe, deshalb behalte ich diese Mütze schon seit Jahren…
b5
Eine Mütze, wie man sie schon vor vierzig Jahren getragen hat – eigentlich nix mehr für mich, aber ich habe einen Sohn…
b6
Eines meiner Lieblingsstücke, ein bißchen verspielt mit Straß und Bommel, gemütlich und doch nicht ganz alltäglich… Änliche Modelle hier und hier (günstiger), und hier (hochwertiger)
b7
Cremeweiß mit Schirm – für sonnige, kalte Tage, passt auch zu vielem…
b8
Nochmal Bommel, diesmal zum binden für den perfekten Sitz, mit Streifen und eingestricktem Lochmuster – sie fällt nicht so leicht herunter…
b9
Zum Abschluß das , wie ich finde, schönste Stück. Es ist aus einem Chiffon-Stoff mit Fleece gefüttert. Jemand hat es liebevoll mit Strass besetzt und mit Schleifen in Braun dekoriert. Auch das ist von ebay. Ich finde es klasse, wenn Leute ihre selbstdesignten Stücke verkaufen. Gerne suche ich solche „Sahnestückchen“, die kein zweiter hat… Ähnliche Mützen hier

Nun wünsche ich Euch ein tolles Wochenende! Gewappnet gegen die Unbillen der Natur kann man die Wälder und Parks zu Fuß, mit dem Fahrrad, Hund oder Pferd, alleine oder mit Famile oder Freunden unsicher machen… Eure Gesundheit dankt es Euch! Denn gerade im Winter tut uns die frische Luft doppelt gut!

Alles Liebe,

Eure Nessy

Verfasst von

Ich bin jemand, der meist positiv und neugierig durchs Leben spaziert. Mich fasziniert das Alltägliche wie auch das Besondere und ich bin dankbar, mich mit den schönen Dingen des Lebens wie mit meiner Familie, Pferden und Hunden, Natur und Medizin beschäftigen zu dürfen. Ich bin eine kleine Fashionista und schreibe und zeichne gerne .. Diese Themen lebe ich auch auf meinem Blog ,,Salutary Style" aus... Hello, I´m a girl with lot´s of interests: Not only fashion, beauty and lifestyle but also family, animals, medicine , writing, reading and riding.

31 Kommentare zu „Fashion/Beauty/Lifestyle: Einfache Mützen, verzierte Mützen, Beanies, Long-Beanies

    1. Danke Dir! Kann ich verstehen! Mein Tipp : eine ganz leichte, weite aus Baumwolle (z.B. http://www.ebay.de/itm/NEU-Long-Beanie-XXL-Baumwolle-Unisex-Jersey-Sommer-Mutze-schwarz-grau-Slouch-/161648268719?var=&hash=item25a2fcd5af:m:m-VsOoGImvuH27ojcRnKROQ ). Oder so ähnlich wie die Selbsergenähte. Da gibt es einige tolle Hobyschneiderinnen bei ebay – sowas finde ich toll. Der einzige Nachteil bei diesen sehr weiten Modellen ist dass sie leicht verrutschen, aber ich mag so enge Dinger auch nicht!Aber ich denke, unumgänglich wirds erst bei Minustemperaturen… alles Liebe, Nessy

      1. oh ja, die sieht toll aus, das schaue ich mir näher an, danke für den Tipp 🙂
        Ich habe sehr dicke Haare, daher ist es nicht ganz so tragisch: Im Sommer wirken sie beim Sport leider wie eine furchtbare Wollmütze, im Winter also genau richtig 😉
        Liebe Grüße, Annette

    1. Leider – wie so oft, gibt es genau die nicht mehr… ich habe jetzt noch ein paar Links eingestellt, da ist eine sehr ähnliche nur ohne Strass… Sorry! Trotzdem wünsch ich Dir ein tolles Wochenende!

  1. 🙂 Die cognacfarbene Mütze mit den Strasssteinchen und dem lagen Bommel gefällt mir am besten, liebe Nessy.
    Ich selber trage keine Mützen. Schon als Kind habe ich Mützen wie die Pest gehasst.
    Bei Eiseskälte trage ich höchstens mal ein Stirnband, das gleichzeitig die Ohren schützt.
    Ich habe auch einen Hut, der innen fleecig und außen gegen Regen imprägniert ist. Das Teil trage ich hin und wieder. Aber alles nur, wenn’s wettermäßig gar nicht anders geht.
    Ansonsten müssen mich meine Haare schützen.
    Und wie ich vorher schon sagte, mache Dir bitte keinen Stress wegen der Kurzgeschichte. Wenn sie da ist, ist sie da.
    Schönes Wochenende und ganz liebe Grüße 🙂

    1. Das ist lieb von Dir! Ich finde Mützen auf dem Kopf auch nicht soo supi, wegen der Haare. Irgendwie werden die dann immer platschig. Auf der anderen Seite sind die, die ich vorgestellt habe, nicht sooo eng, sondern überwiegend luftig und kuschelig. Wenn´s richtig kalt wird, werden Mützen bei mir immer attraktiver- dann sind irgendwann auch die Haare egal… Alles Liebe, Nessy

      1. 🙂 Ich wickel mir dann immer ein großes Kaschmir-Woll-Tuch um den Kopf und setze schlimmstensfalls die Kaputze meines Mantels auf.
        Erhol Dich gut und Dir noch einen schönen Abend.
        Liebe Grüße xo 🙂

      2. Das ist natürlich auch klasse! Siehst Du, an Tücher habe ich gar nicht gedacht, aber ich mache sie mir eigentlich nie um den Kopf… Alles Liebe, Nessy

  2. Liebe Nessy, passend zum Wetter habe ich auch meine Mützen wieder raus geholt. Ich habe seit Jahren nur zwei – eine hellgraue und eine dunkelgraue Beanie. Ist eine nicht mehr hübsch, kaufe ich ein fast identisches Modell nach. Seltsam, dass ich bei Mützen so spießig bin. Vor allem wo mir deine Auswahl richtig gut gefällt.
    Vielleicht nehme ich es zum Anlass und ziehe die Tage auch einmal durch die Läden. Inspiration habe ich ja jetzt :).

    1. Es freut mich sehr, dass ich Dich ein wenig inspirieren konnte! Einem Mensch mit Deiner Fantasie dürfte das Aussuchen neuer Modelle sicher nicht schwerfallen! Was ich auch gut finde, sind die kleinen Internetshops, in denen Frauen schöne Mützen kreieren, um sie dann für (relativ) kleines Geld bei ebay zu verkaufen… aber Anprobieren birgt natürlich auf alle fälle weniger Risiko, denn nix ist blöder als eine unbequeme Mütze, die nicht richtig passt… Alles Liebe, Nessy

      1. Du würdest nicht glauben, wie fantasielos und langweilig ich mich kleide. Immer schön auf Nummer Sicher gehen. Wahrscheinlich mag ich deshalb deinen Blog so gerne. :).

        Die Idee der kleinen Internetshops werde ich aufgreifen. Ein Schal oder eine Mütze, die durch Hände gegangen sind, sind schöner zu tragen als die Massenware.

      2. Danke für den lieben Kommentar! Ja, die Vorstellung der kleinen Handarbeitsshops ist schön, finde ich auch und ich unterstütze sie gerne… Ich kann es sehr gut verstehen, wenn einem Kleidung nicht so wichtig ist. Eigentlich gibt es 1001 Sachen, die tatsächlich wichtiger sind! Du drückst Deine Fantasie in Worte aus – und das sehr gekonnt und feinsinnig, dass ich mich immer in Deinen Geschichten verliere …Und wenn Du Freude daran hast, die Kleidung nur anderswo anzusehen, ist das doch auch okay. Ich mag es, in verschiedenen Stoffe und Farben zu schwelgen und mich damit ,,zu schmücken“, ein bißchen bestimmt auch als Ausgleich… Alles Liebe, Nessy

      3. Oh, ich liebe Kleidung schon. Nur bin ich wohl der typisch klassische Typ, der eher schlicht und unauffällig gekleidet ist. Das ist ja das schöne an Mode – sie bietet für uns alle das richtige und das was man selbst nicht trägt, gefällt an anderen ausgesprochen gut.
        Lieben Dank auf für das Kompliment :-* Da wird es gleich noch wärmer am Schreibtisch.

      4. Ja, da hast Dunatürlich recht. Übrigens wenn ich ungeschminkt in Jeans und Rucksack durch München laufen würde, wie ich es auf privaten Reisen tue, würdest Du mich wahrscheinlich nicht erkennen… Schlicht und unauffällig ist´s bei mir auch oft genug! Naja, zugegeben manchnmal auch gerade nicht – je nach Laune… Aber es gibt auch viele ,,Normcore“ Blogs, die sich gerade auf solche Mode spezialisiert haben… Gute Nacht, Nessy

      5. Dann sprich mich bitte unbedingt an, wenn ich dich übersehe. Die Gelegenheit Nessy live zu erleben würde ich mir nur ungern entgehen lassen.
        Liebe Grüße

      6. Wenn ich Dich erkenne… Bilder von Dir sind ja auch ganz schön rar…Aber aktuell ist keine München Tour geplant – aber irgendwann werden wir uns einmal sehen, wenn Du das möchtest… Liebe Grüße, Nessy

      7. Das glaube ich auch… Übrigens habe ich bereits eine Einladung zum Münchner Oktoberfest bekommen… Könnte sein, dass ich hinfahre, wenn nichts dazwischenkommt!

    1. Liebe Miinii! Danke Dir für Seinen lieben Kommentar! Nein, ich dachte auch lange, dass mir keine Mützen stehen würden und habe eine zeitlang deshalb nur Hüte mit breiten Krempen getragen! Aber wenn man die Haare nett drapiert und die Mütze nicht so tief in die Stirn zieht, sieht es doch ganz gut aus… Enge, haubenförmige Mützen sind mir auch heute noch ein Graus, aber die weiten, locker geschnittenen, schön verzierten machen zum Teil wirklich ganz gute Proportionen und die Frisur nicht komplett zu Matsch… ich habe übrigens noch ein paar Lins mit relativ schönen, zum Teil auch günstigen Mützen zugefügt. Alles Liebe, Nessy

    1. Liebe Sabine! Das denke ich von mir eigentlich auch… Und wenn die Haare nicht so nett drapiert sind, sieht das auch ehrlich nicht so gut aus, wie auf den Fotos… Aber ich habe festgestellt, dass die weiteren Mützen auch ganz gut Proportionen ausgleichen können – trotzdem verstehe ich Dich, wenn Du Dich mit Mütze unwohl fühlst! Das mit der Kapuze kann ja durchaus eine Lösung sein, oder aber ein schön drapiertes Tuch, wie mir eine Leserin schrieb… Egal wie, Hauptsache Du kommst fröhlich durch den Winter und das hast Du, wie ich Dich durch Deinen tollen Blog und Deine lieben, patenten Worte kenne, sicher im Griff ! Alles Liebe, Nessy

  3. Tolle Mützen !!!
    Ich habe immer Probleme, welche zu finden.
    Danke für die Inspirationen 🙂
    Liebe Grüsse
    Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s