Fashion: Look of the week – Waitin´for the summer…

Hallo Ihr Lieben!

IMG_2878 (2)
Der Lavendel fängt gerade zu blühen an (rechts oben im Bild).

Heute möchte ich Euch eine kleine Flucht aus dem regnerischen, kühlen Februar gönnen und einen kurzen Einblick in die Leichtigkeit des vergangenen Sommers gewähren. Wenn Ihr wollt, nehmt Euch eine Tasse Kaffee oder Tee und lasst uns ein wenig plaudern, wärend es draußen unwirtlich stürmt und regnet…

Irgendwie habe ich Euch diesen Look noch nie vorgestellt, wobei ich ja schon des Öfteren festgestellt habe, dass unsere Mode immer unabhängiger von „Zeit und Raum“  wird! Durch das Internet sind wir globalisiert. Unsere Mode kommt aus China oder anderen Ländern, die andere Klimazonen und Jahreszeiten haben, wie wir. So ist es kein Problem, zu jeder Zeit für jede Zeit etwas zu erstehen. Dann muß man sich nur ein paar Stunden in den Flieger setzen und schon kann man im Bikini am Strand sitzen, während bei uns die Schneeflocken tanzen… Man kann auch einfach die Augen schließen, oder aber sie öffnen und die Wärme, die die Bilder austsrahlen und den Duft der Blüten und des Lavendels genießen…

DSCN0235
Aktuell haben in unserem Garten die Gänseblümchen beschlossen, das ganze Jahr über, auch im Winter zu blühen!

Warum ich diesen Look ausgewählt habe? Weil mir eine liebe Kommentatorin (gibt es das Wort überhaupt?) zu Recht durch ein resistentes  Blümchen, dass dem Winter getrotzt hat, Bild anbei, gesagt hat, dass meine Looks nicht eben soo sexy sind… Da habe ich meine Bilder durchgeschaut und festgestellt, dass sie ja schon ein klitzekleinwenig recht hat…  Also Andrea, just for you, den sexiest Look, den ich gefunden habe,  aber Hallo! Na ja, äähm, zugegeben mit Luft nach oben…  Aber wo nix ist, kann man auch nichts holen und als sexy Vamp bin ich halt nicht geboren…

IMG_2877 (2)
Suchbild: Wo hat sich das kleine Hündchen Aimée versteckt? Tipp: Was fängt gerade zu blühen an? Zugegeben, wollte ich Euch ein wenig von der nicht ganz so eleganten Beinstellung ablenken. 

Der Halskragen ist von einer Frau aus den Philippinen, die mit dem Verkauf ihr Geld verdient. Eine gute Freundin hatte sie besucht und mir den Kragen mitgebracht. Obwohl man solche Krägen auch hier kaufen kann, erinnert er einen so daran, dass diese Familie mit dem kleinen Textilladen tatsächlich mit fünf Leuten in einer Zwei-Zimmer-Hütte wohnt und sich über jede Mahlzeit freut, die das Budget hergibt…

Aber modisch sind sie immer tipi-top gestylt! Lieber verzichtet die Dame des Hauses auf ihre Essensportion als auf ihren Nagellack. Ich finde es übrigens interessant, wenn ich bei Lookbook die Mode anderer Länder und deren „Hintergründe“ ansehe!  Das zeigt mir wieder, dass Mode viel mehr ist, als nur etwas zum Warmhalten. Sie ist Ausdruck der Persönlichkeit. Und wenn wir schon dabei sind. Sie wissen, wie man sich sexy zurechtmacht, die Phillipinas! Sie fühlen sich dabei aber nicht „degradiert“, wie unsereins sich mit diesen Kleidern fühlen wurde, sondern sind stolz auf ihre Ausstrahlung und Wirkung besonders auf Männer, weil sie ihnen erlaubt, mit dem anderen Geschlecht „zu spielen“, ja, eine gewisse Art von Macht auszuüben!

Was nun keinesfalls heißen soll, dass ich es gutheiße, wie diese Frauen auf der anderen Seiten gerade diesbezüglich ausgenutzt und gedehmütigt werden! Aber die Regierung ist dabei, die Rechte der Frauen zu stärken und aufzuklären, wobei sicherlich noch viel geschehen muß!

Kommen wir zurück zu unverfänglicheren Themen …

Die Leinen-Shorts wird vorne gebunden. Zum Bügeln ist das zwar nicht so toll, trägt sich aber so und sieht, wie ich finde, sehr edel aus ;-).  Außerdem ist sie vorne verdeckt, sodaß man auf den ersten Blick nicht sieht, ob das ein Minirock oder eine Shorts ist – irgendwie ist es tatsächlich beides… Dann hat sie noch diese netten Täschchen an der Seite, in denen man nur leider nichts unterbringen kann. Wozu sie da sind? Weiß ich leider auch nicht! Damits schee is? Hhm.

Das Top ist aus mercierter  Baumwolle mit einer Kleinen Spitze verziert, die man wegen des Kragens leider nicht sieht. Dazu muß ich sagen, dass ich Tops nie „solo“ trage… Dazu bin ich einfach zu prüde und außerdem gefallen mit meine Schultern nicht sooo gut. IMG_2885 (2)

Die bunten Armbändchen mit Holz-und Stein-Perlen  habe ich in vielen Farben und ziehe einfach die an, die farblich gerade passen. Ich mag den natürlichen Charme, den sie versprühen, das passt irgendwie zu mir!

Die Halskette haut auf den Putz, keine Frage,  da aber dieses Outfit sonst relativ zurückhaltend ist, finde ich sie schön dazu. Warum sollte mir auch ein wenig Bling Bling nicht gefallen dürfen? Schließlich bin ich eine Frau. Bei Männern wäre so etwas völlig daneben, wenn man nicht als Maya-König vor 3000 Jahren gelebt hat, oder sich als Crossdresser outet. Allerdings legen die Crossdresser die ich kenne, Wert auf hohe Qualität, da kann das Teilchen denke ich, nicht so mithalten. Ich übrigens eigentlich auch, aber bei manchen Teilen werde ich halt schwach…IMG_2860 (2)

Die Tasche hingegen ist wieder orginal Campomaggi und ich liebe sie, weil sei genau die richtige Mischung zwischen altmodischer Spießigkeit und italienischen Pepp hat. Außerdem mag ich die Nieten, Vintage Look und – dass mein Laptop locker hineinpasst.

Der kleine Collie-Anhänger ist eine Hommage an eine alte gute, nein sehr sehr gute Freundin, die „über die Regenbogenbrücke gegangen ist“, wie das die Hundemenschen so schön ausdrücken. Schluchz!

Die Schuhe kennt ihr vielleicht schon, es sind die Antistress-Pumps von Rieker mit Nieten. Meine absoluten Lieblingstreter, weil sie zu vielem passen und ich darin sehr gut und lange laufen kann, was bei den meisten eleganten Schuhen mit etwas Absatz ja nicht der Fall ist.

Ich erinnere mich einmal an eine Besichtigungstour in Berlin über vier Stunden – Hackelsche Höfe! Darüber gibt es bekanntlich unheimlich viel zu erzählen! Irgendwann hatte ich die Wahl zwischen Barfuß gehen und Make up erneuern, da mir die Tränen in den Augen und kurz vor dem Ausbruch standen… Was ich tat? Nach, wie gesagt, 4 Stunden entdeckte ich so einen schönen Friedhof mit Bänken, in dem mitten in Berlin die Vögel zwitscherten…  das war für mich, als bekennendes Landei, die Oase in der Wüste! Ich entfernte mich einfach peu a peu von der Gruppe ohne irgendein Aufsehen zu erregen. Ich überlegte mir gerade noch, wie ich mein Verschwinden beim Abendessen erklären sollte, als  ich nach zwei Stunden, in denen ich die Natur genossen hatte, die Truppe wieder von Ferne erblickte. Ich pirschte mich einfach wieder von hinten an. Die Leute waren alle schon so ermüdet, dass sie mein Verschwinden gar nicht bemerkt hatten. Frech stellte ich dem Fremdenführer die erste Frage des Tages nach Fakten, die ich gerade im Laptop gelesen hatte. Er war ganz schön baff und die anderen auch… IMG_2868 (2)

Da fällt mir ein, nächste Woche bin ich in wieder in Berlin. Vielleicht bringe ich Euch ein paar schöne Bilder mit … mal sehen…

Eine wunderschöne Woche wünscht Euch Eure Nessy

 

Veröffentlicht von

Ich bin jemand, der meist positiv und neugierig durchs Leben spaziert. Mich fasziniert das Alltägliche wie auch das Besondere und ich bin dankbar, mich mit den schönen Dingen des Lebens wie mit meiner Familie, Pferden und Hunden, Natur und Medizin beschäftigen zu dürfen. Ich bin eine kleine Fashionista und schreibe und zeichne gerne .. Diese Themen lebe ich auch auf meinem Blog "happinessygirls" aus... Hello, I´m a girl with lot´s of interests: Not only fashion, beauty and lifestyle but also family, animals, medicine , writing, reading and riding.

17 thoughts on “Fashion: Look of the week – Waitin´for the summer…

  1. Hallo Nessy, dieser Halskragen ist ja wirklich kleidsam über einem Top. Der Rock ist cool mit der … nein, eine Shorts ist es ja! Sehr praktisch jedenfalls. Die übermütige Tasche unten am Saum gefällt mir gut, weil sie frech aus dem Rahmen rutscht. Du kannst das auch gut tragen, wie ich finde.
    Sei froh, dass wir nicht die gleiche Größe haben, sonst hätte ich mich kommende Nacht zu Dir geträumt und mir ein Teil (ich bin ja bescheiden) stibitzt. 😉
    Liebe Grüße – Samtmut

    1. Danke für Deinen super-lieben Kommentar. Ehrlich gesagt ist der Hosenrock oder wie man das Ding nennen möchte in irgendeiner Kiste… so schnell könnte ich Dir jetzt gar nicht sagen, wo… Vielleicht treffe ich ihn ja im Traum und Dich gleich dazu, da ist alles möglich und dann passt er Dir auch! Alles Liebe, Nessy

  2. Liebe Nessy, Du vermischt Mode mit Geschichte und Politik. Das ist ein wirklich interessanter Spagat, auch für Männer 😉 Sexy ist eine Frau nicht durch Textilien, sindern durch ihr Wesen, ihren Augenaufschlag, durch eine Geste und …, ach, frag einfach Deinen Mann, er wird es sicher beststätigen. Dir eine glänzend gute Woche 🙂

    1. Du hast einmal wieder alles hervorragend verstanden und analysiert! Mode an sich ist zwar „interessant“; sieht man aber nur die Kleider, empfinde ich es irgendwie zu banal, deshalb habe ich es diesmal mehr wie eine Unterhaltung beim Kaffeekränzchen aufgebaut, mit Gedanken zu den einzelnen Stücken, die sich nicht nur auf den Stoff beziehen… Ja, ich denke, mir ist am wichtigsten, dass der, der die Bilder anschaut, denkt, da ist ein Mensch der fröhlich ist und Freude empfindet, der schon etwas erlebt hat, aber immer noch positiv ist und das durch die Kleider unterstützt. Der Sexy Vamp war nie in meinem Repetoire und ich denke, dass kann man auch einfach frei zugeben. Schließlich möchte ich auch nicht gerade die Leserschaft, die das erwartet, sondern Menschen, für die die „relative Schönheit der Fröhlichkeit“ nur ein Aspekt des Ganzen ist…

  3. Liebe Nessy,
    Du bist nicht die Einzige, die sich letzte Woche von mir hat triggern lassen …oder anders ausgedrückt: Noch ein Fettnapf – ick freu mir 😀
    Und das, wo ich Deinem Blog doch eigentlich folge wegen der Health-Schiene, weil die anderen Kategorien ja sehr subjektiv ausgerichtet sind. Auch, was sich in Deinem Kleiderschrank befindet, hat den Weg dahin ja wegen Deines Geschmacks gefunden. Und ja, Du hast eine tolle Figur und Dein Stil ist sehr praktisch ausgerichtet. Den Hund habe ich auch gefunden und Tasche und Tuch finde ich genial. Merkst du’s ? Ich versuche sehr diplomatisch zu sein ;-D . …und hoffe, es gelingt.
    Deine Beschreibung des Ganzen ist aber letztendlich das Meisterstück. Wie Du Fäden auftust und wieder verknüpfst, und doch am Ende alles rund und stimmig ist, mag ich wirklich sehr.
    Beinahe hätte ich übrigens vor einiger Zeit hier in HH High-Heel-Trainings für Crossdresser angeboten 😉 …das Angebot an Dich steht aber *megagrins*. Das geht für mich sehr in die von Dir beschriebene Richtung, mit seinen Reizen zu spielen. Ich freu mich drauf, ehrlich ❤
    Eine schöne Woche wünsche ich Dir und liebe Grüße von Andrea

    1. Hallo Andrea! Wow ! Total lieb, wie Du das geschrieben hast! Aber ich bin jemand, der mit guter Kritik umgehen kann – und Du hast ja lediglich gesagt, dass Deine Richtung etwas sexier ist! Also,sicher kein Fettnapf. Aber Du siehst, ich bemühe mich…Was hälst Du allerdings von einem Gastartikel. „Sexy muß nicht billig sein- Wege zum attraktiven Outfit!“
      Du kannst das Ganze natürlich auf Deinem Blog ankündigen, un dich verlinke auch auf Deinen Blog… also natürlich nur, wenn Du Lust hast. Oder aber: „Wie lüft man sicher und bequem in High Heels? – Antwort auf die Quadratur des Kreises… “ Das würde mich wirklich freuen und neue Impulse finde ich immer erfrischend. Mit der Umsetztung eines Live Kurses wird es ja wahrscheinlich eher schwierig… WO wohnst Du eigentlich?
      Falls Du aber keine Lust auf Artikel hast, ist es natürlich auch völlig ok! Schreib mir einfach, was Du davon hälst! Hab eine tolle Woche, Nessy!

      1. Danke Dir 🙂 …zum Heels Thema mach ich gern mal was fertig, kann aber etwas dauern. Ich melde mich dann, versprochen. Zuhause bin ich im Speckgürtel der schönsten Stadt der Welt, obwohl ich nicht übern s-pitzen S-tein s-tolpere *grins*
        Dir auch eine tolle Woche,
        Andrea

  4. Oh schön, du entführst uns in den Sommer! Kann ich heute gut gebrauchen und hab gehört die nächsten Tage gibt es Mistwetter pur. Besonders gefällt mir dieser ausgefallene Kragen. Ich glaube nicht, dass ich etwas vergleichbares schon einmal wo gesehen habe.
    Viel Freude in Berlin, Ela

  5. Guten Morgen Nessy, toller post. Du hast das super verpackt . Na Dein Outfit ist natürlich auch toll. Mir gefällt es dass Du Teile trägst diebesonders sind wie diesen Kragen. Damit tust Du Gutes und siehst auch noch phantastisch aus.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

  6. Liebe Nessy,
    vielleicht ist es Dir schon aufgefallen, dass ich mich in letzter Zeit ein wenig rar gemacht hatte, aber das lag nicht an Deinen tollen Beiträgen, sondern an meiner knappen Zeit. Aber was habe ich da alles versäumt! Da muss ich mich erst ein wenig durcharbeiten. Aber so viel sei schon einmal gesagt: Nur, weil Du nicht mit megakurzen Miniröcken und 16 cm Heels herum stöckelst, heißt das noch lange nicht, dass Du nicht sexy bist! Und dieses Outfit beweißt es wieder einmal! WOW, Frau Doktor! Sehr sexy 😉

    Alles Liebe,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    1. Liebe Nadine, mir geht es ja oft ähnlich mit der Zeit… Bei Deinen Beiträgen schaue ich öfters vorbei und denke, da muß ich nachher noch was schreiben und das vergeß ich es doch wieder. danke jedenfalls für den lieben Kommentar! Alles Liebe, Nessy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s