Gesundheit: Verhütung nach ungeschütztem Sex : “ Pille danach “ / Kupferspirale / Kupferkette / War ich überhaupt fruchtbar?

Hallo Ihr Lieben,

  • „Alles war soo schön und dann ist es einfach passiert…“
  • „Blöd gelaufen – Gummi gerissen!“
  • „Wir hatte Alkohol getrunken und erst am nächsten Morgen haben wir gemerkt, dass wir ja gar nicht verhütet haben…“
  • „Habe mein Schaum-Zäpfchen vergessen!“
  • “ Nach dem Verkehr habe ich gemerkt, dass ich ja vor ein paar Tagen die Pille vergessen hatte!“
  • “ Ich hatte letzte Woche ein paar Tage Magen Darm Grippe mit Durchfall und Erbrechen…  Wirkt dann die Pille etwa  nicht mehr?“
  • „Mir ist die Pille ausgegangen“
  • „Ich war krank und mußte Antibiotika nehmen…“

Solche Sätze schildern Situationen, bei denen man nicht mehr sicher ist, ob ein ausreichender Verhütungsschutz während des Verkehrs bestanden hat oder nicht. Vielleicht ist es Euch ja auch schon so ergangen…

Aber glücklicherweise gibt es ja, die „Pille danach“ ohne Rezept in der Apotheke (Einschränkung Alter, „Zeit“,  siehe unten).

Eigentlich wissen die meisten ja schon,  worum es geht. Allerdings gibt es immer wieder Neuerungen, weshalb ich es sinnvoll fand, nocheinmal das Wichtigste zusammenzustellen. Ich habe auch zwei gute Artikel verlinkt (siehe unten), weil ich möchte, dass Ihr ohne viel Bla Bla schnell die Informationen bekommt, die Ihr in „dieser Situation“ braucht.  Wie immer gilt: Für die verlinkten Artikel übernehme ich keine Haftung!

Zudem habe ich herausgearbeitet, warum es sein kann, dass die „Pille danach“ nicht funktioniert und was man dann machen kann und  in welchen Zeiten des Zyklus eine Schwangerschaft am wahrscheinlichsten ist. Das steht oft nicht so eindeutig in den anderen Artikeln…  Grundsätzlich sollte aber unabhängig vom Zeitpunkt des ungeschützten Verkehrs Nachverhütung stattfinden, wenn eine Schwangerschaft unerwünscht ist, da der Zyklus auch einmal großen Schwankungen unterliegen kann!

Die Fakten :

Hatte man ungeschützten Geschlechtsverkehr, kann man innerhalb von 3 (Levonorgestrel, „PiDaNa „) bzw. 5 Tagen (Ulipristalacetat, „ellaOne“) nach dem Geschlechtsverkehr mit der “ PILLE DANACH“ noch nachträglich verhüten. Die Hauptindikation von Levonorgestrel ist der Preis. PiDaNa kostet um 18 Euro (ohne Gewähr), ellaOne liegt bei 35 Euro. Außerdem empfiehlt sich Levonorgestrel bei stillenden Müttern. 8 h nach Einnahme kann  wieder gestillt werden, bei Ulipristalacetat kann die Milch vom Säugling erst wieder nach einer Woche getrunken werden.. Die Sicherheit nimmt dabei ab, je später man sie nimmt, deshalb sollte man sie sich so früh wie möglich besorgen! Sie liegt bei Ulipristalacetat bei 75-84 %, bei PiDaNa bei 55-60% (Quelle siehe unten).

Kurz gesagt, spaziert man also in die nächste offene Apotheke und bekommt  nach einer genauen Erläuterung des Medikamentes und der Vorgehensweise sowie nach Prüfung der Gegenanzeigen eine der beiden Pillen rezeptfrei (Achtung jünger als 20 Jahre, siehe unten) in die Hand gedrückt. Nach Einnahme kann es manchmal zu leichtem Unwohlsein oder Kopfschmerzen kommen, in der Regel sind die Nebenwirkungen aber gut auszuhalten (siehe Link unten zu Nebenwirkungen und Gegenanzeigen),  dann hat sich das „Problem“ erledigt. Hat man die Pille ein- oder mehrmals vergessen, nimmt man sie  ganz normal weiter, muß aber zusätzlich z.B. mit einem Kondom verhüten. Die Periode setzt meistens zum gewohnten Zeitpunkt ein, kann aber auch deutlich früher oder später eintreten. Ist man mehr als eine Woche überfällig, sollte ein Schwangerschaftstest durchgeführt werden.

Wann funktioniert die „Pille danach“ nicht, obwohl man sie richtig angewandt hat?

Obwohl die Präparate relativ sicher sind , kann das vorkommen und zwar, wenn der Eisprung fast zum gleichen Zeitpunkt stattgefunden hat, wie der ungeschütze Geschlechtsverkehr! In diesem Fall kann noch die Kupferspirale (Nova T, Multiload, ca 200 Euro) oder Kupferkette (Gynefix, ca 300 Euro) zur Anwendung kommen. Sie hat einen Doppeleffekt:

  1.  Phase: Störung der Spermium-Eizell-Interaktion zur Verhinderung einer Befruchtung;
  2. Phase:  Die Einnistung einer befruchteten Eizelle würde verhindert werden
    (nidationshemmend bzw. implantationshemmend)

Ein Vorteil ist, dass diese Systeme bis zu 5 Jahre liegen bleiben können. Die Kupferkette kostet zwar mehr, kann auch bei jüngeren Frauen und Mädchen zur Anwendung kommen. Die Sicherheit liegt bei 99% (Quelle siehe unten) und ist innerhalb des 5 Tage Fensters gleichbleibend. Das Einsetzen kann unter Umständen schmerzhaft sein, ggf. kann es zu einer verstärkten Regelblutung kommen.

Die „Pille danach“ kann auch aus weiteren Gründen ihren Dienst versagen, z.B. bei mangelhafter Wirkstoffaufnahme. Deshalb empfielt sich bei Erbrechen oder Durchfall innerhalb 3 h nach der Einnahme, sie erneut zu besorgen und einzunehmen! Auch ein erhöhtes Gewicht kann zu Therapieversagen führen.

Notfallnummern :

Notdienst Hotline Bereitschaftsapotheken
0800 00 22 833
Hotline zur Pille Danach
0800 528 28 28
(24h)
Besonderheit Jugendliche unter 20 Jahren:
Die Kosten bei gesetzlich versicherten Frauen unter 20 Jahren werden von der Krankenkasse übernommen. Die Voraussetzung ist, dass  sie sich die „Pille danach“ ärztlich verschreiben lassen. 18- und 19-Jährige müssen allerdings die Rezeptgebühr selbst bezahlen. Mädchen unter 14 Jahren brauchen die Zustimmung ihrer Eltern, wenn sie die „Pille danach“ kaufen oder verschrieben haben wollen, danach entscheidet der Apotheker, ob er das Medikament dem Mädchen ohne Zustimmung gibt oder nicht.
Hotline Ärztlichen Bereitschaftsdienst
116117
(24h)

Links zu ausführlichen Infos und speziellen Fragestellungen, Gegenanzeigen und Anwendungsbeschränkungen:

https://pille-danach.de/notfall

http://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungspannen/pille-danach/

 

Wann im Zyklus ist das Entstehen einer Schwangerschaft bei Geschlechtsverkehr wahrscheinlich?

Die Pille danach kann grundsätzlich an jedem Tag im Zyklus angewandt werden. Zur Sicherheit sollte dies auch geschehen, wenn es irgendwie möglich ist! 

Trotzdem hier noch einmal die Berechnung der Fruchtbaren Tage:

Wann ist der Eisprung? Normalerweise wird von einem 28 Tage Zyklus ausgegangen. Ist der Zyklus aber verlängert oder verkürzt, rechnet man damit , dass er 14 Tage vor Eintritt der nächsten Periode stattfindet (was aber auch nicht immer der Fall ist). Bei Verlängertem Zyklus ist er entsprechend später (z.B. 32 Tag zwischen den beiden Tagen der ersten Periode ist er also am 32-14  = 18. Zyklustag) , bei verkürztem Zyklus entsprechend eher (z.B. wäre bei nur 24 Tagen Zyklüslänge der Eisprung am 24-14 = 10. Zyklustag)

Wie lange ist Befruchtung möglich? Die Eizelle der Frau ist nur wenige Stunden nach dem Eisprung befruchtungsfähig, das Spermium des Mannes kann etwas 72 h in der Gebärmutter überleben, im Extremfall bis zu 6Tagen.

Gehen wir nun von einem wirklich regelmäßigen Zyklus aus (der in der Natur aber leider eher selten vorkommt, da er durch viele Faktoren beeinflusst werden kann), so wäre

Der Beginn der fruchtbare Zeit frühestens am 14-6 = 8. Zyklustag

Das Ende frühestens am 14+max 1=14./15. Zyklustag

Würde man bei regelmäßigem 28 Tage Zyklus schwanger werden wollen, wären die Aussichten auf eine Schwangerschaft also am höchsten in folgenden 3 Tagen des Zyklus:  vom 14-3 = 11. Zyklustag bis 14. Zyklustag

Gehen wir nun bei relativ regelmäßigem Zyklus von einer Schwankung +/- 4 Tage aus (d.h. von einer reellen Zykluslänge von 24-32 Tage) hätte man, wenn der Geschlechtsverkehr stattfände

außerhalb der Möglilchen Zeitspanne der Befruchtung,

also vor dem 14-6-4 = 4. Zyklustag und nach dem14+1+4 = 19. Zyklustag 

nur eine sehr geringe Befruchtungswahrscheinlichkeit.

Je nach Grund der Angst vor Schwangerschaft kann man nun mögliche Rückschlüsse auf die Wahrscheinlichkeit des Eintretens einer Schangerschaft ohne Einnahme der „Pille danach“ ziehen:

Z.B. Fehler Pilleneinnahme: Hat die Frau die „Pille“ nach dem 14. Zyklustag vergessen, wurde der Eisprung wahrscheinlich schon unterdrückt… Darauf darf sich aber, wie schon gesagt, nicht verlassen werden.

Anders ist es, wenn die Frau in den 7 einnahmefreien Tagen, bei sonstiger regelmäßiger Pilleneeinnahme Geschlechtsverkehr hatte: Dann braucht sie die Pille danach natürlich nicht nehmen. In dieser Zeit ist Verhütungsschutz gegeben.

Da das Ganze doch etwas komplex ist, empfiehlt es sich bei Unsicherheiten, die Hotline (oben bei Telnr.) anzurufen.

Ich hoffe, ich konnte die ein oder andere Unklarheit beseitigen. Das Beste ist natürlich immer noch, vorher zu verhüten, da die „Pille danach“, wie übrigens auch die „normale“ Pille, ja nicht vor Geschlechtskrankheiten schützen kann und es für den Körper auch nicht soo tol istl, dauernd mit der „Pille danach“ konfrontiert zu werden…

Auf alle Fälle  wünsche ich Euch, bei allem was Ihr tut, ein glückliches Händchen und eine tolle Zeit!

Eure Nessy

 

Quelle der Sicherheitsprozentzahlen: Deutsche Gesellschaft für Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin (DGGEF) e.V. und Berufsverband der Frauenärzte (BVF) Thomas Rabe und Christian Albring: Notfallkontrazeption – ein Update S. 2 – Update vom 4.02.2013

 

 

 

Veröffentlicht von

Ich bin jemand, der meist positiv und neugierig durchs Leben spaziert. Mich fasziniert das Alltägliche wie auch das Besondere und ich bin dankbar, mich mit den schönen Dingen des Lebens wie mit meiner Familie, Pferden und Hunden, Natur und Medizin beschäftigen zu dürfen. Ich bin eine kleine Fashionista und schreibe und zeichne gerne .. Diese Themen lebe ich auch auf meinem Blog "happinessygirls" aus... Hello, I´m a girl with lot´s of interests: Not only fashion, beauty and lifestyle but also family, animals, medicine , writing, reading and riding.

9 thoughts on “Gesundheit: Verhütung nach ungeschütztem Sex : “ Pille danach “ / Kupferspirale / Kupferkette / War ich überhaupt fruchtbar?

    1. Ungewollt schwanger werden „müssen“ wir Mädels natürlich nur in seltensten Ausnahmefällen … Gerade auch, wenn man eben die Möglichkeit der „Verhütung im nachhinein“ noch dazunimmt. Allerdings sind wir alle nur Menschen. Und tendieren dazu, manchmal auch völlig irrational zu handeln, gerade bei so emotionalen Themen wie Liebe, Sex und Schwangerschaft…Alles Liebe, Nessy

      1. Wir hatten mittlerweile ein paar Schülerinnen, 8. und 9. Klasse, die sich einfach zu blöd zum Verhüten angestellt haben, das meinte ich eher mit meinem Satz :mrgreen: .
        Liebe Grüße zurück,
        Anna-Lena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s